Wunder brauchen etwas länger
 - Hannah Sunderland - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Liebesromane
461 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-4236-8
Ersterscheinung: 28.07.2023

Wunder brauchen etwas länger

Roman
Übersetzt von Ulrike Moreno

(28)

Zwei Fremde. Zwei zufällige Treffen. Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte.

Als Nell in einem Café in Birmingham auf den charmanten Iren Charlie trifft, ist sie sofort hin und weg. Dennoch verabschiedet sie sich nach der gemeinsam verbrachten Mittagspause von ihm, ohne nach seiner Nummer zu fragen – und ärgert sich maßlos darüber. Am nächsten Tag ruft Charlie wegen seines depressiven Onkels bei der Hotline für psychisch Erkrankte an, bei der Nell arbeitet, und landet ausgerechnet in ihrer Leitung. Ein glücklicher Zufall – oder Schicksal? Ohne nachzudenken, ergreift Nell die zweite Chance und bittet ihn um ein Treffen. Dabei fliegen die Funken, doch Charlie zieht sich nicht nur bei diesem, sondern auch bei weiteren Treffen immer wieder von Nell zurück. Kann es sein, dass Charlie nur Freundschaft für sie empfindet – oder steckt noch etwas ganz anderes hinter seinem Verhalten?

Eine wunderbare und einzigartige Liebesgeschichte, die ganz tief berührt und dennoch leicht, humorvoll und optimistisch ist

Rezensionen aus der Lesejury (28)

Hohleborn8 Hohleborn8

Veröffentlicht am 31.01.2024

Bevor die Hoffnung Wurzeln treibt

Dieses Buch ist so vieles in einem. Es ist eine berührende Liebesgeschichte, aber auch ein wunderbarer Ratgeber zur Trauerbewältigung, zum Umgang mit Einsamkeit, Depression und Verlust. Gleichzeitig bekräftigt ... …mehr

Dieses Buch ist so vieles in einem. Es ist eine berührende Liebesgeschichte, aber auch ein wunderbarer Ratgeber zur Trauerbewältigung, zum Umgang mit Einsamkeit, Depression und Verlust. Gleichzeitig bekräftigt die erzählte Geschichte den Glauben an das Schicksal.

Die junge Nell hat es nicht leicht in ihrem Leben. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt, ihre Mutter ist ein Workaholic, der zeitlebens am anderen Ende der Welt unterwegs war. Nell ist bei ihrem Onkel aufgewachsen, der starb als sie 16 war. Nun lebt sie nach der Trennung von ihrer langjährigen Beziehung Joel in einer Art Wohngemeinschaft mit ihrem väterlichen Freund und Arbeitskollegen Ned. Ihr Studium hat sie geschmissen und arbeitet als Telefonseelsorgerin bei einer Hilfsorganisations für depressive Menschen. Dabei ist sie selbst einsam. Trotzdem ist sie ein Sonnenschein. Wenn sie auf fremde Menschen trifft, ob im Cafe oder im Taxi plappert sie drauflos und schafft es schnell, Kontakte zu knüpfen.

So lernt sie auch Charlie, einen jungen, gutaussehenden Iren während ihrer Mittagspause beim Kaffeetrinken kennen und schaft es schnell, den stillen Mann für sie zu begeistern. Ihr Humor ist auf einer Wellenlänge und obwohl Charlie nicht dazu beiträgt, öffnet er sich relativ schnell für die fremde Frau. Als Nell wieder an ihrem Arbeitspatz sitzt, bereut sie schnell keine Kontaktdaten mit Charlie getauscht zu haben, da erkennt sie in einem ihrer Hilfesuchenden am Telefon Charlie an seinem irischen Dialekt.

Schon bald erkennen beide ihre Gefühle füreinander. Doch hat ihre Liebe eine Chance? Beide scheinen mit verschiedenen Problemen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind noch nicht offen für eine neue Liebe.

Ich habe in den letzten Jahren schon einige Bücher zum Thema Trauerbewältigung gelesen. Doch dieses Buch übertrifft alles und ist trotz aller Schwermut ein kleines mitreißendes Liebesbuch.

Das Cover gefällt mir nicht so gut. Es lässt keinen Bezug zum Buch erkennen und ich hätte in einer großen Auslage bestimmt nicht danach gegriffen. Dies beeinträchtigt jedoch den tollen Inhalt nicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chrisi Chrisi

Veröffentlicht am 30.12.2023

Eine WUNDERschöne Geschichte

Nell lernt zufällig Charlie in einem Café kennen, indem sie ihn erstmal mit ihrem Essen attackiert 🤭 Sie ist schnell hin und weg von ihm, fragt ihn aber nicht nach seiner Telefonnummer - sehr zu ihrem ... …mehr

Nell lernt zufällig Charlie in einem Café kennen, indem sie ihn erstmal mit ihrem Essen attackiert 🤭 Sie ist schnell hin und weg von ihm, fragt ihn aber nicht nach seiner Telefonnummer - sehr zu ihrem eigenen Ärger. Als sie am nächsten Tag auf der Arbeit ist - sie arbeitet bei einer Telefonseelsorge - hat sie plötzlich Charlie am Hörer, der Rat für seinen Onkel sucht. Nell nutzt die Chance und verabredet sich mit Charlie. Doch sie wird aus Charlie nicht so schlau, da er sich immer wieder zurückzieht. Irgendwann erfährt sie dann sein tragisches Geheimnis… Mehr wird nicht verraten, auch nicht das Ende, das Spielraum für eigene Spekulationen zulässt…😏

Das Buch ist ist aus Nells Sicht geschrieben und liest sich super. Ich finde, der Autorin ist ein toller Spagat zwischen romantischen, tragischen und lustigen Anteilen gelungen, es ist nicht zu schmalzig, nicht zu traurig und nicht zu albern, was ja die Gefahr ist, wenn man Lustiges und Dramatisches miteinander verbindet. Ich empfehle das Buch absolut weiter!!! Schade, dass von der Autorin nicht noch weitere (deutsche) Bücher auf dem Markt sind!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jackolino Jackolino

Veröffentlicht am 14.10.2023

Wenn der Zufall das Schicksal bestimmt

Hannah Sunderland ist mit ihrem ersten Buch eine beeindruckende Geschichte über zwei Menschen gelungen, die lange Zeit brauchen, um zueinander zu finden.

Was als Liebesgeschichte daherzukommen scheint, ... …mehr

Hannah Sunderland ist mit ihrem ersten Buch eine beeindruckende Geschichte über zwei Menschen gelungen, die lange Zeit brauchen, um zueinander zu finden.

Was als Liebesgeschichte daherzukommen scheint, entpuppt sich schnell als durchaus tiefgründiger Roman um eine sich anbahnende Partnerschaft, in der einer der Partner stark suizidgefährdet ist.

Nell trifft in einem Café in Birmingham auf den charmanten Iren Charlie. Schon die erste Begegnung löst ein gewisses Herzflattern bei ihr aus, dennoch trennen sie sich nach der Mittagspause, ohne ein Wiedersehen vereinbart zu haben.

Nell arbeitet bei einer Hotline für psychisch Erkrankte. Dort meldet sich rein zufällig Charlie am nächsten Tag, angeblich um Hilfe für seinen Onkel zu erbitten. Jetzt ergreift Nell ihre Chance und bittet Charlie um ein weiteres Treffen. Und schnell stellt sich heraus, dass der Onkel nur vorgeschoben war. Während Nell sich Hals über Kopf in Charlie verliebt, macht dieser in den entscheidenden Augenblicken immer wieder einen Rückzieher. Nells Versuche, das Ganze abzuhaken, versanden, denn sie finden auch immer wieder den Weg zueinander. Nell kann sich ihm nicht entziehen, so rätselvoll er auch ist und so wenig er auch auf ihre Annäherungsversuche eingeht. Wie schreibt die Autorin so schön: „Dieser irische Akzent war für mich wie leise Flötenmusik für in Körben gehaltene Schlangen!“

Es geht in dem Buch um die langsame Annäherung zweier Personen, von der eine einen schweren Schicksalsschlag erlitten hat und sich dafür auch noch verantwortlich fühlt. Intuitiv reagiert Nell genau richtig und lässt ihm alle Zeit der Welt, begleitet ihn da wo es notwendig ist, lässt seinen Schmerz zu und ist ihm eine richtig gute Freundin im besten Sinne. Es ist ein Buch, das Hoffnung macht.

Trotz des schweren Themas ist das Buch nicht schwermütig, ganz im Gegenteil. Hannah Sunderland schreibt mit viel Humor und viele Passagen sprühen vor Witz. Herrlich fand ich die Beschreibung der beiden beim Film-Marathon in Worcester oder die Spritztouren mit dem Motorrad Steve.

Ich hatte ganz leichte Lektüre erwartet und wurde im positiven Sinne von einer gleichermaßen nachdenklichen wie humorvollen Handlung überrascht. Dennoch ist es eine einfühlsame Liebesgeschichte mit deutlich mehr Tiefgang, als ich zu Beginn angenommen hatte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zaubermasu Zaubermasu

Veröffentlicht am 09.10.2023

Mit Fingerspitzengefühl zu einem schweren Thema

Das Cover ist so schön gestaltet ! Die Farb- und Motivauswahl sind wunderschön und stimmig und sprechen einen direkt an.
Wer hier eine leicht lockere Liebesgeschichte erwartet, liegt falsch. Es geht um ... …mehr

Das Cover ist so schön gestaltet ! Die Farb- und Motivauswahl sind wunderschön und stimmig und sprechen einen direkt an.
Wer hier eine leicht lockere Liebesgeschichte erwartet, liegt falsch. Es geht um Trauer, Depressionen und wie man damit umgehen kann – und wie man dem Ganzen mit Liebe begegnet.
Den Schreibstil von Hannah Sunderland finde ich wirklich schön, recht flüssig und auch die Kapitel sind relativ kurz gehalten, so dass sich das Buch deshalb leicht lesen lässt.
Das Thema Depressionen wird hier mit viel Fingerspitzengefühl geschrieben und auch, wie man damit umgehen kann und welchen Scham manche Betroffenen empfinden, weil sie an einer Krankheit leiden, die nicht sichtbar und in der Gesellschaft noch nicht angekommen ist.
Mir gefällt, dass die Autorin es versteht, gerade die leisen Töne laut werden zu lassen und den Leser / die Leserin somit auch zum nachdenken anregt.
Die Geschichte und auch die Spannungen der jeweiligen Situationen sind aus meiner Sicht sehr authentisch erzählt und Humor darf zwischendurch auch sein.
Für mich ein tolles Buch zu einem nicht alltäglichen Thema, welches ich gerne von Herzen empfehle !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tara01092012 Tara01092012

Veröffentlicht am 01.10.2023

Wunder brauchen etwas länger... trifft es voll und ganz

Inhalt: Zwei Fremde. Zwei zufällige Treffen. Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte.
Als Nell in einem Café in Birmingham auf den charmanten Iren Charlie trifft, ist sie sofort hin und weg. Dennoch verabschiedet ... …mehr

Inhalt: Zwei Fremde. Zwei zufällige Treffen. Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte.
Als Nell in einem Café in Birmingham auf den charmanten Iren Charlie trifft, ist sie sofort hin und weg. Dennoch verabschiedet sie sich nach der gemeinsam verbrachten Mittagspause von ihm, ohne nach seiner Nummer ...

Die Geschichte wird aus der Sicht von Nell erzählt, somit fehlt mir ein bisschen die Sicht von Charlie. Die Geschichte entwickelt sich recht langsam, aber das hat mir persönlich sehr gut gefallen, somit kam auch wirklich ne extreme Spannung auf.
Ein absolut gelungenes Buch für mich. Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Hannah Sunderland

Hannah Sunderland - Autor
© Hannah Sunderland

Hannah Sunderland ist in Sutton Coldfield, nördlich von Birmingham, geboren und aufgewachsen. Dort lebt sie noch immer mit ihrem Partner, mehreren tausend Büchern und einer Schweizer Käsepflanze namens Wallace. Sie hat einen Abschluss in Bildender Kunst von der University of Derby und leitet jetzt ihr eigenes Unternehmen, das Requisiten für die Rekonstruktion von Tatorten herstellt. Das Schreibfieber packte sie, als ihr jemand ein Notizbuch in die Hand drückte und sie erkannte, dass sie …

Mehr erfahren
Alle Verlage