Mode-Atelier Rosen
 - Marie Lamballe - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Saga
526 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18796-6
Ersterscheinung: 30.09.2022

Mode-Atelier Rosen

Träume einer neuen Zeit
Roman
Band 2 der Reihe "Atelier-Rosen"

(28)

Kassel, 1832. Es ist Frühling, und im Atelier Rosen herrscht reger Betrieb. Elise hat nach ihrer Rückkehr in die Marktgasse alle Hände voll zu tun, ein neues Lehrmädchen soll sie und die anderen Putzmacherinnen entlasten. Mutter Charlotte ist zunächst wenig angetan von den Bewerberinnen – schon gar nicht von der unscheinbaren Grete. Während Grete jedoch mit ungeahnten Talenten überrascht, fiebert Elise dem Besuch ihres Vaters entgegen. Als dieser in Kassel eintrifft, begleitet ihn ein lebensfroher Student, der besonderen Gefallen an der hübschen Elise findet. Doch seine Absichten erscheinen schon bald in zweifelhaftem Licht – und Elise gerät in große Bedrängnis …

Rezensionen aus der Lesejury (28)

Victory00 Victory00

Veröffentlicht am 30.10.2022

Eine selbstbewusste Frau zu Zeiten des 19.Jhr

Marie Lamballe führt im zweiten Band ,,Träume einer neuen Zeit" der ,, Mode-Atelier Rosentrilogie die Geschichte rund um die junge Putzmacherin Elise weiter.

Elise, eine hübsche und energische Hutmacherin, ... …mehr

Marie Lamballe führt im zweiten Band ,,Träume einer neuen Zeit" der ,, Mode-Atelier Rosentrilogie die Geschichte rund um die junge Putzmacherin Elise weiter.

Elise, eine hübsche und energische Hutmacherin, lebt im 19.Jhr in Kassel und kann als starke Frauenpersöhnlichkeit angesehen werden. Sie hat ihren eigenen Kopf und passt mit ihrer Vorstellung einer modernen Frau nicht ganz in das Hausfrauenklischee der damaligen Zeit. Einer Hochzeit sowie Kindern kann sie nicht viel erübrigen. Mit ihrem gutaussehendem Aussehen verdreht sie so manchem Mann den Kopf, so auch dem jungen Physikstudenten Hans Christian, welcher seines Studiums wegen einen Abstecher von Göttingen nach Kassel gemacht hat. Währenddessen geht es auch im Hotel Rosen, welches von Elise und deren Mutter Charlotte geführt wird, hoch her. Ein Lehrmädchen wird gesucht. Vielleicht wird es ja die linkische, aber gutmütig Grete. Elise verfolgt dabei ihre eigenen Pläne. Nichts wäre ihr lieber als ihre Eltern, welche schon Jahre getrennt leben zu vereinen. Moritz, Elise Ziehbruder, welcher wiedermal nur Flausen im Kopf hat, sowie ein Manuskriptdieb, machen das Chaos perfekt. Wie behält man da bloß den Überblick?

Ein spannender Roman mit vielen unerwarteten Wendungen inmitten einer historischen Kulisse.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

clematis clematis

Veröffentlicht am 27.09.2022

Aufregende Zeiten

Ein wenig Zeit ist vergangen, im Kasseler Putzmacher-Atelier Rosen hingegen hat sich nichts verändert. Auch im Frühjahr 1832 wird eifrig genäht, gestickt und getratscht. Das emsige Lehrmädchen Grete unterstützt ... …mehr

Ein wenig Zeit ist vergangen, im Kasseler Putzmacher-Atelier Rosen hingegen hat sich nichts verändert. Auch im Frühjahr 1832 wird eifrig genäht, gestickt und getratscht. Das emsige Lehrmädchen Grete unterstützt die schwatzhaften Damen mit Eifer und Fleiß. Als Elise, die Tochter der gestrengen Geschäftsinhaberin Charlotte, nach Göttingen aufbricht, um ein gestohlenes Manuskript zu suchen, wird sie von Grete begleitet. Die Reise wird zum Abenteuer für die beiden jungen Damen.

Wie schon im Vorgängerband, beschreibt Marie Lamballe auch diesmal wieder wunderschöne und bildlich vorstellbare Szenen: feinst gehäkelte Spitzen und frisch dekorierte Blumenhüte lachen wie aus einem Schaufenster aus den Zeilen hervor. Die illustre Runde der Angestellten, samt der Großmutter, welche für allerlei kulinarische Köstlichkeiten verantwortlich ist, hat man als Leser sofort in bunten Farben vor Augen. Aber die gleichmäßige Arbeit, tagaus, tagein die Nadel schwingen, wird jäh unterbrochen, als Elises Vater von seinen gestohlenen Memoiren berichtet. Schon bald steht jemand unter Verdacht – und wer, wenn nicht Elise, möchte tatkräftig an der Aufklärung des Falles mitwirken. Gewitzt und wohlüberlegt stellt Elise mit ihrer Begleiterin Grete Nachforschungen in Göttingen an. Möglicherweise ist der nett wirkende Student und Freund ihres Vaters ein übler Dieb?

Flott und abwechslungsreich, lustig und aufregend, verstrickt mit interessanten Details der damaligen Zeit, so präsentiert Lamballe diesen zweiten Band rund um das Atelier Rosen. Wieder mit von der Partie ist Elises Ziehbruder und Lausebengel Moritz, dem am Ende aber nie wer böse sein kann; und neu, aber nicht minder liebenswürdig ist ein struppiger Vierbeiner, welcher ab Göttingen nicht mehr von Elises Seite weichen will. Rasch fliegen die Seiten dahin, gibt es Vermutungen und Gerüchte, Missverständnisse und Illusionen, bis die Wahrheit schlussendlich ans Licht kommt.

Wer historische Romane mit ein wenig Romantik und ein bisschen Abenteuer sucht, der wird hier gewiss fündig. Am besten liest man Atelier Rosen vorneweg, allerdings ist auch Mode-Atelier Rosen für sich allein ein verständlicher und unterhaltsamer Roman. Ich empfehle beide Bücher gerne weiter!



Titel Mode-Atelier Rosen – Träume einer neuen Zeit

Autor Marie Lamballe

ISBN 978-3-404-18796-6

Sprache Deutsch

Ausgabe Flexibler Einband, 528 Seiten

ebenfalls erhältlich als ebook und Hörbuch

Erscheinungsdatum 30. September 2022

Verlag Lübbe

Reihe Atelier Rosen, Band 2

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hexenaugen Hexenaugen

Veröffentlicht am 22.09.2022

wunderschöner Roman

Meinung:

Was für eine wunderschöne Geschichte, in die ich von der ersten Zeile an verliebt war.
Spannend geschriebener historischer Frauenroman zu einem generationenübergreifenden Thema
Ich konnte mich ... …mehr

Meinung:

Was für eine wunderschöne Geschichte, in die ich von der ersten Zeile an verliebt war.
Spannend geschriebener historischer Frauenroman zu einem generationenübergreifenden Thema
Ich konnte mich für das Atelier Rosen begeistern und ich habe mich bei Elise so richtig wohlgefühlt.
Auch die besondere Atmosphäre des Ateliers und die tratschsüchtigen Damen konnte ich vor mir sehen.
Sie gaben mir das Gefühl, vor Ort zu sein.

Der Schreibstil ist sehr bildhaft, leicht und zügig zu lesen.
Die Protagonisten sind sympathisch und ansprechend dargestellt.
Durch ungeahnte Wendungen und Geschehnisse blieb das Buch bis zur letzten Seite spannend.

Fazit:

Die Gefühle der Elise Rosen und ihre Entscheidungen für ihr Leben und das Wohlergehen anderer haben mich berührt.
Ich habe das Buch mit Vergnügen gelesen und empfehle es sehr gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kristall kristall

Veröffentlicht am 29.12.2021

Berührend

Das Buch spielt in Kassel im Jahr 1830. Es geht um die Freundschaft zweier Frauen, die an einem Mann zu zerbrechen droht, aber auch um dunkle Geheimnisse und das Handwerk des Hutmachers. Diese Kombination ... …mehr

Das Buch spielt in Kassel im Jahr 1830. Es geht um die Freundschaft zweier Frauen, die an einem Mann zu zerbrechen droht, aber auch um dunkle Geheimnisse und das Handwerk des Hutmachers. Diese Kombination hat mir richtig gut gefallen. Der Roman ist spannend und berührt auch das Herz. Man bekommt viele neue Informationen und man fühlt mit den beiden Frauen mit. Alles ist in einem schönen Cover verpackt und dank des tollen Schreibstil ist man schon nach wenigen Seiten mitten in der Geschichte drin. Perfekte Unterhaltung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrinchenchen Sabrinchenchen

Veröffentlicht am 20.12.2022

Wie Rückkehr nach Kassel zu guten Bekannten fühlte es sich für mich an.

Der Klappentext, die Autorin und das mir der 1. Teil sehr gut gefallen hat hat mich dazu inspiriert auch diese Geschichte lesen zu wollen.
Es ist schön wieder nach Kassel zu reisen und weiter die Abenteuer ... …mehr

Der Klappentext, die Autorin und das mir der 1. Teil sehr gut gefallen hat hat mich dazu inspiriert auch diese Geschichte lesen zu wollen.
Es ist schön wieder nach Kassel zu reisen und weiter die Abenteuer von Elise und dem Atelier zu erleben.
Ich war sofort in der Handlung drin und es fühlte sich an als würde ich auf alte Bekannte treffen und ich fühlte mich aufgenommen.
Es werden einige neue Charaktere eingeführt die für den Verlauf der Geschichte wichtig sind und die schon bekannten Protagonisten werden weiterentwickelt.
Die Menschen und ihr Umgang untereinander stehen im Vordergrund, das Handwerk wird nachvollziehbar transportiert.
Das Modeatelier bekommt Familienzuwachs, die Vergangenheit klopft an die Ladentüre, Missverständnissen und Neugierde kann Elise mit ihrer offenenen Art und Sympathie entgegentreten. Elise steht absolut im Fokus und schafft es dabei mich zu überraschen.
Das Buch ist in einem gut verständlichen Schreibstil, der Erzählstil ist unaufgeregt spannend und unterhaltsam wie ich es von Marie Lamballe schon kenne.
Definitiv werde ich weiterhin Bücher aus der Feder dieser Autorin lesen und vergebe für diesen Teil 4 starke dekorative Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Marie Lamballe

Marie Lamballe - Autor
© fotostudio marlies, Bad Camberg

Marie Lamballe wuchs in Wiesbaden auf – beide Eltern waren dort Schauspieler am Staatstheater. Sie studierte Literatur und Sprachen und begann schon kurz nach dem Studium mit dem Schreiben von zunächst Kurzgeschichten, später Theaterstücken, Drehbüchern und Romanen. Inzwischen lebt sie als freie Autorin in der Nähe von Frankfurt am Main und hat unter verschiedenen Pseudonymen zahlreiche Romane – darunter mehrere Top-Ten-SPIEGEL-Bestseller – veröffentlicht.

Mehr erfahren
Alle Verlage