Das Goldblütenhaus - Im Licht der Hoffnung
 - Gabriela Groß - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Saga
411 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-2087-8
Ersterscheinung: 26.08.2022

Das Goldblütenhaus - Im Licht der Hoffnung

Roman
Band 2 der Reihe "Goldblüten-Saga"

(24)

Ein Moment, der alles verändert. Eine Frau, die ihren Traum retten muss. Eine Liebe, die allen Stürmen trotzt

Für Ella Glanz könnte die Welt nicht schöner sein: Sie hat sich an der Seite ihrer Zwillingsschwester Leonie in die Rolle als Vorstandsmitglied der Glanz AG eingelebt, und mit Timo ist endlich ein Mann an ihrer Seite, mit dem es ein "Für immer und ewig" geben könnte. Aber Ella hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht: Denn auf einmal steckt die Glanz AG mitten in einem handfesten Skandal, der die Existenz der Kosmetikfirma bedroht. Als Ella von heute auf morgen auch noch vor den Trümmern ihrer Beziehung steht, bricht ihre Welt zusammen. Doch sie weiß: Wer die Hoffnung nicht verliert, der muss das Schicksal nicht fürchten …

"Ein fesselndes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte: Einfühlsam und mitreißend!" Maria Nikolai über Das Goldblütenhaus – Der Ruf einer neuen Zeit

Rezensionen aus der Lesejury (24)

Nadys-Buecherwelt Nadys-Buecherwelt

Veröffentlicht am 27.05.2023

Phänomenal

Meine Meinung:
In diesem 2. Band geht es hauptsächlich um Ella Glanz. Mittlerweile arbeiten sie und ihre Zwillingsschwester Leonie zusammen in der Glanz AG.
Sie hat in Timo ihre große Liebe gefunden und ... …mehr

Meine Meinung:
In diesem 2. Band geht es hauptsächlich um Ella Glanz. Mittlerweile arbeiten sie und ihre Zwillingsschwester Leonie zusammen in der Glanz AG.
Sie hat in Timo ihre große Liebe gefunden und auch wenn die Beiden nur eine Fernbeziehung haben können, ist er für Ella der Mann ihres Lebens.
Doch in der Firma gibt es seit neuestem ein Problem, was Ellas und Leonies Glücksträne unterbricht. Einige Kundinnen scheinen auf eine Creme allergisch zu reagieren und keiner weiß, an welchem Inhaltsstoff es liegen kann. Aber die Beiden halten zusammen und stellen sich dem Problem mit vereinten Kräften.

Mir hat auch dieser 2. Band der Goldblütensaga sehr gut gefallen und ich habe es genossen, den Charakteren Ella, Leonie, die Großmutter Hedi und auch die Mutter Annalena wieder zu treffen.

Von mir erhält „Das Goldblütenhaus, Band 2 – Im Licht er Hoffnung“
5 von 5 Sterne.
Eine tolle und spannende Familiensaga, die man sich nicht entgehen lassen sollte. (© nadys-buecherwelt.de)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leseHuhn leseHuhn

Veröffentlicht am 23.02.2023

- Familie ist daas größte Gut, das wir haben



Das Goldblütenhaus - Im Licht der Hoffnung

Goldblüten - Saga, Band 2


von Gabriela Gross

erschienen im Lübbe Verlag am 26. August 2022

Taschenbuch 416 Seiten

Klappentext


Ein Moment, der alles ... …mehr



Das Goldblütenhaus - Im Licht der Hoffnung

Goldblüten - Saga, Band 2


von Gabriela Gross

erschienen im Lübbe Verlag am 26. August 2022

Taschenbuch 416 Seiten

Klappentext


Ein Moment, der alles verändert. Eine Frau, die ihren Traum retten muss. Eine Liebe, die allen Stürmen trotzt

Für Ella Glanz könnte die Welt nicht schöner sein: Sie hat sich an der Seite ihrer Zwillingsschwester Leonie in die Rolle als Vorstandsmitglied der Glanz AG eingelebt, und mit Timo ist endlich ein Mann an ihrer Seite, mit dem es ein "Für immer und ewig" geben könnte. Aber Ella hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht: Denn auf einmal steckt die Glanz AG mitten in einem handfesten Skandal, der die Existenz der Kosmetikfirma bedroht. Als Ella von heute auf morgen auch noch vor den Trümmern ihrer Beziehung steht, bricht ihre Welt zusammen. Doch sie weiß: Wer die Hoffnung nicht verliert, der muss das Schicksal nicht fürchten …


Meine Meinung


Im zweiten Teil der Familien Saga begleiten wir die quirlige und sehr kreative Ella Glanz. Sie lebt im Moment den Spagat einer Fernbeziehung mit ihrem Freund Timo, der in Kopenhagen weilt. Aber auch von Ellas Zwillingsschwester Leonie, Großmutter Hedi und ihre Mutter Annalena gibt es Neuigkeiten.

Gabriela Gross entführt uns an den Tegernsee und nach Kopenhagen. Kurz verweilen wir wieder rückblickend in Berlin in der Nachkriegszeit. Langsam nimmt das Geheimnis von Hedi und Alfons Form an.

Mit Spannung verfolgen wir den Skandal der Glanz AG und erleben dabei, wie nah die Familie zusammensteht und wie wichtig ihnen das Wohl ihrer Angestellten ist. Zudem ereilt Ella ein Schicksalsschlag in ihrer Beziehung zu Tom, der ihr den Boden unter den Füßen wegreißt.

Die Autorin entführt die Leser mit sehr schönen bildhaften Beschreibungen an den Tegernsee und ins wunderschöne Kopenhagen. Außerdem sind ihre Figuren authentisch und handeln auch glaubwürdig.


Fazit


-Schaue immer nach vorn und niemals zurück, denn in der Zukunft liegt das Glück.-

Das Goldblütenhaus - Im Licht der Hoffnung ist eine Familiensaga, die mit allen Emotionen gefüllt ist. Die Autorin hat auch hier wie im ersten Band harmonisch Vergangenheit und Gegenwart miteinander verbunden. Im zweiten Teil hat mir Gabriela Gross einige Gänsehautmomente beschert. Ellas Geschichte hat mir etwas besser gefallen und nun warte ich sehnsüchtig auf den dritten Teil, der am 24. Februar 2023 erscheint. Das Goldblütenhaus - Das Geheimnis des Glücks

Von mir gibt es 5 🐥🐥🐥🐥🐥 und eine Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Paradies Paradies

Veröffentlicht am 26.09.2022

Auch dieser Teil hat mich wieder begeistert

Die erfolgreiche Kosmetikfirma Glanz stürzt in eine Krise, denn es gibt Probleme bei einer Hautcremeserie. Die Zwillingsschwestern Leonie und Ella suchen nach einer Lösung, um die Firma zu retten. Ellas ... …mehr

Die erfolgreiche Kosmetikfirma Glanz stürzt in eine Krise, denn es gibt Probleme bei einer Hautcremeserie. Die Zwillingsschwestern Leonie und Ella suchen nach einer Lösung, um die Firma zu retten. Ellas Beziehung gestaltet sich schwierig, da Timo ein Restaurant in Dänemark eröffnen möchte und dann tritt eine Wendung ein, das ihr Leben verändern wird. Als dann auch noch ihre Großmutter mit einem Geheimnis aufwartet, scheint der gute Zusammenhalt der Familie zu zerbrechen.

Dies ist bereits der zweite Teil des Goldblütenhauses. Auch hier begeistert mich die bildhafte Sprache der Autorin. Alles entsteht sehr deutlich vor Augen.
Diesmal wird ein Familiengeheimnis gelüftet, das die Großmutter Hedi bisher gehütet hat. Es ist sehr dramatisch, was sie erleiden musste und kaum vorstellbar. Bis heute leidet sie darunter und daher gibt es Spannungen in der Familie. Sie sind bestürzt und enttäuscht.
Es gibt Rückblicke in die Kriegsjahre und Briefe von Hedi, die sehr berührend sind.
Im Mittelpunkt steht hier Ella, die vor einigen Entscheidungen steht.
Die Charaktere sind sehr liebevoll und warmherzig. Ich habe jeden einzelnen ins Herz geschlossen.

Fazit: Auch der zweite Band hat mich begeistert und macht schon sehr neugierig auf die Fortsetzung. Die anschauliche Sprache hat mir wunderschöne Lesestunden bereitet.
Auch die Enthüllung des Geheimnisses hat mich abgeholt und überzeugt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tanjas_buecherstuebchen tanjas_buecherstuebchen

Veröffentlicht am 14.09.2022

Das Schicksal sucht sich seinen Weg

Ich liebe einfach den bildhaften und feinfühligen Schreibstil von Gabriela Groß, die mir mit Band 1 der Goldblüten-Saga bereits ein Highlight beschert hatte. Vielen ist die Autorin ja bereits unter dem ... …mehr

Ich liebe einfach den bildhaften und feinfühligen Schreibstil von Gabriela Groß, die mir mit Band 1 der Goldblüten-Saga bereits ein Highlight beschert hatte. Vielen ist die Autorin ja bereits unter dem Namen Gabriele Diechler bekannt, welche hier unter ihrem Mädchennamen veröffentlicht. Schon nach wenigen Seiten war ich wieder versunken im Leben rund um die Familie Glanz.

Nachdem die Zwillingsschwestern Ella und Leonie Glanz sich in Band 1 von heute auf morgen um die Firmenleitung des Kosmetikkonzerns kümmern mussten, war ich hoch erfreut, dass sich ihr Mut und Fleiß ausgezahlt haben und das Unternehmen erfolgreich da steht und die Produktpalette erweitert wurde. In diesem Band wird der Fokus besonders auf Ella und ihre Großmutter Hedi gesetzt. Ella, der kreative Kopf der Glanz AG hat in Timo den perfekten Partner gefunden. Sie ergänzen sich gegenseitig und unterstützen sich bei der Umsetzung ihrer Träume. Da Timo mit seinem Bruder Kai in Kopenhagen ein eigenes Restaurant eröffnen möchte, pendeln beide zwischen Tegernsee und Kopenhagen und schaffen sich kleine, intensive Auszeiten. Doch leider bringt das Leben nicht nur Freude, sondern auch Herausforderungen. Denn plötzlich sieht sich nicht nur die Glanz AG mit Schadenersatzansprüchen konfrontiert, nein auch Ella hat mit einigen Schicksalsschlägen zu kämpfen, die ihr Glück in Gefahr bringen.

Ferner hat sich Großmutter Hedi, die nie viel über ihre Vergangenheit erzählt hat, entschlossen, ein dunkles Geheimnis preiszugeben über eine Entscheidung, die sie und Ihr Mann Alfons vor langen Jahren getroffen haben. Hier hat Gabriela Groß perfekt mit zeitlichen Rückblenden in Hedis Vergangenheit Stück für Stück die Wahrheit ans Licht gebracht. Feinfühlig und emotional schildert sie die Reaktionen der Enkelinnen Ella und Leonie sowie der tief getroffenen Annalena, die von über ihre Mutter mehr als entsetzt ist.

Zusammengefasst kann ich nur sagen, in diesem Buch stecken 411 Seiten geballte Achterbahn an Gefühlen. Ich habe gelacht, geweint, gehofft und gebangt, bevor ich das Buch mit einem warmen, für mich tröstlichen Glücksgefühl zur Seite legen konnte. Wenn ich könnte, würde ich hier mehr als 5 Sterne für dieses absolute Lesehighlight vergeben, dessen Inhalt Band 1 sogar noch übertroffen hat. Vielen Dank liebe Gabriela Groß, ich fiebere nunmehr Band 3 entgegen, welches im Frühjahr 2023 erscheint.

Mein Fazit:
Im Licht der Hoffnung ist eine perfekte Fortsetzung rund um die liebgewonnenen Charaktere der Familie Glanz. Im Vordergrund der Handlung stehen Familie, Freundschaft, Liebe und jede Menge Emotionen. Gerade das Miteinander und die leisen Töne in jeder Art von Zauber und Empfindung wurden von Gabriela Groß perfekt in Worte gefasst. Eine Geschichte in die man völlig eintaucht, als wäre man mittendrin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gina1627 Gina1627

Veröffentlicht am 11.09.2022

Lesehighlight! Ein Roman, der voller großer Emotionen steckt!

Was für ein brillantes Werk! Gabriela Gross hat mit dem zweiten Teil der Goldblüten-Saga rund um die Unternehmerfamilie Glanz einen wunderschönen Fortsetzungsroman erschaffen, der mich noch mehr auf eine ... …mehr

Was für ein brillantes Werk! Gabriela Gross hat mit dem zweiten Teil der Goldblüten-Saga rund um die Unternehmerfamilie Glanz einen wunderschönen Fortsetzungsroman erschaffen, der mich noch mehr auf eine emotionale Berg- und Talfahrt mitgenommen hat als der Erste, da mir ihre liebevoll erschaffenen Charaktere mit all ihren Ecken und Kanten schon sehr ans Herz gewachsen sind. Mit ihrer unglaublich warmherzigen, gefühlvollen und bildlichen Erzählweise begeistert sie mich schon seit langem! Ihre Geschichten stecken immer voller Weisheiten und die Lebenserfahrung der Autorin ist in jeder Zeile zu spüren.

Ich habe dem zweiten Band schon sehr entgegengefiebert, da ich unheimlich neugierig darauf war, wie sich das Leben der Familie Glanz in ihrer Dreigenerationenvilla am Tegernsee weiterentwickelt. Dieses Mal steht Großmutter Hedis Beichte über ihr lange gehütetes Geheimnis, die Bewältigung eines kostspieligen Problems in ihrem Familienunternehmen und die große Liebe zwischen Ella und Timo im Mittelpunkt der Geschichte. Diese drei sich abwechselnden Erzählstränge lässt Gabriela Gross beim Aufbau der Geschichte auf ihre unnachahmliche Weise sehr gekonnt ineinanderfließen. Ganz besonders ans Herz gegangen ist mir dabei Hedis Offenbarung ihres Geheimnisses, dass für Schockmomente und großes Mitleid gesorgt hat. Ich kann Hedi voll verstehen, dass sie gerne die Zeit zurückgedreht hätte, um einige Entscheidungen anders zu treffen. Ihre noch immer schwelende Sehnsucht, Verzweiflung und Enttäuschung haben mich tief getroffen. Doch noch mehr berührt hat mich Gabriela Gross in diesem Roman mit Hedis Briefen aus der Vergangenheit, die dem Leser sehr atmosphärische und tiefgreifende Rückblicke auf die damaligen Geschehnisse und ihre damit verbundenen Gefühlsausbrüche bieten und Ellas Brief an ihre Mamili. Sie stecken so voller Herzblut und sind einfach nur traumhaft und emotionsvoll geschrieben, dass ich des Öfteren Tränen in den Augen und einen Kloß im Hals hatte. Ella ist ein ganz besonderer Mensch mit ihrer herzlichen, quirligen und hilfsbereiten Art. Ihre und Timos Liebesgeschichte ging mir richtig unter die Haut und erzeugte bei mir ein richtiges Kinoflair beim Lesen. Sie hatte alles was ich mir davon wünschen konnte. Unglaubliche Gefühle, tragische und dramatische Momente und ein Funken Hoffnung. Hach war das schön. Jede Liebe ist kostbar und ein ganz besonderes Geschenk! Ich bin schon sehr gespannt darauf, was die beiden für eine Zukunft vor sich haben. Außerordentlich gefreut habe ich mich auch über die Szenen mit Timos Bruder Kai, der mir im ersten Band wie ein umtriebiger Mensch rüberkam, der aber hier in der Geschichte zeigt, was für ein toller, verlässlicher und hilfsbereiter Kerl in ihm steckt.

Wieder einmal gibt es noch einige losen Enden zum Schluss der Geschichte und ich bin schon so gespannt darauf was Hedis Tochter Annalena und ihre Enkelinnen Ella und Leonie unternehmen, um einen verloren geglaubten Menschen zu finden um diesen im Kreis der Familie liebevoll aufzunehmen. Ich freue mich schon auf das Kennenlernen und fiebere dem Abschlussband der Familiensaga sehr entgegen.

Mein Fazit:

„Das Goldblütenhaus-Im Licht der Hoffnung“ war für mich ein Lesehighlight und ein ganz besonderer Buchschatz, der mich vollkommen begeistert hat! Es stimmte einfach alles, die Atmosphäre, die Gefühle und die Spannung! Für diesen Roman kann ich nur eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen und hochverdiente 5 Sterne vergeben!


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Gabriela Groß

Gabriela Groß - Autor
© Gabriela Groß

Gabriela Groß ist das Pseudonym einer Autorin, die 13 Jahre Drehbücher fürs Hauptabendprogramm (ARD und ORF), sowie Kinder- und Jugendbücher geschrieben hat. Zuletzt hat sie mehrere Romane in der Frauenunterhaltung veröffentlicht.

Mehr erfahren
Alle Verlage