Dunkle Tiefen
 - Elizabeth Kay - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Paperback
Thriller
413 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2728-7
Ersterscheinung: 24.06.2022

Dunkle Tiefen

Psychothriller
Übersetzt von Rainer Schumacher

(39)

In einem abgelegenen Cottage an der Steilküste Englands wollen drei Schwestern die Weihnachtsferien zusammen verbringen. Es ist das erste Mal seit jener tragischen Nacht vor zwanzig Jahren, dass sie in das einstige Ferienhaus der Familie zurückkehren. Damals stürzte ihre jüngste Schwester Rose mitten in der Nacht von einer Klippe – die Umstände ihres Todes sind bis heute ungeklärt. In der Hoffnung, die Vergangenheit möge endlich ruhen, treffen die drei jungen Frauen im Cottage ein. Als ein Sturm aufzieht, der sie endgültig von der Außenwelt isoliert, drängen allzu lang gehütete Geheimnisse an die Oberfläche – und mit ihnen eine tödliche Gefahr …

Pressestimmen

„Ein Spuk wie von Agatha Christie ersonnen – stark.“


Rezensionen aus der Lesejury (39)

kristall kristall

Veröffentlicht am 17.09.2022

Spannend

Drei Schwester wollen ihre Vergangenheit aufarbeiten und treffen sich im Ferienhaus ihrer Eltern. Als ein Sturm aufzieht, erinnert das an die Zeit vor vielen Jahren, als an einem ähnlichen Abend die Schwester ... …mehr

Drei Schwester wollen ihre Vergangenheit aufarbeiten und treffen sich im Ferienhaus ihrer Eltern. Als ein Sturm aufzieht, erinnert das an die Zeit vor vielen Jahren, als an einem ähnlichen Abend die Schwester Nummer vier von den Klippen stürzte. Lange gehütete Geheimnisse dringen zutage. Kann endlich geklärt werden, was damals wirklich geschah? Ich fand den Thriller sehr, sehr spannend mit interessante Figuren, die spannende Hintergründe haben und einem Aufsehen erregenden Schauplatz der Handlung. Das Cover passt sehr gut und auch der Schreibstil hat mir gefallen. Sehr empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

chipie chipie

Veröffentlicht am 26.07.2022

Ein etwas anderer Thriller

Nach ein paar Enttäuschungen wurde es wirklich mal wieder Zeit für einen richtig guten Thriller. Da hat mein Schatz dieses Werk der Autorin Elisabeth Kay gefunden und der Klappentext sowie das Cover zieht ... …mehr

Nach ein paar Enttäuschungen wurde es wirklich mal wieder Zeit für einen richtig guten Thriller. Da hat mein Schatz dieses Werk der Autorin Elisabeth Kay gefunden und der Klappentext sowie das Cover zieht einfach magisch an. Doch um was geht es denn eigentlich in diesem Roman?
An der Küste Englands treffen sich nach Jahren drei Schwestern wieder. Sie wollen eine Zeit in dem Cottage verbringen, in dem sie aufwuchsen. 20 Jahre zuvor hat sich eine Tragödie ereignet, als ihre jüngste Schwester Rose mitten in der Nacht von der Klippe stürzte. Niemand weiß genau, was damals wirklich passiert ist. Richtig beängstigend wird es, als ihnen bewusst wird, dass von keiner der Schwestern die Einladung kam, Weihnachten zusammen zu verbringen. Kommen nun die gut gehüteten Geheimnisse ans Licht? Was geschah damals wirklich?

Mein Eindruck vom Buch:
Der Leser begleitet abwechselnd die drei Schwestern und ihre Gefühlswelt, was einen sofort an die Geschichte fesselt. Ebenso wird die Nachbarin Marianne beleuchtet. Die Charaktere sind herrlich authentisch gestaltet, mit ganz eigenen Schwächen und Stärken und wie so oft im Leben: Unterschiedlicher können Geschwister kaum sein. Ich fand es sehr interessant, mit welch inneren Dämonen jede einzelne von ihnen zu kämpfen hat und durch Andeutungen wurde der Spannungsbogen extrem hoch gehalten. Auch das Setting fand ich super, denn ich liebe einfach Großbritannien. In diesem Werk wird sehr deutlich, wie zerrüttet und kaputt eine Familie werden kann. Ich mag den Schreibstil, mit dem der Thriller geschrieben wurde und konnte ihn kaum noch aus der Hand legen.
Fazit:

Ich war auf der Suche nach einem richtig guten Thriller und das ist mit „Dunkle Tiefen“ geglückt. Für mich war diese Story ein absoluter Pageturner und definitiv nicht das letzte Buch, das ich von dieser Schriftstellerin gelesen habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tara01092012 Tara01092012

Veröffentlicht am 19.07.2022

sehr nervenzerreissend

Inhalt: In einem abgelegenen Cottage an der Steilküste Englands wollen drei Schwestern die Weihnachtsferien zusammen verbringen. Es ist das erste Mal seit jener tragischen Nacht vor zwanzig Jahren, dass ... …mehr

Inhalt: In einem abgelegenen Cottage an der Steilküste Englands wollen drei Schwestern die Weihnachtsferien zusammen verbringen. Es ist das erste Mal seit jener tragischen Nacht vor zwanzig Jahren, dass sie in das einstige Ferienhaus der Familie zurückkehren. Damals stürzte ihre jüngste Schwester Rose mitten in der Nacht von einer Klippe - die Umstände ihres Todes sind bis heute ungeklärt. In der Hoffnung, die Vergangenheit möge endlich ruhen, treffen die drei jungen Frauen im Cottage ein. Als ein Sturm aufzieht, der sie endgültig von der Außenwelt isoliert, drängen allzu lang gehütete Geheimnisse an die Oberfläche - und mit ihnen eine tödliche Gefahr ...

Sehr interessant geht es gleich zu Beginn zur Sache. Kaum hatte ich das Buch in den Händen, konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen.
Sehr düster und sehr nervenzerreissend .... Der Schreibstil macht direkt Lust auf mehr und lässt es nicht zu, dass man das Buch zur Seite legt.
Teilweise waren meine Spannungsbögen so hoch, dass ich dachte, ich bin mitten drin...
Es ist ein wirklich gutes Buch, aber man sollte sich wirklich sicher sein, dass das Buch das richtige für einen selbst ist, denn es ist kein einfaches Buch und die Thematik geht wirklich an die Substanz.
Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaRohrbeck DianaRohrbeck

Veröffentlicht am 14.07.2022

Wie viele Lügen erträgt eine Familie?

Wie viele Lügen erträgt ein Herz?

Ein schreckliches Ereignis gräbt sich tief ein in eine Kinderseele. Es hinterlässt Spuren. Es hinterlässt Narben. Aber wie ist, wenn die Wahrheit über dieses Ereignis ... …mehr

Wie viele Lügen erträgt ein Herz?

Ein schreckliches Ereignis gräbt sich tief ein in eine Kinderseele. Es hinterlässt Spuren. Es hinterlässt Narben. Aber wie ist, wenn die Wahrheit über dieses Ereignis nie ausgesprochen wurde? Nie ausgesprochen werden konnte! 

Dann kann es dazu führen, dass drei Schwestern den Kontakt zueinander verlieren. Aus Angst vor der Wahrheit? Oder aus Angst vor noch mehr Lügen? 

Die Schwestern Ella, Jess und Lydia verbringen, wie jedes Jahr, den Sommer ihrer Kindheit in einem Cottage am Meer. Doch in diesem Jahr wird sich alles ändern. Denn sie begegnen am Strand einem Jungen. Und kurz darauf stirbt ihre jüngste Schwester Rosa einen tragischen Tod.

Als Ella, Jess und Lydia sich über Weihnachten zum ersten Mal nach zehn Jahren in ihrem alten Cottage wiedersehen, zwanzig Jahre nach dem Tod ihrer Schwester, keimen alte Fragen erneut auf. Was war damals passiert?

Und während Jess die Sehnsucht nach Antworten verspürt, möchte Ella den Ort der Vergangenheit so schnell wie möglich wieder verlassen. Der Drang zu verzeihen weicht dem Gedanken, endlich einen Schlussstrich hinter die Vergangenheit zu ziehen. Doch wie kann beides gelingen, ohne noch mehr Leid hervorzurufen?

Wie viele Lügen erträgt eine Familie?

Ella, Jess und Lydia haben schon immer eine sehr besondere Beziehung zueinander. Von außen als unzertrennlich wahrgenommen und auch optisch nicht immer zu unterscheiden, brodelt es im Inneren. Die Zerrissenheit zwischen Schuldzuweisungen und Schuldgefühlen zieht sich nicht nur durch ihre eigenen Leben, sondern belastet auch ihre Beziehung untereinander schwer. Hier die Schuld bei einer Mutter zu suchen, die den schweren Verlust einer Tochter nicht ertragen konnte und die Familie verlässt, ist nur naheliegend. Doch wie viel hat sie selbst mit dem Tod ihrer jüngsten Tochter zu tun?

Elizabeth Kay wählt für ihren Roman eine eingängige Schreibweise, die die zerstückelten Gedanken und Gefühle der Protagonistinnen hervorragend widerspiegelt. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite ist es der Autorin gelungen, die ganze Wahrheit bis zum Schluss für sich zu behalten. Welche Entscheidung werden die jungen Frauen treffen? Wird die Wahrheit ans Licht kommen? Oder wird es wieder Lügen geben, die früher oder später zu einer neuen Wahrheit werden?

Keine Lektüre für nebenbei

Wer einen entspannten Ausklang des Tages sucht, mit einer leichten Lektüre, ist bei "Dunkle Tiefen" definitiv falsch beraten. Die Geschichte der Schwestern und des Geheimnisses, das sie verbindet, wird aus verschiedenen Perspektiven und verschiedenen Zeiten erzählt. Die gedanklichen und zeitlichen Sprünge lassen Zusammenhänge oft erst in der Rückschau erkennen. Zum "Einschlafen" ist dieses Buch deshalb ganz und gar nicht geeignet.

Wer dagegen auf der Suche nach einem fesselnden Thriller ist, wird in "Dunkle Tiefen" von Elizabeth Kay voll und ganz auf seine Kosten kommen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Suedhessin Suedhessin

Veröffentlicht am 05.07.2022

Zerrissene Familie

Drei Schwestern, die in den letzten Jahren kaum Kontakt hatten, treffen sich zu Weihnachten im Cottage der Sommer ihrer Kinderzeit, denn sie haben eine geheimnisvolle Einladung erhalten. Die Fragen nach ... …mehr

Drei Schwestern, die in den letzten Jahren kaum Kontakt hatten, treffen sich zu Weihnachten im Cottage der Sommer ihrer Kinderzeit, denn sie haben eine geheimnisvolle Einladung erhalten. Die Fragen nach den mysteriösen Umständen des Todes ihrer kleinen Schwester Rosa stehen zwischen ihnen. Schreckliche und schöne Erinnerungen kommen ans Licht, als die Schwestern beginnen, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen.
Elizabeth Kay ist es von der ersten Seite an gelungen, mich zu fesseln. Geschickt wirft sie immer neue Fragen auf, beginnend mit der Frage nach dem Urheber der Einladungen, so dass die Spannung kontinuierlich hoch bleibt. Sie erzählt die Geschichte auf zwei Zeitebenen, indem sie zwischen der Kindheit der Schwestern und der Gegenwart 20 Jahre später hin und her wechselt, so dass die Geheimnisse der Vergangenheit nach und nach ans Licht kommen. Auch die Beschränkung auf nur wenige Personen, die umso genauer charakterisiert sind, finde ich sehr gelungen. Keine der Schwestern war mir besonders sympathisch. Ihr gegenseitiges Misstrauen und die Spannungen zwischen ihnen sind fast greifbar, in ständig wechselnden Konstellationen gehen sie aufeinander los, was in einer schrecklichen Tragödie endet.

Die drei Schwestern werden ausführlich und einfühlsam charakterisiert, trotzdem bleiben sie bis zum Schluss undurchschaubar mit dunklen Tiefen in der Seele. Keine der drei ist mir sympathisch. Auch die Nebencharaktere - Mutter Bernadette, Nachbarin Marianne und der Kindheitsfreund Charlie - lassen keine Einblicke zu, sodass die Geschichte bis zum bitteren Ende rätselhaft bleibt.
Mein Fazit: Von der ersten bis zur letzten Seite wurde ich spannend unterhalten und wollte das Buch, das mich durchaus auch erschüttert hat, kaum aus der Hand legen. Ich finde, dieser Psycho-Thriller hat diese Bezeichnung wirklich verdient.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Elizabeth Kay

Elizabeth Kay - Autor
© Charlie Hopkinson

Elizabeth Kay begann ihre berufliche Laufbahn als Assistentin in einem großen britischen Verlagshaus, für das sie heute als Lektorin arbeitet. In ihrer Freizeit widmet sie sich ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben von Romanen. SIEBEN LÜGEN, ihr Debütroman, sorgte schon vor seiner Veröffentlichung international für Furore und erscheint in mehr als zwanzig Ländern weltweit. Elizabeth Kay lebt mit ihrem Ehemann und dem gemeinsamen Sohn in London.

Mehr erfahren
Alle Verlage