Der finstere Pfad
 - Jenny Blackhurst - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Thriller
336 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18583-2
Ersterscheinung: 26.08.2022

Der finstere Pfad

Eine Frau. Eine Wanderung. Eine mörderische Falle ...
Psychothriller
Übersetzt von Anke Angela Grube

(28)

Lauras beschauliches Leben endet jäh, als die Nachricht von einem Skelettfund in Kanada schreckliche Erinnerungen wachruft: Vor 15 Jahren wollte die damals Zwanzigjährige gemeinsam mit einer Wandergruppe den legendären West Coast Trail bezwingen. Doch der Jugendtraum wird zum Albtraum, als sie eines Nachts mitansehen muss, wie ihre Freundin Seraphine brutal ermordet wird. Beweisen kann sie die Tat nicht, denn die Leiche verschwindet anschließend spurlos. Wurde sie nun Jahre später endlich gefunden? Während die Polizei die Ermittlungen wiederaufnimmt, erhält Laura plötzlich rätselhafte Geschenke – Dinge, die einst Seraphine gehörten. Hat der Mörder von damals es nun auf sie abgesehen?

Rezensionen aus der Lesejury (28)

scouter scouter

Veröffentlicht am 04.09.2022

Geheimnis aus der Vergangenheit

Laura eine junge Mutter wird durch einen Zeitungsartikel über ein gefundenes Skelett auf dem West Coast Trail an ihre Vergangenheit erinnert. Sie war damals auf einem Trail, auf dem ein Mensch gestorben ... …mehr

Laura eine junge Mutter wird durch einen Zeitungsartikel über ein gefundenes Skelett auf dem West Coast Trail an ihre Vergangenheit erinnert. Sie war damals auf einem Trail, auf dem ein Mensch gestorben ist und sie fühlt sich schuldig, da sie glaubte jemanden ermordet zu haben. Sie fühlt sich außerdem verfolgt und glaubt auch zu wissen, wer das ist. Es könnte sich um den verurteilten, vermeintlichen Mörder handeln. In Rückblicken werden die Geschehnisse auf dem Trail beschrieben und die beteiligten Personen Maisie, Sera und Ric und deren Verhältnis untereinander erzählt. Laura ist durch die Situation sehr angespannt und sie macht sich auf den Weg, um der Bedrohung auf den Grund zu kommen.
Der finstere Pfad von Jenny Blackhurst ist ei Psychothriller, der es in sich hat. Er spielt auf zwei verschiedenen Ebenen in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Laura ist die Person, die in der Gegenwart agiert, die Mutter zweier Kinder und eines Mannes, die eigentlich ein unbeschwertes Leben lebt. Die Vergangenheit sind Maisie und Sera und natürlich Ric und weitere agierende. Doch hauptsächlich beschäftigt sich der Leser mit den drei Frauen und rätselt wer ist wer. Die Spannung dieses Thrillers bezieht sich auch auf diese Frage. Es ist wohl in der Vergangenheit ein Mord geschehen und die Situation wird auch immer wieder im Wechsel mit der Erzählung der Gegenwart aufgezeigt. Sehr spannend ist das Hin- und Herblenden und die Spannung nimmt von Seite zu Seite zu. Denn auch in der Gegenwart steigt die Spannung um Laura und deren Familie. Die weiblichen Personen beschreibt die Autorin sehr genau und hält dadurch das Who is Who sehr hoch. Dadurch wird der Spannungsbogen sehr hochgehalten und bleibt bis zum Ende auch sehr hoch. Das ist es was diesen Thriller ausmacht, eine ständig hohe Spannungsdichte.
Ich habe diesen Thriller eigentlich gar nicht gelesen, sondern eher verschlungen. Immer wenn ich die Vergangenheit gelesen hatte, musste ich auch die Gegenwart wieder lesen und umgekehrt. Auf jeden Fall hat die Autorin eine sehr hohe Affinität und überraschenden Wendungen, das heißt es lohnt sich diesen Thriller zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tom_Read4u Tom_Read4u

Veröffentlicht am 04.09.2022

Spannung bis zur letzten Seite

Laura ist glücklich verheiratet und hat zwei Kinder und lebt endlich ihr Leben, wie sie es sich gewünscht hat. Doch dann eines Tages scheint es, als ob die Vergangenheit sie mit einem heftigen Schlag wieder ... …mehr

Laura ist glücklich verheiratet und hat zwei Kinder und lebt endlich ihr Leben, wie sie es sich gewünscht hat. Doch dann eines Tages scheint es, als ob die Vergangenheit sie mit einem heftigen Schlag wieder eingeholt hat. Vor 20 Jahren kam es zu einem Mord und einer nie aufgetauchten Leiche auf dem bekannten West Coast Wanderweg im Südwesten von Kanada. Mit dem Bericht über den Fund einer Leiche kommen nun die Erinnerungen wieder hoch und die Angst, dass womöglich nun alles ans Licht kommt. Da zeitgleich noch mysteriöse Sachen um sie herum passieren, und Beweisstücke von damals bei ihr auftauchen, ahnt sie, dass ihre Familie und sie womöglich in großer Gefahr schweben.

Ich bin mal wieder von Jenny's Schreibstil begeistert, bzw. das Lob muss hier auch natürlich auch an die Übersetzerin Anke Grube gehen, die das hervorragend gemacht hat. Es liest sich einfach toll. Die spannend erzählte Vorkommnisse mit diesen kleinen fiesen Wechsel der beiden Erzählsträngen von Heute und der Vergangenheit vor 20 Jahren, dazu die kleinen Abschnitte aus den Zeitungsberichten bzw. der Podcast - all das sind Elemente, die ich wahnsinnig gerne mag und hervorragend zu diesem Thriller passen. Und so flogen die ersten Kapitel dahin und ohne man sich versieht, hat das Buch schon einen in seinen Bann gezogen. Wer die anderen Bücher von Jenny Blackhurst kennt, weiß, was er bei ihr bekommt. Wer sie noch nicht kennt, dem sei gesagt, dass sie immer wieder für Wendungen und falsche Fährten gut ist, sodass es bis zum Ende zu den letzten Seiten spannend bleibt. Aber auch die kleinen Dingen, wie z.B. die gut ausgearbeiteten Charaktereigenschaften der Protogonisten und ihr entsprechendes Verhalten, wie z.B "verbaler" Spitzen von Laura z.B am Anfang zum Autofahrer auf dem Parkplatz oder das Tratschen an der Schule bzw. die Andeutungen/Doppeldeutigkeiten beim Fummeln zwischen Ric und Maisie sind tolle Auflockerungen, die die Story noch realistischer machen und man einfach weiterlesen möchte.

Alles in allem, fand ich den neusten Thriller von Jenny Blackhurst sehr spannend und unterhaltsam, denn der Plot mit all den gut gesetzten Cliffhangern, falschen Fährten und „trüben“ Darstellungen sorgt für eine fesselnde Atmosphäre beim Lesen, sodass die Seiten nur so dahinflogen und man am Ende zufrieden das Buch zur Seite legen kann. Nun heißt es warten bis das nächste Buch von ihr erscheint.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Paulinar Paulinar

Veröffentlicht am 29.08.2022

Voller Wendungen und Action

In Jenny Blackhurst geht es um eine junge Frau, die von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Die Geschichte ist extrem interessant, aufregend, hat außerdem viel Spannung und Wendungen. Ihr Schreibstil macht ... …mehr

In Jenny Blackhurst geht es um eine junge Frau, die von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Die Geschichte ist extrem interessant, aufregend, hat außerdem viel Spannung und Wendungen. Ihr Schreibstil macht die Story nur noch viel spannender und lässt einen nicht los. Man muss einfach weiterlesen. Die Charaktere sind gut beschrieben, man bekommt Mitgefühl mit ihnen und hofft das ihnen nichts passiert, auch wenn diese Charaktere nicht immer Musterschüler sind... Das Cover ist ganz nett gestaltet, passt zum Buch, da es ja ums wandern geht. Der Titel passt ebenfalls gut zum Buch. Ich kann das Buch definitiv empfehlen und werde wohl noch weitere Bücher von Jenny Blackhurst kaufen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alexa45 Alexa45

Veröffentlicht am 29.08.2022

Was ist damals auf dem Trail geschehen?

*Zum Buch:* Laura lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und dem Hund zufrieden in einer Kleinstadt. Bis sie eines Tages in den Nachrichten hört, dass auf dem legendären West Coast Trail in Kanada Überreste ... …mehr

*Zum Buch:* Laura lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und dem Hund zufrieden in einer Kleinstadt. Bis sie eines Tages in den Nachrichten hört, dass auf dem legendären West Coast Trail in Kanada Überreste einer Leiche gefunden wurden. Ihr läuft es eiskalt den Rücken herunter, denn sie war damals mit einer Freundin auf dem besagten Trail, bis ein fürchterliches Verbrechen geschah. Und das droht jetzt ihr Leben völlig aus der Bahn zu werfen, denn sie war damals nicht ganz ehrlich…

*Meine Meinung:* Und wieder ist es Jenny Blackhurst gelungen, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln! Der Plot ist ein wenig anders als gewohnt, was mir aber auch sehr gut gefallen hat! Sie schafft es auch hier wieder, dass man als Leser glaubt zu wissen, wo die Reise hingeht und am Ende feststellt, dass man völlig falsch lag… Ich liebe ja diese Überraschungsmomente!

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und wenn man nicht aufpasst, liest man das Buch in einem Rutsch! Denn die Kapitellänge lädt dazu ein, „nur noch ein Kapitel“ zu lesen und dann sind es doch mehr!

Es gibt zwei Handlungsstränge: einmal in der jetzigen Zeit, die gut beschreibt, wie hart Laura kämpfen und lügen muss, dass nicht alles auffliegt und in der Vergangenheit: vor etwa 20 Jahren auf dem Trail. Und diese beiden Stränge kommen irgendwann zusammen, und zwar mit einem fulminanten und total überraschenden Ende!

*Mein Fazit:* Von mir gibt es ganz klar die volle Punktzahl, denn hier hat man alles, was man als Thriller-Fan so braucht: einen tollen Plot, spannend erzählt mit vielen Wendungen und ein nicht vorhersehbares Ende! Das müsst ihr unbedingt lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jackys_view Jackys_view

Veröffentlicht am 29.08.2022

Spannend bis zum Schluss

Das Buch hat mir von vorne bis hinten gut gefallen!
Das Cover passt natürlich perfekt zu der Story; eine junge Frau, die endlich ihre Freiheit haben möchte und nach Kanada zum Wandern fliegt. Doch da läuft ... …mehr

Das Buch hat mir von vorne bis hinten gut gefallen!
Das Cover passt natürlich perfekt zu der Story; eine junge Frau, die endlich ihre Freiheit haben möchte und nach Kanada zum Wandern fliegt. Doch da läuft es leider anders, als erhofft..
Ich fand die Story bis zum Schluss spannend und habe auch das Ende so tatsächlich nicht kommen sehen. Es passieren immer wieder Wendungen, mit denen man so nicht rechnet und alles ist super anschaulich beschrieben.
Laura und ihre Entschlossenheit haben mir sehr gut gefallen, ich konnte mich immer sehr gut in sie hineinversetzen.
Der Schreibstil war auch genau meins, ich hätte es in einem Rutsch durchlesen können!
Ein absoluter Page-Turner und ein Muss für alle Thriller-Fans! 😊

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Jenny Blackhurst

Jenny Blackhurst - Autor
© Jenny Blackhurst

Jenny Blackhurst ist seit frühester Jugend ein großer Fan von Spannungsliteratur. Die Idee für einen eigenen Roman entwickelte sie nach der Geburt ihres ersten Kindes; inzwischen ist sie eine erfolgreiche Autorin, deren Thriller in mehreren Sprachen erscheinen und alle zu SPIEGEL-Bestsellern wurden. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Shropshire, England.

Mehr erfahren
Alle Verlage