Idol - Gib mir deine Liebe
 - Kristen Callihan - Hörbuch
Coverdownload (300 DPI)

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Liebesromane
998 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-231-4
Ersterscheinung: 17.09.2021

Idol - Gib mir deine Liebe

Ungekürzt
Teil 3 der Serie "VIP-Reihe"
Gelesen von Sandra Voss, Jesse Grimm
Übersetzt von Anika Klüver

(120)

Ein Sturm, ein Rockstar und ein Kuss, der alles verändert

Kurz vor einem Schneesturm will Stella Grey noch schnell ihre Vorräte aufstocken. Doch ein attraktiver Unbekannter reißt sich die letzte Packung Eis unter den Nagel. Eins ist klar: Ohne das Minzeis mit Schokoladensplittern wird Stella das Unwetter nicht überstehen. Und so greift sie zu einer drastischen Maßnahme: Sie küsst den Fremden und lenkt ihn damit ab, sodass sie mit dem Eis fliehen kann. Wer hätte schon ahnen können, dass es sich bei dem Überrumpelten um Jax Blackwood, Sänger und Leadgitarrist der erfolgreichen Rock Band Kill John, handelt? Und dass ausgerechnet er sich als Stellas neuer Nachbar entpuppt?

Teil 3 der VIP-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Rezensionen aus der Lesejury (120)

Lena1808 Lena1808

Veröffentlicht am 13.06.2020

Großartiges Buch

Ich bin nicht der größte Fan wenn Menschen auf dem Cover eines Buches sind, aber trotzdem hat mich das Cover angesprochen. Aber selbst wenn es das nicht getan hätte, bin ich ein Fan von Kristen Callihan ... …mehr

Ich bin nicht der größte Fan wenn Menschen auf dem Cover eines Buches sind, aber trotzdem hat mich das Cover angesprochen. Aber selbst wenn es das nicht getan hätte, bin ich ein Fan von Kristen Callihan und ihren Büchern, deswegen führt da kein Weg dran vorbei.

Der Schreibstil der Autorin hat mir schon immer gefallen. Man kann schn flüssig lesen und die Darstellung der Geschichte ist realistisch und greifbar.
Was mir in Büchern immer super gefällt ist wenn man die Perspektive beider Hauptcharaktere hat und das war hierder Fall. Man hat mal ein Kapitel in Jax und mal eins in Stellas Perspektive, wodurch man den Geschehnissen sehr nahe ist.

Als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich das es einfach eine super süße Liebesgeschichte werden würde und ich hatte recht. Das Buch hat alles was man braucht: Emotion und Humor.
Obwohl manchmal die Handlung ein bisschen over-the-top zweifelt man nie daran, man genießt einfach die wundervolle Geschichte.
Außerdem möchte man das Buch einfach nie weglegen, weil die Gechichte einen einfach festhält, obwohl eigentlich schon klar ist wie sie endet.

Schon in den vorherigen Bänden habe ich Jax in mein Herz geschlossen und jetzt kann ich ihn defintiv nicht mehr aufgeben. Man kann ihn einfach nur lieben.
Auch Stella mochte ich von beginn an, sie lässt sich nicht unterkriegen und ist einfach nur liebenswert.

Fazit:
Die Idol-Reihe sollte man einfach gelesen haben. Aber auch wenn man die Bände davor nicht gelesen hat kann man dieses Buch lesen und wird es lieben.
Ich hab sowieso eine Schwäche für Rockstar-Geschichten, aber wenn man diese nicht hat, kann dieses Buch oder die ganze Reihe einen dabe helfen diese zu bekommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Yassis_Kopfkino Yassis_Kopfkino

Veröffentlicht am 09.06.2020

Tiefgründig, voller Humor und absolut heiß!

Ein Sturm, ein Rockstar und ein Kuss, der alles verändert

Kurz vor einem Schneesturm will Stella Grey noch schnell ihre Vorräte aufstocken. Doch ein attraktiver Unbekannter reißt sich die letzte Packung ... …mehr

Ein Sturm, ein Rockstar und ein Kuss, der alles verändert

Kurz vor einem Schneesturm will Stella Grey noch schnell ihre Vorräte aufstocken. Doch ein attraktiver Unbekannter reißt sich die letzte Packung Eis unter den Nagel. Eins ist klar: Ohne das Minzeis mit Schokoladensplittern wird Stella das Unwetter nicht überstehen. Und so greift sie zu einer drastischen Maßnahme: Sie küsst den Fremden und lenkt ihn damit ab, sodass sie mit dem Eis fliehen kann. Wer hätte schon ahnen können, dass es sich bei dem Überrumpelten um Jax Blackwood, Sänger und Leadgitarrist der erfolgreichen Rock Band Kill John, handelt? Und dass ausgerechnet er sich als Stellas neuer Nachbar entpuppt?

Bereits bei diesem Titel war ich versucht laut zu brüllen. KOMM ZU MIR UND ICH GEB DIR ALL MEINE LIEBE. Und Minzeis (weil ich erstens nicht auf Minzeis stehe, und zweitens er von mir wirklich alles hätte haben können. ALLES!)
Die beiden zusammen waren... absolut perfekt. Auch wenn ich natürlich ein kleines bisschen neidisch auf Stella war. Was heißt ein bisschen. Ein bisschen mehr. OK ICH GEBE ES ZU ICH HÄTTE NUR ZU GERNE IHREN PLATZ EINGENOMMEN.
Ich konnte so mit John und seinem Gefühlsleben mitfühlen. Und jedes mal, wenn er wieder in sein Loch gefallen ist, wollte ich nach springen und ihm helfen. Ich hätte ihn mit Minzeis gefüttert (und ja, wenn es ihm geholfen hätte, hätte er es auch von mir ablecken dürfen 🤤), und ich hätte ihn die ganze Nacht in den Armen gehalten. Also, falls ihr es nicht schon spätestens jetzt mitbekommen habt... ER GEHÖRT MIR ICH HAB IHN ANGELECKT. Trotz dem Ekeleis. John ist mir bereits in Band 1 aufgefallen und ich konnte es kaum erwarten, seine Geschichte zu lesen. Dieser Band war perfekt. Er hatte Tiefgang. Hat nichts beschönigt und die Dinge beim Namen genannt. Er war so süß, witzig und frech. Und ich steh ja bekanntlich auf freche Kerle. Sollte ich jemals dazu gezwungen werden, mich während eines Sturmes in meiner Wohnung zu verschanzen... schickt ihn mir einfach vorbei und ich halte es problemlos eine Weile aus.
Auch Stella fand ich mega klasse. Sie ist (natürlich erst nach mir) perfekt für ihn. Die Geschichte war von Anfang bis Ende einfach nur unglaublich stimmig und sooo wunderbar. Am liebsten hätte ich sie direkt nach Beenden, noch einmal von vorne begonnen. Und ja, ich habe auch geweint beim lesen. Weil ich sehr emotional bin und immer weine. Oder lache. Und schreie. Am besten alles zusammen.
ALSO HOLT EUCH DEN BAND UND LEST IHN. Stellt euch einfach vor, dass ich mit erhobenem Zeigefinger hinter euch stehe und euch notfalls mit Gewalt in den Buchladen zerren werde.
Ich liebe diesen Band. Ich liebe John und ja, auch Stella liebe ich. ❤❤❤❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lindiii Lindiii

Veröffentlicht am 23.05.2020

Idol - Gib mir deine Liebe

Nachdem ich die ersten beiden Bände regelrecht verschlungen habe, habe ich mich natürlich sofort auf den Drittel Teil der Reihe gestürzt.
Tatsächlich war ich der Meinung, dass mich die Geschichte um Gabriel ... …mehr

Nachdem ich die ersten beiden Bände regelrecht verschlungen habe, habe ich mich natürlich sofort auf den Drittel Teil der Reihe gestürzt.
Tatsächlich war ich der Meinung, dass mich die Geschichte um Gabriel und Sophie am meisten in seinen Bann gezogen hatte, aber da kannte ich Jax und Stella noch nicht. Während bei den anderen Bänden zwar jeder seine Päckchen zu tragen hatte, so fand ich die Geschichte um Stella und John viel emotionaler und tiefgründiger. Schon in den ersten Bänden bekommt man mit, dass Jax es nicht so leicht hat, wie man es vermutet. Sein Leben ist nicht nur Geld, Glamour und Rock’n’Roll. Er hat tiefergehende Probleme und die ihn angreifbar und vor allem aber auch normaler wirken lassen, obwohl er ein berühmter Rockstar ist. Als er auf Stella trifft, denkt er, dass er auf eine glückliche junge Frau trifft, aber auch er lässt sich täuschen, obwohl er es besser wissen müsste. Nicht alles, was glänzt ist Gold und so lernen Stella und John gegenseitig ihre Abgründe kennen und stellen fest, dass sie sich sehr viel ähnlicher sind, als sie anfangs vermuten. Sie haben nicht nur ähnliche Essgewohnheiten, sondern auch ähnliche tiefergehende Ängste. Allem voran überwiegt die Angst sich zu binden und anderen zu vertrauen. Neben der Ernsthaftigkeit, kann man aber oft genug schmunzeln und sich in beide Charaktere verlieben.

Besonders cool finde ich Stellas Hobby und ihr Job ist außergewöhnlich, der ihr aber privat sehr im Weg steht und vor allem zu dem ein oder anderen Konflikt mit John führt.

Die Spannungen und Emotionen zwischen den beiden sind mitreißend und bisher hat sich Band drei als mein persönlicher Favorit herausgestellt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nancy_liest nancy_liest

Veröffentlicht am 09.05.2020

Wenn jemand ein Happy End verdient hat, dann ist das definitiv Jax!

Seit dem ersten Buch der "Idol-Reihe" freue ich mich auf die Geschichte von Jax. Noch nie habe ich einem Protagonisten eines Buches so sehr ein Happy End gewünscht wie ihm.

Der Einstieg in "Idol - Gib ... …mehr

Seit dem ersten Buch der "Idol-Reihe" freue ich mich auf die Geschichte von Jax. Noch nie habe ich einem Protagonisten eines Buches so sehr ein Happy End gewünscht wie ihm.

Der Einstieg in "Idol - Gib mir deine Liebe" ist wie von Kristen Callihan nicht anders gewohnt, völlig skurril und amüsant. Ich habe so gelacht und mich sofort in Stella verliebt.

Und Jax gehört mein Herz schon seit dem ersten Buch. Die Autorin ist mit dem Thema Suizid und Depression sehr einfühlsam umgegangen und hat das Gefühlsleben von Jax sehr schön und authentisch wiedergegeben.

Auch die Chemie und enge Freundschaft zwischen den Bandmitgliedern war echt herzerwärmend und in ihrem Umgang miteinander teilweise sehr lustig.

Stella und Jax sind so verdammt süß zusammen, auch wenn es chaotisch und dramatisch ist und beide eigentlich keine Beziehung eingehen möchten, ist die Leidenschaft und Anziehungskraft zwischen den beiden absolut spürbar und große Gefühle unvermeidbar.

Dieses Buch oder beziehungsweise die ganze "Idol-Reihe" hat so viel Humor und Charme und vor allem Liebe zu den Protagonisten, das ich diese nur von ganzem Herzen empfehlen kann. Kristen Callihan ist einfach nur ganz ganz große Liebe!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Allorefiora Allorefiora

Veröffentlicht am 20.03.2020

Ich kriege nicht genug von dieser Reihe

Band eins hatte mich nicht begeistern können. Band zwei gefiel mir da schon besser. Und Band drei? Nun Band drei gefällt mir ganz gut. Ich habe das Buch in einem durchgelesen. In den vorherigen Bänden ... …mehr

Band eins hatte mich nicht begeistern können. Band zwei gefiel mir da schon besser. Und Band drei? Nun Band drei gefällt mir ganz gut. Ich habe das Buch in einem durchgelesen. In den vorherigen Bänden wird beschrieben, wann und wie Jax einen Tiefpunkt erreicht hatte. Ich hatte mir damals gewünscht, dass man Jax’ Geschichte vorzieht, damit es nicht bei Andeutungen bleibt. Nun ist es aber so, dass das Geschehene natürlich präsent ist, der Vorfall an sich allerdings nicht noch einmal im Detail beschrieben wird – das geschah ja bereits in den Vorgängern. Es fühlte sich weder falsch, noch richtig an. Ich hatte lediglich die Erwartung, dass die Geschichte anders aufgegriffen wird.
Davon abgesehen hat mir das Buch bis auf ein paar Kleinigkeiten recht gut gefallen. Als Leser erfährt man ziemlich gut wie es Jax geht, welche Zerrissenheit er spürt und mit welchen Dämonen er zu kämpfen hat.
Auch Stella war mir größtenteils sympathisch. Ab und zu vielleicht ein wenig sprunghaft. Aber das hat nicht weiter gestört.
Was mir aber wirklich gar nicht gefallen hat, ist die physische Darstellung bzw. Wahrnehmung: ER – super sexy, super hot, super Muskeln. SIE – zu niedlich, zu großen Hintern, zu durchschnittlich. Besonders gestört habe ich mich daran, dass mir vermittelt wurde bzw. ich es so aufgefasst habe, dass „durchschnittlich“ bereits schlecht ist. Das hat mir nicht gefallen und hat auch keinerlei Mehrwert für die Geschichte.
Um mit etwas Positivem zu enden: ein besonderes Highlight waren die Auftritte der weiteren Bandmitglieder, die oftmals zu Schlüsselszenen wurden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kristen Callihan

Kristen Callihan - Autor
© Kristen Callihan

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.

Mehr erfahren

Sprecher

Sandra Voss

Sandra Voss - Sprecher
© Thomas Pritschet

Mit den üblichen 16.215 Wörtern die eine Frau am Tag spricht, ist sie noch nie ausgekommen. Sandra Voss hat über 15 Jahre die Fans von klassischer Musik geweckt: Sie hat beim bundesweiten Sender Klassik Radio die Frühsendung moderiert und redaktionell geleitet. Heute schläft sie aus, spricht aber nach wie vor gern und viel. Am allerliebsten Hörbücher, die Bandbreite geht von New Adult bis zu Thriller. Außerdem synchronisiert Sandra Voss auch Fernsehformate, unter anderem für Arte und …

Mehr erfahren

Sprecher

Jesse Grimm

Jesse Grimm - Sprecher
© privat

Jesse Grimm, geboren 1988, stand bereits als kleiner Junge zum ersten Mal vor dem Mikrofon. Der Sohn des Schauspielers, Synchronregisseurs und Sprechers Michael Grimm ist seither in zahlreichen Filmen und TV-Serien sowie Hörspiel- Computer- und Werbeproduktionen zu hören. Die große Leidenschaft für Sprache führte ihn zudem zu der Tätigkeit als Dialogbuchautor.

Mehr erfahren
Alle Verlage