Das Versprechen der Rosenholzvilla
 - Tabea Bach - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

12,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Saga
352 Seiten
ISBN: 978-3-404-19218-2
Ersterscheinung: 28.06.2024

Das Versprechen der Rosenholzvilla

Roman. Saga um eine Instrumentenbauerfamilie im Tessin
Band 2 der Reihe "Rosenholzvilla-Saga"

(25)

Elisa und Danilo haben zusammengefunden. Fabio allerdings hegt weiterhin starke Gefühle für Elisa. Als er dann auch noch von einem lange gehüteten Familiengeheimnis erfährt, trifft er eine Entscheidung, die die Instrumentenmanufaktur zutiefst erschüttert. Für Elisa hingegen fügt sich, nachdem ihr Großvater das Geheimnis gelüftet hat, einiges zusammen.
Sie beginnt, Danilo in der Werkstatt zu unterstützen. Die Arbeit mit Holz schenkt ihr ein tiefes Gefühl von Ruhe. Und immer häufiger spielt sie auf der Cello-Campanula, deren sanfte Klänge ihr guttun.
Doch dann geschieht etwas, was alles verändert …

Der zweite Band der fesselnden Saga um eine Instrumentenwerkstatt hoch über dem Luganer See

Rezensionen aus der Lesejury (25)

Noreia Noreia

Veröffentlicht am 08.07.2024

Was für Familiendramen und Musik in der Mitte davon

Wow... Beim ersten band war ich wirklich "enttäuscht", dass das Buch schon zu Ende war. ;) Und deshalb so so happy, dass ich diesen zweiten band auch lesen darf. Dachte ich im ersten teil schon, dass da ... …mehr

Wow... Beim ersten band war ich wirklich "enttäuscht", dass das Buch schon zu Ende war. ;) Und deshalb so so happy, dass ich diesen zweiten band auch lesen darf. Dachte ich im ersten teil schon, dass da wirklich einige Familiendramen verborgen sind, so wurde dies im zweiten Band nochmals getoppt. Dabei hatte ich aber zu keiner Zeit das Gefühl, dass das too much ist, sondern es war zum lesen, als ob es wirklich direkt nebenan passiert. So leicht und doch so spannend beschrieben. Ich habe direkt mitgefiebert.
Das Familiendrama um Fabio hat mich wirklich mitgenommen, da ich damit null gerechnet habe. Umso schöner zu sehen, wie auch Elisa und Danilo an den ganzen Erlebnissen wachsen konnten.
Ich warte nun sehnsüchtig auf den dritten Teil. Danke für die wundervollen Geschichten. :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lujoma Lujoma

Veröffentlicht am 04.07.2024

Emotionale, spannende Fortsetzung der „Rosenholzvilla-Saga“

Elisa scheint ihren Platz gefunden zu haben. Sie ist glücklich mit Danilo und die Beiden richten eine gemeinsame Wohnung ein. Außerdem ist ihre Liebe zur Musik neu erwacht und das Spielen auf der Campanula ... …mehr

Elisa scheint ihren Platz gefunden zu haben. Sie ist glücklich mit Danilo und die Beiden richten eine gemeinsame Wohnung ein. Außerdem ist ihre Liebe zur Musik neu erwacht und das Spielen auf der Campanula tut ihr gut. Als sie, gemeinsam mit Danilo, in einem Club in Lugano spielt, geht ein Video davon viral. Das ist die große Chance für ein Comeback als Musikerin und um das neue Instrument und Danilos Werkstatt bekannt zu machen. Doch ist Elisa dazu schon bereit?
Als Elisas Großvater ein lange gehütetes Geheimnis lüftet, hat dies weitreichende Konsequenzen für Elisas und Danilos Familie und die Instrumentenwerkstatt. Wie soll es weitergehen? Diese Frage stellt sich besonders nachdem eine weiterer Schicksalsschlag Elisa trifft….

Nachdem mir der 1. Teil der „Rosenholzvilla-Saga“ sehr gut gefallen hat, habe ich mich auf Teil 2 gefreut. Ich war auch sofort wieder mittendrin in der Geschichte um Elisa, ihren Großvater und Danilo und die Instrumentenwerkstatt. Auch diesmal geht es wieder um große Gefühle wie Liebe und Vertrauen, Neid und Missgunst ,Freude und Trauer und natürlich geht es um Musik. Hauptprotagonistin Elisa fühlt sich wohl im Tessin, aber sie muss sich vielen Herausforderungen stellen. Ich habe Elisa gern durch den Roman begleitet, habe mit ihr gelacht und geweint, gehofft und gekämpft und mich über ihre Entwicklung gefreut. Danilo und seinem Verhalten konnte ich in diesem Buch an vielen Stellen nicht nachvollziehen und er war mir teilweise recht unsympathisch.
Die Geschichte selbst ist spannend und abwechslungsreich und voller Emotionen. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr. Der Roman ist angenehm lesbar und hat mich von Beginn an gefesselt. So freue ich mich auf den 3. Teil und empfehle das Buch gern weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annika_S Annika_S

Veröffentlicht am 04.07.2024

Unbeschreiblich

Manchmal frage ich mich wofür man Filme braucht. Das Buch war so mitreißend, als Lebe ich in der Welt von Elisa. Ich konnte die wundervollen Kulissen sehen, die mir begeistert geschrieben wurden. Ich konnte ... …mehr

Manchmal frage ich mich wofür man Filme braucht. Das Buch war so mitreißend, als Lebe ich in der Welt von Elisa. Ich konnte die wundervollen Kulissen sehen, die mir begeistert geschrieben wurden. Ich konnte mir die anderen Personen vorstellen, die Blicke sehen und es fühlte sich an, als würde ich Ihnen gegenüberstehen. Außerdem fühlte ich alles mit. So hatte ich oft Sorge, Angst, Unwissenheit, Hoffnung und einen Zwiespalt in den Gefühlen. Manchmal musste ich lächeln, ein anderes mal steckte mir ein Klos im Hals und ein anderes mal wollte ich weiterlesen, musste allerdings erst einmal das erzählte verarbeiten. Ich habe keine Ahnung wie man aus Wörtern ein so wundervolles Werkt gestalten kann. Es ist kein einfach normales Buch. Es bringt einen total aus dem wirklichen Leben und führt zu ganz neuen Gefühlen. In einfach beschrieben, wie ein Lied bei dem man nicht hört, sondern auch fühlt. Ein Gefühl über den ganzen Körper. Doch ein Lied ist schnell zu Ende. Der Roman dauert zum Glück und gibt uns viele unerwartete Szenen, mit dem sich ganz neue Ansichten zeigen.

Aber nun zum Geschehen. Elisa verfügt über die Kunst der Klänge, genauso wie ihr Großvater. Sie hatte Früher Cello gespielt, wegen eines Vorfalls jedoch aufgehört. Und erst durch Ihren Freund kommt es wieder zu einem Auftritt. Der Großvater hörte auch schon vor langer Zeit auf und seit seinem Schlaganfall könnte er es körperlich auch nicht mehr meistern. Doch es geht nicht 'nur' um die Musik. Fabio, der Bruder von Elisas Freund erfährt Neuigkeiten mit denen man nicht gerechnet hätte. Elisas Mutter ist nicht nur im Streit mit dem Großvater, ständig unterwegs, sondern verbirgt auch zwei Geheimnisse. Vor allem hat sie der 33-Jährigen Tochter immer noch nicht verraten wer der Vater ist. Es geht um die Liebe, den Streit, die Unwissenheit, den Zwiespalt, die Trennung, die Vergebung, die Angst, die Sorgen, die Hoffnung und vor allem um das Unausgesprochene.

Was mir an dem Roman außerdem gefällt ist, dass es vor allem die Schattenseiten eines Lebens zeigt und uns damit bewusst macht, worauf es wirklich ankommt. Es zeigt die Leidenschaft, es bringt einem zum nachdenken und kann Leser dazu bringen sich endlich auszusprechen. Ich kann das Buch jedem empfehlen. Wer nah am Wasser gebaut ist, sollte es allerdings nicht vor der Arbeit lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

maraAngel2107 maraAngel2107

Veröffentlicht am 03.07.2024

Spannend, Abwechslungsreich & Emotional

Alleine schon das Cover läd sofort zum träumen ein. Die junge Frau mit der Campanula und ein sehnsüchtiger Blick über das Meer mit wunderschönen Farben gestaltet.

Nach einem wundervollen Kurz Zitat ... …mehr

Alleine schon das Cover läd sofort zum träumen ein. Die junge Frau mit der Campanula und ein sehnsüchtiger Blick über das Meer mit wunderschönen Farben gestaltet.

Nach einem wundervollen Kurz Zitat von Niklas tauchen wir sofort ein in die Welt der Musik. Der leichte und sehr einfühlsame Schreibstil ließ mein Herz höher schlagen. Dazu ein wundervolles Konzert bei welchem man die Musik förmlich zwischen den Zeilen mithören durfte. Ich lebte sofort mit in dieser einzigartigen Welt der Instrumente und wundervollen Protagonisten, die ich bereits im ersten Teil, kennen und lieben lernen durfte. Es ist kein Muss den ersten Teil zu kennen, an manchen Stellen vielleicht hilfreich, um gewisse Zusammenhänge zu verstehen, allerdings ist hier alles so detailgetreu und so real beschrieben, das man gut mit und in die Geschichte hinein finden kann.

Die Autorin hat es absolut geschafft mich mitzunehmen in die Rosenvilla, deren Protagonisten, wie im wahren Leben, Höhen und Tiefen zu verzeichnen haben, Schicksalsschläge, die manch einen umhauen und bereuen lassen. Ich habe so sehr mit gefiebert und mitgelitten, das ich ganz gefangen war im Buch und in der Geschichte, die unglaublich viele Überraschungen für die Leser bereit hält. Tabea Bach hat hier wunderbare Ideen zu Papier gebracht, die abwechslungsreich, emotional und sehr spannend bei mir ankamen, so das ich mich absolut aufgehoben fühlte.

Eine sehr gute Fortsetzung zum Band 1, der mir teilweise sogar Tränen in die Augen getrieben hat, da die Situationen teilweise unglaublich emotional und sehr persönlich beschrieben sind. Wirklich richtig gut gelungen und umgesetzt. Auch wird hier werden wieder die Natur und die Landschaften wundervoll beschrieben, so das man sie als Leser direkt vor Augen hat.

Ein Instrument, welches stressfreier nicht wirken könnte auf die Hörer, denn ich habe während des Lesens einmal bei Youtube hinein geschnuppert und war überrascht über die so beruhigenden und klangvollen Töne der Campanula, wie sie auch im Buch beschrieben sind. Es ist unglaublich wertvoll, wie ein so besonderes Instrument hier in eine Geschichte verknüpft ist. Ich hätte vermutlich niemals von der Campanula erfahren, hätte ich die Rosenholzvilla nicht kennen gelernt.

5 von 5 Sternen hier absolut verdient vergeben, da Cover, Geschichte und alle Protagonisten sowie der Klappentext perfekt im Einklang sind. Eine klare Kauf- und Leseempfehlung von meiner Seite sowie das Versprechen dieses Buch in die Welt zu tragen, da es unbedingt noch vielen Lesern eine Freude bereiten darf!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

karin1966 karin1966

Veröffentlicht am 02.07.2024

Rosenholzvilla

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen. Lässt doch beides auf einen unterhaltsamen Roman hoffen.
Von der Schriftstellerin habe ich schon einige Bücher mit Begeisterung ... …mehr

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen. Lässt doch beides auf einen unterhaltsamen Roman hoffen.
Von der Schriftstellerin habe ich schon einige Bücher mit Begeisterung gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind mit Bedacht ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen. Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Rosenholzvilla. Er kann aber auch eigenständig gelesen werden.
Zur Geschichte, Danilo und Elisa haben zusammen gefunden und sind mit sich und ihrem Leben zufrieden. Nachdem auch Elisas Auftritt ein Erfolg war scheint alles sich zu fügen. Doch dann erfährt Danilo von einem Familiengeheimnis und alles gerät in eine Schieflage. Elisa kümmert sich um ihren Großvater. Nun überschlagen sich die Ereignisse, doch was letztendlich passiert, wird an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es hat mir eine kurzweilige Lesezeit beschert und ich freue mich schon auf den nächsten Band. Ich empfehle das Buch gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tabea Bach

Tabea Bach - Autor
© Nadine Gerber

Tabea Bach war Operndramaturgin, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Ihre Romanreihen sind Bestseller und in verschiedene Sprachen übersetzt. Ihr Studium führte sie nach München und Florenz. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem idyllischen Dorf im Schwarzwald, Ausgangspunkt zahlreicher Reisen in die ganze Welt. Die herrlichen Landschaften, die sie dabei kennenlernt, finden sich als atmosphärische Kulisse in ihren Büchern wieder. Ihre KAMELIEN-INSEL-Saga führt uns in die Bretagne. In …

Mehr erfahren
Alle Verlage