Wiener Melange für zwei
 - Nadine Fauland - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Feel-Good-Romane
350 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-4231-3
Ersterscheinung: 26.05.2023

Wiener Melange für zwei

Roman

(22)

Ein Gaumenschmaus, der berührt und inspiriert

Inmitten Wiens betreibt Lissy einen Lieferservice der besonderen Art. Sie kocht nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für Herz und Seele ihrer Kunden. Sehnsucht nach Liebe oder fernen Ländern, Einsamkeit, Trübsinn oder ein gebrochenes Herz – Lissy findet für jeden das passende Gericht. Bis Matthias bei ihr bestellt und Lissy zum ersten Mal richtig danebenliegt. Völlig verstimmt hinterlässt er eine schlechte Bewertung im Internet. Lissy kann und will das nicht hinnehmen und denkt sich etwas ganz Besonderes aus, um den schwierigen Kunden doch noch zu überzeugen. Womit sie nicht gerechnet hat: dass Matthias ihr so unter die Haut geht, obwohl sie nur seine Stimme hört …

Erleben Sie Liebe und Genuss in einer der schönsten Städte Europas: Wien

Eine frische junge Stimme aus Österreich mit einem besonderen Erzählton

Pressestimmen

„Eine romantische Liebesgeschichte mit Tiefgang.“

Rezensionen aus der Lesejury (22)

black_snapper black_snapper

Veröffentlicht am 05.06.2023

Liebe zum Dessert

Lizzy betreibt in Wien einen Lieferdienst für ganz besondere Speisen. Ihr Pizzakummerkasten-Team kocht individuelle Mahlzeiten, die auf das Gefühlsleben ihrer Besteller abgestimmt sind. Es gibt keine Speisekarte, ... …mehr

Lizzy betreibt in Wien einen Lieferdienst für ganz besondere Speisen. Ihr Pizzakummerkasten-Team kocht individuelle Mahlzeiten, die auf das Gefühlsleben ihrer Besteller abgestimmt sind. Es gibt keine Speisekarte, denn man bestellt mit seinen Empfindungen. Da für Lizzy Essen die wahre Medizin bedeutet, fühlt sie sich zur Seelsorgerin für Gaumen und Herz berufen und nennt ihre Kunden heimlich Patienten. So trifft sie mit ihren Menuefolgen meistens mitten ins Schwarze. Nur bei Matthias alias Mr.Crunch scheint ihre Intuition zu versagen. Oder ist er das Problem? Es beginnt eine spannende und sehr romantische Menuefolge für einen ganz besonderen Mann an einem ungewöhnlichen Ort.
Die Stammkunden bekommen lustige und passende Spitznamen, wie Mrs. Sunshine-Reggae oder Don-Juan-Quitte, was mich beim Lesen ziemlich amüsiert hat.
Hervorheben muss ich unbedingt den Schreibstil. Noch nie habe ich dermaßen liebevolle Beschreibungen von Lebensmitteln gelesen. Bei Nadine Fauland haben Speisen Seelen, sogar Empfindungen. Wenn ich schreibe, mir ist das Wasser im Mund zusammengelaufen, dann klingt das zu banal. Mir ist das Herz beim Lesen aufgegangen. Kein Wunder, daß Mr. Crunch sich in Lizzy verliebt.
Eine Geschichte voller Gefühl, Symbolik, Fantasie, Liebe und Lebensmittel-Erotik im liebevollsten Sinne. Eine Geschichte, die das Herz öffnet. Ein absolut lesenswertes Buch von der ersten bis zur letzten Seite und jetzt schon mein Jahres-Highlight.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Aloegirl Aloegirl

Veröffentlicht am 01.06.2023

wunderschön

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Lissy betreibt in Wien einen ganz besonderen ... …mehr

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Lissy betreibt in Wien einen ganz besonderen Lieferservice. Ihre Kochkunst ist schon überall bekannt, denn kocht nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für Herz und Seele ihrer Kunden. Das besondere an Lissy ist, dass sie für jeden das passende Gericht kocht. Als Matthias bei ihr bestellt, passiert es Lissy zum ersten Mal, dass Lissy aber sowas von danebenliegt. Sie bekommt eine schlechte Rezi im Internet. Sie will unbedingt Matthias von sich überzeugen und denkt sich was besonderes aus. Womit sie aber nicht gerechnet hat ist, dass sie Matthias mehr mag als gedacht. Gibt ihr Matthias eine Chance es wiedergut zu machen? Hat Matthias auch Gefühle für sie, so wie sie für Ihn? Gibt es eine reelle Chance für die Zwei?
Wenn ihr das Wissen wollt, dann solltet ihr das Buch lesen. Da es so bildhaft geschrieben wurde, sprang mein Kopfkino sofort an und zeigte mir tolle Bilder. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, denn man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Es ist so voller Fingerspitzengefühl und Liebe geschrieben worden. Es ist ein richtiges Wohlfühlbuch. Die Charaktere sind so authentisch und wirklich liebenswert. Jeder ist wie er ist und das gefällt mir so gut. Es ist traurig aber dennoch hoffnungsvoll. Es ist eine Geschichte mit Tiefgang, aber sie ist mit sehr viel Liebe und Herzblut geschrieben worden und Wien ist halt Wien, die Stadt die etwas anders ist als andere Städte. Holt euch das Buch und urteilt selbst darüber. Ihr werdet es sicher nicht bereuen. Volle Kauf und Leseempfehlung bekommt das Buch von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hexenaugen Hexenaugen

Veröffentlicht am 31.05.2023

Berührender Roman

Meinung:

Schnell war ich für mich im Kopf bei der Protagonistin Lissy in Wien.
Die unterschiedlichen Protagonisten sind sehr lebensnah und vorstellbar dargestellt, man schließt sie schnell ins Herz. Jeder ... …mehr

Meinung:

Schnell war ich für mich im Kopf bei der Protagonistin Lissy in Wien.
Die unterschiedlichen Protagonisten sind sehr lebensnah und vorstellbar dargestellt, man schließt sie schnell ins Herz. Jeder hat seine Ecken und Kanten und das macht sie gerade so liebenswert
Die Orte kann man sich gut vorstellen und auch die Geschichte an sich ist gut konstruiert.
Es klingt alles sehr glaubwürdig, und der Schreibstil ist sehr gut lesbar,

Fazit:

Man liest das Buch in einem Rutsch durch.
Schon weil man wissen möchte, wie es weiter geht mit Lissy und Matthias liest man das Buch in einem Rutsch durch.
Diese amüsante Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen und ich empfehle sie sehr gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

holdesschaf holdesschaf

Veröffentlicht am 02.07.2023

Kreativer und herzerwärmender Lesegenuss

Lissy brennt für ihren kleinen Lieferservice, der kein Essen á la carte bietet, sondern spezielle Herz- und Seelemenüs für seine Kunden zaubert. Man braucht Lissy nur einige Anhaltspunkte liefern, schon ... …mehr

Lissy brennt für ihren kleinen Lieferservice, der kein Essen á la carte bietet, sondern spezielle Herz- und Seelemenüs für seine Kunden zaubert. Man braucht Lissy nur einige Anhaltspunkte liefern, schon kreiert sie Speisen, die Liebeskummer und Traurigkeit lindern, bei Fernweh und Einsamkeit helfen, Stress abbauen oder für ein gelungenes Date sorgen. Für jeden findet Lissy das passende Schmankerl. Doch dann beschwert sich ein Kunde darüber, dass er vollkommen falsch eingeschätzt wurde, seine schlechte Bewertung im Internet lässt nicht lange auf sich warten. Doch das will sich Lissy nicht gefallen lassen. Leicht widerwillig stellt sie ein Menü zusammen, dass einfach passen muss. Und diesmal liefert sie es persönlich aus nur, um dann festzustellen, dass Kunde Matthias gar nicht so unfreundlich ist, wie gedacht. Doch warum öffnet er nicht die Tür, obwohl die Gefühle sie längst überwunden haben?

Wien ist meine Lieblingsstadt in Europa und oft greife ich einfach zu Romanen, die dort spielen, um wenigstens gedanklich hinreisen zu können. Auch das Cover finde ich richtig schön und musste da gleich an die Beschreibung der unterschiedlichen Kundenwünsche in der Beschreibung denken. Tatsächlich kam bei mir sofort ein richtig schönes Feeling für Wien und für Lissys Idee auf, Menüs nach den Gefühlen und Sehnsüchten ihrer Kunden zu zaubern. Manch eine Köstlichkeit geht hier durchaus als therapeutisch durch. Ich konnte mir beim Lesen so gut vorstellen, wie die Menschen auf ihr jeweiliges Menü reagiert haben. Allein die Idee eines solchen Service finde ich toll.

Leckeres Essen zieht sich hier sowieso durch das ganze Buch, nicht nur das, das Lissy kredenzt. Auch sprachlich zieht Nadine Fauland dieses immer wieder heran um einfach wunderbare Vergleiche und Metaphern in den Text einzubauen, die kreativ, tiefgründig und oft auch einfach witzig sind, so dass man sie sich alle merken und in den eigenen Sprachgebrauch aufnehmen möchte. Die Protagonistin selbst ist einfach eine Seele von Mensch, die sich stets Gedanke um das Wohlergehen anderer macht, so dass sie sich selbst manchmal ein bisschen aus dem Blick verliert. Die Gespräche mit Matthias nehmen sie schon bald ein und man hofft so sehr mit ihr, dass zwischen den beiden nichts "anbrennt". Denn schnell ist klar, dass Matthias sein Menü nicht umsonst bestellt hat und genau wie Lissy möchte man eine Tür aufstoßen und wissen, was in ihm vorgeht und warum er eine Mauer um sich zieht. Das ist schon teilweise ärgerlich, frustrierend, herzzerreißend und dennoch wunderschön beschrieben.

Wichtig erscheint mir noch zu erwähnen, dass das Buch während eines Corona-Lockdowns spielt. Ich fand das sehr passend, schon allein, weil Lissy den Lieferservice betreibt, aber es gibt auch Menschen, die mit dem Thema nichts zu tun haben wollen. Allen anderen dürfen sich gern in Mozartknödel und Tafelspitz stürzen.

Nicht nur kulinarisch ist dieses Buch etwas Besonderes. 4,5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Redrose Redrose

Veröffentlicht am 11.06.2023

Eine sprachgewaltige kulinarische Herausforderung

Wiener Melange ist eine Hommage an das Essen, nein das Speisen, denn Essen klingt viel zu prosaisch für diese Kunstwerke, welche Lissy und ihr Team in Wien zaubern. Lissy betreibt einen Lieferservice und ... …mehr

Wiener Melange ist eine Hommage an das Essen, nein das Speisen, denn Essen klingt viel zu prosaisch für diese Kunstwerke, welche Lissy und ihr Team in Wien zaubern. Lissy betreibt einen Lieferservice und deckt damit nicht nur den schnöden Hunger ab, sondern kocht auch entsprechend der Stimmung ihrer jeweiligen Kunden. Ob ein Verführ-Menü gewünscht wird oder Trost für ein gebrochenes Herz, Lissy gelingt es immer, die richtige Speise für jede Situation zu liefern. Bis sie bei Mathias komplett daneben liegt.

Wie Lissy hartnäckig versucht, diesen schwierigen Kunden Matthias doch noch von ihrem Essen zu überzeugen, ist wunderbar einfühlsam beschrieben.

Ich bin Schnellleserin, aber Nadine Fauland zwingt mich, ihr Buch langsam zu verkosten. Wiener Melange ist kein Fast-Food, welches hastig verschlungen wird, sondern ein 5-Gänge-Menü für die Sinne, welches Wort für Wort genossen, ja zelebriert werden muss.

In Lissys Welt haben auch die Lebensmittel ihr Eigenleben, da tauchen die Spätzlefäden „im Schaumgetose wieder an der Oberfläche auf, als wäre es ihnen ein Unbehagen, in den Untiefen des heißen Kochwassers herumzutauchen“. Oder dem Teig werden Quitten statt Rosinen vorsichtig in einem unachtsamen Moment untergejubelt, sodass er für den kreativen Fauxpas nicht ins Meckern gerät.

Wiener Melange sollte man keineswegs hungrig lesen, denn Essen ist das zentrale Thema in diesem Buch 😉. Ich würde mir wünschen, dass Lissy auch in meiner Heimatstadt eine Filiale eröffnet.

Ich empfehle Wiener Melange für alle, die mit dieser Sprachgewalt umgehen können und für eine Weile in diese rosa Zuckerwattenwelt entfliehen möchten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Nadine Fauland

Nadine Fauland - Autor
© Nadine Fauland

Nadine Fauland ist eine österreichische Autorin. Sie wurde 1983 geboren und studierte Tourismusmanagement. Obwohl es sie immer in die weite Welt hinauszog, ist sie schnell dem Wiener Charme erlegen und der Liebe wegen in der Hauptstadt geblieben. Zu einer feinen Melange kann sie genauso wenig Nein sagen wie zu einer ausgiebigen Joggingrunde im Augarten. Unter Pseudonym hat sie bereits mehrere Bücher erfolgreich veröffentlicht.

Mehr erfahren
Alle Verlage