Die letzte Königin - Das schlafende Feuer
 - Emily R. King - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

16,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Fantasy
622 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-96635-041-9
Ersterscheinung: 30.08.2019

Die letzte Königin - Das schlafende Feuer

Teil 1
Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Die Hundredth Queen Reihe"
Gelesen von Corinna Dorenkamp
Übersetzt von Beate Bauer

(22)

Sie kämpft für ihre Liebe und das Schicksal ihres Volkes!

Die achtzehnjährige Kalinda ist behütet bei der Heiligen Schwesternschaft aufgewachsen. Doch ein Besuch des Tyrannen Rajah Tarek reißt sie abrupt aus ihrem friedlichen Leben heraus. Sie soll die hundertste Ehefrau des Herrschers werden – ein Platz, den sie gegen die anderen Ehefrauen und Kurtisanen Tareks im Zweikampf verteidigen muss. Ihr einziger Trost in der feindseligen Welt des Hofes ist ihr junger Leibwächter Deven Naik. Ihn zu lieben ist ihr verboten, doch Kalinda begreift schon bald, dass sie niemals die Frau des grausamen Tarek sein kann. Ihre einzige Chance liegt in der verborgenen Macht, die tief in ihr schlummert …

Teil 1 von "Die letzte Königin"

Rezensionen aus der Lesejury (22)

Darkmoon Darkmoon

Veröffentlicht am 08.04.2019

Feuer, Erde, Wasser und Luft

Die 18-jährige Kalinda ist in einer Schwesternschaft aufgewachsen. Ihr Leben ändert sich radikal, als der Tyrann Rajah Tarek dort auftaucht und sie als seine 100. Ehefrau auswählt. Ihren Rang muss sie ... …mehr

Die 18-jährige Kalinda ist in einer Schwesternschaft aufgewachsen. Ihr Leben ändert sich radikal, als der Tyrann Rajah Tarek dort auftaucht und sie als seine 100. Ehefrau auswählt. Ihren Rang muss sie gegen die anderen Ehefrauen und Kurtisanen in Kämpfen verteidigen. Ihr einziger Lichtblick dabei ist ihr Wärter Deven Naik, den sie nicht lieben darf. Doch schon bald bemerkt Kalinda, dass sie niemals die Ehefrau von Tarek werden kann. Ihre einzige Chance ist die Macht, die tief in ihr verborgen schlummert...

Als Erstes möchte ich auf das Cover eingehen. Es zeigt eine Hand, die ein kleines Fläschchen in der Hand hält, aus welchem ein helles Licht erstrahlt. Bei genauerem Hinsehen sieht man auch, dass die Hand mit Henna bemalt ist und um sie herum Lichtpunkte tanzen. Im Hintergrund zu sehen ist lilaner Stoff mit einer, ich würde sagen, Bordüre.

Bei „Die letzte Königin – Das schlafende Feuer“ handelt es sich um den ersten Band einer Reihe. Der zweite erscheint bereits am 30. August 2019, so dass nicht allzu lange auf die Fortsetzung gewartet werden muss.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Er war gut zu lesen und hat mich schnell in die von ihr erschaffene Welt eingeführt.

Als ich den Klappentext dieses Buches gelesen habe, war ich zunächst etwas skeptisch und wusste nicht, ob das wirklich etwas für mich sein könnte.

Die Geschichte hat es jedoch ganz schnell geschafft, mich zu faszinieren. Was unter anderem auch an den Charakteren lag. Allen voran Kalinda. Mit ihr hat die Autorin eine faszinierende Persönlichkeit erschaffen, der ich schon schnell meinen Respekt gezollt habe. Sie hat mir durchweg gut gefallen und ich konnte mich auch ohne Probleme in sie hineinversetzen. Auch die anderen Charaktere sind nicht blass und unbedeutend geblieben, sondern haben jeder für sich seine eigene Rolle erhalten

Auch den Tyrannen Tarek hat die Autorin für mich sehr gut getroffen, ebenso wie diejenigen, die ihm folgen und treu zur Seite stehen.

Der Weltenentwurf war für mich gut ausgearbeitet. In diesem Buch gibt es sehr viele Kämpfe. Manche werden offen ausgetragen, viele auch im Verborgenen ausgestanden. Das hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.

Die Autorin hat es geschafft, dass ich ganz in die Geschichte eintauchen konnte und Kalinda auf ihrem Weg begleiten konnte. Außerdem gab es immer wieder eine Überraschung, mit der ich so nicht gerechnet hätte.

Das Ende dieses Bandes macht mich unendlich neugierig auf den zweiten Band, endet für mich aber nicht mit einem Cliffhanger.

Es gibt absolut nichts, was ich an diesem Buch aussetzen könnte, mir hat nichts gefehlt. Deshalb von mir eine klare Leseempfehlung und volle 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kassy39 Kassy39

Veröffentlicht am 18.03.2019

Die letzte Königin - Das schlafende Feuer

Das Cover gefällt mir richtig gut. Durch die Kräftige Farbe sticht es einen ins Auge.
Toller Schreibstil, leicht und flüssig . Vor allen kann man mitten im Buch aufhören zu lesen, und man ist sofort wieder ... …mehr

Das Cover gefällt mir richtig gut. Durch die Kräftige Farbe sticht es einen ins Auge.
Toller Schreibstil, leicht und flüssig . Vor allen kann man mitten im Buch aufhören zu lesen, und man ist sofort wieder drin im Geschehen. Aber beim Spannungsbogen fehlt mir etwas, bei manchen Abschnitten fiebert man mit, aber es flaut ziemlich schnell wieder ab. Was ich schade finde.
Was mir aber besonders gefällt ist Kalinda. Weil sie eine tolle Entwicklung durch macht, gerade im letzten Drittel. Obwohl sie schon anfangs etwas Neugierig wahr. Und Sie sieht das erste mal in ihrem Leben einen Mann und es verändert alles. Was das ist muss jeder selber lesen .
Die Fantasy Elemente konnte mich auch überzeugen weil sie gut rüber gebracht wurden. Und auch die Liebe finde statt, aber eher im Hintergrund und das Passt richtig gut.
Das Ende dieses Buches konnte mich gut überzeugen , weil es kein offenes ende hat. Auch wenn noch Fragen offen sind, passt es hervorragend.
Habe mich wunderbar Unterhalten gefühlt , bin daher auch auf die weiteren Bände Gespannt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FrauLieschen02 FrauLieschen02

Veröffentlicht am 18.03.2019

Ein böser Herrscher über hundert Ehefrauen

Eine junge achtzehnjährige Frau namens Kalinda wächst ohne Mutter und Vater in einem Art Kloster bei der Heiligen Schwesternschaft auf. An ihrer Seite ist ihre beste Freundin Jaya. Kalinda ist eine außergewöhnliche ... …mehr

Eine junge achtzehnjährige Frau namens Kalinda wächst ohne Mutter und Vater in einem Art Kloster bei der Heiligen Schwesternschaft auf. An ihrer Seite ist ihre beste Freundin Jaya. Kalinda ist eine außergewöhnliche Frau, denn sie trägt besondere Fähigkeiten in sich. Eines Tages bekommen die jungen Frauen bei der Heiligen Schwesternschaft Besuch von dem Tyrannen Rajah Tarek. Er ist auf der Suche nach seiner hundertsten Ehefrau. Sein Augenmerk fällt auf Kalinda. Sie soll die neue Viraji an der Seite von Rajah Tarek werden. Ebenso gehört zu jeder Ehefrau – die sogenannten Rani – eine Kurtisane. Deshalb stellt man Kalinda Natesa als Kurtisane an ihrer Seite. Natesa und Kalinda sind nicht gerade die besten Freundinnen, aber zum Zweck dieses neuen Lebens halten die beiden jungen Frauen zusammen. Aber, um die hundertste Ehefrau, und somit die Königin des Reiches, muss Kalinda einige Aufgaben – zum Beispiel Turniere gegen andere Frauen des Tyrannen – erfüllen. Rajah Tarek stellt Kalinda den Hauptmann Deven Naik zur Seite, damit dieser ihr Leben schützt. Kalinda will nicht die Hauptfrau von dem Tyrannen Rajah Tarek werden. Stattdessen flammen Gefühle für den Hauptmann Deven auf.
Emily R. King ist eine kanadische Kinderbuch Autorin, die mit diesem Auftakt eine Fantasy Dilogie (Zweiteiler) geschrieben hat. Im Mittelpunkt stehen zum einen die jungen Frauen der Heiligen Schwesternschaft – vor allem Kalinda, Jaya und Natesa – und zum anderen der Hofstaat des Tyrannen Rajah Tarek mit seinen bisherigen neunundneunzig Ehefrauen deren jeweiligen Kurtisanen. Rajah Tarek stellt einen boshaften und zur Gewalt neigenden Herrscher dar. Kalinda zeigt sich zunächst schüchtern, naiv und unwissend dar. Doch umso mehr Erfahrungen sie am Hof des Herrschers Tarek sammelt, desto selbstbewusster wird sie. Außerdem lernt sie mehr und mehr ihre Fähigkeiten einzusetzen und ihr Familiengeheimnis kennenzulernen. Als der Hauptmann Deven Naik in ihr Leben tritt, stellt Kalinda fest, was Liebe und Zuneigung bedeutet. Auf der anderen Seite entwickelt sie Hass zu Tarek, weil sein Handeln ihr widerstrebt, und ihre Gefühle mehr für Deven vorhanden sind. Um die Turniere und ihre Fähigkeiten zu bestreiten, müssen Opfer fallen. Sei es naherstehende Personen oder andere Errungenschaften. Die Autorin gelingt es, eine permanente Spannung aufzubauen, dadurch, dass verschiedene Settings, Figuren und Ereignisse sich abwechseln. Vor allem die guten, bösen und schicksalhaften Elemente in dieser Geschichte bringen Spannung und Abwechslung hinein. Man fiebert mit den Figuren, mit den zwischenmenschlichen Gefühlen und erhofft sich für manche Figuren ein gutes Ende, und für andere empfindet man eher Greul.
Dieser erste Teil der Dilogie brachte viel Lese Spaß durch die atmosphärische Beschreibung der Figuren, Handlungsorte und Erzählstils. Man ist in hoffnungsvoller Erwartung auf den zweiten Teil der Fantasy Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Justsomeonewholovestoread Justsomeonewholovestoread

Veröffentlicht am 17.03.2019

Die letzte Königin - Emiliy R. King

Das Cover wurde perfekt ausgewählt. Es passt sehr gut zur Geschichte und hat mich sehr angesprochen. Nach dem mich der Klappentext ebenfalls überzeugt hat, wollte ich es unbedingt lesen. Normalerweise ... …mehr

Das Cover wurde perfekt ausgewählt. Es passt sehr gut zur Geschichte und hat mich sehr angesprochen. Nach dem mich der Klappentext ebenfalls überzeugt hat, wollte ich es unbedingt lesen. Normalerweise bin ich gar kein Typ für diese Art von Geschichten aber ich wollte mal wieder etwas frischen Wind in meine Bücher bringen.
Der Schreibstil war sehr, sehr angenehm und flüssig zu lesen, so dass ich dieses Buch innerhalb von Stunden angefangen und wieder beendet habe. Die Sprache war etas gehobener, was man auch erwartet hat und war sehr passend. Die Autorin hat es geschafft mit wenigen und detailreichen Beschreibungen diese Welt bildlich und sehr ausdrucksstark zu erschaffen und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen, da viel Platz für die eigene Fantasie gelassen wurde.
Ich hatte überhaupt keine Schwierigkeiten in diese Welt zu einzutauchen.
Die ganze Geschichte wird nur aus der Sicht von Protagonistin Kalinda erzählt, was mir auch immer am besten Gefällt.

Die Charaktere haben mir beide sehr gut gefallen, genau so wie die Neben Charaktere waren alle sehr stark.
Kalinda, mutig, bissig und vor allem ist sie aufopfernd für die Menschen die sie liebt, versucht sich von ihrem gutaussehendem Leibwächter fern zuhalten, denn betrügt man den Rajah (Quasi der König) wird das mit dem Tot bestraft. Deven, ihr Leibwächter, möchte seiner Loyalität für den Rajah nicht aufgeben, fühlt sich aber immer mehr und mehr zu Kalinda hingezogen.
Ich fande es schade, dass man so wenig über Deven erfährt. Ich bin mir aber sicher, dass er im nächsten Teil eine noch größere Rolle spielen wird und wir da mehr über ihn erfahren werden.

Seid langem habe ich nur noch New Adult gelesen und wollte gerne mal wieder etwas in diese Richtung lesen. Daher fande ich die Szenen zwischen Kalinda und Deven genau richtig gewählt. Es war nicht Zuviel Romantik dabei und kam auch nicht wie bei anderen Büchern auf jeder 2. Seite vor, so dass es nicht unbedingt der Fokus der Story war. Es war ein wichtiger Bestandteil der Geschichte doch der Fokus lag auf dem Kampf und ihr selber.
Die Gewalt ist in dieser Geschichte nicht weg zu denken aber auch hier hatte die Autorin genau den perfekten Punkt zwischen Zuviel und Zuwenig Gewalt getroffen. Ich persönlich mag viel Blut überhaupt nicht, weder in Filmen noch in Büchern und das war hier nicht der Fall. Klar sind die Kampfszenen etwas detailreich beschrieben worden aber meiner Meinung nach waren diese Szenen nicht so schlimm, da sie auch relativ kurz gehalten wurden.

Die Krönung war natürlich der absolute Cliffhänger am Ende. Es hat mir sehr gut gefallen und möchte daher unbedingt den nächsten Teil auch lesen und zu erfahren, wie es weiter gehen wird!
Die Geschichte an sich ist natürlich jetzt nicht neu, man kennt sowas ähnliches schon. Da ich aber so gefesselt war, hat es mich überhaupt nicht gestört und hat es hat auch absolut keine Spannung weg genommen.

Den einzigen Kritikpunkt den ich habe ist, dass manche Begriffe z.B. bestimmte Waffen beim kämpfen, nicht gut erklärt wurden. Oder lag das an meiner Fehlenden Erfahrung in diesem Genre? Das hat sich durchs Buch gezogen aber hat mich nicht aufgehalten die Geschichte zu verstehen und sie toll zu finden.

Fazit
Mein Fazit. Ich fande das Buch super! Die Geschichte hat mich von Seite zu Seite mehr und mehr in den Bann gezogen, so dass ich nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Ich bin total gespannt, wie es im nächsten Band weiter geht und muss den ebenfalls unbedingt lesen sobald er raus kommt.

Ich habe dem Buch 5 Sterne gegeben. :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TasmanianDevil8 TasmanianDevil8

Veröffentlicht am 10.03.2019

Eine spannungsgeladene Geschichte über eine rebellische junge Frau mit einer Gabe über das Feuer.

Die letzte Königin 01– Das schlafende Feuer
von Emily R. King

*Inhalt*
Kalinda ist eine junge Frau, die an einem ständig wiederkehrendem Fieber leidet. Niemand weiß sich einen Rat, warum das Fieber ihr ... …mehr

Die letzte Königin 01– Das schlafende Feuer
von Emily R. King

*Inhalt*
Kalinda ist eine junge Frau, die an einem ständig wiederkehrendem Fieber leidet. Niemand weiß sich einen Rat, warum das Fieber ihr ständiger Begleiter ist. Sie kann es nur mithilfe eines Tonikums lindern. Kalinda wächst bei der Schwesternschaft auf und wird dort zu einer Kämpferin ausgebildet. Außerdem werden alle jungen Frauen aus der Schwesternschaft darauf vorbereitet, die Braut eines Gönners zu werden. Niemand weiß, wann er auserwählt wird und die meisten möchten gern die Frau eines fremden Mannes werden und in eine ungewisse Zukunft reisen, als das eintönige Leben in der Schwesternschaft zu bleiben. Den erwählten wird eine Ehre zuteil und sollen nach der Legende dem Gott Anu damit dienen. Doch Kalinda ist ehrgeizig und möchte gern ihre eigenen Entscheidungen treffen. Leider wird sie gegen ihren Willen von einem grausamen Rajah / Herrscher als die hundertste Ehefrau erwählt und soll ihm uneingeschränkt zu Diensten sein. Rajah Tarek ist grausam und für Kalinda beginnt eine Zeit, in der sie mit den anderen Ehefrauen um den Rang an Tareks Seite kämpfen. Ihr einziger Hoffnungsschimmer ist der Hauptmann, der die Aufgabe von Tarek bekommen hat, ihm seine Braut unbeschadet zu seinem Palast zu bringen. Sie fühlt sich von Tarek abgestoßen und von Devon dem Hautpmann angezogen.

*Bewertung*
Die Figuren sind vielschichtig und gut ausgearbeitet. Mit Kalinda bin ich vom ersten Augenblick warm geworden und fand ihr rebellisches Wesen sehr gut. Auch die Umgebung im Buch und die Gefühle werden verständlich beschrieben und sind allesamt nachvollziehbar. Emily King hat einen sehr flüssigen Schreibstil und das Buch überzeugt mit seiner Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Was mich ein klein wenig gestört hat ist, das Kalinda und Devon sich zu schnell näher kommen, ohne wirklich miteinander zu reden. Es geht meines Erachtens viel zu schnell, vor allem da er dem Rajah treu ergeben ist und sein Leben auf dem Spiel steht, wenn er Kalinda – die zukünftige Königin zu nahe kommt. Auch ganz zum Schluss fand ich es eher unwarscheinlich, das Kalinda so schnell mit ihrer Gabe zurecht kommt, ohne es vorher geübt zu haben. Sie geht auch zu leichtfertig damit um. Aber trotz allem fand ich die Geschichte sehr phantasievoll und gut durchdacht. Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden in einem Rutsch durchgelesen und es war nicht einmal langweilig.

*Fazit*
Eine spannungsgeladene Geschichte über eine rebellische junge Frau mit einer Gabe über das Feuer.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Emily R. King

Emily R. King - Autor
© © Emily R. King

Emily R. King ist in Kanada geboren, lebt aber inzwischen in den USA. Sie liebt Gummibärchen, ihre vier wundervollen Kindern und setzt sich für die Rettung der Haie ein. Sie lebt in Utah mit ihrer Familie und einer übellaunigen Katze. Weitere Informationen unter emilyrking.wordpress.com

Mehr erfahren

Sprecherin

Corinna Dorenkamp

Corinna Dorenkamp - Sprecher
© Julia Buck

Corinna Dorenkamp, 1981 in Köln geboren und aufgewachsen, feierte 2019 ihr 30jähriges Mikrofonjubiläum, da sie schon als 8-jährige ihre ersten Rollen bekam. Neben den Hörbüchern ist sie u.a. in der Werbung zu hören, oder als Peggy Olson in „Mad Men“ oder gleich vierzehn verschiedenen Charakteren in der Emmy-ausgezeichneten Serie „Orphan Black“. Seit 2016 schreibt sie auch Dialogdrehbücher und arbeitet als Synchronregisseurin.

Mehr erfahren
Alle Verlage