Jake - Er wird alles verändern
 - T. M. Frazier - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Liebesromane
617 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-214-7
Ersterscheinung: 20.08.2021

Jake - Er wird alles verändern

Ungekürzt
Teil 3.5 der Serie "King-Reihe"
Gelesen von Martin Bross, Corinna Dorenkamp

(22)

Wir alle tragen Dunkelheit in uns. Nur manche mehr als andere ...

Abby Ford hat alles verloren. Ihr Zuhause, ihren Job, alle Hoffnung. Der alte Wohnwagen ihrer Großmutter ist alles, was sie noch hat. Doch dann begegnet sie Jake Dunn. Der attraktive Biker berührt etwas in Abby, was sie längst vergessen glaubte. Doch spürt sie bald, dass Jake Geheimnisse hat. Geheimnisse, die Abby niemals herausfinden soll. Dabei hat sie längst ihr Herz an ihn verloren ...

Sequel zur Dark-Romance-Reihe KING von USA-TODAY-Bestseller-Autorin T. M. Frazier

Rezensionen aus der Lesejury (22)

papaschluff papaschluff

Veröffentlicht am 29.08.2021

Traurig, brutal und am Ende bleibt Hoffnung

Abby musste schon früh in ihrer Kindheit erfahren, dass es niemanden gibt, der sich um sie kümmert. Sie musste sich jeden Tag durch ihr Leben kämpfen, sie hat es gelernt, ihre Gefühle gut hinter einer ... …mehr

Abby musste schon früh in ihrer Kindheit erfahren, dass es niemanden gibt, der sich um sie kümmert. Sie musste sich jeden Tag durch ihr Leben kämpfen, sie hat es gelernt, ihre Gefühle gut hinter einer Mauer zu verbergen. Bis zu dem Tag als Jake in ihr Leben kommt. Doch dieser steht für Gefahr und Tod ...



T. M. Frazier hat eine ganz eigene Art, ihre Geschichten zu erzählen. Grundsätzlich mag ich es überhaupt nicht, wenn Frauen Gewalt angetan wird und ich mag sowas eigentlich nicht lesen. An ihren Büchern komme ich, trotz aller Brutalität, nicht vorbei. Sie schafft es jedes Mal wieder, mich an ihre Bücher zu fesseln.

Abbys Geschichte ist schrecklich, grausam und es geht um Dinge wie Missbrauch, Gewalt der schlimmsten Art an Frauen und Kindern. Das ist absolut nichts für schwache Nerven. Man ist schockiert, fassungslos und wird regelrecht zerstört.

Ihre Protagonisten haben immer grauenvolle Dinge erlebt, dass sie diese überlebt haben, zeigt ihre Stärke, ihren Mut. Die Wege die sie einschlagen sind mit Leichen gepflastert, für die "Familie" wird jederzeit eingestanden. Das Buch war extrem spannend, hochdramatisch, brutal, aufwühlend, niederschmetternd. Und am Ende bleibt die Hoffnung.

Eine sehr emotionale Geschichte, die mich wirklich aufgewühlt und beschäftigt hat. Ein gelungenes Werk der Autorin. Nicht schön im herkömmlichen Sinne, packend und mitreißend auf eine besondere Art.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kotori99 kotori99

Veröffentlicht am 22.08.2021

Jake und Abby

Das Cover:

Ist recht typisch für die King Reihe und die Bücher von T-M- Frazier, deswegen passt es optisch sehr gut zu den anderen der Reihe. Es ist in dunklen Tönen gehalten und bildet einen Männer-Oberkörper ... …mehr

Das Cover:

Ist recht typisch für die King Reihe und die Bücher von T-M- Frazier, deswegen passt es optisch sehr gut zu den anderen der Reihe. Es ist in dunklen Tönen gehalten und bildet einen Männer-Oberkörper ab, nicht das originellste Cover, aber dafür passend zum Inhalt.

Meine Meinung:

Dies ist zwar ein weiterer Teil der King-Reihe, aber man kann es auch als Einzelband lesen, wenn man einen Einstieg in die Welt und den Stil von T.M. Frazier wünscht, denn die Berührungspunkte mit anderen Charakteren und Logan Beach, sind hier wenig vorhanden.

Diese Geschichte unterscheidet sich kaum von den bisherigen Büchern und ich liebe es. Es ist immer noch düster, es ist immer noch schmerzhaft, manchmal an der Grenzte des Möglichen und dabei mit einer Mischung aus Romantik und Gewalt, die mich einfach immer wieder in ihren Bann ziehen kann. Bestimmt nicht für jede*r Leser*in, aber durchaus etwas für mich.

Abby ist zu Beginn des Buches grade mal 17 Jahre alt und musste in ihrem kurzen Leben schon einige Traumata überleben. Unter anderem das staatliche Pflegesystem der Staaten, ihre Eltern und einiges mehr… Trotzdem hat sie nie aufgegeben und sich tapfer durchgekämpft. Ich empfand sie als eine sehr starke Protagonistin, die nie den Kopf in den Sand gesteckt hat.

Jake ist 22 Jahre alt und damit ebenfalls noch sehr jung. Aber beiden Protagonisten merkt man das Alter meistens nicht an, sie verhalten sich reifer und älter als man es erwarten könnte. Das liegt besonders an der Vergangenheit der beiden. Jake ist ein typischer Bad-Boy, aber eben ein wirklich böser Bad Boy, nicht nur ein verschlossener Typ, der gerne mal als solcher tituliert wird.

Beide Protagonisten kämpfen mit ihrer Vergangenheit, den seelischen Schmerzen und ihrer Umwelt… Es ist ein packender Roman voller Spannung, Verzweiflung und dem Wunsch dem Anderen das zu geben, was er / sie braucht. Eine perfekte Mischung.

Mein Fazit:

Wieder einmal schafft es die Autorin mich in ihren Bann zu ziehen und die Welt die sie erschaffen hat mit wunderschönen, zerbrochenen Menschen zu füllen, die gemeinsam über sich hinauswachsen.
Ich freue mich bereits jetzt auf den nächsten Band dieser tollen Reihe

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchblog_lesehungrig Buchblog_lesehungrig

Veröffentlicht am 21.08.2021

Brutal, aufwühlend und spannungsvoll

*Das Buch ist nichts für schwache Sehnerven!*

Kurz zur Handlung:
Abby und Jake sind zwei gebrochene Seelen, die sich zueinander hingezogen fühlen. Sie haben beide Schreckliches in ihrem jungen Leben erfahren, ... …mehr

*Das Buch ist nichts für schwache Sehnerven!*

Kurz zur Handlung:
Abby und Jake sind zwei gebrochene Seelen, die sich zueinander hingezogen fühlen. Sie haben beide Schreckliches in ihrem jungen Leben erfahren, doch ineinander sehen sie einen Hoffnungsschimmer auf bessere Zeiten. Und in genau diesem Augenblick schlägt das Schicksal erneut brutal zu und der Hoffnungsfunken verbrennt in einem Feuerball aus Grausamkeit, ebenso wie ich.

Zu den Figuren:
Abby Ford ist zu Beginn des Buches 17 Jahre alt und lebte seit einiger Zeit bei ihrer Granny in Coral Pines. Davor ging sie durch das staatliche Pflegesystem, bei dem sie nur schlimme Erfahrungen gemacht hatte. Von ihren Eltern will ich erst gar nicht anfangen. Was für ein grausiges Leben. Trotz allem hat sie die Highschool ein Jahr früher erfolgreich beendet als ihre Mitschüler. In ihr steckt ein unfassbarer Überlebenswille, der immer wieder von Finsternis überdeckt wird. Ich mag sie so sehr.

Jake Dunn ist 22 Jahre alt und hat vor vier Jahren sein Elternhaus wegen schrecklichen Ereignissen verlassen. Er mordet im Auftrag anderer und ist gut in seinem Job. In ihm steckt so viel Feingefühl, wie ich es ihm nie zugetraut hätte. Jake ist voller Düsternis, Kälte und Empfindungslosigkeit. Aber er steckt auch voller Wärme und Empathie. Es kommt eben darauf an, ob er jemanden liebt und wenn er das tut, dann gibt es nichts, was er nicht für ihn auf sich nehmen würde. Dennoch hat er reichlich Ecken und Kanten und sein Fehlerkonto sprengt jeden Rahmen.

Die Entwicklung der Figuren ist enorm und berührt mich tief. Doch auch wenn beide den Kern des Guten in sich pflegen, werden sie am Ende nie Schmusekätzchen sein.

Die Umsetzung:
Das Buch wühlt mich derart auf, das ich nach Beendung einige Zeit brauche, um es zu verarbeiten. Allen sei gesagt, dass es stellenweise unfassbar brutal wird. Es gibt keine Beschönigung und kein Glitzerpflaster. Für Neulinge des Genre Dark Romance würde ich es nicht empfehlen, denn mit vorsichtig antasten ist hier nichts. Der Leser wird ins Eiswasser geworfen und sich selbstüberlassen. Die Sprache ist rau, derb und direkt, was zu den Personen passt. Die Handlung über lange Strecken grausig. Ich habe den Fehler gemacht, es noch vor dem Schlafengehen zu lesen, was ich nicht empfehlen kann, da mich die Geschichte bis weit in meine Träume verfolgt hat.

Ich komme an eine Stelle, bei der ich Angst habe, weiterzulesen und ich weiß, es ist nicht mehr aufzuhalten. Einen Zeitraffer später lande ich vier Jahre weiter in der Geschichte und verspüre sofort, das ich gerne noch mit Abby vor dem Zeitsprung geblieben wäre, um mehr zu erfahren. Direkt mit zu erleben. Gott, sie ist so stark. Ich ziehe meinen imaginären Hut vor ihr.

Es gibt eine Entscheidung von Jake, die ich nicht nachvollziehen kann und die zu einem Hauptkonflikt wird. Alles andere ist für mich logisch und auch gewisse Konsequenzen werde ich nicht moralisch werten, weil ich nicht die Schuhe der Betroffenen getragen habe. Die Geschichte wird überwiegend aus Abbys Ich-Perspektive in der Vergangenheit geschildert. Hier hätte ich auch gerne mehr von Jakes Sichtweise gelesen.

Mein Fazit:
„Jake – Er wird alles verändern“ ist ein nervenaufreibender Roman mit einer dunklen Lovestory, heftigsten Crimeanteilen und wenigen expliziten Szenen. Ich liebe genau das beim Lesen und habe spannungsvolle Lesestunden. Der Band gehört zur King-Reihe, aber der King selbst und seine Leute finden keine Erwähnung. Deshalb ist die Geschichte losgelöst von allen Büchern aus dieser Reihe lesbar. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Band, indem es um Rage gehen wird. T. M. Frazier hat mich wieder voll mitgerissen.

Von mir erhält „Jake – Er wird alles verändern“ 5 explosive Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 17.08.2021

Wenn du bisher nur ein Brennen gefühlt hast…

Abbys Eltern waren Drogenabhängige, weshalb sie eine prägende Kindheit hatte. Auf Grund dieser geht sie bei jedem Menschen auf Abstand. Die einzige die sie unterstützt, war immer ihre Großmutter. Doch ... …mehr

Abbys Eltern waren Drogenabhängige, weshalb sie eine prägende Kindheit hatte. Auf Grund dieser geht sie bei jedem Menschen auf Abstand. Die einzige die sie unterstützt, war immer ihre Großmutter. Doch nun ist diese gestorben. Abby will nie wieder in ein Pflegeheim und würde alles dafür tuen, wo anders als dort zu sein. Doch mit ihren 17 Jahren hat sie keine Wahl. Bis sie auf Jake trifft, der sie dabei erwischt, wie sie im Auto ihrer Großmutter schläft. Er gibt sich als ihren Cousin aus, damit sie nicht ins Heim muss. Jake lässt Abby Gefühle wachwerden, die sie nie für möglich hielt. Er ist direkt und nicht immer einfühlsam und trotzdem kann Abby mit ihm reden. Schnell kommen sich beide näher und entwickeln Gefühle füreinander. Doch Jake hat auch seine Geheimnisse und muss für einige Wochen verschwinden. Während Abby durch nur ein paar gemeinsamen Tage mit Jake stärker wird, passiert etwas, dass Abbys Leben komplett verändert und als Jake wiederkommt, scheint er nicht das zu sein, für den sie ihn gehalten hat…

Das Cover gefällt mir ganz gut und passt auch gut zu den anderen Büchern aus der Reihe. Die Geschichte wird vor allem aus Abby‘s Sicht erzählt. Deshalb kann man sich sehr gut mit ihren Gefühlen und Ängsten identifizieren.

Alles in allem ein sehr gutes Buch, dass keine leichten Themen beinhaltet. Ich bin immer wieder fasziniert wie überzeugend und leidenschaftlich die Autorin schreibt. Die Charaktere sind sehr stark, faszinierend und beeindruckend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 15.08.2021

Jake - Er wird alles verändern / spannungsreiche und emotionsgeladene Story um zwei verwandte Seelen

In " Jake - Er wird alles verändern (King-Reihe) " hat es Abby noch nie einfach gehabt in ihrem jungen Leben. Nur die kurze Zeit während sie bei ihrer Granny lebte gab ihr etwas Geborgenheit.
Doch nach ... …mehr

In " Jake - Er wird alles verändern (King-Reihe) " hat es Abby noch nie einfach gehabt in ihrem jungen Leben. Nur die kurze Zeit während sie bei ihrer Granny lebte gab ihr etwas Geborgenheit.
Doch nach deren Tod steht Abby alleine da und hat noch keine Ahnung, wie es für sie weitergehen soll.
Da tritt Jake in ihr Leben und obwohl Abby sehr bedacht darauf ist, sich von anderen fernzuhalten, schafft es Jake an sie heranzukommen und ihr wieder das Gefühl von Sicherheit zu bieten.
Allerdings hält dies nicht lange an, da ein Vorfall beide auseinander bringt und Abby von jetzt auf gleich sehen muss wie sie weiterleben kann.
Jahre später steht Jake wieder vor Abby und alle lang unterdrückten Gefühlen brechen wieder hervor. Aber wie wird Jake auf Abbys Geheimnis reagieren, gibt es trotz diesen eine Chance für beide?
Die Story hat mich gleich in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Abby und Jake mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende wie auch brisante Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es für beide eine gemeinsame Zukunft gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren

Sprecher

Martin Bross

Martin Bross - Sprecher
© Martin Bross

Martin Bross wurde 1972 in Wetter an der Ruhr geboren und lebt mittlerweile in Bonn. Seitdem er sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main absolviert hat, arbeitet Bross erfolgreich als Schauspieler und Sprecher. Hörbuchfreunde kennen ihn aus zahlreichen Veröffentlichungen wie aktuell die beiden Teile von Roberto Savianos „Clan der Kinder“, oder „Fever“ von Deon Meyer und dem Kultroman „Ready Player One“. Insgesamt wirkte Bross …

Mehr erfahren

Sprecherin

Corinna Dorenkamp

Corinna Dorenkamp - Sprecher
© Julia Buck

Corinna Dorenkamp, 1981 in Köln geboren und aufgewachsen, feierte 2019 ihr 30jähriges Mikrofonjubiläum, da sie schon als 8-jährige ihre ersten Rollen bekam. Neben den Hörbüchern ist sie u.a. in der Werbung zu hören, oder als Peggy Olson in „Mad Men“ oder gleich vierzehn verschiedenen Charakteren in der Emmy-ausgezeichneten Serie „Orphan Black“. Seit 2016 schreibt sie auch Dialogdrehbücher und arbeitet als Synchronregisseurin.

Mehr erfahren
Alle Verlage