Die folgsame Tochter
 - Lisa Unger - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Thriller
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18543-6
Ersterscheinung: 23.12.2021

Die folgsame Tochter

Thriller
Übersetzt von Anke Angela Grube

(7)

Als Selena im Zug einer jungen Frau begegnet, ist sie sogleich fasziniert von Marthas Offenheit und vertraut ihr ein Geheimnis an: Selena fürchtet, dass ihr Ehemann sie mit der Babysitterin betrügt. Nur wenige Tage später ist die Babysitterin spurlos verschwunden und Selena die Letzte, die sie sah. Während die Polizei beginnt, in Selenas Umfeld zu ermitteln, erinnert diese sich plötzlich an Marthas Frage: "Was wäre, wenn dein Problem einfach so verschwinden würde?" Selena ist zutiefst beunruhigt …

Rezensionen aus der Lesejury (7)

SteffMcFly SteffMcFly

Veröffentlicht am 13.01.2022

Flacher Spannungsbogen

Der Albtraum einer glücklich zu scheinenden Ehefrau: Selena sitzt auf der Arbeit, wirft einen kurzen Blick auf die NannyCam und erwischt ihren Mann inflagranti mit der Nanny.
Auf der Zugfahrt nach Hause ... …mehr

Der Albtraum einer glücklich zu scheinenden Ehefrau: Selena sitzt auf der Arbeit, wirft einen kurzen Blick auf die NannyCam und erwischt ihren Mann inflagranti mit der Nanny.
Auf der Zugfahrt nach Hause begegnet sie einer jungen Frau, die in ihr etwas auszulösen scheint, denn Selena vertraut ihr an, dass ihr Mann sie betrügt. Nur wenige Tage später ist die Nanny auf einmal spurlos verschwunden. Während die Polizei die Ermittlungen aufnimmt, erinnert sich Selena an einen Satz, den die Fremde aus dem Zug zu ihr sagte: „Was wäre, wenn dein Problem einfach so verschwinden würde?“

Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven geschrieben, die jeweils mit dem Namen über dem Kapitel zuordenbar ist. Anfangs war ich schlichtweg überfordert, weil mir weder die Namen etwas sagten noch konnte ich mit den Geschichten der einzelnen Personen etwas anfangen, da sie teilweise im Hauptstrang noch nicht erwähnt worden sind.
Nach und nach lüfteten sich die Zusammenhänge und bildeten ein immer klarer werdendes Bild.

Was als Verwirrung und Informationsüberforderung begann, wurde nach und nach durchschaubarer und leider auch vorhersehbar, weswegen die Geschichte von Seite zu Seite ihren Reiz für mich verlor.

Auch die Spannung wird nach einem anfänglichen Aufbäumen sehr schnell flacher und kann nicht wieder an Fahrt gewinnen.

Ein großer Twist bzw. Durchbruch an Zusammenhängen ließ mich noch einmal gespannt sein, aber auch danach flachte es erstaunlich schnell wieder ab und konnte mich auch nicht mehr packen.

Das Potenzial war da, für mich aber nicht ganz genutzt, was etliche Längen und Durststrecken mit sich zog.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Filip2806 Filip2806

Veröffentlicht am 26.12.2021

Kommt nicht an das Buch aus dem letzten Jahr ran

Letztes Jahr um diese Zeit wurde Lisa Ungers Thriller „Die treue Freundin“ publiziert. Das Buch habe ich gelesen und ich empfand das Buch trotz einer ruhigen Handlung als sehr gelungen, da man so die Möglichkeit ... …mehr

Letztes Jahr um diese Zeit wurde Lisa Ungers Thriller „Die treue Freundin“ publiziert. Das Buch habe ich gelesen und ich empfand das Buch trotz einer ruhigen Handlung als sehr gelungen, da man so die Möglichkeit hatte, in die Figuren einzutauchen und die Psyche der Protagonisten noch näher kennenzulernen.

Nun erschien diesen Monat der neue Thriller von Lisa Unger mit dem Titel „Die folgsame Tochter“. Der Hype war so real, dass ich das Buch unbedingt verschlingeln wollte.
In dem Buch geht es um die Ehefrau Selena, die seit paar Jahren mit ihrem Ehemann zusammenlebt. Jedoch geht sie davon aus, dass ihr Ehemann sie mit der Babysitterin betrügt. Diese Geschichte um den Ehemann erzählt Selena einer wildfremden Frau im Zug. Kurze Zeit später verschwindet die Babysitterin. Die Polizei stellt die Ermittlungen auf und sucht im Umfeld von Selena nach Informationen. Hat das Verschwinden der Babysitterin mit der Frau aus dem Zug zu tun? Wer war diese Frau aus dem Zug?

Ich kann nach dem Lesen dieses Thrillers sagen, dass für mich persönlich dieses Buch nicht an den Thriller aus dem letzten Jahr rankommt. In Ungers neuem Buch fand ich, dass keine überzeugende Atmosphäre vorlag und zudem viel zu viele Perspektiven den Plot durcheinandergebracht haben. Dies hatte die Wirkung, dass ich ab und zu mal zurückblättern musste, um den Zusammenhang sowie Infos einzelner Personen noch mal wahrzunehmen. So empfand ich auch die Spannung des Buches nicht so hoch, wie erwartet. Teilweise gab es viele Abschnitte, wo die Handlung sehr in die Länge gezogen worden ist und mich das Buch an diesen Stellen gelangweilt hat. Auf der anderen Seite gab es aber dann wiederrum paar Kapitel wo Schlag auf Schlag Ereignisse passieren und man kaum zur Pause kommt. Folglich war es für mich persönlich ein Hin und Her.

Um auf die Figuren noch einmal zu sprechen zu kommen, fand ich, dass die wichtigsten Figuren wie Selena ausreichend dargestellt worden sind, um als Leser ein Bild über die Figuren zu erhalten. Zu Selena war es für mich schwer als Leser eine Bindung aufzubauen, jedoch fand ich sie von ihrer Gestaltung her interessant gestaltet worden. Was sehr an diesem Buch zu loben wäre – auch wenn ich die Spannungskurve nur mittelmäßig fand – war das Ende und die damit verbundene Auflösung. Auch wenn diese teilweise antizipierbar war, war sie trotzdem genial!

Fazit: Es ist mal wieder ein Buch, welcher mich mit gemischten Gefühlen zurücklässt. Obwohld das Ende grandios war und Selena als Figur gut ausgearbeitet war, fand ich die Perspektiven sehr irreführend sowie den Spannungsbogen in seiner Gestaltung ausbaufähig. So bewerte ich das Buch mit 2,5 bis 3 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Lisa Unger

Lisa Unger - Autor
© Jay Nolan

Lisa Unger ist eine amerikanische Thrillerautorin, deren Romane es in ihrem Heimatland regelmäßig auf die Bestsellerliste schaffen und vielfach begeistert besprochen werden. Auch international kann die Autorin mit ihren Thrillern große Erfolge verzeichnen, ihre Bücher erscheinen in 26 Sprachen, werden millionenfach gelesen und wurden bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.  Lisa Unger lebt mit ihrer Familie an der Westküste Floridas.

Mehr erfahren
Alle Verlage