Dunkle Vergangenheit
 - Patricia Walter - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Thriller
352 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17957-2
Ersterscheinung: 28.02.2020

Dunkle Vergangenheit

Thriller

(17)

Wie weit würdest du gehen, um dein Kind zu retten?
Die achtjährige Tochter der TV-Journalistin Kim Jansen verschwindet spurlos. Wenig später meldet sich der Entführer und fordert: Entweder Kim gesteht öffentlich die Taten ihrer Vergangenheit, oder er tötet ihre Tochter Lilly. Für Kim beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Sie muss den Erpresser finden und Lilly befreien – bevor die Polizei es tut. Denn die Wahrheit darf niemals ans Licht kommen ...
Ein rasanter und packender Thriller, der den Atem stocken lässt. Nach "Kalte Erinnerung" der neue hochspannende Psychothriller von Patricia Walter.
LESER-STIMMEN
"Ein fesselnder und spannungsgeladener Psychothriller mit unvorhersehbaren Wendungen, der mich wirklich überzeugen konnte." (Leseeule35, Lesejury)
"Bei diesem Thriller hält die Spannung bis zum Schluss, und wenn man glaubt, der Fall ist aufgeklärt, kommt die Autorin noch einmal mit einer Überraschung und die Sicht der Dinge verändert sich erneut." (Alex1309, Lesejury)
"Dunkle Vergangenheit von Patricia Walter ist ein spannender Psychothriller. Ich habe von der Autorin noch nichts gelesen. Sie ist für mich eine Neuentdeckung. Der Schreibstil ist fesselnd. (...) So gespannt war ich selten. Den Namen Patricia Walter muss ich mir merken um wieder von ihr gefesselt zu werden." (Deichgraefin, Lesejury)

Rezensionen aus der Lesejury (17)

wordfulbooks wordfulbooks

Veröffentlicht am 03.01.2021

Super spannender Thriller

Wie weit würdest du gehen, um dein Kind zu retten?
.
Kim Jansen ist eine erfolgreiche TV-Journalistin, glücklich vergeben und Mutter der 8-jährigen Lilly. Als Kim einen Anruf erhält, der eine mega Story ... …mehr

Wie weit würdest du gehen, um dein Kind zu retten?
.
Kim Jansen ist eine erfolgreiche TV-Journalistin, glücklich vergeben und Mutter der 8-jährigen Lilly. Als Kim einen Anruf erhält, der eine mega Story verspricht, lässt sie ihre Tochter kurz alleine und Lilly wird entführt. Statt Lösegeld fordert der Entführer, dass Kim gesteht, was sie vor neun Jahren getan hat. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn die Wahrheit darf niemals ans Licht kommen.
.
Ich habe den Thriller „Dunkle Vergangenheit“ von Patricia Walter gemeinsam mit der lieben Nadine gelesen und wir hatten auf jeden Fall sehr spannende Lesestunden. Schon im Prolog erkennt man, dass Kim eine unerschrockene und ehrgeizige Enthüllungsjournalistin ist, die vor nichts zurückschreckt. Und das zeigt sich durchweg in dem Thriller.
.
Die Geschichte ist aus der Sicht von Kim erzählt und beinhaltet immer mal wieder kleine Rückblenden, die auf das dunkle Geheimnis Kims verweisen. Trotzdem tappt man bis zum Schluss im Dunklen. Die Autorin beendet die kurzen Kapitel oft mit Cliffhanger und die Story verliert so kaum an Spannung. Man fiebert richtig mit, wobei Kim mir nicht immer so sympathisch war. Sie wirkt sehr zielstrebig, oft ohne Rücksicht auf Verluste und so ganz konnte ich ihre Gedankengänge nicht immer verstehen und sie war nicht gerade eine Protagonistin, mit der man sich identifizieren kann. Das ist aber auch der einzige kleine Kritikpunkt.
.
Mir ist es bei Thrillern jedoch wichtiger, wenn ich bis zum Ende rätseln muss, wer der Täter ist und wenn Gut und Böse zwischen den kurzen Kapitel miteinander verschwimmt. Tatsächlich habe ich jeden mal kurz verdächtigt und lag am Ende sowas von falsch. Super gemacht!
.
Ein sehr spannender Thriller, den ich auf jeden Fall allen empfehlen kann, die gerne rätseln und auf spannende Verfolgungen stehen. Ich vergebe 4,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SirGerryliest SirGerryliest

Veröffentlicht am 20.06.2020

Spannende Reise in die Vergangenheit!

Die erfolgreiche TV-Enthüllungsjournalistin Kim („Kim undercover“) erhält eines Abends einen mysteriösen Anruf. Sie soll einen Mann auf einem Hochhaus treffen, der ihr die Story ihres Lebens anvertrauen ... …mehr

Die erfolgreiche TV-Enthüllungsjournalistin Kim („Kim undercover“) erhält eines Abends einen mysteriösen Anruf. Sie soll einen Mann auf einem Hochhaus treffen, der ihr die Story ihres Lebens anvertrauen möchte. Komme sie nicht, werde er vom Hochhaus springen. Kim lässt ihre 8jährige Tochter Lilly bis zum Eintreffen der Babysitterin für kurze Zeit allein, um den Mann zu treffen. In der Zwischenzeit wird Lilly entführt. Der Entführer fordert Kim über ein Video auf, ein schreckliches Geheimnis von vor 9 Jahren öffentlich zu gestehen, anderenfalls werde die Tochter nach 3 Tagen getötet. Doch Kim will das Geheimnis nicht offenbaren…..

Bereits der Prolog zu diesem Thriller zweigt die Persönlichkeit von Kim auf. Unerschrocken und zielstrebig will sie Machenschaften aufdecken. Daher lässt sie letztlich Lilly alleine und das wird ihr zum Verhängnis. Kim kann und will ihr Geheimnis aber nicht offenbaren, da ansonsten ihr und Lillys Leben zerstört werde. Und von da an geht mit einem hohen Erzähltempo die Post ab in diesem Thriller. Die relativ kurzen 53 Kapitel enden stets mit einem Cliffhanger. Patricia Walter wird daher auch als „Königin der Cliffhanger“ bezeichnet. Die Story wird aus der Sicht von Kim erzählt, so ist der Leser stets hautnah am Geschehen dabei. Immer wieder streut Patricia Walter kleine Gedankengänge von Kim ein. Hierdurch erfahren wir, dass Kim Zweifel hat bei bestimmten Ereignissen oder Personen. Und auch wir Leser haben immer stets im Hinterkopf die Frage, ist das alles so wie es dargestellt wird oder ist es anders. Man wird förmlich aufgefordert zu lesen, immer weiter zu lesen. Hinzu kommt diese „dunkle Vergangenheit“. Ich hab von Beginn an mitgerätselt, um was es sich dabei handeln könnte. Im Laufe der Geschichte gibt es stückweise Rückblenden, aus denen man sich puzzleartig erschließen kann, was damals passiert ist, bis es einem klar wird. Spannung von Anfang bis zum Ende auf einem hohen Niveau. Das Ende ist in sich logisch und doch hat die Autorin für uns noch eine weitere Überraschung.

Sämtliche Figuren haben mir gut gefallen, sei es Kim mit ihrer Tochter Lilly, der Privatdetektiv Lars, Kommissar Neumann oder auch die weiteren detailliert dargestellten Figuren.

Insgesamt ein rasanter, temporeicher, spannender Thriller von Patricia Walter, dem ich uneingeschränkt 5 Sterne vergebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vanessas_Bibliothek Vanessas_Bibliothek

Veröffentlicht am 22.04.2018

Wenn die Vergangenheit dich einholt...

Ich war ja absolut begeistert vom ersten Werk "Kalte Erinnerung" und musste natürlich auch das nächste Buch von ihr lesen. Anfangs war ich erst nicht so begeistert, denn ich wurde mit der Protagonistin ... …mehr

Ich war ja absolut begeistert vom ersten Werk "Kalte Erinnerung" und musste natürlich auch das nächste Buch von ihr lesen. Anfangs war ich erst nicht so begeistert, denn ich wurde mit der Protagonistin nicht so richtig warm und konnte einige ihrer Entscheidungen nicht nachvollziehen. Allerdings wurde das Buch ab der Mitte wieder so hervorragend, dass ich volle Punktzahl geben muss!

Kim hat ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit, das keiner erfahren darf, denn das würde ihr Leben zerstören. Deswegen versucht sie auch, das vor jedem geheim zu halten. Aber wie es ja immer ist, die Vergangenheit holt einen ein. Was ich gut finde ist, wo ich ab und an mal die Autorin verflucht habe während des Lesens, dass das Geheimnis bis fast zum Schluss nicht verraten wird. Manchmal wollte ich das unbedingt wissen und ich wurde so auf die Folter gespannt, das war schon gemein.

Aber die Autorin kann einen sowieso echt gut auf falsche Fährten locken, aber das macht die Wendungen umso unvorhersehbar und spannend. Teile der Geschichte waren wirklich anders als erwartet. Ich werde auf jeden Fall ihre Thriller weiterhin verfolgen, da die Bücher sich gut zwischendurch lesen lassen und freue mich auf ein weiteres Werk aus ihrer Feder.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

claudi-1963 claudi-1963

Veröffentlicht am 28.12.2017

Geheimnisse hat jeder, nur wenige erzählen sie

*"Versuche nichts zu verbergen, denn die Zeit, die alles hört und sieht, deckt es doch auf." (Sophokles)*
Eines Abends klingelt das Telefon bei der TV-Journalistin Kim Jansen und ein Mann ist am Apparat. ... …mehr

*"Versuche nichts zu verbergen, denn die Zeit, die alles hört und sieht, deckt es doch auf." (Sophokles)*
Eines Abends klingelt das Telefon bei der TV-Journalistin Kim Jansen und ein Mann ist am Apparat. Er fordert sie auf zu einem bestimmten Hochhaus in einer halben Stunde zu kommen. Hier würde sie die Story ihres Lebens bekommen oder aber nimmt er den größten Skandal mit ins Grab. Die Sensationsreporterin kann sich dies natürlich nicht entgehen lassen und ruft für ihre 8-jährige Tochter Lilly ihre Babysitterin an. Da diese aber erst wenige Minuten später hier sein kann, lässt Kim Lilly für ein paar Minuten alleine. Beim Hochhaus angekommen stürzt sich den Mann in die Tiefe zuvor sagte er aber Kim noch, das es ihm um ihre Tochter leid täte. Als sie wenig später in Kims Wohnung stehen, ist weit und breit keine Spur von Lilly. Hauptkommissar Neumann geht von einer Entführung aus. Als sich wenig später der Entführer mit einem Brief, darin ein Bild und einen USB-Stick an Kim wendet. Darin wird sie aufgefordert bis in drei Tagen ihre dunkle Vergangenheit zu veröffentlichen, ansonsten tötet er Lilly. Kim ist klar, dass sie Lilly schnell finden muss, den niemals kann sie ihr Geheimnis aus der Vergangenheit öffentlich erzählen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und Hilfe findet sie nur beim Privatdetektiv Lars Peters.

*Meine Meinung:
Dies war das erste Buch der Autorin, aufmerksam wurde ich durch eine Rezension, die mich neugierig machte. Das Cover mit dem Kind und dem dunklen Hintergrund, passt gut zum Inhalt. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig und äußerst interessant. Gleich am Anfang beginnt die Spannung, die das ganze Buch über nicht nachlässt, im Gegenteil sie nimmt sogar mehr und mehr zu. Gebannt verharre ich in dieser Geschichte und kann sie kaum mehr weglegen, zu neugierig macht mich, was es mit diesem Geheimnis auf sich hat. Selten habe ich solch ein Buch gelesen, das einem von Anfang bis zum Ende so fokussieren lässt. Selbst als man denkt nun ich die Story vorbei, packt die Autorin nochmals etwas obendrauf, das mich total erstaunen ließ. Der Plot ist für mich, da ich selbst Mutter bin höchst interessant. Die Protagonisten sind mir nicht alle sympathisch, doch in Kim's Lage kann ich mich sehr gut hineinversetzen. Natürlich ist eine Entführung nun nicht gerade was Neues an Thematik, aber was die Autorin drumherum zaubert, das hat mich schon schwer beeindruckt. Chapeau Patricia Walter ihr Buch hat mich wahrlich beeindruckt und bekommt 5 von 5 Sterne von mir.*

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kerstin1 Kerstin1

Veröffentlicht am 18.12.2017

Hochspannung pur

Kim ist Enthüllungsjournalistin für einen großen TV Sender. Plötzlich wird ihre Tochter entführt. Sie erhält ein Video in dem erklärt wird das sie alles gestehen soll was sie vor neun Jahren getan hat, ... …mehr

Kim ist Enthüllungsjournalistin für einen großen TV Sender. Plötzlich wird ihre Tochter entführt. Sie erhält ein Video in dem erklärt wird das sie alles gestehen soll was sie vor neun Jahren getan hat, macht sie dies nicht stirbt ihre Tochter. Kim ist am Boden zerstört. Keiner darf ihre dunkle Vergangenheit wissen. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit und vor allem gegen die Polizei. Sie muss den Entführer vor allen anderen Leuten finden und ihre Tochter retten.

Das Buch fesselt den Leser von der ersten Seite. Es geht spannend los und diese Spannung lässt nicht ab. Mit einem flüssigen Schreibstil zittert der Leser um das Leben von Lilly. Nichts ist vorhersehbar geschrieben und die vielen Wendungen lassen den Lesern immer wieder im dunklen tappen.

Es ist gelungener Thriller den man so schnell nicht übertreffen kann. Kim ist eine außerordentliche sympathische Protagonistin. Man zittert, hofft und trauert mit ihr mit. Bei jedem ihrer Schritte die sie tut um ihre Tochter zu retten, und sei es nur ein kleiner Strohhalm bangt man mit.

Definitiv ein 5***** Sterne Thriller. Ein muss für jeden Thriller Fan dieses Buch zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Patricia Walter

Patricia Walter - Autor
© Heike Ulrich/Fotowork

Patricia Walter, geboren 1974, studierte in München Statistik und arbeitet in der Versicherungsbranche. In ihrer Freizeit betreibt sie neben dem Schreiben Kampfsport, insbesondere Judo und Kung Fu. In Judo hat sie den zweiten Schwarzgurt und ist ehrenamtlich als Trainerin tätig. "Blutroter Schatten" ist nach "Kalte Erinnerung", "Dunkle Vergangenheit" und "Tote Asche" ihr vierter …

Mehr erfahren
Alle Verlage