Das Goldblütenhaus - Im Licht der Hoffnung
 - Gabriela Groß - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Saga
411 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-2087-8
Ersterscheinung: 26.08.2022

Das Goldblütenhaus - Im Licht der Hoffnung

Roman
Band 2 der Reihe "Goldblüten-Saga"

(24)

Ein Moment, der alles verändert. Eine Frau, die ihren Traum retten muss. Eine Liebe, die allen Stürmen trotzt

Für Ella Glanz könnte die Welt nicht schöner sein: Sie hat sich an der Seite ihrer Zwillingsschwester Leonie in die Rolle als Vorstandsmitglied der Glanz AG eingelebt, und mit Timo ist endlich ein Mann an ihrer Seite, mit dem es ein "Für immer und ewig" geben könnte. Aber Ella hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht: Denn auf einmal steckt die Glanz AG mitten in einem handfesten Skandal, der die Existenz der Kosmetikfirma bedroht. Als Ella von heute auf morgen auch noch vor den Trümmern ihrer Beziehung steht, bricht ihre Welt zusammen. Doch sie weiß: Wer die Hoffnung nicht verliert, der muss das Schicksal nicht fürchten …

"Ein fesselndes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte: Einfühlsam und mitreißend!" Maria Nikolai über Das Goldblütenhaus – Der Ruf einer neuen Zeit

Rezensionen aus der Lesejury (24)

Anna100890 Anna100890

Veröffentlicht am 11.09.2022

"Das Goldblütenhaus"- eine absolute Empfehlung zum Wegträumen

Das Goldblütenhaus ist eine absolute Empfehlung für all jene, die gerne eine historische Familiensaga lesen und auf Charaktere mit viel Charme, absoluter Liebenswürdigkeit und Herzlichkeit treffen wollen. ... …mehr

Das Goldblütenhaus ist eine absolute Empfehlung für all jene, die gerne eine historische Familiensaga lesen und auf Charaktere mit viel Charme, absoluter Liebenswürdigkeit und Herzlichkeit treffen wollen. Ein Buch zum Wegträumen und Fliehen aus dem stressigen Alltag, rein in das ereignisreiche und turbulente Leben von Ella und Leonie...

Die Geschichte handelt von der Familie Glanz, genauer gesagt den Schwestern Ella und Leonie, welche die Kosmetikfirma Glanz nach dem Tod ihres Bruders übernehmen und führen werden. Dieser 2. Teil handelt von Ella, welche eine Fernbeziehung zu Timo, einem Sternekoch aus Kopenhagen führt. Neben der herzlichen und berührenden Liebesgeschichte der beiden, welche mit den alltäglichen Problemen einer Fernbeziehung und später einem tragischen Unfall Timos konfrontiert sind, geht es auch um das lang gehütete Familiengeheimnis von Hedi, der Oma von Ella und Leonie, welche nach vielen Jahren ihr Schweigen bricht und sich der Familie offenbart, was unweigerlich zu Spannungen innerhalb der Familie führt. Fast nebenbei sieht sich die Firma Glanz mit einem großen Skandal konfrontiert, den es zu lösen gilt. Ebenfalls wird die Liebesgeschichte von Leonie und Michael beleuchtet. Eine Geschichte, die an einigen, sorgfältig ausgewählten und wunderbar beschriebenen Orten spielt und die ihre Charaktere wunderbar ausgestaltet.

Mir gefiel dieses Buchen außerordentlich gut. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen, was jedoch kein Hindernis darstellte, um die Story zu verstehen oder die Charaktere kennenzulernen. Das Buch las sich unfassbar leicht und man flog nur so durch die einzelnen Kapitel, welche auch angenehm in der Länge waren. Die Orte, an denen die Geschichte spielt, sind sehr schön beschrieben, sodass man sofort eine Vorstellung entwickeln kann, wie es dort wohl ausgesehen haben mag, ohne dort gewesen zu sein. Das hat mich sehr beeindruckt. Auch die Charaktere sind sehr liebevoll ausgewählt und werden schriftlich so gut beschrieben und dargestellt, dass es einem leicht fällt, sich diese vorzustellen und in deren Rolle zu schlüpfen. Auch die Geschichte an sich hat mich sofort gefesselt und in ihren Bann gezogen, ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollen. Der Spannungsbogen wird schön aufgebaut und nicht allzu abrupt wieder aufgelöst. Auch dies gefiel mir sehr. Es wirkte nie zu hastig oder so, als müsse man nun schnell fertigen werden. Letztlich ist die Geschichte an sich eine, welche jeder Familie so widerfahren könnte, was es sehr nahbar und fühlbar macht. Es wirkt zu keiner Zeit aufgesetzt oder erfunden. Das ist wirklich toll.
Die künstlerische Gestaltung des Buches, das Cover hat mich auf den ersten Blick angesprochen. Es wirkt freundlich, einladend und romantisch, ohne dabei zu kitschig zu wirken.

Insgesamt gefiel mir dieses Buch so gut, dass ich direkt mit dem ersten Teil der Serie begonnen habe, um die Geschichte für mich "rund" zu machen. Gabriela Gross hat es geschafft, einen liebevollen und herzerwählenden Roman mit viel Charme, Spannung und tollen Charakteren zu verfassen.
Ein Buch mit absolutem Suchtpotenzial zum Wegträumen in die Welt der Familie Glanz.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Isabell47 Isabell47

Veröffentlicht am 09.09.2022

Absolute Leseempfehlung

Nachdem ich den ersten Teil von "Das Goldblütenhaus - Der Ruf einer neuen Zeit" gelesen habe, konnte ich es kaum abwarten den zweiten Teil zu lesen. Dieses Mal steht im Mittelpunkt Ella, die andere Zwillingsschwester, ... …mehr

Nachdem ich den ersten Teil von "Das Goldblütenhaus - Der Ruf einer neuen Zeit" gelesen habe, konnte ich es kaum abwarten den zweiten Teil zu lesen. Dieses Mal steht im Mittelpunkt Ella, die andere Zwillingsschwester, die mit ihrer Schwester gemeinsam das Kosmetikimperium Glanz leitet. Es läuft privat für Ella gerade sehr gut, da sie mit ihrer Liebe Timo sehr glücklich ist, wobei sie momentan eine Fernbeziehung haben, da Timo im Moment bei seinem Bruder Kai in Dänemark lebt und mit ihm eine Geschäftsidee umsetzen möchte. Parallel wird die Geschichte aus der Vergangenheit von der Großmutter Hedi, die ein Geheimnis hat, aus Teil 1 weitererzählt. Stressig wird es beruflich und privat für Ella und alle Familienmitglieder sind involviert.
Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr, denn ich habe das Gefühl in eine andere Welt einzutauchen und gehe so in der Geschichte beim Lesen auf, dass ich meine eigene Umwelt vergessen. Die Figuren - für mich fühen sie sich wie reale Menschen an - wirken sehr authentisch und die Dialoge sind großartig sowie die Beschreibungen der jeweiligen Umgebung so intensiv, dass ich sehe, höre, schmecke, fühle, rieche....
Besonders gut hat mir auch gefallen, dass ein Teil der Story in Dänemark spielt, wo Timo gerade lebt und hier entstanden bei mir so tolle Bilder, dass ich ein Stück Urlaubsfeeling gepaart mit der dänischen Lebensart spürte - es war hyggelig.
Ella, Timo, Kai und die gesamten Familienmitglieder habe ich so in mein Herz geschlossen, dass ich mit mit ihnen gefreut, aber auch mit ihnen gelitten habe.
Unbedingt möchte ich wissen, wie es weitergeht und auch die weitere Geschichte um die Großmutter möchte ich erfahren.
Fünf Sterne für ein Abtauchen in eine großartige Geschichte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

memba_123 memba_123

Veröffentlicht am 09.09.2022

Dieses Buch ist ein Traum. Unbedingt lesen!

Vorsicht, denn hier spricht ein wahrer Fan der Autorin Gabriela Gross! :) Wieder einmal hat sie es geschafft, mich so dermaßen zu berühren, ich finde es immer noch schwer, die richtigen Worte zu finden.
Den ... …mehr

Vorsicht, denn hier spricht ein wahrer Fan der Autorin Gabriela Gross! :) Wieder einmal hat sie es geschafft, mich so dermaßen zu berühren, ich finde es immer noch schwer, die richtigen Worte zu finden.
Den ersten Teil der Goldblüten-Saga habe ich bereits vollends genossen, aber der zweite Teil war noch besser. In "Im Licht der Hoffnung" geht es hauptsächlich um Ella, die jüngere der Zwillingsschwestern (im ersten Teil ging es hauptsächlich um Leonie). Man merkt, wie viel Herzblut in diesem Buch steckt und wie viel Gedanken sich die Autorin gemacht hat, ihre Protagonisten und ihre besonders spannenden Leben mit vielen Höhen und Tiefen zu erschaffen. Ella hat es in diesem Teil nicht leicht, aber es hat mir sehr gut gefallen, ihre Entwicklung mitzuerleben. Ich hatte hohe Erwartungen an diesen Teil, da mich, wie schon erwähnt, der erste total überzeugt hat und ich wurde keine Sekunde lang enttäuscht. Schon der Beginn des Buches hatte es in sich. Ich wurde sofort abgeholt und bin in die Geschichte eingetaucht, habe mitgefiebert und mitgelitten, mich gefreut und tatsächlich auch geweint. Die Bücher von Gabriela Gross wecken bei mir Gefühle aller Art und ich liebe es, mich voll und ganz in die Geschichten zu vertiefen.
"Im Licht der Hoffnung" hat mir von Anfang bis Ende sehr gut gefallen und ich kann es schon jetzt kaum erwarten, bis der nächste Teil auf den Markt kommt.
Begeisterte 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tanja-W Tanja-W

Veröffentlicht am 09.09.2022

Manchmal schlägt das Schicksal unerbittlich zu

Meine Meinung:
Teil 1 war schon ein Highlight für mich und Teil 2 steht dem in nichts nach.

Ella, zu der ich in Band 1 ein zwiegespaltenes Gefühl hatte, durfte ich hier von einer ganz anderen Seite kennenlernen. ... …mehr

Meine Meinung:
Teil 1 war schon ein Highlight für mich und Teil 2 steht dem in nichts nach.

Ella, zu der ich in Band 1 ein zwiegespaltenes Gefühl hatte, durfte ich hier von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Mit Timo hat sie einen sympathischen, verständnisvollen Mann an ihrer Seite, der ihr auch die Freiräume gibt, die Ella braucht. Die Firma bedeutet Ella alles und zusammen mit ihrer Schwester muss sie Schwierigkeiten überwinden, mit denen sie nicht gerechnet haben.

Zu all dem Unglück trifft Ella ein Schicksalsschlag, der ihre Welt auf den Kopf stellt. Ich konnte mich sehr gut in Ella hineinversetzen, habe mit ihr gelitten, gehofft und gebangt.

Das große Geheimnis von Hedi kommt Schritt für Schritt ans Licht. Wird ihre Familie ihr jemals verzeihen können?

Im Einband vorne ist ein Rezept für Badesalz mit getrockneten Ringelblumen-Blüten. Ich mag es sehr, wenn es in Büchern Rezepte gibt, die zur Geschichte passen.

Im Licht der Hoffnung hat mich sehr berührt und ich vergebe 5 von 5 Sternen. Die Goldblüten-Saga ist ein Highlight für mich.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bluemoon Bluemoon

Veröffentlicht am 08.09.2022

"Wer wahrhaftig liebt, fürchtet die Wahrheit nicht"

Gabriela Gross führt mit diesem 2.Teil der Familien - Saga DAS GOLDBLÜTENHAUS eine Geschichte weiter, die mir bisher außerordentlich gut gefallen hat.
Wer den 1. Teil gelesen hat - was ich unbedingt empfehlen ... …mehr

Gabriela Gross führt mit diesem 2.Teil der Familien - Saga DAS GOLDBLÜTENHAUS eine Geschichte weiter, die mir bisher außerordentlich gut gefallen hat.
Wer den 1. Teil gelesen hat - was ich unbedingt empfehlen möchte - begegnet allen Protagonisten wieder, lernt neue kennen und findet sich schnell in der Handlung wieder.
Höhenflug im besten Sinne und möglicher tiefer Fall des Kosmetikkonzernes Glanz, das Aufdecken eines bedeutsamen Familiengeheimnisses, großes Glück und schlimmer Kummer sind so kunstvoll in diesem Roman verwoben, dass ich mich oft zwingen musste, beim Lesen Pausen einzulegen.
Oft war ich fast ein wenig atemlos beim Lesen eines neuen Leseabschnittes, der mich mit vielen Fragen zurück liess, die ich am liebsten sofort beantwortet gewusst hätte.
Findet Hedi ihre Tochter Wilma, die gegen ihren Wunsch vor Jahrzehnten zur Adoption frei gegeben wurde, wieder?
Wenn ja, was wird das das nicht nur für Mutter und Tochter, sondern auch für die Halbschwester Annalena und die Nichten Ella und Leonie bedeuten?
Überwindet Timo seine Amnesie nach dem schweren Unfall und können Ella und er sich ihre Zukunftspläne als kleine Familie erfüllen?
Wie geht es mit Timo'sBruder Kai und seinen Kindern weiter?
Ach, es gibt noch viele Dinge, die bisher nicht auserwählt sind. Und das freut mich richtig, denn es macht mich umso glücklicher, dass es einen dritten Teil geben wird, der gerade wegen der Komplexität der Geschichte einfach grandios werden wird.
Warum ich das weiß?
Weil die Bücher von Gabriela Gross, respektive Gabriele Diechler mich noch niemals enttäuscht haben, sondern immer ein Garant waren und sind für einen wunderbaren Schreibstil, der emotional, aber niemals rührselig, spannend, aber nie reißerisch, und weise, aber nie besserwisserisch ist und bei mir tiefe Emotionen auslöst.
Ich muss nicht lange darüber nachdenken, woran das liegt.
Gabriela Gross' Bücher sind durchdrungen von Liebe. Von der Liebe zu Menschen, dem Leben, den vielen Möglichkeiten,
die uns jeden Tag geboten werden.
Und von der Hoffnung, die immer neue Wege vor uns ausbreitet.

Ich bedanke mich herzlich für die Teilnahme an dieser Leserunde!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Gabriela Groß

Gabriela Groß - Autor
© Gabriela Groß

Gabriela Groß ist das Pseudonym einer Autorin, die 13 Jahre Drehbücher fürs Hauptabendprogramm (ARD und ORF), sowie Kinder- und Jugendbücher geschrieben hat. Zuletzt hat sie mehrere Romane in der Frauenunterhaltung veröffentlicht.

Mehr erfahren
Alle Verlage