Fräulein Gewürzzauber - Zimtküsse und Honigduft
 - Stephanie Marzian - eBook
Coverdownload (300 DPI)

11,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Feel-Good-Romane
380 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-4804-9
Ersterscheinung: 29.09.2023

Fräulein Gewürzzauber - Zimtküsse und Honigduft

Roman in 24 Kapiteln
Band 2 der Reihe "Weihnachten in Lenas Zuckerbäckerei"

(32)

Eine liebenswerte Zuckerbäckerin, ihre bezaubernde Konfiserie und jede Menge Wirbel im Advent – ein entzückender Roman, romantisch wie ein zu Papier gebrachter Weihnachtsfilm

Lena hat die Welt im Keksdöschen: Vor Kurzem ist ihre große Liebe Max zu ihr in das charmante alte Stadthaus gezogen, in dem sich auch ihre Zuckerbäckerei, das »Fräulein Gewürzzauber«, befindet. Mit viel Leidenschaft hat sie sie zu ihrer süßen Welt gemacht. Als Lena das Tagebuch ihrer Ururgroßmutter Elvi auf dem Dachboden findet, werden Erinnerungen an Oma Gretas letzten Adventskalender wach, und sie beschließt, bis Weihnachten jeden Tag einen Eintrag zu lesen. Sie ist fasziniert, wie wundervoll Elvis Überlegungen ihr beim Durcheinander ihres eigenen Lebens helfen. Und davon gibt es auf einmal genug, denn Max’ skurrile Tante kommt überraschend zu Besuch, und Lena bekommt Konkurrenz: für ihr Café – und in der Liebe ...

Schokoladigsüßer Weihnachtszauber – von der Autorin illustriert und mit Lenas liebsten Rezepten zum Nachbacken

Rezensionen aus der Lesejury (32)

Kieselelfe23 Kieselelfe23

Veröffentlicht am 25.12.2023

Tolle Einstimmung auf Weihnachten

Gestern am Heiligen Abend habe ich nun das letzte Kapitel des Buches „Fräulein Gewürzzauber – Zimtküsse und Honigduft“ gelesen. Es ist mir während der ganzen Adventszeit zu einem freudigen Ritual geworden, ... …mehr

Gestern am Heiligen Abend habe ich nun das letzte Kapitel des Buches „Fräulein Gewürzzauber – Zimtküsse und Honigduft“ gelesen. Es ist mir während der ganzen Adventszeit zu einem freudigen Ritual geworden, jeden Tag ein Kapitel zu lesen.

In dem Buch geht es um die Zuckerbäckerin Lena Sonnenschein. Sie ist mit Ihrem Freund Max zusammengezogen und betreibt mit viel Herzblut Ihren Laden „Fräulein Gewürzzauber“, der schon seit mehreren Generationen in der Familie betrieben wird.

Beim Platzschaffen für Max seine Sachen geht Sie auf den Speicher und findet dort einen alten Überseekoffer und darin ein Tagebuch und ein Medaillon. Es ist von Ihrer Urgroßmutter und Sie nimmt sich vor jeden Tag bis Weihnachten einen Teil darin zu lesen.

Und so kommt es, dass ich als Leser quasi zwei Geschichten auf einmal lese. Einmal Lenas Geschichte rund um Max und einen Backwettbewerb und nebenbei noch die Geschichte der Großmutter Elvi.

Das Buch ist wundervoll geschrieben. Es wird zwar sehr tief in die Kitsch-Kiste gegriffen worden, aber genau das gehört für mich irgendwie auch genau in der Weihnachtszeit dazu.

Schön ist es, dass das Buch in 24 Kapitel unterteilt ist und man es somit toll als Adventskalender nutzen kann. Auch wenn es manchmal echt schwer war sich zu beherrschen nicht doch schon weiter zu lesen.

Besonders gefallen haben mir auch die Namen in dem Buch. In den Namen spiegeln sich irgendwie auch gewisse Charaktereigenschaften der Protagonisten wieder. So wird es sicherlich kein Zufall sein, dass Lena’s schöne sehr auf Ihr Äußeres fixierte Kontrahentin beim Backwettbewerb Bella heißt.

Erst während des Lesen musste ich feststellen, dass es sich bei dem Buch schon um den zweiten Teil der Reihe handelt. Das ist aber auch nicht weiter dramatisch. Man konnte das Buch auch so super verstehen. Fragt sich nur, wann ich dann das erste Lese. Jetzt gleich im Anschluss, oder im nächsten Advent?

Wobei laut Aussage im Buch im nächsten Advent wohl auch ein weiterer Teil erscheinen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kotori99 kotori99

Veröffentlicht am 16.12.2023

Fräulein Gewürzzauber zaubert wieder

Das Cover:
Ist genau so niedlich und süß wie der Inhalt dieses Romans.

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Band von der Fräulein Gewürzzauber-Reihe und ich kehre gerne wieder zu Lena und ihrem kleinen ... …mehr

Das Cover:
Ist genau so niedlich und süß wie der Inhalt dieses Romans.

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Band von der Fräulein Gewürzzauber-Reihe und ich kehre gerne wieder zu Lena und ihrem kleinen Café zurück. Man kann dieses Buch bestimmt auch ohe Vorkentnnisse lesen, da der Prolog die Geschehnisse aus Band eins nochmal gut zusammenfasst, es empfiehlt sich aber beide zu lesen.

Lena ist eine erfolgreiche Zuckerbäckerin und seit einem Jahr mit ihrem Freund Max zusammen. Die beiden sind grade frisch zusammengezogen und nun kommen doch Zwiefel und Ängste in Lena auf, da zwei ihrer Freude sich verloben wollen und nun Fragen aufkommen...

Dieser Roman ist einfach zuckersüß. Ein buchgewordener Keks zum Veraschen. Neben den ganzen Leckereien im Fräulein Gewürzzauber sind auch die Namen der Charaktere einfach so niedlich. Lena Sonnenschein, Max Himmelreich.... alle Protagonisten haben Namen, die so gut passen und einfach zauberhaft klingen.
Wie bereits Band eins spielt auch dieser Roman an den vierundzwanzig Tagen bis Weihnachten, in ebenfalls vierundzwanzig Kapiteln. Man kann das Buch also problemlos als Adventskalender lesen, was ich besonders schön finde.

In diesem Buch kommt ein wenig "Spannung" auf mit dem geheimen Verehrer von Lenas Freundin, einem alten Tagebuch inklusive neuer Rezepte und einem weihnachtlichen Backwettbewerb.
Witz fehlt natürlich auch nicht, besonders durch Max Tante und das zahme Eichhörnchen Ruprecht kommen einige witzige Szeen zusammen.

Mein Fazit:
Eine wunderbar leichte und zuckrige Geschichte, die man in einem Rutsch oder als Adventskalender lesen kann. Und das Sahnehäubchen? Rezepte. Die besonderenn Leckereien von Lena sind hinten im Buch vermerkt, sodass man selber in den Genuss von Punsch, Pralinen und Plätchen kommen kann.
Für Weihachts-Fans auf jeden Fall eine Empfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

alles_aber_ich alles_aber_ich

Veröffentlicht am 15.12.2023

für alle Zimtnäschen

Ich hab den ersten Teil zwar nicht gelesen aber den Teil find ich super.

Ich mag ja irgendwie alle die hier mitagieren und fiebere quasi mit wie es ausgeht. Noch neun Tage to go und es gibt noch soviele ... …mehr

Ich hab den ersten Teil zwar nicht gelesen aber den Teil find ich super.

Ich mag ja irgendwie alle die hier mitagieren und fiebere quasi mit wie es ausgeht. Noch neun Tage to go und es gibt noch soviele Rätsel und offene Fragen.

Auch schön die Idee mit dem alten Tagebuch

Viel Spaß beim Selberlesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarySophie MarySophie

Veröffentlicht am 05.11.2023

Fräulein Gewürzzauber - Zimtküsse und Honigduft

Handlung
Lena ist überglücklich. Die Weihnachtszeit steht bevor, vor kurzem ist ihre große Liebe Max zu ihr in das charmante alte Stadthaus gezogen. Ihre Zuckerbäckerei „Fräulein Gewürzzauber“ läuft hervorragend ... …mehr

Handlung
Lena ist überglücklich. Die Weihnachtszeit steht bevor, vor kurzem ist ihre große Liebe Max zu ihr in das charmante alte Stadthaus gezogen. Ihre Zuckerbäckerei „Fräulein Gewürzzauber“ läuft hervorragend und Lena liebt es einfach, ständig neue Kreationen für ihre Kundschaft zu erschaffen. Um Platz für Max Habseligkeiten zu schaffen, will Lena den Dachboden aufräumen und findet dabei das Tagebuch ihrer Ururgroßmutter Elvi. Und schnell wird sie von den Ereignissen in ihren Sog gezogen und ist fasziniert davon, wie die Lebensweisheiten der Verwandten auch Lena helfen. Den es stehen aufregende Zeiten bevor. Max' skurrile Tante kommt zu Besuch und berufliche Konkurrenz kommt auf sie zu...

Meinung
Ich hab letztes Jahr den Auftakt der Fräulein Gewürzzauber gelesen und sehr sehr gemocht. Eine zuckersüße Geschichte mit genau dem richtigen Schwung an Weihnachtsstimmung, Kitsch und Wohlfühlatmosphäre. Und dann hab ich in der Vorschau vom Bastei Lübbe Verlag gesehen, dass es eine Fortsetzung geben wird, was mich richtig glücklich gemacht hat. Ich wusste direkt, dass ich den Roman gern lesen möchte, ich auf ein Wiedersehen mit Lena, Max und vor allem dem Eichhörnchen Ruprecht richtig Lust hatte. Ein ganz herzliches Dankeschön geht an den Lübbe Verlag und die Lesejury für das Rezensionsexemplar, es war mir ein Vergnügen, bei der Leserunde zum Buch teilzunehmen!

Mir standen die Ereignisse und vor allem die Protagonisten noch sehr lebendig vor Augen, sodass ich einen angenehmen Start in den Roman hatte. Es fiel mir superleicht, mich auf die Geschichte einzulassen und ihr einfach zu folgen, mich dabei zu entspannen und ein bisschen in weihnachtliche Stimmung zu kommen. Dazu gibt’s ne sehr schöne Sprache, die richtig lebendig ist und dazu führt, dass ich mir wirklich jede einzelne Szene vorstellen konnte und die ganze Handlung wie ein Kopfkino für mich war.

Ich liebe es einfach, was für ein Kitsch und wie viel Stimmung dem Buch beigefügt wurde. Egal, ob durch Leckereien aus Lenas Backstube, durch Dekorationen oder die Vorfreude der Protagonisten auf die kommende Zeit. Es gibt viele Aspekte, die richtig viel Bock auf die Weihnachtszeit machen und vielleicht stark kitschig daherkommen, für den Roman jedoch ganz richtig und passend sind!

Auch diesmal gibt’s im Buch wieder eine Art Adventskalender. Dieser findet anhand von Tagebucheinträgen einer Verwandten von Lena statt und führt den Leser in die Vergangenheit. Allein dadurch kommt eine interessante Note hinein, aber auch die Ereignisse selbst sind spannend gestaltet und geben dem Roman mehr Tiefe. Und es ist natürlich auch reizvoll, ein bisschen was über die Familiengeschichte von Lena und über das Fräulein Gewürzzauber zu erfahren.

Die Protagonisten sind abwechslungsreich geschildert, mit liebevoll gestalteten Charakteren ausgestattet und lebendig gehalten. Viele Figuren sind eindeutige Sympathieträger, es gibt auch ein paar Antagonisten, die neuen Schwung in die Handlung hineinbringen. Zusammen ergibt sich eine schöne und unterhaltsame Mischung, die mir gefallen hat. Als Highlight dient für mich das Eichhörnchen Ruprecht, das eine niedliche Zeichnung erhalten hat und für mich viele Szenen gut aufgelockert hat.

Fazit
Wenn ihr auf der Suche nach einem richtig richtig schönen und stimmungsvollen Weihnachtsbuch seid, dann schaut euch auf jeden Fall mal die Fräulein Gewürzzauber-Reihe an. Ich hab's sehr genossen, in die Welt von Lena, Max und Ruprecht einzutauchen, mich von der Geschichte treiben zu lassen, all den weihnachtlichen Kitsch und die Stimmung aufzusaugen und dabei einfach abzuschalten. Die Handlung ist zuckersüß und abwechslungsreich gestaltet, die Figuren sehr lebendig und greifbar gezeichnet und die Wohnung & die Zuckerbäckerei von Lena sind einfach ein Träumchen. Ein absolut rundes und schönes Buch, ich kanns nur empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

starlight_of_books starlight_of_books

Veröffentlicht am 30.10.2023

Wundervoller Begleiter durch die Adventszeit

„Fräulein Gewürzzauber - Zimtküsse und Honigduft“ von Stephanie Marzian ist Band 2 der „Weihnachten in Lenas Zuckerbäckerei“ Reihe und knüpft direkt an Band 1 an.

Da es ein Adventskalenderbuch mit 24 ... …mehr

„Fräulein Gewürzzauber - Zimtküsse und Honigduft“ von Stephanie Marzian ist Band 2 der „Weihnachten in Lenas Zuckerbäckerei“ Reihe und knüpft direkt an Band 1 an.

Da es ein Adventskalenderbuch mit 24 Kapiteln ist, ist es der perfekte Begleiter durch die Adventszeit.
Jedes Kapitel ist mit viel Liebe zum Detail geschmückt und man fühlt sich einfach wohl in Lenas Zuckerbäckerei.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und durch die detaillierten Beschreibungen der Bäckerei, der Protagonisten und der leckeren Backwerke konnte ich mir alles bildlich gut vorstellen.

Die Protagonistin Lena mochte ich schon in Band 1, sie ist liebenswert, hilfsbereit und sehr sympathisch.
Inzwischen wohnt Lena mit ihrem Freund Max zusammen, den sie im vorherigen Band kennengelernt hat, außerdem wohnt noch ihr kleines Eichhörnchen Ruprecht bei ihnen.
Beim lesen dieser winterlichen Liebesgeschichte kommen auf jeden Fall Weihnachtsgefühle auf und ich habe mich sehr über die drei Rezepte aus Lenas Bäckerei am Ende des Buches gefreut und kann es kaum abwarten sie demnächst nach zu backen.

Der Roman ist trotz allem Kitsch und großer Gefühle aber auch sehr spannend und humorvoll.
Ich hatte eine wirklich schöne Lesezeit und werde das Buch im Dezember nochmal lesen.
Man kann Band 2 auch ohne Vorkenntnisse aus Band 1 lesen, falls ihr also auf der Suche nach einem buchigen Adventskalender seid kann ich euch „Fräulein Gewürzzauber - Zimtküsse und Honigduft“ sehr empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Stephanie Marzian

Stephanie Marzian - Autor
© Stephanie Marzian

Stephanie Marzian wurde 1978 in Dortmund geboren, studierte Kommunikationsdesign und arbeitete nach ihrem Studium als Designerin bei einem großen Fotobuchhersteller, bevor sie sich als freiberufliche Illustratorin und Grafikerin selbstständig machte. Im Mai 2021 veröffentlichte sie mit ihrem ersten Kinderbuch Der Tag, an dem die Hexe hickste ihr Debüt, bei dem sie Autorin und Illustratorin zugleich ist. Sie und ihr Mann haben zwei Kinder und leben in der Nähe von Xanten am Niederrhein.

Mehr erfahren
Alle Verlage