Die Stimme der Rache
 - Ethan Cross - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

13,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Thriller
478 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18315-9
Ersterscheinung: 26.02.2021

Die Stimme der Rache

Thriller
Band 2 der Reihe "Die Ackerman & Shirazi-Reihe"
Übersetzt von Dietmar Schmidt

(70)

Band 2 der Serie um Francis Ackerman jr. und seine Partnerin Nadia Shirazi vom FBI

Ein abgelegenes Farmhaus in Virginia. Hier versteckt die Polizei die junge November McAllister. Sie ist das letzte Opfer des berühmt-berüchtigten Black Rose Killers und die einzige, die ihm bis jetzt entkommen konnte. Francis Ackerman jr. und Nadia Shirazi persönlich sind auf dem Weg dorthin, um die junge Frau zu beschützen. Aber der Black Rose Killer ist schneller als sie. Er tötet die anwesenden Polizisten und entführt November ein zweites Mal. Damit ist die Jagd offiziell eröffnet, aber es scheint, als könne der Killer selbst Ackermans genialste Schachzüge vorhersagen …

Rezensionen aus der Lesejury (70)

Hope23506 Hope23506

Veröffentlicht am 25.04.2021

Ein fantastischer und spannender zweiter Teil


INHALT:
In einem angelegenen Farhgaus versteckt dich die junge November McAllister. Sie ist das letzte Opfer des berüchtigten Black Rose Killers und konnte ihm entkommen. Um sie zu beschützen machen sich ... …mehr


INHALT:
In einem angelegenen Farhgaus versteckt dich die junge November McAllister. Sie ist das letzte Opfer des berüchtigten Black Rose Killers und konnte ihm entkommen. Um sie zu beschützen machen sich Francis Ackerman jr. und Nadia Shirazi persönlich auf den Weg zu ihr. Aber noch bevor sie am Farmhaus ankommen, hat der Black Rose Killer schon zugeschlagen. Er hat alle anwesenden Polizisten ermordet und November wieder entführt. Damit ist die Jagd eröffnet. Aber es scheint so, als kenne der Killer jeden Schritt der FBI und weiss auch jeden Schachzug von Francis im Voraus.
MEINE MEINUNG:
Dies ist der zweite Teil aus der Ackerman & Shirazi" Reihe von Ethan Cross. Man kann den Thriller auch gut unabhängig vom ersten Teil lesen. Aber Vorsicht, diesen Thriller legt man nicht mehr aus der Hand. Von der ersten Seite an Spannung, rasantes Tempo und Atemlosigkeit beim Leser. Es ist wie eine Achterbahnfahrt und man kann nicht mehr aussteigen und will es auch gar nicht mehr, denn man muss einfach wissen, wie es ausgeht. Es ist eine atemlose Jagd und dabei wird der ehemals Mörder Francis immer symphatischer. Er hat eine solch abgeklärte und coole Art, manchmal ist er auch humorvoll, was mich doch erschreckt. Das Buch ist nichts für schwache Nerven, denn es gibt auch brutale Szenen, wie es sich aber auch für einen Thriller gehört.
Als Leser ist man die ganze Zeit nah an den Polizisten, man rennt förmlich mit und erlebt jede Szene mit brutaler Nähe. Durch die sehr kurz gehaltenen Kapitel, wird das schon rasante Tempo immer weiter angezogen und ich habe am Ende das Buch völlig fertig u d atemlos aus der Hand legen konnen. Es war ein Hochgenuss dieses Buch zu lesen und diese Jagd mit Francis zu erleben. Nun hoffe ich, dass ganz bald die Fortsetzung erscheint.
FAZIT:
An Spannung nicht zu überbieten, eine atemlose Jagd, nichts für schwache Nerven und so, so gut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lese-Kerstin Lese-Kerstin

Veröffentlicht am 22.04.2021

Brutal gut

Der 2. Teil der Francis Ackermann & Nadia Shirazi-Reihe hat mich absolut gefesselt.

Ackermann jr ist wieder in seinem Element, er darf einen besonderen Serienmörder jagen. Den Black-Rose Killer, derjenige ... …mehr

Der 2. Teil der Francis Ackermann & Nadia Shirazi-Reihe hat mich absolut gefesselt.

Ackermann jr ist wieder in seinem Element, er darf einen besonderen Serienmörder jagen. Den Black-Rose Killer, derjenige der seine neue Partnerin Nadia als Jugendliche schon vergewaltigt hat und auf immer brutalere Weise nun tätig ist. Gemeinsam fangen sie an in Nadias Vergangenheit nach Spuren zu suchen und sie werden schneller fündig als die beiden gedacht haben.

In diesem Buch befinden sich einige spannende Höhepunkte und die Spiele die der Black Rose Killer spielt u. a. mit Ackermann sind ziemlich brutal. Trotzdem ist es super zu lesen und wenn man einen Ethan Cross liest, weiß man ja auf was man sich einlässt.

Kurze Kapitel und wechselnde Perspektiven lassen einem das Buch kaum zur Seite legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Phanniebookworm Phanniebookworm

Veröffentlicht am 21.04.2021

Ein Thriller den man einfach lesen muss

Wieder einmal ein Buch wo ich den ersten Teil nicht gelesen habe und ich, aber unbedingt nachholen werde. Man muss Band 1 nicht gelesen haben, um das Geschehen des zweiten Buches zu verfolgen. Allerdings ... …mehr

Wieder einmal ein Buch wo ich den ersten Teil nicht gelesen habe und ich, aber unbedingt nachholen werde. Man muss Band 1 nicht gelesen haben, um das Geschehen des zweiten Buches zu verfolgen. Allerdings fand ich diesen Teil so gut, dass ich mir nun den ersten Teil auch anschaffen muss, so wie die anderen Bücher des Autors. Jetzt fragt ihr euch vermutlich wieder wieso?

Ich hab den Schreibstil von Ethan Cross super gefunden. Vom ersten Moment an war ich hin und weg und ich frage mich echt, wann ich zuletzt so einen guten Thriller gelesen habe. Ich mag die Autoren nie miteinander vergleichen, weil ich das unfair finde, aber ich kann schon mal so viel sagen, er ist einer der besten Thriller Autoren. Ich werde also definitiv mehr von ihm lesen.

Man soll Serienmörder oder ehemalige Serienmörder ja nicht witzig finden, aber Ackerman hat es mir einfach angetan. Sein Humor war fantastisch und ich fand es außerdem spannend seine Sicht zu den Geschehnissen zu lesen. Vor allem die Veränderung eines Menschen und wie er zu einem ehemaligen Psychopathen wurde, wenn die dunkle Seite in ihm auch nur auf der Schlummerfunktion sitzt. Trotzdem fand ich es hochinteressant einige Kapitel aus seiner Sicht zu lesen. Wenn ich den Charakter auch vorher noch nicht kannte.

Ich muss schon sagen, dass ich sehr traurig war, als ich das Buch beendet habe. Von Anfang war ich in seinem Bann, habe mitgefiebert und wäre an manchen Stellen sogar gerne ein Teil des Ermittler-Teams gewesen. Ich hoffe also, dass bald ein neuer Band rauskommt und während dieser Wartezeit, werde ich die anderen Bücher von Ethan Cross lesen!

Ich kann dieses Buch nur jedem Thriller Fan empfehlen. Ihr werdet nicht enttäuscht sein!

*Danke an die Bloggerjury für das Leseexemplar!
Diese Rezension kann auch auf meinem Blog gefunden werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SleepingButterfly SleepingButterfly

Veröffentlicht am 22.03.2021

Spannung pur

Spannung pur

Und weiter geht die Reise rund um Francis Ackerman jr.
In dem nun bereits 2ten Teil der neue Reihe ermittelt Ackerman wieder zusammen mit seiner Partnerin Nadia Shirazi. Der Black Rose Killer ... …mehr

Spannung pur

Und weiter geht die Reise rund um Francis Ackerman jr.
In dem nun bereits 2ten Teil der neue Reihe ermittelt Ackerman wieder zusammen mit seiner Partnerin Nadia Shirazi. Der Black Rose Killer entführt sein letztes Opfer namens November McAllister nun ein weiteres Mal. Und somit beginnt eine spannende und unfassbar brutale Jagd.

Zu der Gestaltung des Buches muss vermutlich nicht viel gesagt werden. Sie passt perfekt in die ganze Reihe und man erkennt die Bücher schon ohne zu wissen von wem sie stammen. Das es geschafft wurde, diese Optik so gut beizubehalten und doch für jedes buch etwas individuelles zu schaffen finde ich großartig.

In der Geschichte wird alles recht chronologisch erzählt. Wir sind immer mit dabei, wenn die 2 Ermittler ihren Weg gehen. Dieser ist jedoch alles andere als Seicht. Man muss sich bei dem Buch, wie auch bei den anderen der Reihe, darauf einstellen, dass nichts ausgeschmückt wird. Es werden Szenen in aller Brutalität erzählt. Damit muss man als Leser leben könne. Sonst ist dieses Buch leider nichts für reine Krimifreunde.
Das Ende finde ich gut gelöst und ich freue mich, dass wir nun auch etwas mehr von seiner Partnerin erfahren haben und sie etwas näher kennen lernen konnten.

Alles in allem ist es ein toller Nachfolger und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadyIceTea LadyIceTea

Veröffentlicht am 21.03.2021

Francis Ackermann jr. wird weich. Oder etwa nicht?

Ein abgelegenes Farmhaus in Virginia. Hier versteckt die Polizei die junge November McAllister. Sie ist das letzte Opfer des berühmt-berüchtigten Black Rose Killers und die einzige, die ihm bis jetzt entkommen ... …mehr

Ein abgelegenes Farmhaus in Virginia. Hier versteckt die Polizei die junge November McAllister. Sie ist das letzte Opfer des berühmt-berüchtigten Black Rose Killers und die einzige, die ihm bis jetzt entkommen konnte. Francis Ackerman jr. und Nadia Shirazi persönlich sind auf dem Weg dorthin, um die junge Frau zu beschützen. Aber der Black Rose Killer ist schneller als sie. Er tötet die anwesenden Polizisten und entführt November ein zweites Mal. Damit ist die Jagd offiziell eröffnet, aber es scheint, als könne der Killer selbst Ackermans genialste Schachzüge vorhersagen.

Mit „Die Stimme der Rache“ geht die neue Reihe von Ehtan Cross in die zweite Runde.
Ackermann und Nadia bekommen ungewollte Unterstützung vom US Marshal Knox und geraten in wirklich düstere Gefilde.
Man muss den ersten Teil und die Shepherd-Reihe nicht kennen aber ich kann jedem nur empfehlen die Bücher vorab zu lesen. Ich glaube, nur dann kann Ackermann seinen speziellen Charme entfalten.
Ackermann und Nadia entwickeln sich wirklich konstant weiter. Besonders Ackermann konnte mich dabei überraschen, da er am Ende doch Seiten gezeigt hat, die ich nicht erwartet habe. Er besticht weiterhin mit Tatkraft, Wortwitz und seiner Psychoseite, die wirklich ernsthaft mit der geläuterten Seite konkurriert. Sein Schwur, keine Leben mehr auszulöschen, gibt allem einen besonderen Reiz.
Nadia ist in diesem Teil um einiges tougher und bekommt noch mehr Kontur. Das hat mir richtig gut gefallen.
Knox ergänzt die Beiden nicht wirklich. Er eckt eher an aber regt dadurch interessante Dinge an, die die Geschichte sehr bereichern.
Ethan Cross ist in meinen Augen wirklich ein Meister der Figuren. Grade dadurch werden seine Bücher einfach so genial.
Der Fall in diesem Buch ist äußerst persönlich und dunkler als der „Alien-Fall“. Ich fand ihn spannender und auch eine Spur grausamer. Er hat mich als Leser an so einigen Stellen zum Schlucken und Nachdenken gebracht.
Ich war von Beginn an ein Fan von Ethan Cross und Francis Ackermann jr. und werde es auch bleiben. Dieses Buch ist spannend, actionreich, enthält geniale Figuren und schickt den Leser durch verschiedenste Emotionen. So sollte es immer sein!
Ich freue mich schon auf viele weitere Bände der Reihe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Ethan Cross

Ethan Cross - Autor
© Gina Brown

Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Thriller-Autors, der mit seiner Frau, drei Kindern und zwei Shih Tzus in Illinois lebt. Nach einer Zeit als Musiker nahm Ethan Cross sich vor, die Welt fiktiver Serienkiller um ein besonderes Exemplar zu bereichern. Francis Ackerman junior bringt seitdem zahlreiche Leser um ihren Schlaf und geistert durch ihre Alpträume. Neben der Schriftstellerei verbringt Ethan Cross viel Zeit damit, sich sozial zu engagieren, wobei ihm vor allem das Thema …

Mehr erfahren
Alle Verlage