Gletschergrab
 - Arnaldur Indriðason - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

13,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Thriller
366 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-19192-5
Ersterscheinung: 24.02.2023

Gletschergrab

Island Thriller
Übersetzt von Coletta Bürling, Kerstin Bürling

(5)

Schauplatz: Europas größter Gletscher

Die Eiskappe des Vatnajökull auf Island schmilzt. Die Streitkräfte der US-Basis Keflavík sind in Alarmbereitschaft, denn der Gletscher hütet ein Geheimnis: ein abgestürztes Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg mit brisanter Fracht. Vor der grandiosen Kulisse des ewigen Eises gerät eine junge Isländerin in Lebensgefahr. Sie weiß nur wenig, aber das ist schon zu viel für die Drahtzieher der "Operation Napoleon" ...

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Europeantravelgirl Europeantravelgirl

Veröffentlicht am 14.03.2023

Wahrheit und Lüge

Am Ende des Zweiten Weltkriegs stürzt ein Flugzeug auf dem Vatnajökull in Island ab und wird im Schneesturm vom Gletscher einverleibt. Ganz in Vergessenheit geraten ist es nie, denn als es zur Jahrtausendwende ... …mehr

Am Ende des Zweiten Weltkriegs stürzt ein Flugzeug auf dem Vatnajökull in Island ab und wird im Schneesturm vom Gletscher einverleibt. Ganz in Vergessenheit geraten ist es nie, denn als es zur Jahrtausendwende vom abschmelzenden Eis wieder freigegeben wird, wird ein von langer Hand vorbereiteter Plan in Gang gesetzt. Plötzlich landen in Keflavik Militärmaschinen, es gibt geheime Transporte, und auf dem Vatnajökull wimmelt es vor Soldaten.
Von Anfang an wird mit Verschwörungstheorien gespielt. Protagonistin Kristín wird bei ihrer Arbeit im Ministerium von einem aufgebrachten Querulanten mit absurden Vorwürfen bombardiert, doch dann berichtet ihr Bruder von der Bergrettung plötzlich von Soldaten auf dem Eis. Sein letztes Lebenszeichen. Was verbirgt sich dort, wofür der amerikanische Geheimdienst sogar zu töten bereit ist? Eine Bombe? Ein gefährliches Virus? Die Gerüchteküche brodelt, und plötzlich schwebt Kristín in Lebensgefahr.

Der Thriller beginnt ein wenig schleppend. Wenn man sich durch den zähen und etwas undurchsichtigen Anfang gekämpft hat, wird man aber belohnt mit einer hochspannenden Story, die nun ein ordentliches Tempo vorlegt. Die Ereignisse überschlagen sich und es kommt zu atemberaubenden Flucht- und Kampfszenen. Mit Gewalt wird dabei nicht gerade zimperlich umgegangen. Das raue Wetter und die schwierigen Straßenverhältnisse in Island sowie natürlich vor allem der Gletscher im Schneesturm tragen als Kulisse maßgeblich zur Dramatik bei. Doch hinter all der Action geht es um Wahrheit und Lüge, um Gerüchte und vor allem irrsinnige Verschwörungstheorien. Und nicht zuletzt um die Frage: Was ist die geheimnisvolle Operation Napoleon?

Wohlgemerkt wurde der Thriller bereits 1999 geschrieben. Die Neuauflage erfolgt jetzt im Zusammenhang mit seiner Verfilmung fürs Kino.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ourbooksoflife Ourbooksoflife

Veröffentlicht am 11.03.2023

Spannender Thriller auf dem Gletscher

BUCHTITEL: Gletschergrab
AUTOR: Arnaldur Indridason
VERLAG: Lübbe
ISBN: 9783404191925
SEITENZAHL PRINT: 368

KLAPPENTEXT:
Schauplatz: Europas größter Gletscher

Die Eiskappe des Vatnajökull auf Island ... …mehr

BUCHTITEL: Gletschergrab
AUTOR: Arnaldur Indridason
VERLAG: Lübbe
ISBN: 9783404191925
SEITENZAHL PRINT: 368

KLAPPENTEXT:
Schauplatz: Europas größter Gletscher

Die Eiskappe des Vatnajökull auf Island schmilzt. Die Streitkräfte der US-Basis Keflavík sind in Alarmbereitschaft, denn der Gletscher hütet ein Geheimnis: ein abgestürztes Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg mit brisanter Fracht. Vor der grandiosen Kulisse des ewigen Eises gerät eine junge Isländerin in Lebensgefahr. Sie weiß nur wenig, aber das ist schon zu viel für die Drahtzieher der "Operation Napoleon" ...

MEINE MEINUNG:
Ein Gletscher alleine ist ja schon eine atemberaubende Kulisse. Was ist aber, wenn im Gletschereis noch ein Flugzeug aus dem zweiten Weltkrieg verborgen ist und nun plötzlich Stück für Stück zum Vorschein kommt und ein Geheimnis verbirgt? Genau dies passiert hier in diesem Buch.

Kristins Bruder Elías ist mit der Reykjavíker Bergnotrettungsgesellschaft auf dem Gletscher Vatnajökull für eine Übung. Gemeinsam mit seinem Kollegen Jóhann gehen sie auf Erkundungstour als sie etwas sehen, das nicht für ihre Augen bestimmt ist.

Elías ruft mit seinem neuen Handy seine Schwester Kristin an und bringt sie damit in Lebensgefahr...

Ich habe den Thriller "Gletschergrab" regelrecht verschlungen. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, aber gleichzeitig auch wahnsinnig spannend.

Auch wenn ich eher der Sommermensch bin, bin ich vom Eis und seiner Möglichkeit Dinge jahrelang verschwinden zu lassen immer wieder fasziniert.

Die atemberaubende Gletscherlandschaft und die Gefahren, welche sie dennoch beinhalten, konnte ich regelrecht beim Lesen spüren, so dass ich beim Lesen mehrfach die Luft angehalten habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booklove91 Booklove91

Veröffentlicht am 04.05.2023

Operation Napoleon

Meine Meinung und Inhalt

Nachdem ich mitbekommen hatte, dass "Gletschergrab" verfilmt wurde, wollte ich unbedingt das Buch zuerst lesen.

In den Hauptrollen der Buchverfilmung spielen Wotan Wilke Möhring ... …mehr

Meine Meinung und Inhalt

Nachdem ich mitbekommen hatte, dass "Gletschergrab" verfilmt wurde, wollte ich unbedingt das Buch zuerst lesen.

In den Hauptrollen der Buchverfilmung spielen Wotan Wilke Möhring ("Männerherzen", "Tatort") sowie die britischen und isländischen Darsteller Iain Glen ("Game of Thrones", "Resident Evil"), Jack Fox ("Riviera", "Sanditon") und Ólafur Dari Ólafsson ("The Secret Life of Walter Mitty"). Mit dabei ist ebenfalls die isländische Neuentdeckung Vivian Ólafsdóttir ("It Hatched").

Der Autor schafft es Spannung zu erzeugen, welche im Mittelteil etwas abflacht. Ich hätte mir gewünscht, dass die einzelnen Personen, etwas mehr ausgearbeitet worden wären. Das Ende wirkte etwas unglaubwürdig und nicht wirklich ausgeklügelt. Ansonsten lässt sich sagen, dass "Gletschergrab" ein solider fesselnder Thriller, mit eisiger Kulisse, welche von Arnaldur Indriðason sehr bildhaft beschrieben wird, ist.



Inhalt:

Die Eiskappe des Vatnajökull auf Island schmilzt. Die Streitkräfte der US-Basis Keflavík sind in Alarmbereitschaft, denn der Gletscher hütet ein Geheimnis: ein abgestürztes Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg mit brisanter Fracht.

Vor der grandiosen Kulisse des ewigen Eises gerät eine junge Isländerin in Lebensgefahr. Sie weiß nur wenig, aber das ist schon zu viel für die Drahtzieher der "Operation Napoleon".



Der 1961 geborene isländische Autor graduierte 1996 an der University of Iceland in Geschichte und war im Anschluss als Journalist sowie Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung Morgunblaðið tätig. Der Vater des mehrfach ausgezeichneten Autors war ebenfalls Schriftsteller. 1997 erschien sein Debütroman und gleichzeitig der erste Band mit Erlendur Sveinsson und der Kripo Reykjavík, „Synir Duftsins“ (dt. „Menschensöhne“ 2005). Der Ermittler und sein Team stehen im Fokus zahlreicher Werke. Inzwischen belegen die Krimis des Isländers seit Jahren die oberen Ränge der Bestsellerlisten. Seine Kriminalromane „Nordermoor" und „Todeshauch" wurden mit dem Nordic Crime Novel’s Award ausgezeichnet, darüber hinaus erhielt der meistverkaufte isländische Autor für „Todeshauch" 2005 den begehrten Golden Dagger Award sowie für „Engelsstimme" den Martin-Beck-Award für den besten ausländischen Kriminalroman in Schweden. Arnaldur Indriðasons Werke werden in viele Sprachen übersetzt und er verschaffte Island einen prominenten Platz auf der europäischen Krimilandkarte. Der Autor lebt mit seiner Ehefrau und drei Kindern in Reykjavík.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pia96 Pia96

Veröffentlicht am 15.04.2023

Gletscherdrama mit Kriegsvergangenheit

Island, Militär und ein abgestürztes Flugzeug aus dem zweiten Weltkrieg - starkes Thrillermaterial würde ich mal sagen.

Kristin macht sich Sorgen um ihren Bruder Elias, der auf einem von Islands Gletschern ... …mehr

Island, Militär und ein abgestürztes Flugzeug aus dem zweiten Weltkrieg - starkes Thrillermaterial würde ich mal sagen.

Kristin macht sich Sorgen um ihren Bruder Elias, der auf einem von Islands Gletschern eine geheimnisvolle Entdeckung macht und wenige Sekunden später nicht mehr erreichbar ist. Kurz darauf bleibt ihr nichts anderes übrig, als um ihr Leben zu rennen und zu verschwinden. Gemeinsam mit einem Bekannten macht sie sich auf die Suche nach Elias und versucht das Geheimnis um das verschollene Flugzeug herauszufinden.

Was sich eigentlich wie pure Spannung anhört, wird eher vage umgesetzt. Immer wieder kommt die Geschichte zum Stocken, was das Leseerlebnis etwas schwächt und manche Szenen sind sehr an den Haaren herbeigezogen. Die Grundstory gefällt mir eigentlich ganz gut, deshalb bin ich gespannt, wie die Verfilmung umgesetzt wird.
Trotzdem gibt es von mir eine Leseempfehlung, da die Geschichte wirklich so passiert sein könnte und weil der Thriller in Island spielt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dreamingbooknerd Dreamingbooknerd

Veröffentlicht am 07.05.2023

Für mich nicht ganz schlüssig…

Die Geschichte rund um Kristín und die mysteriöse Operation Napoleon hat mir Anfangs wirklich gut gefallen. Der Schreibstil ist typisch für dieses Genre relativ distanziert geschrieben, ich konnte mir ... …mehr

Die Geschichte rund um Kristín und die mysteriöse Operation Napoleon hat mir Anfangs wirklich gut gefallen. Der Schreibstil ist typisch für dieses Genre relativ distanziert geschrieben, ich konnte mir die Geschehnisse aber dennoch gut vorstellen. Nachdem ich mich an die Erzählweise gewöhnt hatte hat mich die Geschichte auch vorerst sehr gefesselt.
Die Perspektivwechsel machten die Handlung spannend und regten zusätzlich die Spekulationen an. Es gab überraschende Erkenntnisse und wurde auch nicht langweilig. Leider wurde der Vorfall rund um den Flugzeugabsturz jedoch zunehmend verwirrend, weil immer wieder auch neue Deckgeschichten erzählt wurden. Dadurch war unklar, was jetzt wahr war und was nicht. Auch Kristín verliert mich mit dem Fortschreiten der Geschichte, da sie mir zunehmend zu gutgläubig vorkommt, obwohl sie schon am eigenen Leib erfahren hat, wie ernst die Lage eigentlich ist. Ich konnte ihre Handlungen daher nicht mehr wirklich nachvollziehen und war genervt. Denn es war offensichtlich, dass etwas Schlimmes passieren würde.
Gerade die letzten 100 Seiten haben mich dann wirklich enttäuscht, die Auflösung war irgendwie wirr und ich fand sie auch sehr unrealistisch. Sie hat bei mir eigentlich nur noch mehr Fragen aufgerufen, wie zum Beispiel, warum Amerika etwas davon hatte... Diese wurden auch leider nicht mehr aufgeklärt und das Ende wirkte eher wie schnell abgefertigt.
Von mir gibt es daher nur 2 von 5⭐️, denn im ersten Teil habe ich mich schon gut unterhalten gefühlt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Arnaldur Indriðason

Arnaldur Indriðason - Autor
© Gassi

Arnaldur Indriðason, 1961 geboren, graduierte 1996 in Geschichte an der University of Iceland und war Journalist sowie Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung Morgunbladid.Heute lebt er als freier Autor mit seiner Familie in Reykjavik und veröffentlicht mit sensationellem Erfolg seine Romane. Arnaldur Indriðasons Vater war ebenfalls Schriftsteller. 1995 begann er mit Erlendurs erstem Fall, weil er herausfinden wollte, ob er überhaupt ein Buch schreiben könnte. Seine Krimis belegen …

Mehr erfahren
Alle Verlage