Perfect Passion - Feurig
 - Jessica Clare - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

9,90

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Liebesromane
335 Seiten
ISBN: 978-3-404-17325-9
Ersterscheinung: 12.11.2015

Perfect Passion - Feurig

Roman
Band 4 der Reihe "Perfect Passion"
Übersetzt von Kerstin Fricke

(10)

Oh nein! Den ersten Eindruck bei ihrem neuen Boss, dem Milliardär Griffin Verdi, hat Maylee gründlich verbockt. Warum musste er sie an ihrem ersten Tag auch gleich mit auf Geschäftsreise nehmen? Maylee hat Angst vorm Fliegen und hat deshalb ein Beruhigungsmittel geschluckt. Dummerweise hat ihr das blöde Medikament nicht nur die Angst, sondern auch gleich alle Hemmungen genommen. Auf dem Beipackzettel stand aber auch kein Warnhinweis: Achtung! Nicht in der Nähe eines unterkühlten, aber ausgesprochen sexy Milliardärs einnehmen!

Rezensionen aus der Lesejury (10)

MalliMou1706 MalliMou1706

Veröffentlicht am 17.03.2018

Wie schön... lustig und prickelnd

Griffin muss zu einer Hochzeit seiner Cousine. Weil aber gerade jetzt seine Assistentin krank geworden ist, wird Maylee Assistentin von Hunter, wohl Griffin leihweise unter die Arme greifen müssen.

Maylee ... …mehr

Griffin muss zu einer Hochzeit seiner Cousine. Weil aber gerade jetzt seine Assistentin krank geworden ist, wird Maylee Assistentin von Hunter, wohl Griffin leihweise unter die Arme greifen müssen.

Maylee soll Griffin auf einen Termin begleiten, wofür sie mit dem Flugzeug fliegen müssen. Da Maylee unter Flugangst leidet, hat sie sich Beruhigungsmittel besorgt. Aber durch das Beruhigungsmittel verliert Maylee nicht nur die Flugangst sondern gleich auch jegliche Hemmungen.

Maylee ist zwar sehr gut organisiert, aber der Vorfall im Flugzeug war nur der Anfang. Griffin findet immer einen Grund Maylee zu tadeln. Besonders ihren Kleidungsstil beanstandet Griffin immer wieder auf‘s Neue, ohne zu ahnen, wie sehr er Maylee damit vor den Kopf stößt.

Maylee wächst Griffin trotz den ganzen Mängeln ans Herz. Sie gibt sich unendlich viel Mühe ihm alles recht zu machen. So kommt es wie es kommen muss: Griffin verliebt sich in Maylee.

Ich finde diese chaotische und manchmal schüchtern überdrehte Maylee echt sympathisch. Das Buch liest sich in einem Ritt durch. Der Schreibstil ist leichtfüßig und kommt gleich auf den Punkt. Ich hatte beim Lesen gleich Kopfkino. Witzig und charmant sowie die Erotik kommen nicht zu kurz.

Mir ist die Geschichte (eigentlich bisher alle von Jessica Clare) so liebreizend, dass ich nicht aufhören kann sie zu lesen. Es ist natürlich ein bisschen diese typische Story vom Aschenputtel. Aber ganz ehrlich: Ich liebe es!!! Es ist so naiv und so frauentypisch, dass diese Schnulzen mir unheimlich gefallen.

Was ich ganz besonders toll finde ist nicht nur der Schreibstil – der lässt sich gute weglesen – sondern auch, wie sie es mal wieder geschafft hat, die zwei komplett verschiedenen Welten zu vereinen.

Fazit: Eine schöne leichte, neckische Strandlektüre für Zwischendurch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Solara300 Solara300

Veröffentlicht am 13.01.2017

Wenn es knistert, dann hier.... ;)

Kurzbeschreibung
Maylee Meriweather bekommt überraschend das tolle Angebot bei Griffin Verdi als seine persönliche Assistentin zu arbeiten.
Allerdings muss sie ihn zu einer Familienfeier begleiten, das ... …mehr

Kurzbeschreibung
Maylee Meriweather bekommt überraschend das tolle Angebot bei Griffin Verdi als seine persönliche Assistentin zu arbeiten.
Allerdings muss sie ihn zu einer Familienfeier begleiten, das heißt sie muss einen mehrstündigen Flug auf sich nehmen und das bei ihrer Flugangst.
Als ob sie wegen diesen Job nicht schon genug nervös wäre, hat sie diesen Mr. Verdi noch nicht einmal kennengelernt. Sie nimmt Tabletten gegen ihre Flugangst und trinkt danach noch Cocktails um sich zu beruhigen.
Was danach folgte erfährt sie am nächsten Tag von ihrem überaus sexy jedoch äußerst unterkühltem und abweisendem neuen Chef der absolut nicht begeistert ist von seiner neuen Assistentin.



Cover
Das Cover ist wieder ein richtiger Eyecatcher und fällt sofort ins Auge. Ich finde es wieder absolut gelungen und passend zum Inhalt und Titel.
Schreibstil
Die Autorin Jessica Clare
hat mich auch hier wieder mit ihrem fantastischen Schreibstil sofort gefangen genommen.
Flüssig, Humorvoll und bildhaft beschrieben tauchte ich sehr schnell ein in die Geschichte und hatte via Kopfkino alles vor meinen Augen.
Die Charaktere sind sehr klar und liebevoll gezeichnet und ich sah Griffin in seiner steifen und förmlichen Art förmlich vor mir, absolut authentisch. :D


Meinung

Wenn es knistert, dann hier.... ;)
Die 24 jährige Maylee Meriweather bekommt die einmalige Chance als persönliche Assistentin für den Viscount Montagne Verdi zu arbeiten.
Eine große Familienfeier steht bevor, die Hochzeit seiner Cousine Kronprinzessin Alexandra Olivia III. mit Hollywood Actionstar Luke Houston. Zu diesem gesellschaftlichen Ereignis muss er nach Hause nach Bellissime fliegen und ausgerechnet jetzt wird sein Assistent und persönlicher Diener Kip Rothwell krank.
Maylee freut sich über die Möglichkeit solch ein großes Ereignis aus nächster Nähe mit zu erleben, zudem ist sie aufgeregt und nervös.
Sie kennt ihren neuen Chef noch nicht und die Flugangst setzt ihr zu, so nimmt sie im Flieger eine Tablette gegen ihre Flugangst. Danach trinkt sie einen Cocktail den die Stewardess ihr serviert, an den Rest kann sie sich am nächsten Tag nicht mehr erinnern.
Sie erwacht in einem großen Bett und steht kurz darauf einem äußerst schlecht gelaunten und abweisenden, jedoch äußerst sexy Mann gegenüber, der ihr genüsslich ihre nächtlichen Verfehlungen aufzählt und ihr jegliche Manieren und Kompetenz abspricht.
Doch Maylee lässt sich nicht verunsichern und nimmt ihm schnell den Wind aus den Segeln, er mag sie vielleicht als Hinterwäldlerin ansehen, doch das sagt nichts über ihre Kompetenz aus. Auch hat sie innerhalb kürzester Zeit festgestellt das ausgerechnet Griffin Verdi, noch nicht mal in der Lage ist eine Krawatte zu binden auch absolut keine Ahnung von seinen zahlreichen Terminen hat. Sie weiß dass er ohne sie völlig aufgeschmissen ist und das macht sie ihm sehr schnell klar.
Maylee ist ein toller Charakter, sie ist kämpferisch, optimistisch, knüpft schnell neue Kontakte und kann mit ihrem freundlichen Wesen überzeugen. Innerhalb kürzester Zeit schafft sie es für ihn unentbehrlich zu werden, sie lässt sich auch von seiner Arroganz und verletzenden Art nur kurz verunsichern.
Griffin besitzt viele Facetten. Er ist arrogant, überheblich, gewohnt Befehle zu geben und ein Snob durch und durch. Er hält sich für Selbstständig und Unabhängig, dabei ist er nicht fähig ohne Hilfe klar zu kommen. Es ist schön zu sehen wie seine Schale langsam aufbricht und er neue Seiten von sich zeigt.
Maylee tut ihm gut, sie zeigt ihm eine neue Sicht auf, stellt quasi seine Weltanschauung auf den Kopf.
Ihr Vorurteilsfreier Umgang mit anderen Menschen, ihre Natürlichkeit und ihre Begeisterung selbst für die kleinen Dinge bringen ihn zum Nachdenken. Sie verstellt sich nicht, sie ist einfach nur sie selbst und sie schafft es ihm ohne viele Worte zu zeigen wenn er mal wieder über das Ziel hinausgeschossen ist und sie verletzt hat.
Ihre Annäherung erfolgt langsam, doch es knistert und prickelt von Beginn an heftig zwischen ihnen. Seine steife versnobte Art steht ihnen oft im Weg, doch sie weicht langsam und er zeigt sich beschützend und fürsorglich.
Es macht Spaß sie auf ihrem Weg zu begleiten und mit zu verfolgen wie sie einander kennen lernen und immer neue Seiten an dem anderen entdecken.
Fazit
Ein fantastischer Liebesroman der mich mit seiner prickelnden Erotik, seinem Humor und Gefühl begeistert und mitgerissen hat.
Absolut empfehlenswert!!

5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HappyEndBuecherdeNicole HappyEndBuecherdeNicole

Veröffentlicht am 15.09.2016

Achtung Lachfältchengefahr! Umwerfend witziger 4. Teil der „Billionaire Boys Club“ Reihe, der mir viel Lesespaß bereitet hat

Was habe ich damals den Film “Pretty Woman” geliebt, in dem, mit einer Prostituierten und einem reichen Geschäftsmann ein Paar zusammen fand, das unterschiedlicher nicht hätte sein können. So ähnlich verhält ... …mehr

Was habe ich damals den Film “Pretty Woman” geliebt, in dem, mit einer Prostituierten und einem reichen Geschäftsmann ein Paar zusammen fand, das unterschiedlicher nicht hätte sein können. So ähnlich verhält es sich auch in Jessica Clares aktuellem Roman “Perfect Passion- Feurig”. Maylee ist jedoch keine Prostituierte, sondern ein waschechtes Südstaatenmädel, das nicht nur mit äußerst breitem Dialekt redet und so, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, sondern auch völlig natürlich und unaffektiert durchs Leben geht. Sie stammt aus bürgerlichem Elternhaus, lebt in Brooklyn in einem winzigen, gemieteten Zimmer und freut sich zunächst wie wahnsinnig, als sie erfährt, dass der Freund ihres Arbeitgebers händeringend eine Assistentin sucht, die ihm für ein paar Tage zur Hand geht bei Terminabsprachen. Und alles wird äußerst gut bezahlt! Sie ahnt zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht, dass ihr neuer Chef ein Viscount ist, der so steif wirkt, als ob er laut Freundin seines Kumpels, “einen Stock im Allerwertesten hat”.

Viscount und Milliardär Griffin Verdi braucht Maylees Dienste, weil er zu der königlichen Hochzeit seiner Cousine reisen muss und das alles ohne Butler! Da er noch nicht einmal eine Krawatte selbstständig binden kann… wo käme man da schließlich hin! … braucht er dringend Unterstützung, der alte Snob. ;-) Als er Maylee aber zum ersten Mal begegnet, fällt er aus allen königlichen Wolken. Dass sie ein echtes Landei ist und völlig unpassende Kleidung dabei hat, stößt ihm sauer auf. Aber Maylee könnte ihm dennoch äußerst gefährlich werden, da ihre erfrischende und offene Art gepaart mit ihrer Attraktivität, sein Herz schnell höher schlagen lässt.

So weit zum Inhalt. Mit „Perfect Passion- Feurig“ hat Jessica Clare, den nun bereits 4. Teil ihrer erotischen Romanserie um eine Reihe von reichen Geschäftsmännern, die miteinander befreundet sind, abgeliefert. Und obwohl es zwar schön sein mag, wenn man die Bücher in der richtigen Reihenfolge liest, kann man jedoch auch jederzeit neu einsteigen; will sagen, jedes der Bücher kann auch als „stand alone“ gelesen werden.
Diesmal bringt die Autorin nun, wie oben erwähnt ein Paar zusammen, das so unterschiedlich gestrickt ist, dass man kaum fassen kann, dass sie überhaupt jemals zusammenfinden könnten. Während Maylee anfangs ein wenig naiv erscheint, glaubt Griffin, er stände über allen Dingen und Personen. Zwar hat er keine Lust darauf, dass all zu großes Gewese um ihn gemacht wird, doch genießt er im Grunde schon einige seiner Privilegien, was ihm erst durch Maylees Fingerzeige bewusst wird. Überhaupt gelingt es Maylee immer wieder auf ihre natürliche und offene Art, ihm seine Fehler unangenehm unter die Nase zu reiben, was mir einige Lacher beim Lesen entlockt hat.

Es ist auch zu schön, wenn Griffins steife und schnöselige Weltanschauung durch Maylee gehörig durcheinander gewirbelt wird. Zugegeben, er hat eine verletzende schroffe Art, aber er sieht seine Fehler zumeist schnell ein, was ihn letztendlich dann doch sympathisch für die Leser macht.
Es knistert jedoch von Beginn an ordentlich zwischen den beiden, was dann auch in, typisch für einen erotischen Roman, sehr sexy und prickelnd beschriebenen Liebesgeschichten gipfelt. Dennoch gerät die Handlung hier zu keiner Zeit zur Nebensache, was mir besonders gut gefallen hat. Und auch der lesetechnisch gesehene Ausflug in königliche Gefilde, hat mir viel Spaß bereitet. Für die meisten humorigen Szenen sorgen jedoch Maylee und Griffin selbst. Ihre Dialoge sind einfach köstlich zu lesen und überhaupt sorgt Jessica Clares eingängiger und unterhaltsamer Schreibstil dafür, dass man viele Freude an dem 4. Teil der Reihe haben wird. Hier könnte ich mir sogar zu späterer Zeit ein Re-Reading des Buches vorstellen. Etwas, das mir ganz selten passiert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemama Lesemama

Veröffentlicht am 18.06.2018

Ein bisschen royales Feeling

Zum Buch:
Der royale Millardär Griffin Verde muss von Amerika aus zurück in sein Heimatland fliegen. Seine Cousine, die zukünftige Königin, heiratet und das ganze Königshaus muss anwesend sein.
Nun fällt ... …mehr

Zum Buch:
Der royale Millardär Griffin Verde muss von Amerika aus zurück in sein Heimatland fliegen. Seine Cousine, die zukünftige Königin, heiratet und das ganze Königshaus muss anwesend sein.
Nun fällt Griffins Assistent aus und sein Ersatz, die unschuldige Meelay, soll ihn begleiten. Schon auf dem Hinflug kommt es zu einer überaus peinlichen Situation

Meine Meinung:
Ich mag den Humor, der Beginn des Romans war so witzig. Die Assistentin nimmt Medikamente, zusammen mir Alkohol, hüpft ihrem Chef auf den Schoß. Einfach witzig. So in der Art geht es mehr oder weniger durch die ganze Geschichte. Zusammen mir prickelnder Erotik ist es eine romantische, prickelnde und witzige Story die mich gut unterhalten hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarah_Booksanddreams Sarah_Booksanddreams

Veröffentlicht am 14.04.2022

seichter, kitschiger 4. Band mit Aschenputtel-Vibes - ganz nett für zwischendurch

Mit Maylee und Griffin prallen im vierten Band der PERFECT PASSION-Reihe wieder zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Maylee ist das recht unbekümmerte & lässige Mädchen vom ... …mehr

Mit Maylee und Griffin prallen im vierten Band der PERFECT PASSION-Reihe wieder zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Maylee ist das recht unbekümmerte & lässige Mädchen vom Lande.
Währenddessen Griffin stets formell, steif & sehr mürrisch auftritt.
Obwohl ich ihn zunächst sehr unsympathisch fand, mochte ich die Aschenputtel-Vibes sowie die Konstellation ungehobelter, sexy Chef trifft auf unbedarfte, aber engagierte Assistentin.

Mit ihnen geht’s in die royale Welt, wo Griffins Geduld auf die Probe gestellt wird und Maylee so ziemlich jedes Fettnäpfchen mitnimmt.

Wie bereits in den Vorgängern war auch hier die Liebesgeschichte sehr seicht.
Zeitweise etwas kitschig und gefühlsmäßig kaum nachvollziehbar,
aber trotzdem unterhaltsam.

Mein Fazit auch hier: ganz nett für zwischendurch.

3,5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Jessica Clare

Jessica Clare - Autor
© © Jessica Clare

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.Mehr Information unter: www.jillmyles.com

Mehr erfahren
Alle Verlage