Die Braut sagt leider nein
 - Kerstin Gier - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Trendromane
190 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17302-0
Ersterscheinung: 14.07.2016

Die Braut sagt leider nein

Roman

(9)

Eine Traumhochzeit soll es werden! Das entsprechende Traumhaus ist auch schon in Arbeit. Nur blöd, dass Elisabeth sich um die Vorbereitungen komplett alleine kümmern muss, weil Traummann Alex sich momentan wegen eines wichtigen Auftrags in einer anderen Stadt befindet. Als sie ihn kurzerhand besuchen fährt, ist die Überraschung perfekt. Fragt sich nur, für wen …
Humorvoll und kurzweilig – die perfekte Lektüre für Frauen, die sich was trauen

Rezensionen aus der Lesejury (9)

Carolinchen Carolinchen

Veröffentlicht am 12.07.2017

köstlich :D

Inhalt
Endlich wird Elisabeth ihren geliebten Alex heiraten. Doch je näher der Termin der Hochzeit rückt, desto mehr Chaos gibt es in ihrem Leben und dann scheint Alex nicht der tolle Kerl zu sein, für ... …mehr

Inhalt
Endlich wird Elisabeth ihren geliebten Alex heiraten. Doch je näher der Termin der Hochzeit rückt, desto mehr Chaos gibt es in ihrem Leben und dann scheint Alex nicht der tolle Kerl zu sein, für den sie ihn hält. Also plant sie für ihren Hochzeitstag kurzerhand eine Riesenüberraschung.

Eigene Meinung
Nach langem habe ich endlich wieder einen der humorvollen Gier-Romane in der Hand, bzw. wenn man es genau nimmt, das Hörbuch. Welches übrigens super gelesen ist! Normalerweise höre ich keine Hörbücher, da ich immer nur schwer folgen kann und mich zu leicht ablenken lasse, aber hier war das kein Problem!

Von Anfang an ist klar, was passieren wird, die Frage ist nur: Wann und wie. Das tat der Sache jedoch keinen Abbruch, im Gegenteil, so wurde es noch lustiger.

Die Protagonistin und ihre Freundin waren mir sofort sympathisch und um so mehr tat mir weh, zu sehen, wie blind sie war. Dafür hat die aber ihre beste Freundin gehabt, die sie zuverlässig wieder aufgebaut hat.

Fazit
Der Clou, wie sie schlussendlich den Spieß rumdreht, hat mich schmunzeln lassen. Ich liebe Gier-Romane einfach, egal ob Jugendbuch, oder Frauenroman, jedesmal amüsiere ich mich köstlich!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Josia-Jourdan Josia-Jourdan

Veröffentlicht am 30.05.2017

Ein Buch, bei dem man richtig lachen kann

Rezension
Kurz und knackig. Das ist das Motto dieses Buches. Kerstin Gier hat einige einfache Personen zum Leben geweckt und rund um diese hat sie dann eine witzige, kurze und unterhaltsame Handlung aufgebaut. ... …mehr

Rezension
Kurz und knackig. Das ist das Motto dieses Buches. Kerstin Gier hat einige einfache Personen zum Leben geweckt und rund um diese hat sie dann eine witzige, kurze und unterhaltsame Handlung aufgebaut. Da ist Elisabeth, Leiterin einer Kinder Mutter Gruppe, wünscht sich nichts anderes, als ihren geliebten Alex zu heiraten. Am liebsten ganz einfach und ihr Haus soll auch gebaut werden. Denn ansonsten ist ihr Leben ziemlich unspektakulär. Arbeiten, Sex und mit ihrer besten Freundin Hannah abmachen. Alex ist da schon beschäftigter. Als Architekt hat er nicht nur die Pläne für ihr gemeinsames Haus gezeichnet, sondern auch die für ein grosses Kaufhaus. Dementsprechend muss er auch viel arbeiten. Kurz vor der Hochzeit und der Fertigstellung des Hauses geht er einige Wochen den Bau des Kaufhaus überprüfen. Natürlich macht er nichts anderes als zu arbeiten und an Elisabeth zu denken. Das zumindest glaubt Elisabeth, denn als sie ihn besuchen will, entdeckt sie ihn nicht etwa alleine im Bett, über ihm ist die «Wildkatze» wie Alex die blonde Assistentin bezeichnet.
Spiegel-Bestsellerautorin Kerstin Gier erzählt uns auf knapp 200 Seiten eine humorvolle, spannende und trotzdem sehr voraussichtliche Geschichte. Schon alleine der Titel verrät uns, wie das Buch ausgehen wird. Natürlich gibt es viele kleinere und grössere Überraschungen. Wie immer bei Kerstin Tiere Büchern muste ich immer wieder herzlich laut lachen. Die Protagonistin Elisabeth ist wirklich sehr naiv und trotzdem habe ich sie sofort in mein Herz geschlossen. Mit viel Sympathie überzeugte sie mich. Ihr böser Plan um Alex am Ende eines auszuwischen, war grandios und amüsant. Die Handlung ist flüssig und als Leser bekommen wir Einblicke in das alltägliche Leben von Elisabeth. Ihre Emotionen werden uns nahegebracht, aber immer so, dass man über die Wortwahl der Autorin schmunzeln muss. Ich mag Bücher, welche so real wirken. Etwas was wirklich geschehen kann und trotzdem nicht von Trauer, Ernsthaftigkeit und Trockenheit strotzt. Die Handlung liess sich schnell lesen und besonders schön fand ich, dass die Autorin Charaktere aus ihren anderen Büchern eingesetzt. So hatten wir Judith Rabe aus „Fishermans Friend in meiner Koje“ und Susanna aus „Männer und andere Katastrophen„. So macht das Lesen gleich noch mehr Spass.

Fazit
«Die Braut sagt leider nein» hat wieder einmal bewiesen, wie genial Kerstin Gier schreiben kann. Die Protagonisten wirkten authentisch und auch wenn sehr klar vorgelegt war, wen man sympathisch finden soll und wen nicht. Die Handlung ist anspruchslos, unterhaltsam und köstlich amüsant. Ich kann, wie fast immer bei Kerstin Giers Büchern, nichts bemängeln. Schreibstil, Protagonisten und Handlung haben mich überzeugt. Das Buch bekommt von mir ⭐⭐⭐⭐⭐ von 5 Sterne. Eine Buch für alle, welche etwas unterhaltsames, humorvolles für Zwischendurch suchen.

Kleiner Fun Fact zu mir und dem Buch:
Ich habe das Buch erst im Februar gelesen, davor aber das Hörbuch schon zwei Mal gehört. Obwohl ich die Geschichte schon in und auswendig konnte, hatte ich viel Freude mit dem Buch. Das Hörbuch ist ebenso empfehlenswert wie das Buch. Hättet ihr das auch schon mit Büchern, dass ihr Hörbücher und Bücher mehrmals lest/hört?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hellena92 Hellena92

Veröffentlicht am 19.04.2020

Lustige, aber schlichte Geschichte

Eine Traumhochzeit soll es werden! Das entsprechende Traumhaus ist auch schon in Arbeit. Nur blöd, dass Elisabeth sich um die Vorbereitungen komplett alleine kümmern muss, weil Traummann Alex sich momentan ... …mehr

Eine Traumhochzeit soll es werden! Das entsprechende Traumhaus ist auch schon in Arbeit. Nur blöd, dass Elisabeth sich um die Vorbereitungen komplett alleine kümmern muss, weil Traummann Alex sich momentan wegen eines wichtigen Auftrags in einer anderen Stadt befindet. Als sie ihn kurzerhand besuchen fährt, ist die Überraschung perfekt. Fragt sich nur, für wen ...



Mein Fazit:

Ich mochte die Geschichte. Die Protagonistin ist wirklich süß und sympathisch, ich mochte sie sehr. Alexander konnte ich irgendwie nicht leiden.
die geychichte ist kurzweilig und lustig. Kann man gut hören, ist jedoch auch sehr schlicht

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Deidree Deidree

Veröffentlicht am 06.05.2021

Humorvoll, pointiert

Meine Rezi bezieht sich auf meine alte Taschenbuchausgabe aus dem Jahr 2014, rotes Cover. Aber ich denke, die Grundaussage bleibt gleich.
Kerstin Gier trifft beim Roman „Die Braut sagt leider nein“ den ... …mehr

Meine Rezi bezieht sich auf meine alte Taschenbuchausgabe aus dem Jahr 2014, rotes Cover. Aber ich denke, die Grundaussage bleibt gleich.
Kerstin Gier trifft beim Roman „Die Braut sagt leider nein“ den gewohnt humorvollen und pointierten Witz, der mir an ihr gefällt
Die Geschichte mag nicht immer logisch und glatt laufen, aber die Alltagsbeobachtungen treffen den Nerv.
Ein Buch, das ich auch gerne ein zweitesmal zur Hand nehme. Unterhaltung auf leichter witziger Stufe ist garantiert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DieBuechertante DieBuechertante

Veröffentlicht am 29.07.2020

Leg dich niemals mit einer Frau an. Schon gar nicht mit einer Braut :)

Wir begleiten Elisabeth und Sven dabei, wie sie beschließen zusammenzuziehen und Sven ihr einen Heiratsantrag macht. Gleichzeitig beginnen sie ein Haus zu bauen. Bis dahin ist alles sehr idyllisch, jedoch ... …mehr

Wir begleiten Elisabeth und Sven dabei, wie sie beschließen zusammenzuziehen und Sven ihr einen Heiratsantrag macht. Gleichzeitig beginnen sie ein Haus zu bauen. Bis dahin ist alles sehr idyllisch, jedoch mit der Planung für die Hochzeit und dem Hausbau muss Sven wegen eines Auftrags in eine andere Stadt und Elisabeth muss alles alleine machen. Als Elisabeth ihn überraschen will und zu ihm fährt, nimmt die Geschichte jedoch einen anderen Verlauf.

Bis zur Hälfte ist die Geschichte für mich eher eine Erzählung, wir erfahren viel über Elisabeths und Svens Leben. Als die Planung für die Hochzeit los geht, wurde ich sehr an meine eigene Hochzeit erinnert. Als der Betrug auffällt, war mir wirklich kurz zum kotzen wegen seiner Brutalität, aber der Umgang damit und letztlich das Ende fand ich super.

Was ich erst mal komisch fand, war, dass die Kapitel keine Bezeichnungen hatten, noch nicht mal eine Zahl. Gemerkt hat man es nur am Absatz. Was mir gut gefallen hat, war, dass Elisabeth Anmerkungen gibt, wann sie den Betrug hätte merken müssen, was uns ein Gefühl gibt, als würde sie neben uns auf der Couch sitzen und das Ganze erzählen.

Fazit:
An manchen Stellen hätte evtl. etwas ausführlicher erzählt werden können, grade nach dem Ende hätte mich sehr interessiert, wies weiter ging. Es war eine kurze und gute Unterhaltung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kerstin Gier

Kerstin Gier - Autor
© Olivier Favre

Kerstin Gier hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen. Mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet und "Für jede Lösung ein Problem" wurde ein Bestseller. Alle Romane von …

Mehr erfahren
Alle Verlage