Wiener Melange für zwei
 - Nadine Fauland - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Feel-Good-Romane
350 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-4231-3
Ersterscheinung: 26.05.2023

Wiener Melange für zwei

Roman

(23)

Ein Gaumenschmaus, der berührt und inspiriert

Inmitten Wiens betreibt Lissy einen Lieferservice der besonderen Art. Sie kocht nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für Herz und Seele ihrer Kunden. Sehnsucht nach Liebe oder fernen Ländern, Einsamkeit, Trübsinn oder ein gebrochenes Herz – Lissy findet für jeden das passende Gericht. Bis Matthias bei ihr bestellt und Lissy zum ersten Mal richtig danebenliegt. Völlig verstimmt hinterlässt er eine schlechte Bewertung im Internet. Lissy kann und will das nicht hinnehmen und denkt sich etwas ganz Besonderes aus, um den schwierigen Kunden doch noch zu überzeugen. Womit sie nicht gerechnet hat: dass Matthias ihr so unter die Haut geht, obwohl sie nur seine Stimme hört …

Erleben Sie Liebe und Genuss in einer der schönsten Städte Europas: Wien

Eine frische junge Stimme aus Österreich mit einem besonderen Erzählton

Pressestimmen

„Eine romantische Liebesgeschichte mit Tiefgang.“

Rezensionen aus der Lesejury (23)

Abby1810 Abby1810

Veröffentlicht am 16.04.2024

Dieses Buch hat einfach ALLES! Humor, Freundschaft, gutes Essen und Romantik


Lissy, die sympathische und liebenswürdige Inhaberin des "Pizzakummerkastens" möchte gerne mit ihren Speisen ihre Kunden (von ihr liebevoll "Patienten" genannt) nicht nur sättigen, sondern auch glücklich ... …mehr


Lissy, die sympathische und liebenswürdige Inhaberin des "Pizzakummerkastens" möchte gerne mit ihren Speisen ihre Kunden (von ihr liebevoll "Patienten" genannt) nicht nur sättigen, sondern auch glücklich machen.

Es gibt keine Speisekarte, denn hier geben die Besteller*innen ihren momentanen Gemütszustand bekannt.

Lissy ist derart einfühlsam und emphatisch, dass sie immer die richtigen Zutaten und Speisen für ihre Patienten zaubert. Naja, vielleicht doch nicht immer... Als Matthias alias Mr. Crunch bei ihr bestellt, liegt Lissy richtig daneben. Er schreibt daraufhin eine schlechte Bewertung, was Lissy nicht akzeptieren kann. Sie überrascht den ungemütlichen "Patienten" mit einem ausgezeichneten 3 Gänge Menü und lernt einen super sympathischen und interessanten Mann kennen.

In dem Betrieb arbeiten auch noch der französische Sous-Chef Pierre, und der verliebte Lehrling Max. Zusammen ergeben sie ein wunderbares, witziges und unterhaltsames Trio.

Die sehr schön, lustig und einfühlsam geschriebene Geschichte findet in meinem wunderschönen Wien statt.

Nadine Fauland schreibt schön, romantisch und mit einer guten Portion Humor. Das Buch habe ich kaum aus den Händen gelegt, somit ist es eine absolute Weiterempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tara01092012 Tara01092012

Veröffentlicht am 28.10.2023

sehr süß

Inhalt: Inmitten Wiens betreibt Lissy einen Lieferservice der besonderen Art. Sie kocht nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für Herz und Seele ihrer Kunden. Sehnsucht nach Liebe oder fernen ... …mehr

Inhalt: Inmitten Wiens betreibt Lissy einen Lieferservice der besonderen Art. Sie kocht nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für Herz und Seele ihrer Kunden. Sehnsucht nach Liebe oder fernen Ländern, Einsamkeit, Trübsinn oder ein gebrochenes Herz - Lissy findet für jeden das passende Gericht. Bis Matthias bei ihr bestellt und Lissy zum ersten Mal richtig danebenliegt. Völlig verstimmt hinterlässt er eine schlechte Bewertung im Internet. Lissy kann und will das nicht hinnehmen und denkt sich etwas ganz Besonderes aus, um den schwierigen Kunden doch noch zu überzeugen. Womit sie nicht gerechnet hat: dass Matthias ihr so unter die Haut geht, obwohl sie nur seine Stimme hört ...

Vor kurzem habe ich ein ähnliches Buch gelesen und was soll ich sagen, ich liebe solche Bücher einfach. Da ich nie weiss in welche Kategorie ich sie einordnen soll, nenn ich sie einfach Wohlfühlbücher.
Und auch dieses Buch habe ich für mich darin einkategorisiert.
Kaum begonnen, konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Super süß geschrieben und eine sehr goldige Geschichte. Alles in allem gab es nichts von meiner Seite aus auszusetzen. Ich hab mich sehr wohlfühlen können mit dem Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ivonne2000 ivonne2000

Veröffentlicht am 09.09.2023

So schön . Absolutes wohlfühlbuch

Wiener melange ist ein ganz toller Roman der sich richtig gut lesen lässt durch den lockeren schreibstil möchte man das Buch nicht aus der hand legen

--> wohlfühlbuch

Die settings sowie die handlungen ... …mehr

Wiener melange ist ein ganz toller Roman der sich richtig gut lesen lässt durch den lockeren schreibstil möchte man das Buch nicht aus der hand legen

--> wohlfühlbuch

Die settings sowie die handlungen sind hier sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen

Auch die charaktere sind klasse,einzigartig toll und passen sehr gut zur Geschichte und das drum herum


Eine herzerwärmende liebes Geschichte,berührend und inspirierend zu gleich

Auch wenn es hier eine Geschichte mit der Pandemie ist denn  Lissy möchte trotz Pandemie ein Restaurant eröffnen . . Aber es nicht wie jedes Restaurant was ganz besonderes aber das müsst ihr selbst lesen und mit Lissy auf kulinarische und Gefühl volle lesereise gehen,es lohnt sich

Ein/e Buch/Geschichte die ich sehr gerne gelesen habe

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Birgit51 Birgit51

Veröffentlicht am 28.06.2023

Ungewöhnliche, romantische Liebesgeschichte aus Wien

"Die geheime Zutat ist immer die Liebe! Wie wäre es mit Romantik, kombiniert mit österreichischer Kulinarik in einer der schönsten Städte Europas? Mit einem besonderen Kennenlern-Setting, das anders als ... …mehr

"Die geheime Zutat ist immer die Liebe! Wie wäre es mit Romantik, kombiniert mit österreichischer Kulinarik in einer der schönsten Städte Europas? Mit einem besonderen Kennenlern-Setting, das anders als Tinder und Co ist?" so lautete die Einladung zur Leserunde.

Und ich wurde nicht enttäuscht. Mit diesem wunderbaren Roman hat Nadine Fauland mich komplett überzeugt. Es war sehr romantisch, spannend und als Leser erfährt man gleichzeitig nebenbei viel über die wunderbare Stadt Wien (ich war selbst leider erst ein Mal dort). Man bekommt beim Lesen sofort Lust, Wien zu besuchen, so viel Historie, Kultur etc. es dort zu entdecken gibt. Und es gibt so viele leckere Gerichte, dass man gleich Lust aufs Kochen und Essen verspürt. Also mit Hunger sollte man dieses Buch nicht lesen.

Die Hauptperson, die sympathische Köchin Lissy, eigentlich LIeselotte hat sich während der Pandemie mit einer neuen Geschäftsidee selbständig gemacht. Sie bietet einen ganz besonderen Lieferservice an. Menschen bestellen bei ihrem "Pizzakummerkasten" genannten Unternehmen ein Gericht oder ein ganzes Menü per E-Mail und die Köche (Lissy hat noch Pierre als Sous-Chef und einen Lehrling namens Max eingestellt) kreieren dann nach der Art der Mail das bestellte Essen. Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass Lissy ihren Kunden insgeheim Namen gibt wie z.B. "das kleine traurige Herz", "Lady Mon Cherie", "Mr. Crunch". Dies zeigt, dass für Lissy das nicht einfach nur Kunden sind, sondern in erster Linie Menschen, die ein besonderes Essen "brauchen." Dann bestellt ein gewisser Matthias Hübner bei dem "Pizzakummerkasten" und dann geht das Lesevergnügen so richtig los...

Wer emotionale, witzige, unterhaltsame Lektüre mit Happy End sucht, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Es hat so viele Facetten, auf der einen Seite habe ich gelacht - auf der nächsten geweint, weil es so gefühlvoll war. Lissy ist einfach eine Seele von Mensch, etwas chaotisch ja aber sehr liebenswert. Und auch die "Nebendarsteller" werden gut beschrieben und kommen nicht zu kurz in dem Buch.

Dieser Roman hätte für mich sogar 6 Sterne verdient und ich werde nach weiteren Büchern der Autorin Ausschau halten!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bluesky_13 bluesky_13

Veröffentlicht am 25.06.2023

Ein Lieferservice, der mehr als nur Essen vorbei bringt

MEINE MEINUNG
Lissy betreibt einen Lieferservice und sie passt die Gerichte an den Sorgen und Kummer der Kunden an. Man bestellt bei ihr auch über den Pizzakummerkasten und sagt wie es einem in dem Moment ... …mehr

MEINE MEINUNG
Lissy betreibt einen Lieferservice und sie passt die Gerichte an den Sorgen und Kummer der Kunden an. Man bestellt bei ihr auch über den Pizzakummerkasten und sagt wie es einem in dem Moment geht. Danach entscheidet Lissy, was derjenige zu Essen bekommt.
Als sie das erste Gericht an Matthias schickt, bekommt sie zum ersten Mal eine „miese“ Bewertung. Daraufhin bringt sie persönlich ein Essen bei ihm vorbei.

Durch ein Fenster in der Tür reden und essen sie dann gemeinsam. Das wiederholt sich dann und die beiden freuen sich auf dieses ungewöhnliche Date.
Matthias hat MS und noch so einige andere Krankheiten und deshalb gibt es immer nur das Essen hinter der Tür. So lernen sich die beiden ausführlich kennen und sie freuen sich aufeinander auch wenn sie nicht wissen wie der andere aussieht.

Die Autorin hat hier wirklich ein außergewöhnliches Werk geschaffen und ich wünschte mir, so etwas würde es wirklich geben. Ich finde es super schön, das man den Austausch über diesen Kummerkasten hier mitlesen kann. So kann man sich selbst ein Bild über die jeweiligen Kunden machen. Man kann hier selbst entscheiden und mit rätseln, was man selbst machen würde. Das macht dieses Buch zu etwas ganz besonderen, denn man ist fast persönlich mit dabei.

Das Matthias mit dieser Krankheit so hadert, kann ich gut verstehen, denn auch mein Vater hatte diese Krankheit und die ist richtig fies.

Von mir gibt es für dieses wundervolle Werk die vollen 5 Sterne, da ich die Idee zu der Geschichte einfach nur genial finde. Ja und so einen Lieferservice hätte ich jetzt auch gerne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Nadine Fauland

Nadine Fauland - Autor
© Nadine Fauland

Nadine Fauland ist eine österreichische Autorin. Sie wurde 1983 geboren und studierte Tourismusmanagement. Obwohl es sie immer in die weite Welt hinauszog, ist sie schnell dem Wiener Charme erlegen und der Liebe wegen in der Hauptstadt geblieben. Zu einer feinen Melange kann sie genauso wenig Nein sagen wie zu einer ausgiebigen Joggingrunde im Augarten. Unter Pseudonym hat sie bereits mehrere Bücher erfolgreich veröffentlicht.

Mehr erfahren
Alle Verlage