Final Cut
 - Veit Etzold - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Thriller
447 Seiten
ISBN: 978-3-404-16687-9
Ersterscheinung: 18.05.2012

Final Cut

Thriller

(15)

Du hast 438 Freunde auf Facebook.
Und einen Feind.

Die Freunde sind virtuell,
der Feind ist real.

Er wird Dich suchen.
Er wird Dich finden.
Er wird Dich töten.

Du hast 438 Freunde auf Facebook.
Und keiner wird etwas merken.


Ein Killer, der wie ein Computervirus agiert: unsichtbar und allgegenwärtig. Er nennt sich der Namenlose, und seine Taten versetzen ganz Berlin in Angst und Schrecken. Hauptkommissarin Clara Vidalis und ihr Team sind in der Abteilung für Pathopsychologie ohnehin schon für die schweren Fälle zuständig, aber die Vorgehensweise dieses Verbrechers raubt selbst ihnen den Atem. Perfide und genial, lenkt er die Ermittler stets auf die falsche Fährte. Und erst allmählich begreift die Kommissarin, dass der Namenlose sein grausames Spiel nicht mit der Polizei spielen will, sondern nur mit einem Menschen: mit ihr, Clara Vidalis. Während die Ermittler noch verzweifelt versuchen, die Identität des Killers aufzudecken, startet der Medienmogul Albert Torino eine neue Casting-Show. Und es gibt jemanden, der diese Show für seine eigenen, brutalen Zwecke nutzen wird: der Namenlose.

Pressestimmen

"Höchst spannend und gut erzählt."
"Berlins blutigster Thriller des Sommers!"
"Es ist ein sehr packendes Buch, bietet einen spannenden Lesestoff"
"Final Cut verdient viel Lob für den Thrill, für die clevere Geschichte, für sympathische Polizisten und eklige Medienmogule und für die Erkenntnis, dass Superstar-Shows in mehrfacher Hinsicht das Böse im Menschen wecken."
"Ein eiskalter, sehr brutaler, aber auch hochspannender Schocker: nichts für zarte Seelen."

Rezensionen aus der Lesejury (15)

Lena87 Lena87

Veröffentlicht am 12.05.2021

Veit Etzold - Final Cut

Gerade im Krimi- und Thriller Bereich lese ich so gut wie nie deutsche Autoren.
Warum weiß ich nicht, ist aber so. Deswegen bin ich auch echt lange um den ersten Clara Vidalis Fall herum geschlichen, ... …mehr

Gerade im Krimi- und Thriller Bereich lese ich so gut wie nie deutsche Autoren.
Warum weiß ich nicht, ist aber so. Deswegen bin ich auch echt lange um den ersten Clara Vidalis Fall herum geschlichen, aber schlussendlich hat meine Neugier gesiegt, da meiner Meinung nach der Klappentext perfekt war.
Eigentlich stand da nicht viel, aber was da stand hat mir so dermaßen in den Fingern gejuckt.
Und ich habe es nicht bereut. Das war seit langem der spannendste Thriller den ich gelesen habe.
Brutal, blutig, aber auch so unglaublich smart.
Ich lese zwar nach wie vor kaum deutsche Krimiautoren, aber die Bücher von Herrn Etzold sind ein Muss für mich.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KerstinC KerstinC

Veröffentlicht am 15.07.2019

Ein perfider Serienmörder treibt sein Unwesen

Das Cover ist farblich gesehen ganz schlicht und simpel. Auf einem schwarz roten Hintergrund stehen in silber glänzend der Titel und der Name des Autors. Was aus dem Cover ein Hingucker macht sind die ... …mehr

Das Cover ist farblich gesehen ganz schlicht und simpel. Auf einem schwarz roten Hintergrund stehen in silber glänzend der Titel und der Name des Autors. Was aus dem Cover ein Hingucker macht sind die feinen Schnitte durch das Papier, so dass man das Rot vom Umschlag hindurch sehen kann. Mich hat das Cover angesprochen, weil Optik und Titel so schön harmonieren und Lust machen auf mehr.

Veröffentlichst du auf Facebook noch deinen Standort? Gibst du öffentlich kund, dass du nicht zu Hause bist? Lässt du alle an deinem Leben teilhaben wo du gerade bist?

Für mich schon immer ein absolutes no go. Man weiß nie, wer das alles liest trotz diverser Privatsphäre Einstellungen. Nach der Lektüre von Final Cut wird man wohl kaum wieder seinen Standort posten.

Veit Etzold hat in Final Cut einen perfiden Serienmörder erschaffen, der vor keiner Grausamkeit zurück schreckt. Das Ermittler Team um Clara Vidalis wird auf eine harte Probe gestellt. Für mich ein spannender Auftakt einer Thriller Reihe um Clara Vidalis.

Spannend finde ich die Informationen, die ich als Leser bekomme. Ich habe immer einen klitzekleinen Wissensvorsprung vor den Ermittlern. Für mich ein spannendes Stilmittel. Denn so habe ich immer wieder die Hoffnung Clara und ihr Team könnten noch rechtzeitig kommen.

Der Thriller ist spannend, grausam und erschreckend zu gleich. Ein digitaler Serienkiller treibt sein Unwesen.

Wer regelmäßig seine Abwesenheit auf Facebook veröffentlicht sollte diesen Thriller unbedingt lesen. Dabei werden einem die Augen geöffnet und man geht wieder ein bisschen sicherer mit seinen eigenen Angaben um. Ich empfehle den Roman gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

RaRiTy RaRiTy

Veröffentlicht am 15.09.2016

Der Namenlose

Egal was du machst,denkt oder anstellst er ist dir immer einen Schritt voraus...
Es war mein erster Thriller und ich musste schon auf den ersten paar Seiten heftig schlucken um es mir nicht bildlich vorzustellen ... …mehr

Egal was du machst,denkt oder anstellst er ist dir immer einen Schritt voraus...
Es war mein erster Thriller und ich musste schon auf den ersten paar Seiten heftig schlucken um es mir nicht bildlich vorzustellen was der Killer seinen Opfern antut...der Grad zwischen Ekel,Abscheu und Pervers ist sehr schmal...aber dennoch wieder so faszinierend das man weiterlesen will und eig. hofft das es sofort vorbei ist.
Also defenitiv kein Buch für "sanfte Gemüter"...Insgesamt 4 oder 5 Geschichten laufen Parallel, aber das muss man dazu sagen, sehr geordnet :-)
Ich war immer hin und her gerissen ob ich es nun eklig oder spannend finden sollte...aber dennoch ein sehr klasse Buch in der man wunderbar sieht wie krank Menschen sein können

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wolfi33 Wolfi33

Veröffentlicht am 15.05.2019

Triller

Sehr spannend fesselnd und leider auch sehr Nah an der Realität dran. Sehr spannend geschrieben fesselnd bis zu, Schluss. Man fiebert mit ob die Kommissarin in erwischt und wie sie es schafft. …mehr

Sehr spannend fesselnd und leider auch sehr Nah an der Realität dran. Sehr spannend geschrieben fesselnd bis zu, Schluss. Man fiebert mit ob die Kommissarin in erwischt und wie sie es schafft.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hera hera

Veröffentlicht am 29.06.2017

Schön zum Abschalten

Mein erster Thriller als Hörbuch und dies hat sich gelohnt.
Es ist eine spannende Geschichte die zu unterschiedlichen Zeitintervallen stattfindet, so das man als Hörer auch hinhören muss. Sehr zum Abschalten ... …mehr

Mein erster Thriller als Hörbuch und dies hat sich gelohnt.
Es ist eine spannende Geschichte die zu unterschiedlichen Zeitintervallen stattfindet, so das man als Hörer auch hinhören muss. Sehr zum Abschalten zu empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Veit Etzold

Veit Etzold - Autor
© missbehaviour

Veit Etzold wurde 1973 in Bremen geboren. Schon früh interessierte er sich für Literatur unterschiedlicher Genres und schrieb bereits zu Schulzeiten seinen ersten Roman. Nach seiner Ausbildung zum Offsetdrucker studierte er Anglistik und Medienwissenschaften in Oldenburg und London. 2005 promovierte er (Dr. phil.) in Medienwissenschaften zum Kinofilm Matrix über die Ambivalenz des Realen. Zudem hängte er noch einen MBA an der IESE Business School in Barcelona, Madrid, Silicon Valley, New …

Mehr erfahren
Alle Verlage