Natural Flow
 - Miriam Stark - PB
Coverdownload (300 DPI)

18,00

inkl. MwSt.

Lübbe Life
Paperback
Gesundheit
301 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-431-07051-4
Ersterscheinung: 24.11.2023

Natural Flow

Wie du die Psychologie deines Zyklus für dich nutzt

(30)

Der weibliche Zyklus hat keinen guten Ruf, meist wird er mit PMS, Schmerzen und schlechter Laune verbunden. Völlig zu Unrecht, denn in ihm stecken echte Superkräfte! Wie man die nutzt? Durch ein zyklusorientiertes Leben: Der Körper folgt einem natürlichen, hormonellen Rhythmus. Jede Phase bringt eigene Bedürfnisse und besondere Fähigkeiten mit sich. Wird dem Raum gegeben, können sich psychische und physische Leiden auflösen, und die eigene Vielseitigkeit kraftvoll gelebt werden. Miriam Stark erklärt, wie das gelingt, und ermutigt Frauen, Paare, Unternehmen u.v.a., die Bedürfnisse menstruierender Menschen zu achten und so beruflich und privat das volle Potenzial des „Natural Flow" zu nutzen.

Rezensionen aus der Lesejury (30)

Jacqueline Jacqueline

Veröffentlicht am 06.12.2023

Lektüre für Einsteiger

Das Buch „Natural Flow“ von Dr. Miriam Stark ist meines Erachtens ein perfektes Buch für Einsteiger, die gerade dabei sind mehr über das zyklusorientierte Leben erfahren zu wollen.

Ich befasse mich erst ... …mehr

Das Buch „Natural Flow“ von Dr. Miriam Stark ist meines Erachtens ein perfektes Buch für Einsteiger, die gerade dabei sind mehr über das zyklusorientierte Leben erfahren zu wollen.

Ich befasse mich erst seit ein paar Wochen mit dem Thema und demnach hat das Cover im ersten Augenblick sofort mein Interesse geweckt. Ich finde das Cover ist sehr gut gelungen und spiegelt den Inhalt trefflich wider.

Die ersten Kapitel sind gefüllt mit Informationen, Impulsen und Aha-Erlebnissen. Als es um die Vorstellung des weiblichen Hormonhaushalts ging, der in 4 Zyklusphasen eingteilt wurde, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Ich war begeistert von der Art und Weise wie mit den Themen Körper, Zyklus, Bedürfnisse und Achtsamkeit an dieser Stelle umgegangen wurde.

Leider fand ich den Sprachstil mit den ganzen Anglizismen nach einigen Seiten sehr anstrengend. Grundsätzlich finde ich die Nutzung leichter Sprache bei diesem komplexen Thema gut, jedoch wurde es mir einfach zu viel. Dies führte daher auch dazu, dass sich die letzten Kapitel für mich sehr in die Länge gezogen haben.

Als Fazit finde ich jedoch, dass das Buch definitiv Lust macht sich weiter mit dem Thema Zyklus zu befassen und vor allem sich selbst die Zeit zu nehmen während der Zyklusphasen achtsamer zu sein. Die ersten Kapitel würde ich jederzeit Einsteigern empfehlen, die gerade damit starten sich ein Basiswissen aufzubauen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisa_Lein Lisa_Lein

Veröffentlicht am 04.12.2023

Wichtiges Thema, interessanter Ansatz, sprachliche Schwächen.

Das Buch "Natural Flow" handelt vom weiblichen Zyklus und wie man mit diesem in Einklang leben kann.
Das Cover ist sehr schön gestaltet und spricht optisch wirklich direkt an.

Im ersten Teil des Buches ... …mehr

Das Buch "Natural Flow" handelt vom weiblichen Zyklus und wie man mit diesem in Einklang leben kann.
Das Cover ist sehr schön gestaltet und spricht optisch wirklich direkt an.

Im ersten Teil des Buches wird der weibliche Zyklus in allen Phasen sehr genau erklärt. Das war wirklich sehr informativ, kurzweilig und leicht zu lesen.
Dieser Teil hat mir sehr gut gefallen, ich denke in vielen Punkten herrscht leider noch ein totales Unwissen. Das Thema Zyklus wird irgendwie nur hinter vorgehaltener Hand besprochen, dabei ist es etwas ganz natürliches.
Ich fand es sehr gut, dass es sprachlich leicht zu lesen war, das hat das Thema aufgelockert und alles war gut verständlich.

Im zweiten Teil ging es dann um die psychologischen Hintergründe in den einzelnen Phasen des Zyklus. Hier fand ich die geführten Meditationen sehr gut. Ich war schon einmal bei einer medizinischen Hypnose und dieser Teil hat mich ganz stark daran erinnert.
Es ist sehr einleuchtend, dass immer wieder Dinge auftauchen, die angeschaut werden möchten. So empfinde ich es auch.
Hier fand ich die Sprache schon etwas nervig, die englischen Ausrufe und Füllwörter waren an manchen Stellen etwas zu viel.
Aber insgesamt war der Teil inhaltlich sehr inspirierend und interessant.
Die Praxisfälle wurden in anderen Rezessionen als gestellt kritisiert. Aber da die Fälle ja zum Schutz der Betroffenen und auch für die Kurzweiligkeit so zusammengestellt wurden, waren die Fälle ja auch konstruiert. Jedoch (vllt. auch weil ich selbst schon mal die Erfahrung einer Hypnose machen durfte) fand ich sie nicht unrealistisch.

Im dritten Teil des Buches geht es dann um Probleme bzw. außergewöhnliche Situationen, die im Zyklus auftreten können.
Diesen Teil habe ich als problematisch empfunden. Gerade Themen wie PMS und Endometriose gehen stark mit körperlichen Symptomen einher. Hier hätte ich mir im Vorfeld zu den Kapiteln auf jeden Fall einen Hinweis gewünscht, dass man bei starken Problemen, Schmerzen und Symptomen immer zuerst einen Arzt aufsuchen sollte. Damit physisch alles abgeklärt ist.
Natürlich beeinflussen die Psyche Schmerzen und deren Wahrnehmung stark, aber hier hätte ich mir einen Hinweis gewünscht, da eben nicht jeder Schmerz durch das Finden der inneren Magie aufgelöst werden kann. Bzw. eine solche Aussage Betroffene auch triggern kann.

Im vierten Teil ging es dann um den Umgang im Alltag mit dem Zyklus.
Ab spätestens hier war das sprachliche leider sehr anstrengend und hat dem Sachbuch auch an Seriosität gekostet.
Das hat es auf den letzten Metern leider anstrengend gemacht.

Insgesamt war die Idee sehr stark, der Beginn vielversprechend.
Der Erzählstil, der anfangs noch locker und leicht wirkte, wurde leider irgendwann sehr nervig und nahm gefühlt überhand (insbesondere englische Füllsätze "You go girl" oder Ausrufe wie "woooohoooooo").

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

2610anne 2610anne

Veröffentlicht am 24.02.2024

Gemischte Meinungen

Ich konnte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde der Lesejury als Rezensionsexemplar lesen.

Ich bin mit geringen Erwartungen an dieses Buch herangegangen.
Ja man beschäftigt sich mal mit dem Thema Zyklus, ... …mehr

Ich konnte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde der Lesejury als Rezensionsexemplar lesen.

Ich bin mit geringen Erwartungen an dieses Buch herangegangen.
Ja man beschäftigt sich mal mit dem Thema Zyklus, aber ich bin ehrlich, tief bin ich in die Materie noch nicht eingedrungen. Mein Wissen bezog sich daher bisher auf den Biologieunterricht in der Schule. Ich bin Mitte 20 und somit sind auch schon eins zwei Jährchen ins Land gegangen seitdem. :-)

Daher mochte ich es sehr, dass zu Beginn direkt fundierte Kenntnisse zum Thema übermittelt wurden und man einen grundlegenden Überblick über Hormone und das allgemeine Zyklusgeschehen bekommen hat.

Tatsächlich habe ich jedoch gemerkt, dass mir das Lesen im Laufe des Buches zunehmend etwas schwerer fiel. Mental habe ich mich einfach auf ein Sachbuch eingestellt. Der Schreibstil, der als nette Auflockerung zur eigentlich "trockenen" Art eines Sachbuches gemeint ist, hat mich einfach gar nicht mitreißen können. Ich spreche gut englisch, gebe aber ehrlich zu, dass mich die englischen Begriffe zwischendurch einfach aus meinem Leseflow eines deutschen Sachbuches herausgezogen haben.

Abschließend bin ich dennoch froh, das Buch gelesen zu haben. Ein paar Dinge kann ich für mich im Hinterkopf behalten.
Aber ich gebe ehrlich zu, dass manches für mich nicht möglich bzw. umsetzbar ist. Genau wie es einige Andere bereits geschrieben haben. Es ist sicher ein angenehmer Gedanke zu sagen, dass man sich einen Tag oder auch einen zweiten völlige Ruhe gönnt und sich mal lang legt und ausruht. Das ist in den wenigsten Fällen möglich. Genau so ist der Gedanke der Verhütungsmethode, welche im Buch beschrieben wurde, sicherlich für jeden möglich, aber ob man dies für sich persönlich möchte... Da gab es nur diese eine Möglichkeit im Buch.

Für einige Sachen bin ich sicherlich auch nicht esoterisch genug.

Im Großen und Ganzen ist es wie mit jedem Sachbuch, der Leser muss für sich selbst herausfiltern, was für ihn zumutbar und brauchbar erscheint. DIE Meinung gibt es zu keinem Thema, jeder sollte es so machen, wie es sich richtig anfühlt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Moidlvomberch Moidlvomberch

Veröffentlicht am 29.11.2023

Ein sehr Interessantes Buch über den weiblichen Zyklus

Ich durfte das Buch im Zuge einer Leserunde lesen - vielen lieben Dank hierfür!

zuerst einmal hat mich das Cover sofort angesprochen, ich finde die Gestaltung wirklich sehr klasse. Sie machte mich direkt ... …mehr

Ich durfte das Buch im Zuge einer Leserunde lesen - vielen lieben Dank hierfür!

zuerst einmal hat mich das Cover sofort angesprochen, ich finde die Gestaltung wirklich sehr klasse. Sie machte mich direkt Neugierig auf das Innere des Buches, ebenso empfand ich den Klappentext als sehr gelungen.

Ich finde das Buch wirklich sehr Interessant und konnte sehr viel über den weiblichen Zyklus lernen, so ein bisschen wünschte ich, ich hätte das zu meiner Teenager-Zeit bekommen

Der Schreibstil ist gut, so dass ich gut zurecht gekommen bin und sehr gut lesen konnte, die vielen Englischen Begriffe und diese Hippen aussprachen haben mich allerdings im laufe des Buches doch eher genervt, am Anfang war es noch ganz okay und zum schmunzeln, aber es wurde dann doch einfach zu viel.

schön fand ich persönlich immer die Zeichnungen die alles zusätzlich zum erklärten veranschaulichten damit man es noch mal besser verstand, das hat mir sehr gut gefallen

Durch das Buch habe ich viel gelernt und mir auch einige Tipps raus gezogen die ich gerne für die Zukunft anwenden möchte.

Ein tolles Buch welches ich mit viel Aufmerksamkeit gelesen habe und daher auch sehr gerne weiter empfehle!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Monaagre Monaagre

Veröffentlicht am 08.12.2023

Ich habe mehr nützliche Informationen und weniger Esoterisches erwartet

Das Cover von "Natural Flow" hat mich von Anfang an angesprochen, weil es schlicht ist, aber trotzdem sofort die Richtung aufgezeigt hat, in welche das Buch gehen wird. Der zugehörige Klappentext und die ... …mehr

Das Cover von "Natural Flow" hat mich von Anfang an angesprochen, weil es schlicht ist, aber trotzdem sofort die Richtung aufgezeigt hat, in welche das Buch gehen wird. Der zugehörige Klappentext und die Leseprobe haben mich dann zusätzlich noch davon überzeugt, dass ich das Buch unbedingt lesen möchte.

Es geht darin, dem Klappentext nach grob gesagt, um den weiblichen Zyklus und wie man sein Leben zyklusorientiert ausrichten kann, um die jeweiligen Phasen des Zyklus gut für sich zu nutzen.

Den Schreibstil von Dr. Miriam Stark empfand ich in der Leseprobe noch als sehr flüssig und angenehm. Leider ging mir der Schreibstil dann nach circa einem Viertel des Buches ziemlich auf die Nerven. Dies lag wohl vor allem an der Häufung der meiner Meinung nach viel zu übertriebenen englischen Phrasen.

Ich möchte zuerst mal hervorheben, dass ich es gut fand, auf welche Art das Buch gegliedert war. Vor allem die allgemeinen Angaben am Anfang über die vier Phasen des Zyklus waren gut beschrieben und sind auf jeden Fall total interessant, wenn man sich mit diesem Thema bisher noch nicht oder wenig beschäftigt hatte. Es sind auch ein paar Grafiken zur Veranschaulichung vorhanden. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich wohl mit den falschen Erwartungen an das Buch gegangen bin. Ich hatte mir vorgestellt, dass ich hier mein bisheriges Wissen noch erweitern kann und mir wertvolle Tipps holen kann, die mir das Leben erleichtern werden. Aber das Lesen fiel mir bei diesem Buch sehr schwer. Leider waren mir gewisse Dinge auch zu esoterisch (z.B. die Traumreisen in den jeweiligen Zyklusphasen), obwohl ich gehofft hatte, dass ich mich darauf einlassen kann. Leider konnte ich mir auch nicht so viel merken wie ich es eigentlich ursprünglich wollte. Ich finde die Grundidee hinter dem Buch absolut toll, aber es war eben nicht so umgesetzt wie ich es mir vorgestellt habe. Ich kann zum Beispiel schlecht jeden Monat ein paar Tage von der Arbeit zu Hause bleiben, nur weil ich Probleme in meiner Periodenphase habe. Solche Tipps sind also leider wenig hilfreich im Alltag.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Miriam Stark

Miriam Stark - Autor
© Elena Panizza

Dr. Miriam Stark ist Wirtschaftspsychologin, Coachin und Unternehmensberaterin. Sie begleitet Einzelpersonen, Paare und Unternehmen dabei, dank Zyklusorientierung beruflich und privat Ziele zu finden und zu erreichen, und hat auch persönlich, u.a. durch das Überwinden einer Autoimmunkrankheit, erfahren, wie wichtig es ist, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und ihnen den Raum zu geben, den sie brauchen. Sie lebt mit ihrer Familie am Chiemsee.

Mehr erfahren
Alle Verlage