Wiener Melange für zwei
 - Nadine Fauland - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Feel-Good-Romane
350 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-4231-3
Ersterscheinung: 26.05.2023

Wiener Melange für zwei

Roman

(22)

Ein Gaumenschmaus, der berührt und inspiriert

Inmitten Wiens betreibt Lissy einen Lieferservice der besonderen Art. Sie kocht nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für Herz und Seele ihrer Kunden. Sehnsucht nach Liebe oder fernen Ländern, Einsamkeit, Trübsinn oder ein gebrochenes Herz – Lissy findet für jeden das passende Gericht. Bis Matthias bei ihr bestellt und Lissy zum ersten Mal richtig danebenliegt. Völlig verstimmt hinterlässt er eine schlechte Bewertung im Internet. Lissy kann und will das nicht hinnehmen und denkt sich etwas ganz Besonderes aus, um den schwierigen Kunden doch noch zu überzeugen. Womit sie nicht gerechnet hat: dass Matthias ihr so unter die Haut geht, obwohl sie nur seine Stimme hört …

Erleben Sie Liebe und Genuss in einer der schönsten Städte Europas: Wien

Eine frische junge Stimme aus Österreich mit einem besonderen Erzählton

Pressestimmen

„Eine romantische Liebesgeschichte mit Tiefgang.“

Rezensionen aus der Lesejury (22)

Minzeminze Minzeminze

Veröffentlicht am 01.09.2023

Liebe und Kulinarik

Das Buch der Autorin Nadine Fauland ist ein Wohlfühlroman mit Liebe und Kulinarischen Genüssen und einer Portion Witzigkeit.

Der Schreibstil ist locker leicht zu lesen und macht es einem leicht sich in ... …mehr

Das Buch der Autorin Nadine Fauland ist ein Wohlfühlroman mit Liebe und Kulinarischen Genüssen und einer Portion Witzigkeit.

Der Schreibstil ist locker leicht zu lesen und macht es einem leicht sich in der Geschichte wohl zu fühlen.

Lissy betreibt einen ganz anderen Lieferservice in mitten der Pandemie. Ein Menue abgestimmt auf die Stimmung der bestellenden.

Ob sich das im wahren Leben umsetzen lässt , weiß ich nicht aber hier ist es witzig erzählt.

Besonders als Lissy Matthias kennen lernt , aber ohne ihn zu sehen. Mit Witz und Einfühlungsvermögen wird die Geschichte erzählt.

Das Buch hat mich gut unterhalten und bei den ein oder anderen Gerichten hätte ich auch gern probiert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kati-katharinenhof kati-katharinenhof

Veröffentlicht am 18.08.2023

Fluffig, süß und einfach schön

Die Pandemie hat auch Wien fest im Griff, aber das hindert Lissy nicht daran, ganz besondere Menüs für ihre Kund:innen zu kreieren. Denn Lissy kocht nicht a la carte, sondern sie zaubert Menüs, die Leib ... …mehr

Die Pandemie hat auch Wien fest im Griff, aber das hindert Lissy nicht daran, ganz besondere Menüs für ihre Kund:innen zu kreieren. Denn Lissy kocht nicht a la carte, sondern sie zaubert Menüs, die Leib und Seele gut tun. Genau das Richtige, um während dem Lockdown nicht nur kulinarische Träume wahr werden zu lassen. Der große Erfolg gibt ihr Recht und so hat sie schon einige Stammkunden, die ihr per Mail ihre Gefühlslage schildern und sich dann auf das Überraschungsmenü freuen. Bis die Bestellung von Matthias eintrudelt, bei der Lissy das erste Mal vollkommen daneben liegt. Um den Fauxpas wieder auszumerzen, bringt Lissy Matthias eine Art kulinarische Wiedergutmachung und ahnt nicht, dass das Sprichwort "Liebe geht durch den Magen" bei diesem Kunden ins Schwarze trifft....


Auch wenn zum Glück die Zeit der Pandemie hinter uns liegt, sind uns noch die Tage im Lockdown und die damit verbundenen Einschränkungen in Erinnerung. Nadine Fauland nimmt genau diese Situation zum Anlass, um einen wirklich fluffig-süßen Liebesroman zu schreiben, der sich wie eine warme Milich mit Honig, eine liebevolle Umarmung und süße Mozartknödel anfühlt und Wohlfühlmomente am laufenden Band produziert.

Die Autorin schafft es mit ganz viel Kopfkino auf der Seite von Lissy prickelnde Stimmung und Gänsehautmomente zu erschaffen. Sie lässt die Lese:rinnen hautnah miterleben, wie sich Lissy zuerst von dem warmen Timbre in Matthias Stimme verzaubern lässt, um nach und nach ihr Herz an diesen außergewöhnlichen Mann zu verlieren. Die Situation während dem Lockdown ist wie geschaffen dafür, ein Blind Date zu kreieren und Matthias kommt dies gerade Recht, verbirgt er doch ein Geheimnis vor Lissy, dass er - genau wie sein Aussehen - zunächst nicht preis gibt.

Das hält die Neugier und die Spannung hoch und die Leser;innen schlüpfen an die Seite von Lissy, um mit ihr den geheimnisvollen Unbekannten näher kennenzulernen und das aufgeregte Flattern der Schmetterlinge im Bauch mitzuerleben. Es ist ein bisschen wie in Pe Werners Lied "Dieses Kribbeln im Bauch, das man nie mehr, vergisst, wie wenn man zu viel Brausestäbchen isst"...es prickelt, es knistert, mal schäumen die Gefühle über und mal ist die Enttäuschung näher als die Freude.

Abwechslungsreich und mit ganz viel Liebe zum Kochen dürfen hier die Leser:innen einen Roman mit viel Gefühl, Wiener Flair und charmanten Charakteren genießen, der den Lockdown in den Beginn einer Romanze verwandelt, die einfach nur schön zu lesen ist. Manchmal muss es eben Liebe pur sein ; )

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ren_bookslounge ren_bookslounge

Veröffentlicht am 23.06.2023

Kulinarik und Liebe

Lissy hat sich mit ihrem Lieferservice selbstständig gemacht, doch es ist kein normaler Lieferservice, sondern der Pizzakummerkasten. Ihre Kunden wenden sich mit ungewöhnlichen Themen und Wünschen an sie ... …mehr

Lissy hat sich mit ihrem Lieferservice selbstständig gemacht, doch es ist kein normaler Lieferservice, sondern der Pizzakummerkasten. Ihre Kunden wenden sich mit ungewöhnlichen Themen und Wünschen an sie und Lissy zaubert dazu das passende Menü. Man spürt sofort die Leidenschaft und Freude, die sie bei der Zubereitung gemeinsam mit ihrem Team anwendet. Der Duft zieht durch die Küche und man ist gespannt auf das Ergebnis. Doch eine negative Bewertung stößt Lissy dann sehr auf und sie möchte dies nicht einfach auf sich sitzen lassen und kreiert etwas ganz Besonderes für Matthias. Die Begegnung der beiden ist anders, als man denken würde und so besonders geht es auch weiter ...

Lissy ist eine junge Frau, die mit viel Herz und Freude durchs Leben geht und ihr Beruf bringt ihr sehr viel Freude. Ich habe sie sehr rasch lieb gewonnen. Es gab einige Momente, wo sie mich zum Schmunzeln gebracht hat.

Viele Orte, die im Buch in Wien vorkommen, kenne ich selbst sehr gut, da ich beruflich täglich in Wien bin. Besonders schön fand ich, dass die österreichische Sprache so zur Geltung kommt, da viel Schmäh dabei ist, was es einfach toll und besonders macht und der Geschichte einen gewissen Charme verabreicht.

Etwas überrascht war ich, dass die Geschichte in der Pandemie spielt, vermeide solche Geschichten eigentlich, da die Zeit ja doch hart war. Aber es macht natürlich Sinn in Bezug auf den besonderen Liefer-Service von Lissy! In der Zeit war man auf jeden Fall froh über super gutes und liebevoll zubereitetes Essen.

Der Schreibstil hat mir zugesagt, sehr flüssig, leicht und man sollte unbedingt vorher schon etwas essen, denn es gibt so viele gute Sachen, so dass man wirklich sofort Hunger bekommt. Zeitweise konnte man es direkt riechen 🙂 Rundum eine schöne Geschichte die mir eine schöne Lesezeit im Urlaub gebracht hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sissarelli sissarelli

Veröffentlicht am 04.06.2023

Wien, Kulinarik & Romantik

Nicht nur der Klappentext sondern auch das Setting – Wien, die Stadt in der ich wohne, haben dafür gesorgt, dass mein Interesse geweckt wurde.
Und ich bin so froh, dass der Verlag bzw das Lektorat die ... …mehr

Nicht nur der Klappentext sondern auch das Setting – Wien, die Stadt in der ich wohne, haben dafür gesorgt, dass mein Interesse geweckt wurde.
Und ich bin so froh, dass der Verlag bzw das Lektorat die typisch Wiener Ausdrücke nicht verdeutscht hat, denn ohne die fehlt einfach das Wien-Feeling, dann könnte es überall stattfinden. Aber besonders Wien und wie es beschrieben wurde, hat mir sehr gut gefallen, ich habe mir die Orte, die ich kenne, so gut vorstellen können. Ich wünschte Lissy’s Lieferservice würde es wirklich geben und ich könnte bestellen, denn dieses Buch sollte man wirklich nicht hungrig lesen, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.
Nicht nur die Stadt und das Essen wurden toll beschrieben, auch die Liebesgeschichte war einfach süß, humorvoll, authentisch und langsam erzählt.
So süß und nett die Geschichte auch war, beinhaltet sie auch ein ernstes Thema, das wirklich gut in die Geschichte integriert wurde.
Der einzige Minuspunkt für mich war der Zeitraum, in dem die Geschichte spielt – mitten im Lockdown in der Pandemie, die noch nicht zulange her ist um darüber schon lesen zu wollen. Eigentlich mach ich einen großen Bogen um diese Geschichten, wenn ich es vorher weiß bzw hätte ich mich gerne darauf eingestellt.
Aber ich bin froh, dass ich die Geschichte gelesen habe, die so voll Wienliebe und Kulinarik war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

19diediebuecherliebt57 19diediebuecherliebt57

Veröffentlicht am 29.05.2023

Wien und die Liebe

Inmitten Wiens betreibt Lissy einen Lieferservice der besonderen Art. Sie kocht nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für Herz und Seele ihrer Kunden. Sehnsucht nach Liebe oder fernen Ländern, ... …mehr

Inmitten Wiens betreibt Lissy einen Lieferservice der besonderen Art. Sie kocht nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für Herz und Seele ihrer Kunden. Sehnsucht nach Liebe oder fernen Ländern, Einsamkeit, Trübsinn oder ein gebrochenes Herz - Lissy findet für jeden das passende Gericht. Bis Matthias bei ihr bestellt und Lissy zum ersten Mal richtig danebenliegt. Völlig verstimmt hinterlässt er eine schlechte Bewertung im Internet. Lissy kann und will das nicht hinnehmen und denkt sich etwas ganz Besonderes aus, um den schwierigen Kunden doch noch zu überzeugen. Womit sie nicht gerechnet hat: dass Matthias ihr so unter die Haut geht, obwohl sie nur seine Stimme hört ... (Klappentext)

Schnell war ich in Wien und an der Seite von Lissy. Die verschiedenen Charaktere sind sehr lebensecht beschrieben, real vorstellbar und man hat sie schnell ins Herz geschlossen. Jeder hat seine Ecken und Kanten und das macht sie gerade so liebenswert. Die Handlungsorte sind vorstellbar und die Handlung selbst ist gut aufgebaut. Sie klingt sehr authentisch und man möchte gleich selbst bei Lissy eine Bestellung aufgeben. Der Schreibstil ist sehr gut lesbar, verständlich und die Seiten fliegen nur so dahin. Man kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil man wissen will, wie sich alles weiterentwickelt, vor allem zwischen Lissy und Matthias.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Nadine Fauland

Nadine Fauland - Autor
© Nadine Fauland

Nadine Fauland ist eine österreichische Autorin. Sie wurde 1983 geboren und studierte Tourismusmanagement. Obwohl es sie immer in die weite Welt hinauszog, ist sie schnell dem Wiener Charme erlegen und der Liebe wegen in der Hauptstadt geblieben. Zu einer feinen Melange kann sie genauso wenig Nein sagen wie zu einer ausgiebigen Joggingrunde im Augarten. Unter Pseudonym hat sie bereits mehrere Bücher erfolgreich veröffentlicht.

Mehr erfahren
Alle Verlage