Into the Heat
 - J. R. Ward - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Zeitgenössischer Liebesroman
208 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-091-4
Ersterscheinung: 01.04.2020

Into the Heat

Kurzgeschichte
Gelesen von Katja Körber
Übersetzt von Marion Herbert

(46)

Sie sind Firefighter mit Leib und Seele – doch das Feuer verzeiht keine Fehler

Anne Ashburn und Danny Maguire arbeiten in derselben Einheit des New Brunswick Fire Departments. Seit Anne vor zwei Jahren zu der Truppe gestoßen ist, knistert es zwischen ihnen, doch private Beziehungen innerhalb eines Teams sind verboten. Als ein Kollege heiratet, kommen sie sich während der Hochzeitsvorbereitungen näher und können sich der Leidenschaft, die zwischen ihnen herrscht, nicht länger erwehren. Aber dann kommt es zu einem Brand, der ihr Leben für immer verändern wird …

Rezensionen aus der Lesejury (46)

RoXXieSiXX RoXXieSiXX

Veröffentlicht am 14.06.2020

Kurzrezension | „Into the Heat“ von J.R. Ward

„Into the Heat“ ist die Vorgeschichte für „Into the Fire“, dem Serienstart der neuen Reihe „Firefighters“ von J.R. Ward.

_Sie sind Firefighter mit Leib und Seele – doch das Feuer verzeiht keine Fehler

Anne ... …mehr

„Into the Heat“ ist die Vorgeschichte für „Into the Fire“, dem Serienstart der neuen Reihe „Firefighters“ von J.R. Ward.

_Sie sind Firefighter mit Leib und Seele – doch das Feuer verzeiht keine Fehler

Anne Ashburn und Danny Maguire arbeiten in derselben Einheit des New Brunswick Fire Departments. Seit Anne vor zwei Jahren zu der Truppe gestoßen ist, knistert es zwischen ihnen, doch private Beziehungen innerhalb eines Teams sind verboten. Als ein Kollege heiratet, kommen sie sich während der Hochzeitsvorbereitungen näher und können sich der Leidenschaft, die zwischen ihnen herrscht, nicht länger erwehren. Aber dann kommt es zu einem Brand, der ihr Leben für immer verändern wird …_

*Kurzmeinung*
Da ich bereits den ersten Band gelesen habe, wusste ich also ungefähr um was es sich in der Novella handeln würde. Rückblickend auf den ersten Band, kann ich guten Gewissens sagen, dass man das Prequel nicht zwingend lesen muss. Da es an sich nicht wirklich viel Neues preisgibt, es wird halt nur ein wenig detaillierter.

Es hat mir Spaß gemacht diese Kurzgeschichte zu lesen und ein klein wenig mehr Einblick in die Vorgeschichte von Danny und Anne bekommen zu haben, aber es hat mich auch nicht unbedingt umgehauen. Denn im ersten Band wurde halt wirklich schon zur Genüge darüber geschrieben.
Ich brauchte auch nicht wirklich mehr über Moose und Deandra erfahren, denn „Into the Fire“ hat m.E. deren Beziehung zur Genüge behandelt. Ich habe also nicht wirklich viele neue Informationen bekommen und hätte mir das eBook in jedem Fall sparen können.

Der Schreibstil war, wie immer bei J.R. Ward sehr harmonisch und leicht zu lesen. Hingegen ihrer üblichen detailreichen Sexszenen beschränkt sie sich hier, genau wie im ersten Band, auf das Wichtigste.

Hinzu kommt, dass die letzten beiden Kapitel im Prequel exakt die ersten Kapitel es ersten Bandes sind und ich diese somit fast übersprungen habe, sprich ich habe dabei nur noch quer gelesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zuckerwatte-im-Kopf Zuckerwatte-im-Kopf

Veröffentlicht am 05.06.2020

Eine leidenschaftliche Vorgeschichte, die Lust auf mehr macht!

*Diese Vorgeschichte hat es in sich!*
Ich habe als erstes Into the Fire gelesen, weil ich es nicht aushalten konnte, finde aber, dass man das kurze Vorspiel auch gut danach lesen kann.

*Wo wir gerade ... …mehr

*Diese Vorgeschichte hat es in sich!*
Ich habe als erstes Into the Fire gelesen, weil ich es nicht aushalten konnte, finde aber, dass man das kurze Vorspiel auch gut danach lesen kann.

*Wo wir gerade bei Vorspiel sind …*
Zieht den Pullover aus, denn es wird heiß! Zwischen Anne und Danny knistert es gewaltig und obwohl sie sich anfangs zurück halten, werden die Blicke immer länger und die gemeinsamen Momente intensiver.

Was für eine Atmosphäre J. R. Ward hier schafft ist grandios. Inmitten von einer Hochzeit lässt sie Anne und Danny ihre Leidenschaft ausleben und erschafft eine knisternde Erotik.
Beide sind nicht auf den Mund gefallen und können mit einem selbstbewusstem Auftreten punkten.

Auch hier kristallisiert sich schon heraus was für eine starke Frau Anne ist, die sich nicht einschüchtern lässt und dass hinter Dannys Bad Boy Fassade mehr steckt als nur der Frauenheld.
Die Autorin schafft es auf den wenigen Seiten ein Gefühl von Verbundenheit zwischen den beiden zu vermitteln und das hat mir sehr gefallen, denn es zeigt, dass es eben nicht nur bedeutungsloser Sex ist.

*Der Übergang zu Into the Fire*
Die letzten Kapitel knüpfen an die Hauptgeschichte an, denn sie sind der Anfang von Into the Fire.
Das einzige was ich hier bemängeln würde: 4,99 € für nicht einmal 100 Seiten sind ganz schön happig (denn in den 124 Seiten sind die ersten vier Kapitel der Hauptgeschichte enthalten)!

Trotzdem empfand ich beide Teile als eigene Geschichte. Hier geht es viel um das Knistern, die Anziehung, das Verlangen, den anderen zu erobern. Wir werden mitgerissen in leidenschaftliche Szenen, in unvernünftiges Handeln und spritzige Dialoge.

Ganz anders als in der Hauptgeschichte, die für mich viel tiefer ging und mit diesem erotischem Vorgeplänkel nicht mehr viel am Hut hat. Dort bekommen die Charaktere Stärke und Mut verliehen und zeigen uns wieviel in ihnen steckt. Deswegen kann ich euch auch Into the Fire sehr ans Herz legen!

*Fazit:* Into the Heat ist die Vorgeschichte von Anne und Danny, die uns in heiße Szenen voller Leidenschaft mitnimmt und die Anziehung der beiden mehr als deutlich macht. Die Autorin erschafft in nur wenigen Seiten ein Gefühl der Verbundenheit zwischen den beiden Charakteren und zeigt, dass dort viel mehr ist, als nur Sex. Ein erotisches Vorspiel, das auf jeden Fall Lust auf die Hauptgeschichte macht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

steffi_the_bookworm steffi_the_bookworm

Veröffentlicht am 01.06.2020

War ok

"Into the heat" ist ein Prequel zur Firefighters Reihe und ich habe diese als Häppchen genutzt, ob diese Reihe was für mich ist.

Die Geschichte war ganz nett zu lesen, aber ich bin nicht so richtig in ... …mehr

"Into the heat" ist ein Prequel zur Firefighters Reihe und ich habe diese als Häppchen genutzt, ob diese Reihe was für mich ist.

Die Geschichte war ganz nett zu lesen, aber ich bin nicht so richtig in die Geschichte reingekommen. Zunächst fand ich die vielen Personen sehr verwirrend und habe ein wenig gebraucht mich zurechtzufinden.
Mit den Hauptcharakteren, Anne und Danny, für den ersten Band der Reihe bin ich leider nicht so wirklich warm geworden. Ich habe insbesondere Anne als sehr anstrengend empfunden und auch die Chemie zwischen den beiden wollte sich für mich auch nicht so richtig einstellen.

Die Geschichte wird zudem sehr sprunghaft erzählt und endet dann mit einem sehr fiesen Cliffhanger, was ich für ein Prequel doch sehr ungewöhnlich fand. Aber auch dadurch ist mein Interesse an dem Rest der Reihe nicht wirklich gestiegen und ich werde die Reihe nicht weiterverfolgen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarleyThompson MarleyThompson

Veröffentlicht am 28.05.2020

Into the heat

Wie bereits die anderen RezensentInnen darauf hingewiesen haben, ist dies die Novella zum Buch Into the fire und auch dementsprechend kurz.
Zum Inhalt und zum Buch kann ich sagen, dass es ein kurzweiliger ... …mehr

Wie bereits die anderen RezensentInnen darauf hingewiesen haben, ist dies die Novella zum Buch Into the fire und auch dementsprechend kurz.
Zum Inhalt und zum Buch kann ich sagen, dass es ein kurzweiliger Zeitvertreib war, der mich neugierig auf den ersten Band der Reihe gemacht hat. Wer J.R. Ward und ihr Vampirgefolge gewohnt ist, wird hier nicht enttäuscht. Ward schreibt wie immer schwungvoll und stilistisch sicher und vermag es, ihre LeserInnen gekonnt in den Bann zu ziehen. Der Inhalt, ist wie schon beschrieben, nicht gerade massiv was an der Länge des Buches liegt. Hiefür werde ich den ersten Teil lesen, um näher darauf eingehen zu können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 24.05.2020

gibt Einblick in die Hauptstory ... ist prickelnd, aber auch sehr dramatisch ...

Als ich „Into the Heat“ im Zuge des Welttag des Buches, am 23.04.2020,
kostenlos erwerben konnte, habe ich die Chance sofort genutzt.
Denn obwohl ich sehr neugierig auf „Into the Fire“ bin,
bin ich zugleich ... …mehr

Als ich „Into the Heat“ im Zuge des Welttag des Buches, am 23.04.2020,
kostenlos erwerben konnte, habe ich die Chance sofort genutzt.
Denn obwohl ich sehr neugierig auf „Into the Fire“ bin,
bin ich zugleich doch auch ziemlich unentschlossen.
Da kam mir diese Vorab-Geschichte ganz gelegen.

Hier lernt bereits man Anne und Danny kennen, und spürt auch schon das erste Aufflammen von Zuneigung und Versuchung zwischen ihnen.
Auch an Leidenschaft fehlt es in dieser Kurzgeschichte nicht.

Der Schreibstil war angenehm und fesselnd.
Man taucht in die Perspektiven von Anne und Danny ein,
wobei auch noch ein paar andere Protagonisten zu Wort kommen.
Letzteres fand ich ein bisschen verwirrend.

Ich war doch sichtlich angetan von diesem Einblick in die Story.
Es wird auch schon romantisch und gefühlvoll,
was mir unheimlich gut gefiel.

Gegen Ende nimmt das Buch eine sehr dramatische und actionreiche Wendung.
Obwohl sich diese im Klappentext von „Into the Fire“ schon angedeutet hat,
ist auch genau das der Punkt, der mich weiterhin zweifeln lässt.
Mir persönlich war das ein bisschen zu drastisch und zu krass.

An und für sich, ist diese Kurzgeschichte eine fesselnde Einleitung in die Story von Anne und Danny,
die neugierig auf mehr macht!

4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

J. R. Ward

J. R. Ward - Autor
© LeElla Scott

J. R. Ward steht für Bestseller – sie erreicht sowohl in der New York Times als auch bei USA Today regelmäßig Platz 1, und auch hierzulande erstürmt sie immer wieder die Spiegel-Bestsellerliste. Große Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Black-Dagger-Reihe. Ward lebt im Süden der USA. Ihre Vorstellung vom Paradies ist es, einen ganzen Tag mit nichts anderem zu verbringen als ihrem Computer, ihrem Hund und ihrer Kaffeetasse.

Mehr erfahren
Alle Verlage