Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden
 - T. M. Frazier - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Zeitgenössischer Liebesroman
377 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-051-8
Ersterscheinung: 01.11.2019

Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden

Teil 1
Ungekürzt
Gelesen von Dietmar Wunder, Janin Stenzel
Übersetzt von Stephanie Pannen

(49)

Weil in der Liebe und im Bandenkrieg alles erlaubt ist ...

Grim erwartet nicht mehr viel vom Leben. Von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht, hat er aufgegeben, irgendwo dazugehören zu wollen, etwas zu fühlen und irgendwann sogar zu sprechen. Bis er Emma Jean kennenlernt. Ihre erste Begegnung dauert nur wenige Minuten, eine unschuldige Berührung und ein paar Worte lang – und verändert beide für immer. Sie sehen sich nie wieder und können sich doch nicht vergessen.
Fünf Jahre später steckt Grim als Scharfrichter des berühmt-berüchtigten Bedlam Brotherhoods metertief im Bandenkrieg von New Mexico. Insgeheim ist er immer noch auf der Suche nach Emma Jean – und findet sie bei den Los Muertos, seinem größten Feind. Er und die Meisterdiebin der rivalisierenden Gang wissen beide, dass das Leben sie auf die falschen Seiten eines erbitterten Krieges gestellt hat, und dass sie sich von einander fernhalten müssen. Doch ihrem Verlangen nach einander ist das leider völlig egal ...

Teil 1 der Dark-Romance-Reihe BEDLAM BROTHERHOOD von USA-TODAY-Bestseller-Autorin T. M. Frazier


Rezensionen aus der Lesejury (49)

Claudia1211 Claudia1211

Veröffentlicht am 13.04.2020

Spannender erster Teil

Es ist eine düstere, spannende, fesselnde, prickelnde, dramatische, süße, kriminelle Story mit überraschenden Wendungen und einen fiesen Cliffhanger am Ende.
Durch den flüssigen Schreibstil kommt der Leser ... …mehr

Es ist eine düstere, spannende, fesselnde, prickelnde, dramatische, süße, kriminelle Story mit überraschenden Wendungen und einen fiesen Cliffhanger am Ende.
Durch den flüssigen Schreibstil kommt der Leser gut und schnell in die Handlungen und Geschehnisse rein. Die Hauptcharakteren und Nebencharakteren sind gut beschrieben und dargestellt. Emma Jean „Tricks“und Tristans „Grim“ Story fängt harmlos an. Man erfährt viel über die Protagonisten, Nebencharakteren und den Gangs. Danach legt es an Spannung zu.
Die Story wird abwechselnd aus der Sicht von Emma Jean und „Grim“ und in der Ich-Form erzählt., was mir als Leser am besten gefällt, so kann man beide Protagonisten intensiver und besser kennenlernt. Und man bekommt hautnah die Gedanken, Gefühle und Handlungen mit, und es lässt einen tiefer in die Geschichte eintauchen.

Mich konnte sie Story nicht zu 100% überzeugen, daher auch nur 4 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Weinlachgummi Weinlachgummi

Veröffentlicht am 12.04.2020

.........

Er wird dich finden ist Band 1 der Bedlam Brotherhood Trilogie von T.M. Frazier. Das Buch wird Lesern ab 16 empfohlen und im Dark Romance Genre angesiedelt, dies sollte einem Bewusst sein.

Erzählt wird ... …mehr

Er wird dich finden ist Band 1 der Bedlam Brotherhood Trilogie von T.M. Frazier. Das Buch wird Lesern ab 16 empfohlen und im Dark Romance Genre angesiedelt, dies sollte einem Bewusst sein.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von EJ und Grim, was ich sehr mochte. So bekommt man einen guten Einblick, was in dem jeweiligen Köpfen so vor sich geht und allgemein, was gerade passiert. Durch den lockeren und sehr fesselnden Schreibstil von T. M. Frazier bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Aber dies lag auch an der wechselnden Perspektive und daran, dass ich die ganze Atmosphäre im Buch sehr mochte.

Ich mochte es, dass die Geschichte über eine längere Zeit spielt bzw. dass es einen Zeitsprung gab und Rückblicke. Denn als Grim und Emma Jean sich kennengelernt haben, waren sie noch jung. Und die damalige EJ Version war richtig süß. Seit dem sind nun 5 Jahre vergangen und diese 5 Jahre haben die beiden verändert. So musste EJ einiges durchmachen und da musste ich beim Lesen öfters schlucken. In so einer feindlichen Umgebung aufzuwachsen, bbrrr, sie tat mir richtig Leid. So konnte mich die Geschichte auch emotional für sich einnehmen.

Richtig gut fand ich, dass die Autorin sich nicht in endlosen erotischen Beschreibungen verliert. In der Tat ist der erotische Anteil in diesem Teil sehr gering.

Ich werde auf jeden Fall sehr bald weiter lesen. Da mich die Geschichte um Grim und EJ in ihren Bann gezogen hat.

4,5 Weinlachgummis

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Valja Valja

Veröffentlicht am 21.02.2020

Eine Romanze im Bandenkrieg

Inhalt
Als Tristan und Emma Jean sich zum ersten Mal begegnen, sind sie zwei Jugendliche, die im Pflegekindersystem stecken. Sie gelten als Problemkinder, die niemand wirklich haben will. Doch bei ihrer ... …mehr

Inhalt
Als Tristan und Emma Jean sich zum ersten Mal begegnen, sind sie zwei Jugendliche, die im Pflegekindersystem stecken. Sie gelten als Problemkinder, die niemand wirklich haben will. Doch bei ihrer Begegnung spüren sie auch eine starke Verbindung. Als sie das nächste Mal aufeinander treffen, sind fünf Jahre vergangen. Tristan, der inzwischen Grim genannt wird, ist zum Henker der Bedlam Brotherhood geworden und beschützt seine neue Familie, während Emma Jean sich als Diebin durchschlägt. Das Problem ist nur, dass sie zu den Los Muertos gehört, den Feinden der Bedlam Brotherhood.

Meine Meinung
Das Städtchen Lacking in Florida ist kein Ort wie jeder andere. Hier haben Gangs das Sagen und die Menschen leben mit der ständigen Angst, dass Kugeln jeden Moment geflogen kommen. Hier ist auch die Heimat der Bedlam Brotherhood.

Tristan Pain ist sechzehn, als er von Marci adoptiert wird. In seinem Alter hatte er schon viele Schwierigkeiten und saß im Jugendknast. Daher gilt er als Problemkind und wird auch von manchen als zurückgeblieben bezeichnet. Doch Marci bringt ihn zu dem Anführer der Bedlam Brotherhood, der ihn wie einen Sohn annimmt. Hier bekommt er auch seinen neuen Namen “Grim”. Innerhalb von fünf Jahren erarbeitet er sich den Ruf als Henker und Scharfrichter der Gang und wird gefürchtet.

Emma Jean Parish ist ebenfalls ein Kind im Pflegesystem. Sie hat schon früh ihre Fähigkeiten erkannt und setzt sie immer wieder ein. Als Taschendiebin kann sie sich das Überleben sichern. Auch sie wird adoptiert, doch anders als Tristan, freundet sie sich nicht mit ihrer neuen Familie an, denn bei den Los Muertos geht es für sie um das Leben und den Tod. Gezwungen täglich für sich und ihre beste Freundin zu kämpfen, muss Emma Jean ihre Fähigkeiten verbessern, denn sonst müsste sie ihren Körper verkaufen, was sie um jeden Preis verhindern will.

Die erste Begegnung zischen Tristan und Emma Jean findet kurz vor seiner Adoption statt. Beide sind zu der Zeit noch Jugendliche. Sie wendet einen Trick bei ihm an und beklaut ihn auch, doch dieses kurze Zusammentreffen lässt sie eine Verbindung zueinander aufbauen und Gefühle entstehen. Sie vergessen einander auch in den fünf Jahren der Trennung nicht. Leider ist das Aufeiandertreffen anders als erhofft, denn ihnen wird klar, dass sie auf verschiedenen Seiten stehen und sich niemals nahe sein dürfen.

Kriminelle Geschäfte, Raub und Mord gehören in dieser Geschichte zum Alltag. Die Charaktere sind daran gewöhnt, dass Gewalt ihre Leben beherrscht. Allerdings gibt es für alles auch Regeln und Rahmen. das Entsorgen von Leichen und Vergewaltigungen gehören da leider auch dazu, daher dürfte diese Geschichte zimperlichen Lesern so gar nicht gefallen.

Die Autorin verschönigt hier nichts, was erfrischen und anders ist, denn ob wir es nun wahr haben wollen oder nicht, so etwas gehört nicht allein in die Welt der Fantasie. Orte, wie das hier beschriebene Lacking, gibt es leider auch in der Realität.

Die Liebesgeschichte, die im Hintergrund aufgebaut wird, hat durchaus Romantik zu bieten, auch wenn ihre Protagonisten schnell erwachsen werden mussten. Sie haben nie den anderen vergessen oder die Suche nach ihm aufgegeben. Sie hatten aber auch nie eine normale Kindheit, sind aber trotz allem wirklich sympathisch. Die Angst vor den eigenen Gefühlen beherrscht sie, denn für sie müssen sie alles riskieren.

Die Geschichte ist stark aufgebaut und überaus fesselnd. Leider hat sich aber auch ein Verdacht zum Ende der Handlung bestätigt, was eine grausame Wendung gebracht hat. Es ist unglaublich spannend gestaltet worden, weshalb der Cliffhanger am Ende absolut fies ist. Ein schmerzhafter Verrat stellt alles auf den Kopf und weckt selbst im Leser Mordgedanken.

Fazit
Bedlam Brotherhood ist eine Geschichte voller Gewalt und Bandenkriminalität. Inmitten des Chaos lässt die Autorin einen Romanze entstehen, die wie bei Romeo und Julia, verboten ist. Spannend wird dabei auch ein Kampf um die eigene Freiheit und Unabhängigkeit gestaltet, der im Hintergrund abläuft. Eine brutale Geschichte, die nicht für jeden Leser gemacht ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Freakinminds Freakinminds

Veröffentlicht am 14.02.2020

Der Auftakt einer vielversprechenden Reihe.

Meine Meinung zu Bedlam Brotherhood: Er wird dich finden
Mein erster Dark Romance Roman und dann dieser direkte Einstieg mit dem Bandenkrieg des Bedlam Brotherhoods gegen Los Muertos. Wo jeder Neueinsteiger ... …mehr

Meine Meinung zu Bedlam Brotherhood: Er wird dich finden
Mein erster Dark Romance Roman und dann dieser direkte Einstieg mit dem Bandenkrieg des Bedlam Brotherhoods gegen Los Muertos. Wo jeder Neueinsteiger die Flinte ins Korn geworfen hätte, habe ich weitergemacht. Denn der Roman war eine Empfehlung der lieben Valja.
Von Beginn an wird deutlich, dass das Feuer zwischen Emma und Grim lodert — obwohl Emma zu Beginn 14 Jahre alt ist, wirkt sie dennoch auf den Leser sehr erwachsen. Das liegt wohl daran, dass sie in Pflege lebt und vermutlich einiges durchstehen muss. Ein kindlicher Aspekt ist jedoch die kurzweilige Brieffreundschaft der beiden, die durch einen Zettel entsteht, aber durch den “Umzug” von Emma unterbrochen wird. Grim weiß danach nicht, wohin Emma verschwunden ist.

ZWISCHEN LIEBE UND GEWALT
Als sie sich wenige Jahre später wieder begegnen, knistert es immer noch zwischen den beiden. In den vergangenen fünf Jahren haben sie sich nicht vergessen können und Grim versuchte, seine Angebetete zu finden. In der Rahmenhandlung um den Bandenkrieg der verfeindeten Gruppen entsteht die Binnenhandlung à la Romeo und Julia. Wo Grim eigentlich eher ein Mensch ist, den man normalerweise nicht sympathisch finden würde, erzeugen die Gefühle für Emma, die der Leser mitbekommt Empathie. Für mich wurde er dadurch zu einem großen Sympathieträger.

Soweit die schönen Teile der Geschichte. Kommen wir nun zur Gewalt, die den Verlauf prägt. In einem solchen Setting gehören Raub, Gewalt, Drogen einfach dazu. Auch wenn es Klischees sein sollte — die von der Autorin nicht als solche dargestellt werden. T. M. Frazier schafft es, die Rahmenhandlung glaubwürdig zu erzählen, so dass ich ihr während der Lesezeit glaubte, dass das alles genauso hätte passieren können oder genauso passiert ist. Keine Verletzung wird umschrieben. Wenn ein Finger abgeschnitten wird, fließt auch Blut. Kein Tod wird beschönigt. Tot ist tot.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gloria_reads Gloria_reads

Veröffentlicht am 06.02.2020

Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden

Inhalt

Emma Jean Parish und Tristan Paine treffen das erste Mal als Kinder aufeinander, danach trennen sich ihre Wege für mehrere Jahre. Doch sie können nicht aufhören aneinander zu denken. Als sie sich ... …mehr

Inhalt

Emma Jean Parish und Tristan Paine treffen das erste Mal als Kinder aufeinander, danach trennen sich ihre Wege für mehrere Jahre. Doch sie können nicht aufhören aneinander zu denken. Als sie sich erneut begegnen, hat sich viel verändert. Tristan wird jetzt nur noch Grim genannt und ist der Scharfrichter der Bedlam Bruderschaft. Emma Jean, liebevoll Tricks genannt, ist Mitglied der Los Muertos und verdient sich ihren Lebensunterhalt mit diversen Gaunereien. Zwei rivalisierende Gangs und eine Liebe, die eigentlich nicht sein darf.


Meine Meinung

Cover:

Ich liebe dieses Buchcover über alle Maßen. Obwohl ich es für gewöhnlich nicht mag, wenn irgendwelche Personen das Cover ziehren, habe ich mich sofort in den jungen Mann verliebt, der darauf zu sehen ist. Er passt einfach wie angegossen zu Grim. Genau so habe ich ihn mir während des Lesens vorgestellt. Und er hat auch eine sehr besondere Ausstrahlung auf dem Bild. Er verleitet dazu bzw. fordert die Buchbegeisterten regelrecht heraus, das Buch zu lesen.

Handlung:

Die Geschichte hat mir einfach unglaublich gut gefallen. Es ist total spannend und an manchen Stellen auch gefährlich, sodass ich voll in den Bann gezogen wurde. Alles ist so gut und detailliert beschrieben, dass ich mir die Geschehnisse bildlich vorstellen konnte und immer mitgefiebert habe. Ich finde die Thematik mit den "Gangs" super interessant und hatte an den spannenden Stellen Herzklopfen, weil es mich so gepackt hat. Außerdem hat das Ganze für mich einen Hauch von Romeo und Julia. Zwei Liebende, denen es verboten ist einander zu lieben.

Charaktere:

Ich liebe Grim. Ich will auch einen in meinem Leben haben. Er kommt mir einfach vor, wie ein Mann, der dich in jeder Situation beschützen kann. Ich mag seine gefährliche Ausstrahlung genauso wie alles Andere an ihm. Ich freue mich für ihn, dass er eine neue Familie gefunden hat, die ihn liebt und später auch zu ihm aufsieht.

Schreibstil:

Der Schreibstil von T. M. Frazier hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt leicht verständlich und das Buch lässt sich auch gut und zügig durchlesen. Ich fand es richtig schade, als die Geschichte dann vorerst zu ende war. Ich kann unmöglich so lang auf die Fortsetzung warten. Am liebsten würde ich jetzt sofort weiterlesen.


Fazit

"Bedlam Brotherhood" ist bisher das MIT ABSTAND BESTE BUCH, welches ich in diesem Jahr gelesen habe. Es hat mich auf eine Art und Weise gefesselt, als ob ich die Handlung selbst miterleben würde. Absolut fantastisch! Würde es die Möglichkeit geben, hätte das Buch von mir 100 Sterne bekommen, die normale Skala wird ihm einfach nicht gerecht. Von mir gibt es eine riesen große Leseempfehlung und ich bin sehr traurig, dass ich noch 4 Wochen warten muss, bis ich erfahren kann, wie die Geschichte von Grim & Tricks weitergeht. Ich kann den 2. Band kaum abwarten. Der Cliffhanger am Ende war einfach zu fies. Außerdem hat mich dieses Buch dazu gebracht, mehr im Dark Romance Genre lesen zu wollen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren

Sprecher

Dietmar Wunder

Dietmar Wunder - Sprecher
© krohnphoto.com

Dietmar Wunder ist die deutsche Stimme von Daniel Craig als James Bond. Außerdem synchronisiert er Adam Sandler, Cuba Gooding jr., Omar Epps, Don Cheadle und viele andere. Neben seinen Tätigkeiten als Synchronsprecher, Schauspieler und Dialogregisseur liest er mit großer Begeisterung Hörbücher.

Mehr erfahren

Sprecherin

Janin Stenzel

Janin Stenzel - Sprecher
© Sergio Baia

Janin Stenzel ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin aus Berlin. Ihre Stimme klingt jung, klar, wandlungsfähig und dynamisch. Nach ihrem Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen ‘Konrad Wolf’ in Potsdam-Babelsberg hat Janin an diversen Film- und Theaterproduktionen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, England, Brasilien und in den USA gearbeitet. Als Synchronsprecherin kennt man sie als deutsche Stimme von Mia Wasikowska, Zoe Kazan, Claire Foy und …

Mehr erfahren
Alle Verlage