Hollywood Love
 - Melanie Moreland - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

7,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Liebesromane
685 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-197-3
Ersterscheinung: 01.05.2021

Hollywood Love

Ungekürzt
Gelesen von Julia von Tettenborn, Stefan Naas
Übersetzt von Ralf Schmitz

(36)

Kann sich der Golden Boy Hollywoods wirklich verlieben?

Liam Wright ist der Golden Boy Hollywoods. Attraktiv, charmant und unglaublich erfolgreich genießt der Schauspieler das Leben und weigert sich, erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Zum Glück hat er Shelby Carter. Sie kümmert sich um alles und hält ihn in der Spur. Die beiden sind beste Freunde, doch auf einmal merkt Liam, dass er mehr will. Aber um Shelbys Herz zu erobern, muss Liam zu einem Mann werden, der nicht nur in den Tag hineinlebt und alles anderen überlässt, sondern der Dinge selbst in die Hand nimmt. Ist er für seine wichtigste Rolle bereit?

Rezensionen aus der Lesejury (36)

Sasa03 Sasa03

Veröffentlicht am 19.05.2021

Der Hollywood-Star und die Haushälterin

„Hollywood Love“ wurde von Melanie Moreland geschrieben und handelt von der sich entwickelnden Liebesgeschichte zwischen Liam und Shelby.
Klappentext:
Liam Wright ist der Golden Boy Hollywoods. Attraktiv, ... …mehr

„Hollywood Love“ wurde von Melanie Moreland geschrieben und handelt von der sich entwickelnden Liebesgeschichte zwischen Liam und Shelby.
Klappentext:
Liam Wright ist der Golden Boy Hollywoods. Attraktiv, charmant und unglaublich erfolgreich genießt der Schauspieler das Leben und weigert sich, erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Zum Glück hat er Shelby Carter. Sie kümmert sich um alles und hält ihn in der Spur. Die beiden sind beste Freunde, doch auf einmal merkt Liam, dass er mehr will. Aber um Shelbys Herz zu erobern, muss Liam zu einem Mann werden, der nicht nur in den Tag hineinlebt und alles anderen überlässt, sondern der Dinge selbst in die Hand nimmt. Ist er für seine wichtigste Rolle bereit?
Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir gut und der Klappentext konnte mein Interesse wecken. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich aus Sicht von Liam. Ab und zu erhält man auch ein paar Einblicke in Shelbys Gedanken und Gefühle. Ich habe gut in die Handlung hineingefunden und konnte ihr auch gut folgen. Die Gestaltung der Charaktere würde ich als interessant beschreiben. Liam kam mir die meiste Zeit, wie ein kleiner Junge vor, der alles bekommt, was er haben will. Ohne Everett und Shelby wäre er hoffnungslos. In Shelby findet er nicht nur eine Haushälterin sondern auch eine Vertraute und Freundin. Shelby ist jemand, der gebraucht werden möchte. Sie ist herzlich, sorgt und kümmert sich liebevoll um Liam. Beide haben sich gesucht und gefunden. Sie ergänzen einander perfekt. Es war schön zu sehen, dass sich Shelby auch auf ihn verlassen kann, wenn es darauf ankommt. Man konnte miterleben, wie aus dem sorglosen und hilfsbedürftigen Jungen ein reifer Mann geworden ist, der die Sachen in die Hand genommen hat. Auch wenn es ganz süß war, mitzuverfolgen, wie sich die Beziehung der Beiden weiterentwickelt hat, konnte sie mich nicht immer überzeugen. Trotzdem waren die Unterhaltungen zwischen ihnen ganz unterhaltsam mitzuverfolgen.
Besonders gegen Ende hin kam es mir so vor, als ob es nur noch zu einer Aneinanderreihung von Ereignissen kommt. Die Geschichte hätte schon viel früher enden können, wurde jedoch immer wieder aufgeschoben. Auch wenn ich es normalerweise mag, wenn die Handlung am Ende Zeitsprünge macht, um zu sehen, wie die Beziehung der Protagonisten weitergeht, fand ich die Szene beim Doktor etwas zu viel des Guten.
Hollywood Love ist eine nette Geschichte für Zwischendurch, die mich weniger durch ihre tiefgehenden Gefühle und Emotionen sondern eher durch die amüsanten Wortwechsel unterhalten konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LustamLesen LustamLesen

Veröffentlicht am 17.05.2021

Nett für zwischendurch, aber nicht vollends überzeugend

Das COVER hat mir gefallen, der KLAPPENTEXT hat mich neugierig gemacht. Von MELANIE MORELAND hatte ich schon gehört, zuvor aber noch nichts gelesen.
LIAM WRIGHT ist HOLLYWOODSTAR und hat alles, was man ... …mehr

Das COVER hat mir gefallen, der KLAPPENTEXT hat mich neugierig gemacht. Von MELANIE MORELAND hatte ich schon gehört, zuvor aber noch nichts gelesen.
LIAM WRIGHT ist HOLLYWOODSTAR und hat alles, was man als solcher braucht, um Erfolg zu haben. Außerdem ist er GUTAUSSEHEND und CHARMANT. Leider bringt seine Bekanntheit auch genauso viele Probleme mit sich. Unter anderem eine Haushälterin, die versucht sich hinter seinem Rücken, aber mit seiner indirekten Hilfe, zu bereichern. SHELBY CARTER kommt ihm da gerade recht und für SHELBY kommt der Job gerade recht. Beide freunden sich an und SHELBY wird auf unterschiedlichen Ebenen immer wichtiger für LIAM.
Beide CHARAKTERE sind durchaus interessant, LIAM ist mir an vielen Stellen aber viel zu wenig altersangemessen, wirkt eher wie ein verzogener Teenager und ist MIR zu bedürftig und unreif. Der CHARAKTER macht im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durch, ist mir zu Beginn jedoch eher auf den Keks gegangen.
SHELBY ist LIEBENSWÜRDIG und HERZLICH, wirkt in vielen Teilen aber eher wie der BABYSITTER von LIAM und nicht wie die HAUSHÄLTERIN und FREUNDIN. Das Zusammenspiel der beiden ist aber die meiste Zeit tatsächlich ganz süß.
Den SCHREIBSTIL der Autorin finde ich angenehm zu lesen und unterhaltsam. HOLLYWOOD LOVE ist schnell weggelesen, war mir aber leider an vielen Stellen etwas zu oberflächlich. In der Geschichte kommen beide HAUPTCHARAKTERE zu Wort, jedoch hat LIAM den größeren Anteil.
HOLLYWOOD LOVE ist eine NETTE GESCHICHTE für ein paar ruhige Momente ZWISCHENDURCH, alles in Allem hatte ich mir etwas anders erhofft, die Geschichte hatte meiner Meinung nach noch mehr Potential. HOLLYWOOD LOVE ist an vielen Stellen vorhersehbar und mir fehlten die Überraschungsmomente. Keine schlechte Geschichte, aber auch kein Highlight. Von mir bekommt HOLLYWOOD LOVE von LEMANIE MORELAND 3 von 5 STERNEN.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 15.05.2021

seichte Lovestory die mich leider nicht vollends überzeugen konnte

Melanie Moreland – Hollywood Love

Der Schauspieler Liam Wright ist der angesagteste Star in Hollywood. Er gibt sich viel Mühe sein Privatleben in der Öffentlichkeit unter Verschluss zu halten. Er liebt ... …mehr

Melanie Moreland – Hollywood Love

Der Schauspieler Liam Wright ist der angesagteste Star in Hollywood. Er gibt sich viel Mühe sein Privatleben in der Öffentlichkeit unter Verschluss zu halten. Er liebt zwar seinen Job, aber die damit verbundenen öffentlichen Auftritte lassen immer wieder die Panik hervorkriechen.
Als er eines Tages seine Haushälterin dabei erwischt, wie sie in seinen Sachen herumwühlt, entlässt er sie wutentbrannt. Doch sein Manager weiß, ohne Haushälterin geht es nicht und so springt seine Schwester Shelby ein, die innerhalb kürzester Zeit zu Liams Vertrauter wird.
Als er zu einer Charity-Gala muss und seine Begleitung einen Rückzieher macht, springt erneut Shelby ein und landet auf dem Radar der Presse und erst als es fast zu spät ist, erkennt er, dass er sich in Shelby verliebt hat...

Ich kenne von Melanie Moreland bisher nur „Corporate Love, Aiden“, das mir gut gefallen hat.
Mit „Hollywood Love“ wollte ich einen weiteren Ausflug in die Welt der Autorin machen.
Ich habe zuerst das Hörbuch angefangen, aber abgebrochen, weil mich der männliche Synchronsprecher, Stefan Naas, in dieser Story leider überhaupt nicht einfangen konnte.
Dann habe ich das Ebook gelesen, das mir besser gefiel.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und modern. Die Geschichte lässt sich leicht weglesen. Leider ist die Geschichte sehr vorhersehbar und bleibt in vielen Dingen, wahrscheinlich aufgrund der erheblichen Zeitspanne, die das Buch umfasst, eher oberflächlich, aber dennoch ist die Geschichte interessant und ich habe mich unterhalten gefühlt.
Die Charaktere sind detailliert ausgearbeitet. Ich konnte mir jeden Einzelnen gut vorstellen.
Leider wurde ich überhaupt nicht mit Liam warm. Trotz seines Alters kam er für mich wie ein verzogener, unselbständiger und fürchterlich egoistischer Jungspund daher, der von seinem Umfeld erwartet, dass ihm alle zu Füßen liegen und ihn schon versorgen werden. Mir ist durchaus klar, dass er im Buch eine Wandlung durchmacht, doch auch nach ca. dreiviertel des Buches, schleppte sich die Geschichte so dahin, sodass der anfängliche Charme und Witz immer mehr verflog. Wer einen besonderen Mann mit einem besonders weichem, ängstlichen Herzen mag, der wird ihn wahrscheinlich toll finden.
Das Buch habe ich dennoch beendet, einfach weil ich wissen wollte wie es mit Shelby und auch Everett weiter geht, denn beide sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen und gerade Shelby, mit ihrer lieben und herzlichen Art hat mich für sich einnehmen können. Mir war lange Zeit nicht klar, was sie an Liam findet, aber die Autorin hat eine schöne Vertrautheit und Innigkeit gezeichnet, die der Geschichte gut steht und letztendlich der Grund gewesen ist, warum ich das Buch nicht abgebrochen habe.

Wie im wahren Leben auch, passt es manchmal einfach nicht so ganz und das war hier der Fall. Das Buch ist nicht schlecht und ich kann die leichte, solide, und teils verspielte Story durchaus auch weiter empfehlen, vorausgesetzt man nimmt den männlichen Protagonisten nicht so ernst und man mag den etwas übertriebenen Humor, aber leider hat es meinen Geschmack nicht so getroffen, wie ich es mir gewünscht hätte.
Dennoch, auf den vielen Seiten der Story, gab es auch eine Menge Gefühl, Humor, knisternde Leidenschaft und Herzlichkeit sowie ein ausgeprägter Sinn für Freundschaft und Familie, die ich durchaus genießen konnte.

„Hollywood Love“ ist in sich abgeschlossen und eigenständig lesbar.

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Der Glamour und die goldene Schrift passen gut zum „golden Boy von Hollywood“.

Fazit: seichte Lovestory die mich leider nicht vollends überzeugen konnte. Knappe 3 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 09.05.2021

Leider nicht wie gewohnt gut

Die Autorin kenne ich durch die Corporate Love Reihe und diese läßt sich gut lesen und hatte tolle Charaktere.
Aber jetzt wurde ich leider etwas enttäuscht.
Zwar ist es anfangs was witzig gewesen das Liam ... …mehr

Die Autorin kenne ich durch die Corporate Love Reihe und diese läßt sich gut lesen und hatte tolle Charaktere.
Aber jetzt wurde ich leider etwas enttäuscht.
Zwar ist es anfangs was witzig gewesen das Liam wie trotz seines Alters wie ein kleiner Junge rüber kommt. Aber nach einer gewissen Zeit war es ein wenig anstrengend. Denn einen Mann stellt man sich dann doch anders vor. Dabei entwickelt er sich gegen Ende in einen tollen Protagonisten, aber leider etwas spät.
Mit Shelby bin ich teils nicht so wirklich warm geworden. Irgendwie hat mir hier total was gefehlt, ich kann leider gar nicht genau den Finger drauf legen. Sie kam an sich nett rüber, aber sie was mir was zu farblos.

An sich fand ich ja das Setting in Ordnung, war mal was anderes. Aber so ganz war die Umsetzung nicht meins gewesen. größtenteils plätschert leider die Handlung nur so vor sich hin und mir war nicht so recht klar wohin der Weg gehen wird.
Der Schreibstil war gewohnt flüssig und angenehm und es gab auch einiges an humorvollen Situationen.

Auch wenn dieses Buch nicht mein Fall war, werde ich weitere Bücher der Autorin lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Manja1982 Manja1982

Veröffentlicht am 05.05.2021

kann leider nicht halten was der Klappentext verspricht - schade!

Meine Meinung
Die Autorin Melanie Moreland war mir keine Unbekannte mehr. Bisher war ich auch immer sehr angetan von ihren Romanen. Nun also stand mit „Hollywood Love“ wieder ein Buch aus ihrer Feder auf ... …mehr

Meine Meinung
Die Autorin Melanie Moreland war mir keine Unbekannte mehr. Bisher war ich auch immer sehr angetan von ihren Romanen. Nun also stand mit „Hollywood Love“ wieder ein Buch aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mir sehr zugesagt und ich war wirklich auch neugierig auf die Geschichte. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin an sich gelungen. Sie waren alle anschaulich beschrieben, allerdings einen wirklichen Zugang zu ihnen bekam ich kaum.
Liam war mir am Anfang noch sympathisch. Dieses kindliche, irgendwie war es ja schon süß. Aber Liam entwickelt sich nicht, dieses Verhalten zieht sich durch das gesamte Buch und man will als Leser am liebsten ins Buch springen und ihn mal kräftig schütteln. Einen erwachsenen Mann stelle ich mir persönlich dann doch anders vor.
Shelby wirkte auch sympathisch aber auch bei ihr fehlte mir eine entsprechende Entwicklung. Von ihr fehlte mir auch die Vergangenheit, da hätte ich mir mehr erhofft.

Neben den Protagonisten gibt es hier noch andere Charaktere, wie beispielsweise Shelbys Bruder und Manager Everett. Sie passen ins Geschehen, auch wenn sie leider nicht so gestaltet sind wie ich es erhofft hatte.

Der Schreibstil der Autorin ist an sich gar nicht so schlecht. Es liest sich locker und verständlich, jedoch waren die Kapitel doch zu lange gehalten.
Geschildert wird das Geschehen zum großen Teil aus der Sichtweise von Liam. Man erfährt so alles in Erzählform, wodurch man als Leser doch immer eine gewisse Distanz zu allem hat. Das macht es schwer sich ins Geschehen hineinzudenken. Kurzzeitig gibt es auch mal einen Einblick ins Shelbys Perspektive, mir persönlich war dies aber doch zu wenig.
Die Handlung klang eigentlich gar nicht so schlecht, doch leider kann sie nicht halten was der Klappentext verspricht. Es wirkte irgendwie alles doch sehr zäh und langwierig auf mich. Durch das reine Erzählen der Autorin fühlt man sich als Leser eigentlich permanent außen vor. Außerdem wirkte es kaum emotional und gefühlvoll, auch Spannung kam wirklich kaum auf. So wurde es dann auch echt schwer am Ball zu bleiben.
Das Setting der Geschichte hier hätte wirklich gut werden können. Leider an wird der Glamour von Hollywood kaum wirklich erwähnt, man kann es als Leser nur erahnen.

Das Ende konnte dann leider auch nicht mehr rausholen. Es passt zur hier erzählten Geschichte, macht sie rund und ich als Leser war irgendwie schon auch froh am Schluss angekommen zu sein.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „Hollywood Love“ von Melanie Moreland ein Roman, der nicht das halten kann was der Klappentext verspricht.
Charaktere, die zunächst sympathisch sind, deren Entwicklung aber nicht wirklich voranschreitet, ein gar nicht mal so schlechter Stil der Autorin und eine Handlung, die ich ganz ehrlich als eher zäh und langwierig empfunden habe, haben mir leider nicht die Lesefreude beschert, die ich mir erhofft hatte.
Wirklich schade!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Melanie Moreland

Melanie Moreland - Autor
© © Melanie Moreland

Sprecherin

Julia von Tettenborn

Julia von Tettenborn - Sprecher
© Bettina Malik

Julia von Tettenborn, 1973 geboren in Bremen, ist ausgebildete Schauspielerin. Neben der Schauspielerei ist sie in zahlreichen Hörbüchern, Hörspielen, Dokumentationen und Synchronisationen von Filmen zu hören. Außerdem betreibt sie ein Figuren- und Maskentheater in Köln. Ihre warme und sehr ausdrucksstarke Stimme ist wie geschaffen für gefühlvolle Hörbücher.

Mehr erfahren

Sprecherin

Stefan Naas

Stefan Naas kennen wir vor allem als warme Fernsehstimme aus Formaten wie "stern TV", "ttt" uvm. Außerdem hören wir ihn als Kommentarstimme in zahlreicher Dokumentationen: von hochwertigen Natur- und Tierfilmen, über große Geschichtsdokus bis hin zu spannenden Wissenschaftsthemen. Regelmäßig wird er auf Rollen in Synchronisationen, Hörbüchern, -spielen und Videogames besetzt. Stefan ist Vater von drei Kindern und selbst Autor des Kinderbuches „Paul und Poppy“.

Mehr erfahren
Alle Verlage