Blankenese - Zwei Familien
 - Michaela Grünig - PB
Coverdownload (300 DPI)

16,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Paperback
Saga
496 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2817-8
Ersterscheinung: 27.01.2023

Blankenese - Zwei Familien

Licht und Schatten
Roman
Band 1 der Reihe "Die Zeitenwende-Reihe"

(62)

Wenn ein Moment zwei Familien auf immer verbindet

Hamburg, 1919. John Casparius glaubt nicht mehr an das Gute im Menschen. Die grausamen Erfahrungen des Krieges verfolgen ihn, die einst so florierende Reederei, seit Jahrzehnten in Familienbesitz, ist durch die politischen Turbulenzen angeschlagen. Von Schuldgefühlen geplagt kreisen seine Gedanken darum, ins Wasser zu gehen. Nach einer durchgrübelten Nacht trifft er im Morgengrauen am Elbufer auf die junge Leni Hansen. Zwei Fremde, die der Zufall für einen kurzen, aber schicksalshaften Moment zusammenführt und die nicht ahnen, dass von nun an ihr Leben und das ihrer Familien über Generationen miteinander verwoben sein wird.

Michaela Grünig erzählt mit Einfühlsamkeit und Wucht von Schuld, Verlust und Menschlichkeit, die alle Schicksalsschläge überdauert

Pressestimmen

„Sehr einfühlsam fängt Michaela Grünig in ihrem Buch die raue, aber liebenswerte Atmosphäre des einstigen Fischerdorfs Blankenese ein und macht gleichzeitig die Entwicklungslinien an einem Wendepunkt der deutschen Geschichte lebendig.“

„In ihrer mitreißenden neuen Romanreihe gelingt es Erfolgsautorin Michaela Grünig wieder einmal, den gesellschaftlichen Wandel im frühen 20. Jahrhundert lebendig werden zu lassen.“

„Grünig erzählt einfühlsam die Geschichte zweier Familien aus Hamburg-Blankenese. In ihren Schilderungen finden politische und geschichtliche Fakten Erwähnung, was den Roman fesselnd macht.“

Rezensionen aus der Lesejury (62)

tigerbea tigerbea

Veröffentlicht am 24.04.2024

Zwischen Liebe und Hass

Hamburg, 1919. John Casparius hat den ersten Weltkrieg überlebt, steht jetzt aber vor dem Nichts, denn die Reederei seiner Familie ist heruntergewirtschaftet worden. Als seine Verlobte davon erfährt, löst ... …mehr

Hamburg, 1919. John Casparius hat den ersten Weltkrieg überlebt, steht jetzt aber vor dem Nichts, denn die Reederei seiner Familie ist heruntergewirtschaftet worden. Als seine Verlobte davon erfährt, löst sie sofort die Verlobung. Verzweifelt irrt John am Elbufer entlang, um sein Leben zu beenden. Da begegnet er der jungen Leni Hansen. Die überzeugt ihn, daß er sein Leben nicht einfach wegwerfen darf. Obwohl Leni aus armen Verhältnissen stammt, geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf. Trotz aller Widerstände seiner Familie macht er sie zu seiner Frau. Es gelingt ihm, die Reederei wieder gewinnträchtig aufzubauen. Das Glück könnte perfekt sein, aber ein altes Geheimnis, das die Familien von John und Leni schon seit vielen Jahren hüten, droht ihre Liebe zu zerstören.

Der umfangreiche erste Teil der Romanreihe "Blankenese - Zwei Familien" von Michaela Grünig heißt "Licht und Schatten". Man sollte sich von den fast 500 Seiten nicht abschrecken lassen, denn das Buch ist dermaßen interessant, daß man beim Lesen völlig die Zeit vergisst. Michaela Grünig schrieb diese Geschichte mit viel Gefühl für die einzelnen Personen. Dieses Gefühl gibt sie an ihre Leser weiter. Da die Geschichte bis ins Jahr 1939 reicht, gibt sie auch Einblicke in das Leben der jüdischen Bevölkerung. Ihr Leid wird im Roman eindrucksvoll geschildert. So bekommt der Leser ein ungefähres Bild vom Wahnsinn in dieser Zeit. Das Buch beschreibt das Leben von zwei Familien, die unterschiedlicher kaum sein könnten und doch verbindet sie Liebe und Hass. Man kann erleben, wie die junge Liebe den alten Hass versucht zu besiegen, doch der Weg dahin ist nicht leicht. Der Roman hat mich sehr berührt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Maerchens-Buecherwelt Maerchens-Buecherwelt

Veröffentlicht am 17.01.2024

ganz großes Kino - eine kontrastreiche, mitreißende Geschichte

Die Reederei der Familie Casparius muss nach dem ersten Weltkrieg um die Existenz bangen, politische Entscheidungen haben sie hart getroffen. Diese Umstände aber auch Johns Erlebnisse im Krieg tragen dazu ... …mehr

Die Reederei der Familie Casparius muss nach dem ersten Weltkrieg um die Existenz bangen, politische Entscheidungen haben sie hart getroffen. Diese Umstände aber auch Johns Erlebnisse im Krieg tragen dazu bei, dass er über den Freitod nachdenkt. Doch dann begegnet er der jungen, aufgeweckten Leni Hansen. Zwei Welten, die aufeinandertreffen, wie Licht und Schatten, trotz der Standesunterschiede sind beide Familien auf geheimnisvolle und etwas dramatische Weise miteinander verbunden und schon bald werden sie spüren, was für harte Zeiten noch auf sie zukommen.

Das Buch fesselt von der ersten bis zur letzten Seite und ist so aktionsgeladen und wendungsreich, dass der Spannungsbogen eigentlich konstant zunimmt und man sich fragt, wie viel Elend und Leid denn noch passieren können.

Was hinter den Fassaden beider Familien geschieht, hat es wirklich in sich. Die vielen Geheimnisse, Drohungen, Intrigen und Machtspielchen und John und Leni ahnen nicht, wie übel ihnen mitgespielt wird und wie auch ihre Liebe auf die Probe gestellt wird.

Die Geschichte ist so kontrastreich - ebenso einfühlsam wie aktionsgeladen erzählt, spannend und traurig und besteht aus so vielen Gegensätzen, die mich wirklich mitgerissen, schockiert, überrascht und auch begeistert haben. Das war Kopfkino der besonderen Art, weil man irgendwie das Gefühl hatte, mitten im Geschehen zu sein.

Hier geht es um Hoffnung und Ängste, Verrat und Verlust, Schuld und Vergebung, Liebe und Hass und ganz viel Mitgefühl und Empathie.

Die Zeitepoche umfasst die Nachkriegszeit des 1.Weltkriegs bis zur Machtergreifung Hitlers und die vielen politischen Umwälzungen, die damit verbunden waren.

Die Persönlichkeiten sind entsprechend ihrer Rolle so authentisch dargestellt, zu jedem hat man ein Bild, zu jedem hat man sofort eine bestimmte Sympathie oder Antipathie und ich fand es für mich wahnsinnig spannend, wie sehr man dadurch mit der Handlung mitgeht.

Bei dem Cliffhanger am Ende wird man fast schon ungeduldig, weil man eigentlich gar nicht abwarten kann, wie es weitergeht. Dramatik pur und Twists ohne Ende.

Mir hat die Geschichte wirklich sehr gefallen und ich freue mich schon extrem auf den 2.Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chrissysbooks Chrissysbooks

Veröffentlicht am 09.01.2024

Ein emotionaler und fesselnd geschriebener historischer Roman

Hamburg 1919. John Casparius wird noch immer von den grausamen Erlebnissen des Krieges verfolgt. Zudem geht es der Reederei seiner Familie immer schlechter. John überlegt seinem Leben ein Ende zu bereiten. ... …mehr

Hamburg 1919. John Casparius wird noch immer von den grausamen Erlebnissen des Krieges verfolgt. Zudem geht es der Reederei seiner Familie immer schlechter. John überlegt seinem Leben ein Ende zu bereiten. Doch als er die aufgeweckte Leni Hansen durch Zufall am Elbufer trifft, wird sein Lebensmut wieder geweckt.

Der Auftakt der Blankenese-Reihe ist der Autorin Michaela Grünig sehr gut gelungen. Mit der fesselnden Zeitreise, die in der Zeitspanne von 1919 -1939 spielt, werden die historischen Ereignissen deutscher Geschichte bewegend geschildert und gelungen in den Roman eingebracht.

Zu Beginn gibt es ein Personenregister, welches ich gar nicht benötigt habe. Der einfühlsame sowie mitreißende Schreibstil konnte mich begeistern und das Leben der beiden Familien habe ich mit großem Interesse verfolgt. Es war schwer den Roman zur Seite zu legen. Der fiese Cliffhanger am Ende des Buches lässt mich ungeduldig zurück. Zum Glück gibt es den zweiten Teil schon im März, auf den ich mich sehr freue. Gerne empfehle ich diesen emotionalen und fesselnd geschriebenen historischen Roman weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Totto Totto

Veröffentlicht am 12.12.2023

eine Frage des Status

Der Auftakt zum Zweiteiler "Blankenese - Licht und Schatten" von Michaela Grünig erzählt die Liebesgeschichte von John einem reichen halbjüdischen Reeder und Leni der armen deutschen Wirtstochter.

Auch ... …mehr

Der Auftakt zum Zweiteiler "Blankenese - Licht und Schatten" von Michaela Grünig erzählt die Liebesgeschichte von John einem reichen halbjüdischen Reeder und Leni der armen deutschen Wirtstochter.

Auch wenn sich die beiden schnell finden und gegen ihren gesellschaftlichen Stand heiraten, so konnt es lange Zeit zu Missverständnissen und Schwierigkeiten in der Ehe. Dies liegt nicht nur an der Missgunst der Parteien, sondern auch an einem traurigen Ereignis in der Vergangenheit beider Familien.

Um diese inneren Zwiste hwrum dreht sich das politische Pflaster der deutschen Geschichte in den Nachkriegsereignissen. Das deutsche Kaiserreich ist vorbei, die Reparationszahlungen werden als ungerecht erachtet und die Extreme der politischen Lager versuchen Land zu gewinnen. Als der Kommunismus nicht siegt ziehen die rechten Lager vorbei.

Ab diesem Zeitpunkt gibt es neue Kriterien der Volkszugehörigkeit und dem Standesverständnis. Die Abstammung von jüdischen Vorfahren ist ein scheinbarer Makel, der Menschen zur "Unterklasse" macht. Dies schneidet die Familie und den Freundeskreis in verschiedene Unterlager und Problemfelder.

Die Geschichte ist gut erzählt. Die Charaktere von Leni und John zieht sich auf der emotionalen Ebene manchmal unerträglich in die Länge, hat aber in der Storyline schließlich den Grund das durch die ehelichen Zwistigkeiten der ersten Jahre schließlich ein unerschütterliches Fundament bleibt. Die Einarbeitung der historischen Begebenheiten ist gut und vor allem einfühlsam geschrieben.

Das Buch ist eine gute Kombination von Liebes- und Familiengeschichte in einem Setting der historischen Fakten zwischen den Weltkriegen. Die unfassbare Macht des rechten Propagandisten Hitler mit all seinen perversen Auswüchsen wird deutlich thematisiert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

erul erul

Veröffentlicht am 11.12.2023

Spannende und berührende Familiensaga – toller Schreibstil

Das Cover - der Elbstrand in Blankenese - ist sehr schön und passend zu dem Roman.
Von Michaela Grünig habe ich bereits die drei Bände der Reihe "Palais Heiligendamm" mit Begeisterung gelesen.

Der Schreibstil ... …mehr

Das Cover - der Elbstrand in Blankenese - ist sehr schön und passend zu dem Roman.
Von Michaela Grünig habe ich bereits die drei Bände der Reihe "Palais Heiligendamm" mit Begeisterung gelesen.

Der Schreibstil gefällt mir wieder ausgesprochen gut, ist sehr flüssig und spannend. Der Erzählstil mit viel Emotionen ist angenehm zu lesen. Die Personen mit ihren Charakteren kommen sehr authentisch rüber.
Auch werden die Orte in Blankenese und Hamburg gut beschrieben. So gibt es heute noch in Blankenese auf der Süllbergsterrasse das Cafe Schuldt - heute "Kaffeegarten Schuldt - mit Blick auf das Treppenviertel.

Hamburg im Jahr 1919: John Casparius, der Sohn einer Reederei, kann die im Krieg erlebten grausamen Erfahrungen nicht mehr ertragen und möchte sich in der Elbe das Leben nehmen. Zu der Zeit geht Leni Hansen, Tochter der Kapitänswitwe, wie schon so oft im Morgengrauen schwimmen. John glaubt, Leni möchte ihr Leben beenden und will sie deshalb retten. Es ist das Schicksal, das die beiden aufeinander treffen lässt.

Die Historischen Ereignisse wurden gut recherchiert und in die Geschichte um die zwei Familien integriert. Auch das Thema Juden in der Nazizeit hat die Autorin ins Geschehen einfließen lassen.

Die Geschichte hat mich von Beginn an begeistert und berührt. Es ist eine außergewöhnliche und emotionale Familiensaga.
Ich warte gespannt auf die Fortsetzung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Michaela Grünig

Michaela Grünig - Autor
© Inga Sommer

Michaela Grünig, geboren und seelisch beheimatet in Köln, war lange Jahre im Ausland tätig. Dort kam sie nicht nur mit interessanten Menschen und ihren Geschichten zusammen, sie entdeckte auch ihre große Liebe zum Reisen. Seit 2010 hat sie ihr Hobby, das Schreiben, zum Beruf gemacht. Zusammen mit ihrer Familie und vielen Tieren lebt sie in der Westschweiz.

Mehr erfahren
Alle Verlage