King - Er wird dich besitzen
 - T. M. Frazier - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Liebesromane
626 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-022-8
Ersterscheinung: 31.10.2019

King - Er wird dich besitzen

Ungekürzt
Gelesen von Martin Bross, Eni Winter
Übersetzt von Anja Mehrmann

(57)

Sie braucht einen Beschützer. Er wird ihre Liebe, ihre ganze Welt, ihr King.

Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist: Die junge Doe weiß, dass sie einen Beschützer braucht, wenn sie überleben will. Und als sie auf einer Party des führenden Motorcycle-Clubs der Gegend dem berühmt-berüchtigten King in die Arme läuft, spürt Doe sofort, dass sie keinen Besseren hätte finden können. King wird ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt – aber auf der Suche nach ihrer Vergangenheit auch ihr größter Feind. Denn jeder weiß, dass King nichts mehr hergibt, was ihm gehört …

Rezensionen aus der Lesejury (57)

1981Michi 1981Michi

Veröffentlicht am 01.04.2020

Er wird dich besitzen

Rezension/ Werbung

King- Er wird dich besitzen/ T.M. Frazier/ gelesen von Martin Bross und Eni Winter

Meine Meinung:

Es ist für mich bis jetzt das beste Buch der Autorin. Ich mag die Hauptcharaktere ... …mehr

Rezension/ Werbung

King- Er wird dich besitzen/ T.M. Frazier/ gelesen von Martin Bross und Eni Winter

Meine Meinung:

Es ist für mich bis jetzt das beste Buch der Autorin. Ich mag die Hauptcharaktere Doe und King. Es passiert einiges und die Spannung reißt bis zum Schluss auch nicht ab. Doe weiß, das sie einen Beschützer braucht und findet ihn in King. Mir gefällt der bildliche Schreibstil, er ist Spannend, auch die beiden Sprecher gefallen mir sehr gut.

Fazit:

Das Buch aus der Reihe kann ich wirklich empfehlen und ich hoffe es geht so weiter. Es soll ja eine Reihe aus neun Teilen sein. Hier wurde ich wirklich mitgenommen und ich gebe dem Buch sehr gerne ​5 Bad Boys.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Marrojeanne Marrojeanne

Veröffentlicht am 29.12.2019

Man muss schon Dark Romance mögen

"King - Er wird dich besitzen" der erste Teil der King-Reihe von T.M. Frazier hab ich jetzt auch gelesen bzw. gehört. An sich stand das Buch schon etwas länger auf meiner Leseliste, aber da es zu Dark ... …mehr

"King - Er wird dich besitzen" der erste Teil der King-Reihe von T.M. Frazier hab ich jetzt auch gelesen bzw. gehört. An sich stand das Buch schon etwas länger auf meiner Leseliste, aber da es zu Dark Romance gehört, hab ich bisher immer einen Bogen drum gemacht, weil mir dieses Genre so gar nicht liegt bzw. mich nicht so interessiert.
Aber ich hab mir gedacht ich versuch es mit dem Genre nochmal.
Was soll ich sagen, es wird wohl nicht mein Genre bleiben.
Ich wusste ja schon im Vorfeld das es nicht leicht sein wird, und das eventuell wirkliche Bad Boys, Motorclubs, Drogen, Waffen, Morde etc vorkommen werden und die Sprache auch entsprechend derb sein wird. Und genau all das hab ich auch bekommen.
Nur kann ich nicht sagen, das ich Liebe oder Romance bekommen habe.
Die "Liebesgeschichte" zwischen King und Doe hat sich nicht wirklich wie eine Liebesgeschichte gelesen, sondern eher wie eine besitzergreifende Geschichte.
Wir lernen King kennen, wie er grad aus dem Gefängnis kommt und sein bester Freund Preppy ihm eine Party schmeist, wo auch viele Männer von dem ortsansäßigen Bikern mit von der Partie sind.
Doe kommt zu der Party weil sie sich Schutz von einem der Biker erhofft, sollte einer ein Interesse an ihr zeigen. Da sie momentan auf der Straße lebt und auch noch ihr Gedächnis verloren hat, erhofft sie sich dadurch ein etwas sicheres Leben.
Und genau dort zieht sie die Aufmerksamkeit von King auf sich und dieser betont durchgängig das er sie besitzen will, oder das sie nun sein Besitz ist.
Preppy der beste Freund von King ist an Kings Seite schon seit Kindertagen, als King ihn vor Schlägern in der Schule bewart hat. Auszeichnen tut Preppy sich durch sein loses Mundwerk und seine wirklich derbe Ausdrucksweise. Obwohl er einem doch etwas ans Herz wachsen kann mit der Zeit. [Achtung S P O I L E R!!!]Was dann sein Schicksal zum Ende des Buches besonders schockieren lässt. Besonders in Hinblick darauf, dass es in der King-Reihe ja auch ein paar Bücher über ihn selbst gibt. Diese können dann wahrscheinlich nur noch als Rückblende erzählt werden. Was auch komisch ist, weil von seinem "Love-Interest" in diesem Band so gar keine Rede mehr von war. [Spoiler Ende]

Generell ist die Beziehung zwischen Doe und King nicht so nachvollziehbar, besonders weil Doe eher sich ihr Schicksal ergibt und wenig hinterfragt und auch irgendwie schwach erscheint.
Oder andere Ungereimtheiten, wie zum Ende als [Achtung S P O I L E R] es zu einer Vergewaltigung kommt, bei der Doe zusätzlich noch in den Oberschenkel gestochen wurde mit einem Messer. Aber letztlich scheint das nicht so schlimm gewesen zu sein, obwohl das Messer auf dem Knochen geschabt hatte, dennoch nach ner Woche ohne ersichtliche Probleme ist alles wieder in Ordnung[Spoiler Ende].

Auch wenn mir das Buch jetzt nicht so gut gefallen hat, werde ich mir wenigstens noch den zweiten Band anhören, da Band 1 mit einem Cliffhanger geendet hat und ich wenigstens wissen will, wie es sich noch auflöst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchseele Buchseele

Veröffentlicht am 22.12.2019

Fesselnde Geschichte ...

Klappentext:

Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist: Die junge Doe weiß, dass sie einen Beschützer braucht, wenn sie überleben will. Und als sie auf einer Party des führenden ... …mehr

Klappentext:

Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist: Die junge Doe weiß, dass sie einen Beschützer braucht, wenn sie überleben will. Und als sie auf einer Party des führenden Motorcycle-Clubs der Gegend dem berühmt-berüchtigten King in die Arme läuft, spürt Doe sofort, dass sie keinen Besseren hätte finden können. King wird ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt - aber auf der Suche nach ihrer Vergangenheit auch ihr größter Feind. Denn jeder weiß, dass King nichts mehr hergibt, was ihm gehört ...

Meine Meinung:

"Zum Teil hast du recht, Kleines. Denn wenn es um mich und meinen Besitz geht, bin ich tatsächlich der Richter. Ich bin das Gericht. Und wenn es sein muss, bin ich auch der beschissene Henker." (Quelle: King 1)

Nachdem ich Bedlam Brotherhood von der Autorin T. M. Frazier gelesen hatte, wusste ich, dass ich von dieser Autorin unbedingt weitere Werke lesen musste und zwar schnell. Mir gefällt ihr Schreibstil unglaublich gut und fesselt mich mit jeder Zeile.

Auf die Geschichte von Doe und King bin ich durch Zufall gestoßen und bereue keine Minute, dieses tolle Buch gelesen zu haben. Doe ist eine starke junge Frau, welche sich am Tiefpunkt ihres Lebens befindet. Sie hat ihr Gedächtnis verloren und keiner sucht nach ihr, so dass jetzt die Straße ihr neues Zuhause ist. Auf der Straße ist Doe vielen Gefahren ausgesetzt und der Hunger zwingt sie in die Knie und geradewegs in Kings Hände.

King ist kein Goodboy, nicht mal nur ein Badboy… er ist der Teufel höchstpersönlich. Er findet Gefallen und auch Nutzen an Doe und bietet ihr nun Sicherheit. Doch sie ahnt nicht, dass diese Sicherheit und das immerzu wachsende Vertrauen in King später schwer erschüttert wird…

Fazit:

Der Auftakt von Does und Kings Geschichte ist spannend, gefährlich und leidenschaftlich. Absolute Leseempfehlung von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Maya-Rottenmeier Maya-Rottenmeier

Veröffentlicht am 01.12.2019

Diese Story ist einfach nur Wow

King, er wird dich besitzen (Teil 1)
von T. M. Frazier, 388 Seiten, erschienen am 03.11.2016, im LYX Verlag

Wenn du glaubst, schon unten zu sein, dann wird es dich erstaunen, dass die Reise tiefer hinabreicht, ... …mehr

King, er wird dich besitzen (Teil 1)
von T. M. Frazier, 388 Seiten, erschienen am 03.11.2016, im LYX Verlag

Wenn du glaubst, schon unten zu sein, dann wird es dich erstaunen, dass die Reise tiefer hinabreicht, als es in deinem Kopf je vorstellbar ist.

Um was es geht:
Völlig auf sich alleine gestellt, stolpert die junge Doe durch ihr Leben. Ihr fehlt jede Erinnerung an ihr früheres Leben. Nach der Flucht aus einer zwielichtigen Wohngruppe trifft sie die drogenabhängige Nikki, die ihr klar macht, dass Frauen wie sie nur eine Möglichkeit haben, sich Geld zu verdienen. Ausgestoßen, geächtet, am Rand der Gesellschaft, gibt es kein soziales Auffangnetz. In dieser Situation trifft sie auf den berüchtigten King - und er wird alles für sie, bis das Schicksal King zu einer grausamen Entscheidung drängt.

Die Protagonisten:
Does Alter ist lange unbekannt und sie ist mehr tot als lebendig, bevor sie in Kings Arme läuft. Mit der Zeit erwachen ihre Lebensgeister. Doe ist eine Kämpferin mit einem großen Herz; etwas durchgeknallt und einfach ein Mädel, dass ich gerne in den Arm nehmen möchte, um ihr zuzuflüstern, das alles wieder gut wird.

Brantley (King) ist 27 Jahre alt und besitzt nur wenige Freunde. Einer davon ist Preppy (Samuel), dem er als 12-jähriger begegnet ist und sein Hinterteil gerettet hat. King ist düster, gefährlich, wirkt oft gefühllos und wurde mehr als einmal vom Leben gezeichnet. Diese Narben übertreffen die Anzahl seiner Tätowierungen um ein Vielfaches. Trotzdem verfügt er über ein Herz, das ausgehungert nach Liebe ist, der er sich bisher verwehrt hat.

Die Umsetzung:
Heilige Sche****, was für ein Buch. Der flüssige Schreibstil wird von einer derben klaren Sprache dominiert. Die Autorin zeichnet ein düsteres Bild von Kings Welt. Und mit düster meine ich ordentlich finster und eisigkalt und es lehrt mich das Fürchten. Dieses Buch ist nichts für dünne Nerven und von mir bekommt es nur für Personen ab 18 Jahren eine Leseempfehlung.

Es versteht sich von selbst, dass ich eine Nachtschicht einlegen musste, aber es war mir nicht mehr möglich, dieses Buch aus der Hand zulegen. Die Story packt mich sofort und zieht mich mit einer Kraft in sich hinein, dass mir schon dadurch der Atem stockt. Von dem Gelesenen ganz zu schweigen.

Es ist mein zweites Buch von T. M. Frazier, und so bin ich nicht mehr unvorbereitet, als die Geschichte auf mich prallt, denn dieser Autorin habe ich nichts entgegenzusetzen. Ihre Bücher verschlingen mich mit Haut und Haaren und mich schreckt auch die Gewalt nicht ab, von der ich dabei lese. Die Geschichte wird aus den Ich-Perspektiven von Doe und King erzählt, was mir bestens gefällt.

Mein einziger Kritikpunkt sind die reichlichen Schreibfehler und das zu viele Wörter in den Sätzen komplett fehlen. Aus diesem Grund ziehe ich einen Stern ab, denn das darf so gehäuft nicht in einem Verlagsbuch vorkommen.

Mein Fazit:
King, er wird dich besitzen, ist heftig, brutal, ehrlich, schonungslos und mitreißend. Neben all der Kälte und Brutalität, blitzt die Liebe zwischen Doe und King, wie Sonnenstrahlen durch eine fast geschlossene Wolkendecke kurz vor einem schweren Gewitter hervor, und jeder dieser Strahlen trifft mein Herz.

Ich bin schockverliebt in diese Story und kaufe mir umgehend Teil 2. Von mir erhält dieses Buch 4 spannungsreiche Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung für alle nervenstarken Volljährigen. 🔥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sanni09 Sanni09

Veröffentlicht am 28.11.2019

fesselnd und dramatisch

Das Buch wird schon lange sehr gehypt. Nun habe ich es als Hörbuch gehört.
Der Sprecher Martin Bross hat eine sehr angenehme Stimme - klar deutlich und mit viel Gefühl spricht er den Protagonisten King. ... …mehr

Das Buch wird schon lange sehr gehypt. Nun habe ich es als Hörbuch gehört.
Der Sprecher Martin Bross hat eine sehr angenehme Stimme - klar deutlich und mit viel Gefühl spricht er den Protagonisten King. Auch die weibliche Stimme gesprochen von Eni Winter habe ich sehr gerne zugehört. Eine perfekte Auswahl. Die Aufteilung zwischen beiden Sprechern gefiel mir gut.
Die Spielzeit beträgt 10 Stunden und 25 Minuten. Es ist eine ungekürzte Fassung.

Mit den Protagonisten bin ich schnell warm geworden und durch die Abwechselten Ich-Perspektive habe ich beide gut kennengelernt.
Die Story hat mir unglaublich gut gefallen. Es ist Emotional, bildhaft und spannend. Es ist rau, aber auch gefühlvoll. Diese Mischung hier ist super. Fans von tätowierten Bad Boys kommen hier voll auf ihre Kosten. Es geht um Drogen und Gewalt, also recht düster. Aber mit der richtigen Portion Erotik und Gefahr.

Es konnte mich schnell fesseln und auch den zweiten Band habe ich mir schon gekauft.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren

Sprecher

Martin Bross

Martin Bross - Sprecher
© Martin Bross

Martin Bross wurde 1972 in Wetter an der Ruhr geboren und lebt mittlerweile in Bonn. Seitdem er sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main absolviert hat, arbeitet Bross erfolgreich als Schauspieler und Sprecher. Hörbuchfreunde kennen ihn aus zahlreichen Veröffentlichungen wie aktuell die beiden Teile von Roberto Savianos „Clan der Kinder“, oder „Fever“ von Deon Meyer und dem Kultroman „Ready Player One“. Insgesamt wirkte Bross …

Mehr erfahren
Alle Verlage