Toxin
 - Susanne Thiele - PB
Coverdownload (300 DPI)

17,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Paperback
Thriller
460 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2839-0
Ersterscheinung: 28.07.2023

Toxin

Thriller

(42)

Was, wenn eine jahrhundertealte Seuche aus der Arktis zurückkehrt?

Als in Berlin Obdachlose an Milzbrand sterben, ist Wissenschaftsjournalistin Nina Falkenberg alarmiert. Die Fälle erinnern an ein Ereignis in Alaska vor 10 Jahren, als das Auftauen des Permafrostbodens einen tödlichen Erreger freisetzte. Ebenfalls in Alaska verschwindet Ninas Freund, der Milzbrand-Forscher Gereon Kirchner. Nina bittet ihren Bekannten Tom Morell, dorthin zu reisen und herauszufinden, was passiert ist. Schon kurz nach Toms Ankunft taucht in einem Eistunnel eine Frauenleiche auf. Ist Gereon schuld an ihrem Tod? Hat er gar mit dem qualvollen Tod der Obdachlosen in Berlin zu tun? Während Tom und Nina versuchen, Licht ins Dunkel zu bringen, müssen sie begreifen, dass sie gegen einen sehr viel mächtigeren Gegner kämpfen, als sie dachten …

»Hoch spannend« STERN über PROBE 12

Pressestimmen

„Die beiden Autorinnen überzeugen in ihrem Buch mit einem außergewöhnlichem Schreibstil.“

„Spannend bis zur letzten Seite und sorgfältig recherchiert verknüpft das Buch "Toxin" souverän Fakten und Fiktion.“

„Außergewöhnlich! Nervenkitzel pur.“

„Der tatsachenbasierte Science-Thriller Toxin bietet spannendes, wohlfundiertes Infotainment.“

„Spannend und lehrreich.“

„Wissenschaftlich fundiert und spannend erzählt. Geschickt verweben die beiden Autorinnen verschiedene Handlungsstränge, die sich über den gesamten Globus ziehen.“

„Neben spannender Unterhaltung wird beängstigend klar, welch weitreichende Folgen die Klimakrise haben kann, auch durch das Auftauen der Permafrostböden. Wieder ist es dem Autorinnenduo gelungen, wissenschaftliche Fakten und menschliche Schicksale in eine packende Thrillerhandlung zu kleiden.“

„Dieser fesselnde "Klimakrimi" ist apokalyptisch, aber gerade weil er im Jetzt spielt, fühlt er sich erschreckend wahr(scheinlich) an. Die Spannung bleibt von Anfang bis Ende hoch, und fast unbemerkt vermittelt der Roman (mikro)biologisches Wissen.“

„Ein hervorragend recherchiertes Buch, das Wissenschaft, Spannung und aktuelle politische Themen mühelos verbindet und Spannung bis zum Schluss garantiert.“

„Ein wissenschaftlich fundierter Thriller, bei dem die beiden Autorinnen beste Arbeit geleistet haben. Spannend bis zur letzten Seite.“

Rezensionen aus der Lesejury (42)

labelloprincess labelloprincess

Veröffentlicht am 01.10.2023

Wissenschaftsthriller

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Mit der Farbkombination ist es ein grandioser Eyecatcher. Ich würde in einer Buchhandlung sofort nach dem Buch greifen.
Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr zugesagt. ... …mehr

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Mit der Farbkombination ist es ein grandioser Eyecatcher. Ich würde in einer Buchhandlung sofort nach dem Buch greifen.
Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr zugesagt. Das Buch lässt sich flüssig lesen und man kann es nur sehr schwer aus der Hand legen. Die Sprünge zwischen den Charakteren machen die Story für mich noch spannender.
Die Charaktere sind alle zusammen gut und detailliert gezeichnet. Sie wirken authentisch und man kann mit ihnen sehr gut mitfiebern.
Die Handlung ist von der ersten bis zur letzten Seite äußerst spannend gestaltet. Ich interessiere mich sehr für die im Buch behandelten Thematiken rund um den Klimawandel und seine Folgen. Wissenschaftlich betrachtet ist das Buch ganz schön erschreckend, wenn man bedenkt, was uns vielleicht noch erwarten könnte.
Das Buch konnte mich aber überaus gut unterhalten. Ich habe bis zum Schluss richtig mitgezittert. Ich kann das Buch jedem nur wärmstens empfehlen und ich vergebe für den tollen Thriller gerne verdiente 5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nbalh nbalh

Veröffentlicht am 21.09.2023

Könnte das so wirklich passieren?

Ninas Freund Gereon Kirchner hat ein Start-Up gegründet, welches Krebs mit Hilfe von Anthrax-Viren bekämpfen will. Um eine neue Anthrax-Probe zu beschaffen, ist er nach Alaska gereist, da dort in einem ... …mehr

Ninas Freund Gereon Kirchner hat ein Start-Up gegründet, welches Krebs mit Hilfe von Anthrax-Viren bekämpfen will. Um eine neue Anthrax-Probe zu beschaffen, ist er nach Alaska gereist, da dort in einem Permafrosttunnel verseuchte Kadaver lagern. Doch es kommt zu einem Zwischenfall und Nina kann Gereon nicht mehr erreichen. Tom Morell, Foodblogger und ein Freund von Nina, ist gerade in Kanada unterwegs und sie bittet ihn um Hilfe bei der Suche nach Gereon. Parallel dazu ermitteln die deutschen Behörden gegen das Start-Up.

Der Thriller schafft es aktuelle Themen, wie den Klimawandel und die davon ausgehenden Gefahren geschickt mit spannender Handlung und actionreichen Szenen zu vereinen. Dazu kommen die persönlichen Probleme der einzelnen Charaktere. Und heraus kommt ein spannender und fesselnder Thriller!

Der Schreibstil ist wirklich gut zu lesen und die Länge der Kapitel genau passend. Man fliegt förmlich durch die Seiten und möchte wissen, wie es weitergeht. Das Ende kam für mich überraschend, was ebenfalls einen guten Thriller ausmacht.

Von meiner Seite aus daher eine klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kristall kristall

Veröffentlicht am 29.08.2023

Spannend

Wissenschaftsjournalistin Nina Falkenberg und ihr Bekannter Tom ermitteln in mehreren Fällen von Milzbrand. Schließlich verschwindet auch noch ein Milzbrandforscher, der mit Nina verhandelt ist. Wie hängt ... …mehr

Wissenschaftsjournalistin Nina Falkenberg und ihr Bekannter Tom ermitteln in mehreren Fällen von Milzbrand. Schließlich verschwindet auch noch ein Milzbrandforscher, der mit Nina verhandelt ist. Wie hängt alles zusammen? Trägt Ninas Freund Gereon Schuld an den Ereignissen? Der Thriller ist packend und aufregend mit vielen überraschenden Wendungen. Das Thema selbst fand ich spannend und originell. Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist detailliert und flüssig. Ich habe mich glänzend unterhalten gefühlt und kann da Buch empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Paradies Paradies

Veröffentlicht am 25.08.2023

Ein spannender Thriller mit aktuellem Thema



Vor zehn Jahren wurde in Alaska durch sommerliche Temperaturen das Auftauen des Permafrostbodens beschleunigt. Dabei wurde ein höchst gefährlicher Erreger freigesetzt und viele Menschen starben an Milzbrand.
Der ... …mehr



Vor zehn Jahren wurde in Alaska durch sommerliche Temperaturen das Auftauen des Permafrostbodens beschleunigt. Dabei wurde ein höchst gefährlicher Erreger freigesetzt und viele Menschen starben an Milzbrand.
Der Gründer des Janus Therapeutics Gereon Kirchner ist nach Alaska gereist, um seine Forschung voranzutreiben. Die Mikrobiologin Nina Falkenberg erreicht Gereon plötzlich nicht mehr und schickt Tom nach Alaska, um ihn zu suchen.
In Berlin gibt es zwei Obdachlose, die an Milzbrand erkrankt sind. Gibt es da einen Zusammenhang?

Sehr spannend fängt das Buch an. Gereon ist mitten in der Entwicklung aus gefährlichen Bakterien ein innovatives Krebsmedikament zu entwickeln und verschwindet spurlos.
Seine Freundin setzt alle Hebel in Bewegung, um ihn zu finden. Das ist nicht so einfach, denn es gibt keine Spur von ihm. Tom begibt sich durch seine Suche in Gefahr.
Hier geht es um die Klimaerwärmung. Der tauende Permafrost ist eine Bedrohung für die ganze Welt, denn es werden höchst gefährliche Erreger dabei freigesetzt.
Dies wurde sehr gut eingefangen.
Spannend beginnt es und flaut dann ab, denn es spielen sehr viele Charaktere mit, die hier involviert sind. Es gibt Perspektivenwechsel, die interessant sind, aber innerhalb eines Kapitels wurden diese gewechselt, was meinen Lesefluss etwas behindert haben.
Fake-News, Klimaaktivisten, Klimaleugner und die Politik und vieles mehr wird hier angesprochen.

Fazit: Ein spannender Wissenschaftsthriller mit interessanten Themen beinhaltet dieses Buch. Durch die vielen Charaktervorstellungen flaut diese etwas ab, aber im letzten Drittel kommt es zu einem guten, spannenden und interessanten Showdown. Dazu die permanente Bedrohung und Gefahr des tauenden Permafrost, die einem wirklich Angst macht, da sie real ist.
Von mir gibt es Leseempfehlung und 4,5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesendelina-13 Lesendelina-13

Veröffentlicht am 20.08.2023

Ein Thriller der die Folgen des Klimawandels verdeutlicht

Diese Buch hat mich äußerst berührt, es stellt die Folgen des Klimawandels knallhart da.
Des Öfteren habe ich mein eigenes Verhalten reflektiert, es hat mich in einem gewissem Maße wach gerüttelt noch ... …mehr

Diese Buch hat mich äußerst berührt, es stellt die Folgen des Klimawandels knallhart da.
Des Öfteren habe ich mein eigenes Verhalten reflektiert, es hat mich in einem gewissem Maße wach gerüttelt noch mehr über mein eigenes Verhalten nachzudenken.
Ein Thriller in dem man so viel lernt und der dabei noch so spannend geschrieben ist, einfach ein Meisterwerk.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kathrin Lange

Kathrin Lange - Autor
© Olivier Favre

Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Obwohl sie sich beruflich der Hundestaffel der Polizei anschließen wollte, siegte am Ende ihre Liebe zu Büchern, und sie wurde zuerst Buchhändlerin und dann Schriftstellerin. Heute ist sie Mitglied beim PEN und bei den International Thriller Writers und schreibt erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf in Niedersachsen, wo sie sich für Leseförderung und die …

Mehr erfahren

Autorin

Susanne Thiele

Susanne Thiele - Autor
© Olivier Favre

Susanne Thiele - geb .1970, Leiterin der Presse- und Kommunikationsstelle des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung in Braunschweig. Die studierte Mikrobiologin und Biochemikerin hat für verschiedene Tageszeitungen und Journale geschrieben. Sie moderiert Expertendiskussionen und ist in der Medienszene hoch vernetzt. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihre Türklinke – Wie Mikroben unseren Alltag bestimmen (2019 bei HEYNE) war ihr erstes Sachbuch zum Trendthema Mikrobiom und gute …

Mehr erfahren
Alle Verlage