Remember when Dreams were born
 - Anne Goldberg - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Paperback
Liebesromane
384 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18777-5
Ersterscheinung: 24.06.2022

Remember when Dreams were born

Band 1 der Reihe "Second Chances"

(90)

„Eine Minute und zwölf Sekunden. Ich bin eine Minute und zwölf Sekunden lang tot gewesen.“

Vor acht Monaten riss ein schwerer Unfall Maggie aus ihrem Leben. Seitdem kämpft sie sich durch eine neue Realität aus Schmerzen und Selbstzweifeln - bis sie Thomas begegnet. Anders als ihre Familie behandelt der charmante Hotelmanager sie nicht wie etwas Zerbrechliches. Mit seiner Zuneigung gibt er ihr das Gefühl zurück, begehrenswert zu sein.

Dabei trägt Thomas seit Monaten selbst schwere Schuldgefühle mit sich herum. Als er Maggie begegnet und sieht, wie stark die junge Frau ihr Schicksal meistert, wird er von seinen Gefühlen überwältigt. Aber wie nah darf er ihr sein, ohne alte Wunden wieder aufzureißen? Und wie viel Zeit bleibt ihm, ehe seine Geheimnisse ans Licht kommen?

Der erste Band der emotionalen und dramatischen neuen Romance-Reihe von Anne Goldberg.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Rezensionen aus der Lesejury (90)

Nickyrella Nickyrella

Veröffentlicht am 16.01.2023

Unbeschreiblich wundervoll - Lesehighlight

Maggie hat Monate nach ihrem Unfall noch immer mit starken Schmerzen zu kämpfen, die auch nie wieder ganz vergehen werden. Durch diese Einschränkung lebt sie mit Ihrem Bruder zusammen, der sie sehr bevormundet, ... …mehr

Maggie hat Monate nach ihrem Unfall noch immer mit starken Schmerzen zu kämpfen, die auch nie wieder ganz vergehen werden. Durch diese Einschränkung lebt sie mit Ihrem Bruder zusammen, der sie sehr bevormundet, daher fühlt Maggie sich nicht mehr als vollwertiger Mensch, doch das soll sich ändern, als sie Thomas/Tom kennenlernt. Tom ist Manager des Hotels Dandelion´s INN und ein wahrer englischer Gentleman oder Snob, wie Maggie ihn liebevoll nennt. Er behandelt sie nicht wie ein rohes Ei und scheint auch sonst alles richtig zu machen, denn seit langem fühlt Maggie sich verstanden und auch wieder begehrenswert. Doch auch Tom hat einiges zu verarbeiten, doch wie viel darf er davon preisgeben, ohne Maggies schwieriges Leben noch mehr zu belasten?
 
Was für eine herzzerreißende und wundervolle Geschichte, trotz dramatischer Ereignisse. Maggie hat nicht nur mit den Verletzungen ihres Unfalls zu kämpfen, sondern auch damit, wieder zurück zum Leben zu finden, sich selbst zu finden und zu akzeptieren. Zu Tom fehlen mir irgendwie die Worte, wie wundervoll kann ein Mann nur sein ♥️. Die Geschichte hat mich auf verschiedenen Ebenen so sehr berührt, ich war beeindruckt davon, wie Maggie alles meistert und versucht das meiste auch allein zu schaffen und natürlich von Tom, wie er mit Maggie umgeht, wie er sie blind versteht und ihr hilft, ohne dass sie sich dabei schwach oder unvollkommen fühlt. Die Geschichte ist absolut gefühlvoll, tiefgreifend, dramatisch, spannend, schockierend und sehr emotional. Ein Buch, dass man nicht so einfach aus der Hand legen kann und bei dem man definitiv Taschentücher benötigt, also ich habe sie zumindest gebraucht. Mein zweites Highlight schon dieses Jahr, es kann sehr gern so weiter gehen 🥰.
Ganz ganz große Leseempfehlung, ich bin sehr auf die nächsten beiden Bände gespannt 😍.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Eleonoralovesphrases Eleonoralovesphrases

Veröffentlicht am 12.01.2023

Was für eine Wendung

Zusammenfassung
Ein schwerer Unfall reißt Maggie aus ihrem Leben. Plötzlich muss sie alles neu lernen und sieht sich mit neuen Herausforderungen des Lebens konfrontiert. Plötzlich trifft sie Tom - ein ... …mehr

Zusammenfassung
Ein schwerer Unfall reißt Maggie aus ihrem Leben. Plötzlich muss sie alles neu lernen und sieht sich mit neuen Herausforderungen des Lebens konfrontiert. Plötzlich trifft sie Tom - ein erfolgreicher, gutaussehender und höflicher Gentleman. Ist Maggie seiner Wert?

Rezension
Boah, das ist eines dieser Bücher, die man liest und die ewig nachhallen. Ich habe es bereits Neujahr beendet, hatte schlichtweg keine Zeit zu rezensieren. Aber es ist noch so präsent, als wäre es frisch gelesen.

Und das ist ein sehr großes Lob. Viele Bücher verschwinden im Gedächtnis. Sie sind gut, aber schlichtweg nichts besonderes. Dieses aber bleibt mir noch lange Zeit in Erinnerung. Davon bin ich überzeugt.

Lasst mich meine Euphorie begründen:
Die Sprache des Buches war einfach wundervoll. Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, aus Sicht von Maggie und Tom im Wechsel.
Maggie hat Wortfindungsschwierigkeiten und das liest man so gut heraus. Ihr Charakter, ihre Persönlichkeit und ihre Schwächen wurden wunderbar umgesetzt.
Tom ist der perfekte Book-Boyfriend. Charmant, charismatisch, erfolgreich und bodenständig. Eben der letzte Gentleman ☺️

Die Story ist wirklich gut. Die Wendung ist einfach unglaublich gut durchaus und erzählt. Das muss man selbst erfahren.
Von mir eine klare Leseempfehlung.

Cover 3
Handlung 4
Charaktere 5
Ideenreichtum 4
Erzählstil 5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annis-Buecherstapel Annis-Buecherstapel

Veröffentlicht am 05.01.2023

Sehr emotionale Geschichte und was für ein Plottwist…

Maggie kämpft sich nach einem schweren Unfall ganz langsam zurück ins Leben. Sie muss lernen mit ihren bleibenden Schäden zu leben, doch das ist gar nicht so einfach. Als sie den sympathischen Thomas kennenlernt, ... …mehr

Maggie kämpft sich nach einem schweren Unfall ganz langsam zurück ins Leben. Sie muss lernen mit ihren bleibenden Schäden zu leben, doch das ist gar nicht so einfach. Als sie den sympathischen Thomas kennenlernt, findet sie wieder mehr Gefallen am Leben und lernt auch wieder Momente zu genießen. Dabei ahnt sie nicht, dass auch Thomas mit seinen Dämonen zu kämpfen hat. Werden die beiden zueinander finden?

Maggie ist eine sympathische junge Frau. Nach ihrem Studium hat sie in einer Marketing-Firma gearbeitet, bis ein fieser Unfall sie völlig aus ihrem Leben gerissen hat. Zwar bemüht sich ihre Familie sehr um sie, aber es wird wohl nie wieder werden wie zuvor. Und auch wenn Maggie ihre Einschränkungen hat, gibt sie nie auf. Sie ist eine echte Kämpferin und stellt sich jeder Herausforderung, auch wenn sie von Selbstzweifeln geplagt wird. Sie ist sehr authentisch und sie macht eine Wahnsinnsentwicklung durch.

Auch Thomas war mir gleich sympathisch. Er ist ein junger, zielstrebiger Mann und ist Besitzer eines Hotels. Für den Erfolg tut er Einiges, doch muss er sich selbst der Frage stellen, ob ihn das erfüllt und glücklich macht oder ob er seine Prioritäten überdenken und neu setzen sollte. Im Umgang mit Maggie ist er superlieb und er bemüht sich wirklich sehr. Er tut alles, um jeden Zweifel in ihr zu vertreiben und um ihr ein Gefühl von Normalität zu geben. Auch Thomas ist sehr authentisch und seine Entwicklung toll.

Beide sind ganz besondere Figuren und es ist wirklich niedlich wie sie sich ganz langsam aneinander herantasten und sich umwerben.

Auch das Figurenensemble um sie herum ist super lieb und gelungen und freut sich für die beiden.

Und bis zum Plottwist dachte ich, was für eine zuckersüße Liebesgeschichte. Doch der Plottwist ist richtig krass und erst danach hat sich mir die Tiefe und das Ausmaß des Ganzen erschlossen. Und zu meiner Schande muss ich auch zugeben, dass ich die Wendung dreimal lesen musste, bis es wirklich bei mir angekommen war. Ich dachte nur: Was?… nochmal lesen. Nein, das kann nicht sein…. Nochmal lesen… OMG… wie krass und dann schossen mir sofort die Tränen in die Augen. Chapeau liebe Anne Goldberg! Sowas habe ich noch nicht erlebt.
Von wegen zuckersüße Liebesgeschichte. Weiter rein möchte ich jetzt nicht, denn ich gönne jedem Leser / jeder Leserin dieses besondere Leseerlebnis.
Ab dem Moment habe ich aber mit allen Beteiligten mitgelitten und mitgefiebert. Es war durchweg spannend und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Die gewählten Themen waren für meinen Geschmack fantastisch bearbeitet und das Ende war ganz toll.

Der Schreibstil ist auch wundervoll. Alles liest sich angenehm flüssig und auch harmonisch. Allein aus diesem Grund hätte ich nie mit dieser Wendung gerechnet. Großartig gemacht und mich auf eine falsche Fährte geführt. Sprachlich hat auch alles sehr gut zum Genre und zur Geschichte gepasst. Die Dialoge waren sehr unterhaltsam und haben der Geschichte noch mehr Lebendigkeit verliehen. Die Beschreibungen der Settings und die atmosphärischen Beschreibungen haben ein Film vor meinem inneren Auge ablaufen lassen, so dass ich mittendrin war. Und die Darstellung der emotionalen Ebene war einfach genial. Ich konnte mich in die Figuren hineinversetzen und habe mit ihnen mitgefiebert, mich mit ihnen gefreut und mit ihnen mitgelitten, aber so was von.

Von mir erhält dieses Buch eine ganz klare Kaufempfehlung (5/5 Sterne), weil Maggie und Thomas beide etwas Besonderes sind, weil es eine einzigartige Geschichte mit einer der überraschendsten Wendungen ist, die ich kenne und weil dieser Schreibstil wundervoll ist. Kritikpunkte habe ich keine.

Vielen Dank Anne Goldberg und den Lübbe-Verlag für diese Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Redrose Redrose

Veröffentlicht am 10.11.2022

Wow, einfach nur wow

Dass ein Buch mich sprachlos macht, kommt selten vor. Anne Goldberg hat es geschafft.

Remember when dreams were born habe ich als Hörbuch gehört und die beiden Sprecher haben ihre Sache wirklich toll ... …mehr

Dass ein Buch mich sprachlos macht, kommt selten vor. Anne Goldberg hat es geschafft.

Remember when dreams were born habe ich als Hörbuch gehört und die beiden Sprecher haben ihre Sache wirklich toll gemacht.

Die Story beginnt harmlos, Maggie, eine junge Frau, noch gekennzeichnet von einem schweren Unfall, lernt in einer Bar Tom kennen. Der Hotelmanager behandelt sie nicht wie ein rohes Ei, wie es ihre Familie tut und sie zunehmend nervt.

Ich bin sofort Teil der Geschichte und stelle mir vor, wie ich mich fühlen würde an Maggies Stelle. Wäre ich froh über die Unterstützung meines Bruders? Oder würde mich seine Fürsorge einfach nur noch nerven? Wie schrecklich muss es sein, wenn Worte einfach verschwinden und ich nicht mehr weiß, was ich sagen will?

Maggie und Tom schreiben sich E-Mails und kommen sich näher, eine romantische Liebesgeschichte denke ich.

Und dann dreht die Autorin auf und die Geschichte nimmt immer mehr Fahrt auf. Es gibt dramatische Wendungen und ich komme kaum zum Atmen. Remember when dreams were born saugt mich ein, berührt mich, lässt mich lachen und weinen. Ich sitze im Auto und will nicht aussteigen, weil ich unmöglich das Hörbuch stoppen kann, ich muss wissen, wie es weitergeht.

Eine wunderbare Geschichte, die den Leser packt und nicht wieder loslässt und die ich sehr gerne weiterempfehle. Manchmal möchte ich gerne mehr als 5 Sterne vergeben, bei diesem Buch auf jeden Fall!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

book-wide book-wide

Veröffentlicht am 11.10.2022

So herzzerreißend schön

Zum Inhalt:
Maggie muss sich nach einem schweren Unfall zurück ins Leben kämpfen - ihr Weg ist steinig und geprägt von Selbstzweifeln, bis sie Thomas begegnet, der ihr das Gefühl gibt, begehrenswert zu ... …mehr

Zum Inhalt:
Maggie muss sich nach einem schweren Unfall zurück ins Leben kämpfen - ihr Weg ist steinig und geprägt von Selbstzweifeln, bis sie Thomas begegnet, der ihr das Gefühl gibt, begehrenswert zu sein ...

Meine Meinung:
Dieser Roman hat mich ganz unerwartet ganz tief getroffen und mir fällt es selbst jetzt noch schwer meine Gefühle in Worte zu fassen. Der Schreibstil von Anne Goldberg hat definitiv einen einzigartigen Charakter - man erkennt ihn durch die intensiven und authentischen Beschreibungen von Eindrücken definitiv wieder. Ich liebte es, wie sie die beiden Hauptprotagonisten ausgearbeitet hatte und vor allem, welche emotionalen Überraschungen sie für uns Leser bereithält. Maggie kämpft um ein Leben, in welchem sie selbstbestimmt sein kann und das ist nach ihrem Unfall nicht leicht. Ich fühlte sehr stark ihren Schmerz, auch wenn man ihn wohl kaum jemals vollkommen zu fassen bekommen würde. Ihr Wille dennoch durchzuhalten war unfassbar groß und den Mut, Thomas in ihr Leben zu lassen ebenfalls riesig. Thomas war ein sehr geduldiger, mitfühlender Mann, den man nur in sein Herz schließen kann. Er schenkt Maddie etwas, was nur wenige Menschen zu geben haben: das Gefühl, wieder schön und geliebt zu sein - trotz aller Widrigkeiten. Es ist schwer über diesen Roman zu schreiben, ohne zu spoilern, aber ich kann euch sagen, dass die Reise durch das Buch euch vor Wendungen stellt, die ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausmalen konnte. Niemals hätte ich mit dieser Art von Verbundenheit, Schmerz und Liebe gerechnet, die Anne Goldberg hier zwischen die Seiten legt. Für mich waren alle Prozesse, vor allem auch der Heilungsprozess von Maddie wahnsinnig authentisch beschrieben und die Liebesgeschichte war liebenswert, humorvoll, aber auch schmerzvoll zugleich.

Fazit:
Es gibt Bücher, von denen denkt man nicht, dass eine solche Gefühlswucht in ihnen schlummert und dieses ist so eines. Es überraschte mich vollkommen und war herzzerreißend schön!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Anne Goldberg

Anne Goldberg - Autor
© Jennifer Schölzel

Anne Goldberg wurde 1986 in einer beschaulichen Kleinstadt geboren. Nach dem Abi ging sie nach Berlin, wo sie seither unter dem Regime ihrer vierbeinigen Mitbewohner lebt und arbeitet. Schon als Kind dachte sie sich dramatische Geschichten von Marienkäfern aus, die mit Regen, Wind und neugierigen Hunden zu kämpfen hatten. Damals hat sie ihre Oma zur Mitschrift abkommandiert. Mittlerweile schreibt Anne ihre Geschichten selbst, und ihre Charaktere trotzen größeren Herausforderungen als dem …

Mehr erfahren
Alle Verlage