Ich sah den Teufel in seinen Augen
 - Catherine Cho - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lübbe Sachbuch
Taschenbuch
Erfahrungen
287 Seiten
ISBN: 978-3-404-61713-5
Ersterscheinung: 30.10.2020

Ich sah den Teufel in seinen Augen

Wie die Geburt meines Sohnes mich in eine postnatale Psychose stürzte
Übersetzt von Simone Schroth

Catherine und James wollen die Elternzeit mit ihrem Sohn Cato für eine Reise nutzen und die Familie in den USA besuchen. Doch unerwartet wird Catherine von ihren kulturellen Wurzeln eingeholt: Nach koreanischer Tradition dürfen Mutter und Kind 100 Tage lang das Haus nicht verlassen. Kurz vor Ablauf dieser Frist beugt Catherine sich über das Bettchen ihres Sohnes und glaubt plötzlich, ein rotes Glimmen in seinen Augen zu erkennen. Und sie hört eine Stimme, die ihr befiehlt, ihren Sohn zu töten...

Autorin

Catherine Cho

Catherine Cho gebar 2017 ihren Sohn Cato. Sechs Monate später befand sie sich in einer geschlossenen Psychiatrie, getrennt von ihrem Mann und ihrem Kind, unfähig zu verstehen, wer sie war und wie sie dorthin gekommen war. Bei Catherine wurde eine seltene Form der postpartalen Psychose diagnostiziert, die nur ein bis zwei von 1000 Frauen erleiden. Catherine arbeitet im Verlagswesen. Sie stammt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten, hat koreanische Wurzeln, hat in New York und Hongkong …

Mehr erfahren
Alle Verlage