Eisfieber
 - Ken Follett - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Thriller
462 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17735-6
Ersterscheinung: 28.09.2018

Eisfieber

Thriller

(9)

Madoba-2: ein Virus, tödlicher noch als Ebola. Entsprechend groß ist die Unruhe bei Oxenford Medical, als ein infiziertes Kaninchen aus dem Hochsicherheitslabor verschwindet. Wenige Tage später überfallen maskierte Männer das Labor, erbeuten den Virus. Die Polizei ist wegen eines Schneesturms zur Untätigkeit verdammt, Sicherheitschefin Toni Gallo jedoch nimmt die Verfolgung der Täter auf. Es steht viel auf dem Spiel, und noch ahnt sie nicht, dass der Dieb aus dem engsten Familienkreis des Firmengründers kommt …

Rezensionen aus der Lesejury (9)

meinbuecherregal meinbuecherregal

Veröffentlicht am 28.06.2021

Lesetipp

Eisfieber von Ken Follett aus dem Lübbe Verlag
.
🦠 Inhalt
.
Toni ist Sicherheitschefin bei einer Firma die mit Viren forscht um Medikamente herzustellen. Das Buch beginnt damit, dass zwei Dosen eines Medikamentes ... …mehr

Eisfieber von Ken Follett aus dem Lübbe Verlag
.
🦠 Inhalt
.
Toni ist Sicherheitschefin bei einer Firma die mit Viren forscht um Medikamente herzustellen. Das Buch beginnt damit, dass zwei Dosen eines Medikamentes fehlen.
.
🦠 was mir gefallen hat
.
Ken Follett ist einfach immer wieder einer meiner Lieblingsautoren. Er schafft es mit diesem Buch mich zu informieren und zu unterhalten.
.
Man lernt die Protagonisten kennen und begleitet sie teilweise entspannt oder Fingernägelkauend vor Aufregung bis zum Showdown.
.
Man fiebert mit oder regt sich auf... herrlich, wenn ein Buch das schafft.
.
Das Buch ist schon etwas älter... aber gerade jetzt mit einer Pandemie... sehr aktuell.
.
🦠 was mir nicht so gut gefallen hat
.
Hmmmm... vielleicht, warum habe ich das Buch nicht schon vorher gelesen?
.
🦠 Fazit
.
Lesen! Ein erstgemeinter Lesetipp von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseratte77 Leseratte77

Veröffentlicht am 14.10.2018

Eskalation im Versuchslabor

Der Roman „Eisfieber“ von Ken Follett ist ein tolles Buch, das auch mit sehr guter Besetzung verfilmt wurde. Das Hörbuch wird gelesen von Franziska Pigulla, die die Geschichte mit Gefühl und Betonung sehr ... …mehr

Der Roman „Eisfieber“ von Ken Follett ist ein tolles Buch, das auch mit sehr guter Besetzung verfilmt wurde. Das Hörbuch wird gelesen von Franziska Pigulla, die die Geschichte mit Gefühl und Betonung sehr gut nahe bringt. Es wird deutlich, wie gefährlich die Arbeit in einem Forschungslabor ist und das es immer Kriminelle gibt, die für viel Geld bereit sind, ein tödliches Virus zu klauen.
In einem privaten Forschungslabor wird ein Virus von geldgierigen Kriminellen geklaut. Dabei auch der Sohn des Firmengründers Stanley Oxenford, Kid, der aus Geldnöten zu dieser Tat erpresst wird. Da ein gewaltiger Schneesturm in der Nacht durch das Land zieht, fliehen die Diebe in das Privathaus von Stanley Oxenford und bringt die ganze Familie in Gefahr. Die Sicherheitschefin Toni Gallo, hat durch ihre Beziehung zur Polizei, eine Vorahnung und versucht mit Geschick die Diebe zu bekommen. Kann es ihr gelingen?
Sehr spannend und einfühlsam gelesen. Als Hörer/Leser ist man mitten im Geschehen und kann sich gut in die gefährlichen Situationen hineinversetzen. Sehr empfehlenswerter Titel, den man sich als Ken Follett Fan nicht entgehen lassen darf, egal ob als Film, Buch oder Hörbuch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sabrina_sbs sabrina_sbs

Veröffentlicht am 21.02.2018

Eiskalt und brandgefährlich

Toni Gallo ist Sicherheitschefin eines privaten Forschungslabors, welches auch mit tödlichen Viren experimentiert. Kurz vor Weihnachten findet sie einen infizierten Mitarbeiter, der offenbar ein Versuchstier ... …mehr

Toni Gallo ist Sicherheitschefin eines privaten Forschungslabors, welches auch mit tödlichen Viren experimentiert. Kurz vor Weihnachten findet sie einen infizierten Mitarbeiter, der offenbar ein Versuchstier retten wollte. Gerade ist diese Gefahr gebannt, bahnt sich die nächste Katastrophe an – eine, die ein viel größeres Ausmaß annehmen könnte. Die Uhr tickt…

Ich hatte gerade eine Leseflaute, also musste ein Buch her, welches eine große Portion Spannung versprach und so fand ich „Eisfieber“, dessen Klappentext mich schon ziemlich überzeugte. Die ersten Seiten las ich trotzdem noch ohne richtige Begeisterung, doch nach und nach war die Leselust wieder da - besonders aufgrund der vielschichtigen Geschichte (natürlich hätte sich die Flaute auch so irgendwann wieder gelegt, aber besser früher als später). Ab der Mitte wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und musste es beenden (ich sage nur: Cliffhanger!), wenn das auch hieß, dass ich deutlich zu wenig Schlaf bekommen sollte. Es hat sich jedoch definitiv gelohnt, denn der Showdown hatte es in sich! Eine Hetzjagd auch für den mitfiebernden Leser. Der Schreibstil ist sehr flüssig, die zahlreichen Perspektivwechsel haben das Geschehen aus allen wichtigen Blickwinkeln erzählt und auch die Protagonisten und Antagonisten haben sich nach und nach toll entwickelt. Gut gefallen haben mir, neben dem weihnachtlichen und vor allem verschneiten Setting, auch die eingearbeitete Familiengeschichte samt brisanter Geheimnisse, die so mancher hat.

Manches Zwischenmenschliche war abzusehen, die grobe Handlung hatte ich mir so erhofft und trotzdem wurde ich von Follett immer wieder mal überrascht. Übrigens muss man keinerlei größere biologische Kenntnisse mitbringen, denn die wichtigsten Basics werden kurz und knapp, sowie leicht verständlich in die Geschichte eingebettet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nishi Nishi

Veröffentlicht am 05.10.2022

Kurzweiliger Thriller

Ein Thriller um eine Biowaffe - hatte ein bisschen Resident Evil vibes.
Sehr kurzweilig zu lesen, tolle Spannung und insbesondere ein grandioses, spannendes Finale, sodass man das Buch im letzten Drittel ... …mehr

Ein Thriller um eine Biowaffe - hatte ein bisschen Resident Evil vibes.
Sehr kurzweilig zu lesen, tolle Spannung und insbesondere ein grandioses, spannendes Finale, sodass man das Buch im letzten Drittel gar nicht mehr aus der Hand legen mag!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Paolo Paolo

Veröffentlicht am 31.07.2022

Ein brisantes und hochaktuelles Thriller

Der Thriller schenkt dem Leser ein spannendes und gleichzeitig brisantes Abenteuer, das hochaktuell und sehr plausibel aussieht.
Der Leser wird durch das ein tödliches Virus entwickelnde Hochsicherheitslabor ... …mehr

Der Thriller schenkt dem Leser ein spannendes und gleichzeitig brisantes Abenteuer, das hochaktuell und sehr plausibel aussieht.
Der Leser wird durch das ein tödliches Virus entwickelnde Hochsicherheitslabor des Oxenford Medical Betriebs geleitet und er kann an den verschiedenen Phasen - am Diebstahl, am Angriff einer sich auf Weihnachten vorbereitenden Familie, am Liebeskummer der Protagonistin, ... - der facettenreichen Geschichte teilnehmen.
Die akribischen Beschreibungen ermöglichen dem Leser, sich Teil der Geschichte zu fühlen und mit den heterogenen Darstellern mitzuleiden.

Ich würde das Thriller unbedingt empfehlen. Mir hat das Buch einen Monat Ablenkung vom Alltag geschenkt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Ken Follett

Ken Follett - Autor
© Olivier Favre

Ken Follett, Autor von über zwanzig Bestsellern, wird oft als „geborener“ Erzähler gefeiert. Betrachtet man jedoch seine Lebensgeschichte, so erscheint es zutreffender zu sagen, er wurde dazu „geformt“. Ken Follett wurde am 5. Juni 1949 im walisischen Cardiff als erstes von drei Kindern des Ehepaares Martin und Veenie Follett geboren. Nicht genug, dass Spielsachen im Großbritannien der Nachkriegsjahre echte Mangelware waren – die zutiefst religiösen Folletts erlaubten ihren …

Mehr erfahren
Alle Verlage