Wildes Paradies
 - Claudia Praxmayer - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00

inkl. MwSt.

Lübbe Life
Hardcover
Lifestyle
224 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-431-07025-5
Ersterscheinung: 26.03.2021

Wildes Paradies

Der Natur freien Lauf lassen und dafür reich belohnt werden

(27)

Claudia Praxmayer und ihr Mann kaufen einen alten Hof im Chiemgau, um auf dem riesigen Grundstück Lebensräume zu schaffen, in denen bedrohte Arten Zuflucht finden. Die Biologin legt Totholzhecken und Terrassenbeete an, lässt Wildblumenwiesen wachsen und Tümpel volllaufen – und überall sprießt das Leben! Igel, Vögel und Fledermäuse ziehen ein, Wildbienen und andere Insekten finden reichlich Nahrung, sogar die friedliche Koexistenz im Gemüsebeet ist (mit kleinen Kompromissen) möglich. Dieses Buch zeigt, wie Mensch und Natur miteinander das größte Gartenglück erreichen.
  • Hardcover
    20,00 €

Rezensionen aus der Lesejury (27)

2013Berge 2013Berge

Veröffentlicht am 12.04.2021

Ein Gartenparadies

Inhalt:

Claudia Praxmayer hat einen alten Bauernhof im Chiemgau in ihr persönliches Gartenparadiese umgestaltet. Sie nimmt den Leser mit auf einen Sparziergang durch ihren vielfältig gestalteten Garten, ... …mehr

Inhalt:

Claudia Praxmayer hat einen alten Bauernhof im Chiemgau in ihr persönliches Gartenparadiese umgestaltet. Sie nimmt den Leser mit auf einen Sparziergang durch ihren vielfältig gestalteten Garten, vorbei an Obstwiesen, Teichen und Naturhecken. Dabei erzählt sie, wie sie zusammen mit ihrem Mann diesen Garten angelegt hat, von ihren Misserfolgen, Problemen und Lösungen.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch mit viel Vergnügen gelesen und es hat mir von Anfang an in den Fingern gejuckt, in den Garten zu gehen und selber Hand in meinem Garten anzulegen. Es spricht eine große Liebe zur Natur aus diesem Buch. Es zeigt sich aber auch, dass selbst jemand der es schafft, ein solches Naturparadies zu schaffen, klein angefangen hat, Misserfolge hatte und experimentieren musste, um die richtige Lösung zu finden. Ich denke jeder Hobbygärtner kennt das Problem, dass etwas im Garten einfach nicht gelingen will und so ging es auch der Autorin. Aber sie zeigt auch ganz deutlich, dass man die Natur nicht zu etwas zwingen kann, wenn etwas an einer Stelle nicht wachsen will, dann hat es auch seine Gründe.

Das Buch ist wunderschön gestaltet. Tolle Fotos geben einen guten Eindruck vom Garten der Autorin, die Texte sind sehr liebevolle geschrieben und man bekommt tolle Tipps, sich selber ans Werk zu machen. Ganz klar liegt hier der Fokus auf einem naturnahen Garten, mit wenig Chemie, der vielen Tieren einen Lebensraum bietet. Die Autorin nimmt das an, was sie vorfindet und arbeitet damit, ohne zu große Eingriffe vorzunehmen und trotzdem schafft sie einen vielfältigen, artenreichen Garten, der zu einem Naschspaziergange einlädt.

Dieses Buch mach Lust, selber mit der Arbeit anzufangen und mit der Natur das eigenen Gartenparasies zu schaffen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DrAmaya DrAmaya

Veröffentlicht am 11.04.2021

Lädt zum Träumen ein und motiviert zum Chaos im eigenen Garten

Claudia Praxmayer beschreibt in “Wildes Paradies”, wie sie gemeinsam mit ihrem Mann auf ihrem Grundstück im Chiemgau, Lebensräume für Pflanzen und Tiere schafft und wiederentdeckt. Ihr lebhafter Schreibstil ... …mehr

Claudia Praxmayer beschreibt in “Wildes Paradies”, wie sie gemeinsam mit ihrem Mann auf ihrem Grundstück im Chiemgau, Lebensräume für Pflanzen und Tiere schafft und wiederentdeckt. Ihr lebhafter Schreibstil und viele tolle Fotos haben mich als Leserin nicht nur sehr unterhalten, sondern auch zu unterschiedlichen Projekten inspiriert. Auch wenn ihre Beschreibungen sich auf ein großes und weitläufiges Grundstück beziehen, sind einige ihrer Projekte und Anregungen auch im Kleinen anwendbar, z.B. auch auf einer Terrasse. Sie schreibt unter anderem von dem Anlegen von Totholzhecken, Gemüsebeeten oder auch Seen. Außerdem schreibt sie von ihren Beobachtungen der Tier- und Insektenwelt in ihren neu geschaffenen Lebensräumen und ihre Begeisterung ist wirklich ansteckend.
Das Buch selbst ist mehr eine Art Erfahrungsbericht, als ein Ratgeber. Zwar bekommt man als Lesender ein paar nützliche Hinweise z.B. in Form von Infoboxen, aber praktische Anleitungen oder umfassende Erklärungen findet man hier nicht. Das Buch ist in meinen Augen insbesondere eine Bestätigung, die Natur einfach mal machen zu lassen und die Ergebnisse hinterher zu genießen.
Für mich war es wirklich eine tolle Lektüre und ich hoffe, dass dieses Buch viele dazu inspiriert, einfach mal innezuhalten und die Natur auf sich wirken zu lassen – aber auch die Natur einfach mal machen zu lassen. Für Interessierte am ökologischen Gärtnern ist dieses Buch eine tolle Empfehlung. Damit kann man wirklich toll abschalten, sich inspirieren lassen und einfach ein bisschen träumen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Viola Viola

Veröffentlicht am 10.04.2021

Paradiesisch schön

Ich mag die Natur und ich mag wilde Gärten, für mich darf die Natur sich selbst entfalten - das gefällt mir und macht mich glücklich. Umso neugieriger war ich auf dieses Buch, weil die Autorin genau dieses ... …mehr

Ich mag die Natur und ich mag wilde Gärten, für mich darf die Natur sich selbst entfalten - das gefällt mir und macht mich glücklich. Umso neugieriger war ich auf dieses Buch, weil die Autorin genau dieses Ansatz verfolgt. Sie verspricht, dass man reich belohnt wird, wenn man der Natur freien Lauf lässt. Und genauso ist es. Alleine schon die Optik wilder Natur ist einfach herrlich und wenn man den Pflanzen die Chance gibt, sich frei zu entfalten, lassen sie das Leben erblühen. Neue Tierarten können sich ansiedeln und vermehren und die Früchte wachsen herrlich.
Ich mochte den entspannten Ton und die lässige Art der Autorin, die sich aber auch nie scheut, Probleme anzusprechen und klar zu thematisieren. Sie erzählt ehrlich und authentisch, und das hat mir sehr gefallen.
Ein wunderbares Buch einer tollen, engagierten und sehr mutigen Frau, das mich beeindruckt hat und viele Ideen und Denkanstöße gibt. Ich freue mich darauf, immer wieder darin zu blättern und noch mehr Wildes zu entdecken.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

selene9991 selene9991

Veröffentlicht am 10.04.2021

Einladung zum Träumen und Verweilen in der Natur

Ein alter Hof und ein vernachlässigtes Grundstück – das ist der Ort, auf dem Claudia Praxmeyer mit ihrem Mann ein Paradies für Tiere und Pflanzen entstehen lassen will. Auf ihrem Weg dorthin dürfen wir ... …mehr

Ein alter Hof und ein vernachlässigtes Grundstück – das ist der Ort, auf dem Claudia Praxmeyer mit ihrem Mann ein Paradies für Tiere und Pflanzen entstehen lassen will. Auf ihrem Weg dorthin dürfen wir Leser sie begleiten.
Mit ihrer Begeisterung, die schon fast ansteckend ist, und ihrer Liebe zur Natur und vielen schönen Gartenbildern, lässt sie uns an diesem Entstehungsprozess teilhaben. Dabei öffnet sie die Augen auch für scheinbar „nutzloses Unkraut“ und verschweigt auch Rückschläge und Misserfolge nicht. Überrascht hat mich z.B., dass der allseits beliebte Kirschlorbeer keinen ökologischen Nutzen hat. Ihr Schreibstil wirkt dabei tatsächlich, als ob man sich im Gespräch mit einer guten Freundin befindet, die von ihren Erlebnissen berichtet.
Das Buch selbst ist liebevoll gestaltet und ein Hardcover, welches gut in der Hand liegt.
Ich habe besonders gern den Teil über den Gemüseanbau gelesen und auch eine Tipps und Anregungen für den eigenen Garten mitgenommen. Manchmal hätte ich mir allerdings genauere Anleitungen oder Tipps gewünscht. Auch ihre Beobachtungen der Natur z.B. der Vögel lassen sich wunderbar lesen und ich habe sogar noch einiges dazu gelernt.
Dieses Buch ist meiner Ansicht nach eher ein Erfahrungsbericht, denn ein Ratgeber. Aber alle die sich für ökologisches Gärtnern interessieren oder sich einen naturnahen Garten wünschen, werden hier viele Inspirationen und Anregungen finden. Das Buch lädt zum Träumen und Verweilen in der Natur ein und spricht sich zudem für den Mut aus, der Natur auch einfach mal ihren Lauf zu lassen. Denn man wird – wie es der Untertitel des Buches schon verrät – reich belohnt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Joyful_and_Loved Joyful_and_Loved

Veröffentlicht am 10.04.2021

Die Entdeckung meiner Liebe zur Natur...

Das Buch „Wildes Paradies“ von Claudia Praxmayer erweckte in mir eine völlig neue Leidenschaft und eine noch größere Liebe zur Natur. All die Pflanzen auf dem Cover haben mich unglaublich neugierig gemacht ... …mehr

Das Buch „Wildes Paradies“ von Claudia Praxmayer erweckte in mir eine völlig neue Leidenschaft und eine noch größere Liebe zur Natur. All die Pflanzen auf dem Cover haben mich unglaublich neugierig gemacht und ich musste mich einfach sogleich bewerben.

Claudia Praxmayer berichtet vom Weg zu ihrem eigenen wilden Paradies. Die Autorin erzählt von ihrem Traum, einen alten Hof im Chiemgau zu kaufen, um auf diesem Grundstück Lebensräume für bedrohte Arten zu schaffen und wie sie diesen Wunsch verwirklichte. Zuerst dachte ich, da spricht die Biologin aus ihr, doch ich wurde überrascht: Das ganze Buch erscheint einem selbst wie ein gemeinsamer Spaziergang mit der Autorin durch ihren Garten. Nicht nur die alte „Dame“, so nennen sie die alte Tenne, erinnerte mich an unser eigenes kleines Paradies. Ich fühlte mich sofort heimelig, als würde ich direkt neben ihr stehen und den Duft der Natur einsaugen. Ihre Erzählungen von all den Pflanzen und Tieren weckten in mir ein wirkliches Interesse. Claudia Praxmayer weiß es wirklich zu verstehen, Wissenswertes in einer lebendigen und anschaulichen Art zu verpacken. Etwas was mir an dem Buch sehr gefallen hat: All dieses Wissen über ihren Garten, all die Tipps und Tricks, erschloss uns Claudia Praxmayer aus ihren eigenen Erfahrungen heraus. Sie erzählt von den Erfolgen, aber auch von manchem Scheitern und was sie daraus gelernt hat. Sympathisch und ehrlich werden uns ihr eigener Weg und die Erkenntnisse, welche sie auf diesem erlangte, gezeigt. Das Allerwichtigste wurde in Übersichten und Tabellen zusammengefasst. Diese erscheinen zwischendrin geschmückt mit vielen wunderschönen Fotos. Die Fotos in diesem Buch haben mich oftmals staunen lassen. Claudia Praxmayer zeigt uns auf fast jeder Seite mehr und mehr von der Schönheit der Natur und was vielen Menschen oftmals verborgen bleibt. Genau dieses Beobachten müssen wir wieder lernen!

Je mehr ich das Buch gelesen habe, desto lieber habe ich es gehabt. Ich kann gar nicht sagen, wie viel ich gelernt habe und wie viele Dinge ich mittlerweile selbst schon daraus angewandt habe. „Wildes Paradies“ erscheint in einem hochwertigen Hardcover und ist durch und durch mit viel Liebe und Auge fürs Detail gestaltet. Dies erkennt man nicht nur an den vielen Bildern. All die verschiedenen Kapitel fügen sich zu einem nicht so gewöhnlichen Gartenratgeber zusammen. Das Inhaltsverzeichnis erleichtert es dem Leser später einzelne Details und Informationen nachzuschlagen, dennoch hätte ich es hilfreicher gefunden, wenn die vielen Informationskästen dort aufgeführt worden, um das Suchen zu erleichtern. „Wildes Paradies“ ist nicht nur für Laien geeignet, denn die persönliche Erfahrung der Autorin zeigt einem selbst viel mehr als nur Theoriewissen. Um meinen Wissensdurst zu stillen, wollte ich oft allerdings mehr erfahren und musste anderweitig nachschlagen. Das Buch erscheint fast schon, als wäre es ein persönliches Gespräch mit Claudia Praxmayer und flüstert einem selbst die Aufforderung zu, selbst tätig zu werden. Und genau das will ich nun machen. Selbst die Natur bestaunen, beobachten und von ihr lernen.

Für mich ist „Wildes Paradies“ eine klare Leseempfehlung. Ich konnte aus diesem Buch viel Lernen und war erstaunt über die lebensnahen Erzählungen. Inspirierend und lebendig erzählt uns die Autorin von ihrem Weg und lässt einem selbst wegträumen zu einem Spaziergang in ihrem Paradies.

*Das Buch „Wildes Paradies“ von Claudia Praxmayer erhält von mir 4,5 von 5 Sternen.*

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Claudia Praxmayer

Claudia Praxmayer - Autor
© Praxmayer

Claudia Praxmayer ist gebürtige Salzburgerin und hat Biologie studiert. Sie hat bereits mehrere Romane, Ratgeber und Sachbücher veröffentlicht. Als aktives Mitglied des NABU Deutschland engagiert sie sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Bereich Artenschutz und setzt sich für bedrohte Tierarten ein. Auch in ihren Romanen spielen die Themen Natur- und Artenschutz immer eine wichtige Rolle. Zuletzt erschien von ihr 2018 Bienenkönigin bei cbj, 2020 folgt dort auch ihr nächster Roman.

Mehr erfahren
Alle Verlage