Das Goldblütenhaus - Der Ruf einer neuen Zeit
 - Gabriela Groß - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Saga
400 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18493-4
Ersterscheinung: 25.03.2022

Das Goldblütenhaus - Der Ruf einer neuen Zeit

Roman
Band 1 der Reihe "Goldblüten-Saga"

(27)

Wer wahrhaftig liebt, fürchtet die Wahrheit nicht

Das Kosmetikunternehmen Glanz ist durch seine einzigartige Goldblütencreme berühmt und erfolgreich geworden. Immer schon haben die Frauen der Familie die Geschicke der Firma mitbestimmt, und inzwischen führt die Enkelin des Gründers, Leonie Glanz, das Unternehmen. Für ein anstehendes Familienjubiläum gibt sie eine Firmenchronik in Auftrag. Damit wühlt sie aber, ohne es zu ahnen, einen Teil der Familienvergangenheit auf, den ihre Großmutter Hedi lieber vergessen würde. Als kurze Zeit später auch noch ihre Jugendliebe Michael wiederauftaucht, steht Leonie vor einer weiteren Herausforderung. Denn die Beziehung zu ihm ging unter dramatischen Umständen in die Brüche. Kann Michaels lang gehütetes Geheimnis nun alles zwischen ihnen verändern? Leonie muss nicht nur um ihre Familie kämpfen, sondern auch um ihr Glück.

"Ein fesselndes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte: Einfühlsam und mitreißend!" Maria Nikolai

Rezensionen aus der Lesejury (27)

Furbaby_Mom Furbaby_Mom

Veröffentlicht am 18.05.2022

Fesselnder Reihenauftakt!

Das sommerliche, in kräftigen Farben leuchtende Cover dieses historischen Familienromans hatte es mir direkt angetan. Nach der Lektüre kann ich nun sagen: Auch inhaltlich macht dieses bezaubernde Werk ... …mehr

Das sommerliche, in kräftigen Farben leuchtende Cover dieses historischen Familienromans hatte es mir direkt angetan. Nach der Lektüre kann ich nun sagen: Auch inhaltlich macht dieses bezaubernde Werk ordentlich was her!

Der warmherzige Schreibstil von Gabriela Gross ist eine Wucht! Er zeichnet sich durch viel Feingefühl und einen stellenweise beinahe schon poetisch anmutenden Touch aus. Die Autorin erzählt wundervoll tiefgründig und emotional, ohne ins Kitschige abzurutschen, lässt uns dank klug gesetzter Übergänge zwischen Gegenwart und Vergangenheit mit den Protagonisten mitfiebern, und schafft es mit ihren detailreichen Beschreibungen mühelos, dass wir uns selbst mitten in der Handlung wähnen.

Aufgrund der realistischen Dialoge und authentisch ausgearbeiteten, facettenreichen Figuren wirkt die Geschichte durch und durch echt, als hätte sie sich exakt so zugetragen.

Handlungstechnisch erleben wir die Höhen und Tiefen einer Familie - schmerzlichen Verlust und enttäuschende Vertrauensbrüche, aber auch liebevollen Zusammenhalt (z.B. auch in Form von freundschaftlicher Zuneigung zweier Partner nach einer Scheidung), verdiente Erfolgserlebnisse im einst von Leonies Großeltern Hedi und Alfons gegründeten Kosmetikunternehmen und vor allem: starke Frauen!

Die zahlreichen in diese packende, atmosphärische Geschichte eingeflochtenen Lebensweisheiten ließen mich immer wieder innehalten und sinnieren; überhaupt ertappte ich mich häufig bei der Frage, wie ich selbst wohl in gewissen Situationen reagiert und gehandelt hätte.

Verrat, Vergebung und große Geheimnisse sind zentrale Themen, die bekanntlich immer ein Spannungsgarant sind, doch für mich gab es zudem so viele weitere Highlights, allein schon im Hinblick auf die Charaktere und ihre Beziehungen untereinander - das innige Verhältnis zwischen Leonie und ihrer Oma, die von Loyalität, Ehrlichkeit und Verständnis geprägte Freundschaft zwischen Leonie und Silvy, die interessante Dynamik zwischen Leonie und ihrer Zwillingsschwester Ella …

Leonies Exfreund Michael habe ich einerseits aufrichtig dafür bewundert, dass er in einer schwierigen Situation rein an Leonies Wohl gedacht hat, andererseits war ich stellvertretend für ihn voller Frustration und Wut. So viele verpasste gemeinsame Jahre, eine beschädigte Reputation und zwei gebrochene Herzen - und warum?! Aus verletzter Eitelkeit und Feigheit von jemandem, der aus egoistischen Gründen, die einen krassen Kontrast zu Leonies bedingungsloser Liebe und Unterstützung bilden, lieber geschwiegen hat, als zu seinem Fehler zu stehen. Michael tat mir unheimlich leid, ebenso Leonie, deren Ehemann Gedeon für weiteres Drama sorgt. Ich habe beim Lesen sämtliche Emotionen durchlebt!

Tolles zusätzliches Schmankerl: Eine Anleitung zur Herstellung von eurer eigenen Ringelblumen-Salbe!

Fazit: 5 Sterne

Was für ein fesselnder Reihenauftakt! Für mich war es das erste Buch der Autorin und es wird definitiv nicht das letzte gewesen sein! Ich freue mich schon jetzt auf Band 2 der Goldblüten-Saga, der im August 2022 erscheinen wird!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tiara Tiara

Veröffentlicht am 17.05.2022

Toller Auftakt einer neuen Familiensaga

Was für eine wundervolle Geschichte!
Gabriela Gross hat einen wunderschönen, einfühlsamen und lebendigen Schreibstil voller Poesie und Lebensweisheiten.
Ich habe manche Stellen zwei- und dreimal gelesen, ... …mehr

Was für eine wundervolle Geschichte!
Gabriela Gross hat einen wunderschönen, einfühlsamen und lebendigen Schreibstil voller Poesie und Lebensweisheiten.
Ich habe manche Stellen zwei- und dreimal gelesen, weil ich sie so schön fand, sie sehr viel Tiefe hatten und mich auch nachdenklich stimmten.
Die Autorin verwöhnt uns aber nicht nur mit einem besonderen Schreibstil, auch die Geschichte um die Goldblütencreme hat mir sehr gut gefallen.
Alles wird sehr anschaulich beschrieben, ich konnte sehr viel dabei lernen und hätte die Creme zu gerne ausprobiert.
Ich konnte zu allen Protagonisten eine Verbindung aufbauen und fand den familiären Zusammenhalt einfach nur toll.
Es gibt einige Höhen und Tiefen, Geheimnisse werden aufgedeckt und auch große Enttäuschungen müssen verarbeitet werden.
Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt einer neuen Familiensaga, die mich schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung warten lässt.
Hinter Gabriela Gross verbirgt sich Gabriele Dichler und von ihr habe ich auch schon einige Geschichten mit großer Begeisterung gelesen.
Zum Schluß möchte ich noch das wunderschöne Cover erwähnen, ich würde sehr gerne die Frau sein, die gerade durch die Ringelblumen streift.
Sehr gerne vergebe ich 5/5 Sterne und empfehle die Geschichte von Herzen gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Paradies Paradies

Veröffentlicht am 09.05.2022

Ein sehr gelungener Auftakt zu einer spannenden Familiensaga



Alfons Glanz sieht 1947 seine Zukunft genau vor Augen und endlich schafft er den Durchbruch mit einer besonderen Creme. Er gründet ein Kosmetikunternehmen und führt dieses mit seiner Frau Hedi. Sie wohnen ... …mehr



Alfons Glanz sieht 1947 seine Zukunft genau vor Augen und endlich schafft er den Durchbruch mit einer besonderen Creme. Er gründet ein Kosmetikunternehmen und führt dieses mit seiner Frau Hedi. Sie wohnen in einer Villa am Tegernsee.
Heute führen die Zwillingsschwestern Ella und Leonie das Kosmetikunternehmen der Glanz AG bereits in der dritten Generation. Sie teilen sich die Aufgaben. Zum Firmenjubiläum möchte Leonie eine Firmenchronik präsentieren. Ihre Großmutter ist zuerst wenig begeistert, da sie ein Geheimnis hütet.
Leonie trifft ihre Jugendliebe Michael wieder und auch dieser verheimlicht ihr etwas.

Dies ist der Auftakt einer Trilogie über ein Kosmetikunternehmen.
Gabriela Groß kenne ich bereits von einigen Büchern und auch mit diesem Start konnte sie mich begeistern.
Bereits seit der ersten Generation dieser Firmengeschichte haben die Frauen bewiesen, dass in der Lage sind, eine Firma erfolgreich zu führen. In der Nachkriegszeit war dies für Frauen extrem schwierig, sich zu beweisen. Alfons Frau Hedi hat sich einiges einfallen lassen, um die Creme an die Frau zu bringen. Sehr erfolgreich war ihre Werbung.
Alle drei Generationen leben unter einem Dach in einer wunderschönen Villa am Tegernsee, die von leuchtenden Blumenfeldern umgeben ist.
Die Erzählung ist durch die Geheimnisse von Hedi und Michael durchgehend spannend. Es gibt immer wieder kurze Rückblicke.
Mir sind in der kurzen Zeit alle Protagonisten ans Herz gewachsen. Sie sind authentisch und facettenreich.
Ein schöner Erzählstil und die bildhafte Kulisse haben es mir sehr angetan.

Fazit: Ein sehr gelungener Start einer spannenden Familiensaga mit Geheimnissen, die im ersten Band noch nicht alle aufgedeckt wurden und ich auf die baldige Fortsetzung hoffe.
Mit realen und sympathischen Charakteren und starken Frauen, die sich in Führungspositionen hervorheben und behaupten, führen zu einem Lesegenuss.
Der Ruf einer neuen Zeit kann ich absolut empfehlen und vergebe 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

cybergirl cybergirl

Veröffentlicht am 05.05.2022

Auftakt einer gelungenen Familiensaga

Die Goldblütencreme hat dem Kosmetikunternehmen Glanz zu Bekanntheit und Erfolg verholfen.
Die Frauen hatten immer schon einen hohen Stellenwert in dem Unternehmen und so leitet mittlerweile auch Leonie ... …mehr

Die Goldblütencreme hat dem Kosmetikunternehmen Glanz zu Bekanntheit und Erfolg verholfen.
Die Frauen hatten immer schon einen hohen Stellenwert in dem Unternehmen und so leitet mittlerweile auch Leonie Glanz, die Enkelin des Firmengründers das Unternehmen.
Jetzt steht ein Firmenjubiläum an und Leonie möchte zu diesem Anlass eine Firmenchronik herausbringen.
Dabei deckt sie Dinge auf, die ihre Großmutter lieber vergessen möchte.
Dann taucht auch noch Michael, die Jugendliebe von Leonie auf.
Die Beziehung ging unter dramatischen Umständen zu Bruch.
Michael hat ein gut gehütetes Geheimnis was viel in Leonies Leben verändern kann.
Leonie kämpft an allen Fronten, für die Firma und für ihr Glück.

„Das Goldblütenhaus – der Ruf einer neuen Zeit“ ist der erste Band einer grandiosen Familiensaga von Gabriela Gross.

Die Charaktere sind absolut liebenswert.
Die Mitglieder der Familie Glanz werden sehr lebensnah und in vielen Facetten beschrieben, man muss sie einfach mögen.
Die Familie besticht durch ihre Zuneigung zueinander und ihren Zusammenhalt.
Nach dem Tod von Alexander Glanz müssen die Schwestern Leonie und Ella das Geschick des Unternehmens in die Hand nehmen.
Das Kosmetikunternehmen wurde von ihren Großeltern Hedi und Alfons gegründet.
Heute ist es bekannt für seine Naturprodukte und seine Nachhaltigkeit.
So bewegen wir und in der Geschichte in der Genwegart und in der Vergangenheit.
Dabei hatte ich zwei Lieblings-Charaktere, Leonie und Hedi.
Die zwei Frauen sind mir so ans Herz gewachsen.

Hedi ist trotz ihrem Alter dem Modernen sehr aufschlossen.
Sie hat das Unternehmen zusammen mit ihrem Mann gegründet.
Hedi hat aber auch ein Geheimnis, dass im Laufe der Geschichte aufgeblättert wird. So gibt es immer wieder Rückblenden in die Vergangenheit.
In diesem Band erfahren die Lesenden aber noch nicht das ganze Geheimnis. Hier bleibt es spannend.

Auch in Leonies Vergangenheit gibt es unschöne Erinnerungen.
Ihre Beziehung mit Michael ging unschön zu Ende.
Ihre Schwester Ella scheint da eine Mitschuld zutragen.
Hier heißt es einiges was immer verschwiegen wurde aufzuarbeiten.
Auch mit ihrer Ehe ist es nicht gut bestellt.
Mit Leonie habe ich oft mitgelitten.
Sie ist eine recht starke Frau und kämpft dafür glücklich zu sein.

Gabriela Gross hat einen wunderbaren Schreibstil. Ich war nach ein paar Seiten so gefangen von der Geschichte.
Das Buch ist voller Gefühle und Emotionen, trieftet aber nie ins kitschige ab.
Die Charaktere tragen einen förmlich durch die Geschichte. Ja, man glaubt jede einzelne Gefühlsregung der Protagonisten zu spüren.
Jeder einzelne ist eine Persönlichkeit doch zusammen sind sie ein wahres Ganzes.
Ich freue mich jetzt schon wenn ich sie im 2. Band wieder treffen darf.
Der 2.Band „Das Goldblütenhaus - Im Licht der Hoffnung“ erscheint im August 2022.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sanylein Sanylein

Veröffentlicht am 17.04.2022

Eine Fesselnde Geschichte

Das Kosmetikunternehmen „Glanz“ ist durch die besondere Goldblütencreme erfolgreich geworden. Im ersten Teil dieser Buchreihe erfahren wir hauptsächlich was über Leonie Glanz die, diese Firma nun Leiter. ... …mehr

Das Kosmetikunternehmen „Glanz“ ist durch die besondere Goldblütencreme erfolgreich geworden. Im ersten Teil dieser Buchreihe erfahren wir hauptsächlich was über Leonie Glanz die, diese Firma nun Leiter. Aber auch viel aus der Vergangenheit wird hier erzählt. Wir erfahren viel wie die Firma entstand und das Leben der Gründer mal war.

Ich bin extrem schnell in diese Geschichte reingekommen. Beim lesen kommt es einen sehr vertraut vor, obwohl man die Geschichte natürlich noch nicht kennt. Der Schreibstil ist wirklich angenehm, und so geschrieben das man sich alles Bildlich vorstellen kann. Man merkt das die Autorin viel Herz in dieses Buch gesteckt hat. Es war das erste Buch was ich von dieser Autorin gelesen habe, und es hat mich wirklich sehr beeindruckt. Natürlich freue ich mich auf weitere Bücher von ihr, besonders natürlich auf den nächsten Teil dieser Reihe.

Die Gestaltung des Buches gefällt mir auch sehr. Das Cover passt perfekt zur Geschichte, und hat mir geholfen noch bessere Bilder im Kopf zu erzeugen. Ganz am Anfang finden wir sogar eine Anleitung wie man selber Ringelblumensalbe herstellen kann. Ich liebe solche Kleinigkeiten die ein Buch noch sympathischer machen. Was ich auch sehr mochte waren die Zitate zwischendurch, die einen auch zum nachdenken gebracht haben.

Die Charaktere sind echt sympathisch und interessant ausgearbeitet. Man sieht eine positive Entwicklung von Leonie. Leonie ist so beschrieben das man sie eigentlich nur sofort ans Herz schließen kann. Aber auch die anderen wie zb Hedi sind echt toll Beschrieben. Man merkt in diesem Buch die Stärke der Frauen.

Die Geschichte an sich war direkt nach der ersten Seite für mich fesselnd. Ich würde auch sagen das ich den Anfang auch am allerliebsten mochte. Man fliegt sehr schnell durch die Seiten. Ich musste mich oft mit Absicht beim lesen stoppen, damit es nicht zu schnell vorbei ist. Der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit war echt gelungen. Oft kommt man in Büchern bei solchen Wechsel durcheinander, hier aber nicht. Das Ende des Buches ist für mich absolut gelungen.

Ich bin schon echt gespannt worauf sich das nächste Buch der Reihe hauptsächlich fokussiert. Und kann es kaum abwarten bis ich den nächsten Teil in den Händen halten darf!


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Gabriela Groß

Gabriela Groß - Autor
© Gabriela Groß

Gabriela Groß ist das Pseudonym einer Autorin, die 13 Jahre Drehbücher fürs Hauptabendprogramm (ARD und ORF), sowie Kinder- und Jugendbücher geschrieben hat. Zuletzt hat sie mehrere Romane in der Frauenunterhaltung veröffentlicht.

Mehr erfahren
Alle Verlage