Mister Forever
 - Leisa Rayven - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Liebesromane
796 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-139-3
Ersterscheinung: 26.08.2022

Mister Forever

Ungekürzt
Teil 3 der Serie "Masters of Love"
Gelesen von Sven Macht, Sven Macht
Übersetzt von Wiebke Pilz, Nina Restemeier

(37)

Charmant, sexy und unwiderstehlich!

Toby Jenner ist der Programmierer der erfolgreichsten Dating-App. Aber so gut er darin ist, den perfekten Partner für andere zu finden, er selbst hat in der Liebe kein Glück. Doch dann matcht seine App ihn mit Joanna Cassidy — und es passiert, was er nie erwartet hätte: Schon während des ersten Gesprächs fühlt er sich zu Joanna hingezogen, und schnell haben beide das Gefühl, den Richtigen gefunden zu haben. Wie kann es dann aber sein, dass Toby bei einer Überprüfung seiner Berechnung herausfindet, dass eine Beziehung mit Joanna nicht funktionieren wird?

Dritter Teil der MASTERS-OF-LOVE-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (37)

I-absolutely-heart-books I-absolutely-heart-books

Veröffentlicht am 21.03.2024

Band 3 der Reihe

Ich muss zugeben, dass mir das Buch zuerst wegen dem Cover aufgefallen ist. Die Farben sind klasse und auch die Idee mit der Skyline hat mich neugierig gemacht, denn die Autorin kannte ich bis dahin noch ... …mehr

Ich muss zugeben, dass mir das Buch zuerst wegen dem Cover aufgefallen ist. Die Farben sind klasse und auch die Idee mit der Skyline hat mich neugierig gemacht, denn die Autorin kannte ich bis dahin noch nicht.

Bei diesem Buch handelt es sich um den dritten Band einer Reihe, es kann aber gut autonom gelesen werden. Vermutlich ist es aber spannender, wenn man die zwei vorherigen gelesen hat, um die verschiedenen Beziehungen der Hauptfiguren besser zu verstehen. Muss man nicht, kann man aber. Ich kannte die vorherigen Bände nicht und hatte keine Probleme rein zu finden, werde aber die zwei anderen Teile noch nachlesen.

Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und es liest sich sehr flott. Die Sprache gefiel mir gut, denn sie passte zu den Protas. Was ich klasse fand ist, dass hier mal die Geschichte aus der Sicht des männlichen Protas gezeigt wird. Spannend, wie die Autorin es umgesetzt hat. Toll! Auch die Dialoge waren frech, klug und witzig.

In diesem Band stehen Joanna und Toby im Zentrum. Die mysteriöse Unbekannte und der Nerd, ganz kurz zusammengefasst.

Mir gefiel Toby richtig, richtig gut. Er ist ein kluger Typ, der ein grosses Herz hat, sich immer selbst zurück nimmt um anderen zu helfen und dabei fast vergisst, auch an sich zu denken. Die Autorin hat einen sympathischen Charakter geschaffen, den man gerne selbst als Best Friend hätte.

Joanna fand ich sehr komplex und an manchen Stellen konnte ich nicht ganz nachvollziehen, wieso sie das gemacht hat, was sie eben gemacht hat. Im Lauf der Story öffnet sie sich immer mehr und man erfährt was wirklich hinter der dicken Mauer die sie um sich aufgestellt hat steckt.

Die Autorin hat viele verschiedene Themen und Elemente eingebaut, die harmonieren und gut ineinander greifen. Auch die Entwicklung der Figuren war schön mitzuerleben.

Mir hat das Buch gut gefallen und ich werde mir noch die zwei vorherigen Bände kaufen um auch die Stories von Eden und Asha nachzulesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Yvib00kl0ve Yvib00kl0ve

Veröffentlicht am 17.01.2024

Mister forever

Meinung:
Toby Jenner ist Programmierer einer Dating App, die den Markt erobern soll. Während einer Testveranstaltung lernt er Lisa kennen. Sofort fühlt er sich zu ihr hingezogen. Als er bei seiner App ... …mehr

Meinung:
Toby Jenner ist Programmierer einer Dating App, die den Markt erobern soll. Während einer Testveranstaltung lernt er Lisa kennen. Sofort fühlt er sich zu ihr hingezogen. Als er bei seiner App die Übereinstimmung prüft, stellt er fest, dass er die Frau fürs Leben gefunden hat, um später festzustellen, dass Lisa einfach nur gelogen hat. Ihre Wege trennen sich, aber wie das Schicksal so will, treffen sie wieder aufeinander. Er erfährt, dass ihr richtiger Name Joanna Cassidy ist und die Antworten bei den Fragen in der Dating App nicht der Wahrheit entsprachen. Tatsächlich kommen beide nur auf 7 % Übereinstimmung. In einer Notlage hilft er dennoch Joanna und zieht bei ihr. Aber auch Toby kann ihre Hilfe gebrauchen und so helfen sie sich Gegenseitig und fühlen sich immer mehr zueinander hingezogen.
Sind die Matches der App doch nicht so perfekt?

Ich muss sagen ich weiß nicht ob ich es mag oder nicht.
Es war gut, aber mich hat dennoch etwas gestört.
Vor allem die App.
Liebe per App und Match?
Muss es unbedingt ein höhes Match sein damit man sich verliebt?
Ich glaube die Liebe fällt dahin wo sie hinfallen soll. Das hat mich so getriggert als sie gesagt haben, wir können nicht zusammen sein, weil unser Wert so niedrig ist. So what?
Auch das ganze Hightech mit der Künstlichen Intiligenz und dem hacken war nicht mein Thema. Dennoch war ich schnell in der Geschichte drin und der Schreibstil hat gefesselt. Auch waren mir die Charaktere sympathisch und authentisch.

Fazit:
Für mich kein Highlight, aber wenn man Hightech und KI mag, dann kann ich mir vorstellen das es ein Highlight für viele ist.

[Werbung unbezahlt, selbst bezahlt]

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xJohannax04 xJohannax04

Veröffentlicht am 30.11.2022

Der lang ersehnte finale Band der „Master Of Love“-Reihe!

Meine Meinung:

Das lange Warten auf den dritten und zugleich auch finalen Band der „Master Of Love“-Reihe hat nun endlich ein Ende. Nachdem ich sowohl „Mister Romance“ als auch „Mister Secret“ sehr mochte, ... …mehr

Meine Meinung:

Das lange Warten auf den dritten und zugleich auch finalen Band der „Master Of Love“-Reihe hat nun endlich ein Ende. Nachdem ich sowohl „Mister Romance“ als auch „Mister Secret“ sehr mochte, stand für mich außer Frage, ob ich den letzten Band der Reihe auch noch lesen wollte.

Die Autorin präsentierte uns mit Toby und Joana zwei sehr facettenreichen Persönlichkeiten, die eine wahnsinnige Chemie miteinander teilten. Die Funken zwischen den beiden Protagonisten sprühten immens und die beiden schienen in dem jeweils anderen ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Das war zumindest allen bewusst außer den Hauptakteuren selbst, denn diese kämpften gegen ihre gewaltige Anziehung und die sich daraus entwickelnden Gefühle an.

Leisa Rayven hat auch in „Mister Forever“ wieder ein gutes Gespür für Spannung, Humor, Liebe, Drama und Happy End gehabt und ihre Leserschaft auf eine emotionale Achterbahnfahrt voller Höhen und Tiefen mitgenommen.

Leider gab es aber auch zwei Aspekte, die ausschlaggebend dafür waren, dass die Geschichte von mir einen Stern abgezogen bekommen hat. Zum einen wäre da die teilweise viel zu ausführliche Beschreibung und Darstellung von bestimmten Szenen, die die Geschichte nicht wirklich weiter voranbrachten sondern viel mehr für das entstehen von unnötigen Längen sorgte. Zum anderen war ich auch nicht ganz so glücklich darüber, dass die Autorin das Ende so schnell abgearbeitet hatte. Diese bewusste oder auch unbewusste Entscheidung der Autorin sorgte zudem dazu, dass die Handlung im gesamten leider auch an Tiefe verlor.

Fazit: „Mister Forever“ gefiel mir trotz einiger Längen sowie einem viel zu rasch abgewickelten Ende, mit dem Auftaktband konnte es allerdings nicht mithalten. Für mich handelt es sich bei „Mister Romance“, dem ersten Band der „Master Of Love“-Reihe, noch immer um die unangefochtene Nummer 1 und somit um den besten Teil der Dilogie!

Anmerkung: Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals beim Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken. Diese Tatsache beeinflusste meine Meinung jedoch keinesfalls!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

book-wide book-wide

Veröffentlicht am 26.11.2022

Humorvoll und Mitreißend

Zum Inhalt:
Das Tobys programmierte Dating-App ausgerechnet ihm einmal zum Verhängnis wird, war so nicht der Plan, denn trotz der Anziehung zwischen ihm und Joanna, kann die Beziehung nicht halten ...

Meine ... …mehr

Zum Inhalt:
Das Tobys programmierte Dating-App ausgerechnet ihm einmal zum Verhängnis wird, war so nicht der Plan, denn trotz der Anziehung zwischen ihm und Joanna, kann die Beziehung nicht halten ...

Meine Meinung:
"Masters of Love" ist eine Buchreihe, die mich seit Band 1 absolut fesselt, da die Autorin es schafft eine Liebesgeschichte nach der anderen zu schreiben, die vor Witz, Charme und Romantik nur so sprüht. Ich finde es toll dass die Bücher modern und innovativ sind, aber niemals den Sinn des ganzen aus den Augen verlieren: die Liebesgeschichte zwischen zwei (manchmal komplett unterschiedlichen) Menschen. Der Schreibstil von Leisa Rayven macht Lust auf mehr. Sie schafft es mit wenigen Sätzen eine süchtig machende Atmosphäre aufzubauen, der man sich nicht entziehen möchte. Aber das, was ich am meisten an ihren Büchern liebe, sind die einzigartigen Charaktere - so auch hier. Es wird allein aus Sicht des männlichen Protagonisten Toby geschrieben. Er ist ein Programmierer und auch wenn er das ein- oder andere Klischee erfüllt, ist er mir von Beginn an ans Herz gewachsen. Er ist super intelligent, absolut hilfsbereit, charmant und ja...auch für einige Lacher gut denn auch wie bei den anderen Büchern stecken äußerst viele humorvolle Szenen in dem Roman, die die ganze Atmosphäre auflockern. Joanna ist ein bisschen anders. Sie ist taff und selbstbewusst, aber auch zurückgezogen. Sie hat eine Geschichte, die tief bewegt und sie zu Entscheidungen treiben, die beide Protagonisten auf die Probe stellen. Ich mochte die Anziehung zwischen den beiden unfassbar gerne, allerdings muss ich dennoch sagen, dass sich die Lovestory gerade im Mittelteil des Buches etwas gezogen hat, da Toby und Joanna meinen, nicht füreinander bestimmt zu sein. Die Handlung an sich besticht jedoch auch mit spannenden Wendungen und dem wiedersehen bereits bekannter Charaktere. Für mich definitiv ein sehr lesenswerter Roman!

Fazit:
Toby & Joanna waren ein ungleiches Paar und genau das machte den Reiz der Geschichte aus. Schnappt euch eine warme Decke, einen Tee und genießt diesen vor Charme und Humor sprühenden Roman!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Claudia83 Claudia83

Veröffentlicht am 13.11.2022

toller Abschluss der Reihe

Vielen Dank an NetGalley und den LYX - Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Im dritten Band der „Masters of Love“ Reihe geht ... …mehr

Vielen Dank an NetGalley und den LYX - Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Im dritten Band der „Masters of Love“ Reihe geht es um Toby, den nerdigen Freund von Eden und Asha. Er ist ein Computergenie und der Programmierer der erfolgreichen Dating – App. Nur leider ist sein Liebesleben eine Katastrophe - bis er auf Joanna trifft. Zwischen den beiden stimmen die Chemie und die Anziehung sofort. Aber was wenn sie laut App die Falsche ist?

Toby ist sehr charmant, witzig und loyal. Er ist einfach der perfekte Bookboyfriend. Er hat nur leider den Hang alles für andere zu tun und bleibt dabei manchmal selbst auf der Strecke. Joanna ist im Gegensatz zu ihm sehr verschlossen und macht sofort dicht wenn ihr Toby zu Nahe kommt. Man spürt, dass sie einiges vor ihm verbirgt. Sie hat viele Geheimnisse und verstrickt sich immer mehr in ihren Lügen. Ich hatte durch ihre verschlossene Art auch ein paar Probleme mit ihr und man benötigt einen zweiten Blick um hinter ihre Fassade zu schauen.
Nach dem ersten und zweiten Band war ich sehr gespannt auf die Story um Toby. Der Schreibstil von Leisa Rayven ist leicht, flüssig und besticht durch ihren Humor. Es gab einige Szenen bei denen ich lachen musste, was vor allem an Tobys toller Art lag. Die Story wird in der Ich – Perspektive aus Sicht von Toby erzählt. Ein Blick in Joanas Gedankenwelt hätte es mir leichter gemacht sie zu verstehen. Die Verbindung zwischen den beiden ist sehr intensiv und voller Gefühle. Es knallt immer heftig wenn beide aufeinander treffen. Es lag ein zu großer Fokus auf der Tatsache, dass sie laut App nicht zusammen passen. Denn als Leser spürte man ja deutlich dass alles passt. Beide kämpfen stark gegen ihre Anziehung und dieses ewige Hin und Her wurde mir dann leider zu viel und man konnte ihr Verhalten nicht immer nachvollziehen. Alles in alles ist es ein tolles Buch voller Überraschungen und Wendungen, aber die Handlung ging mir nach allem Hin und Her am Ende einfach zu schnell.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen – Band 1 und 2 konnten mich einfach mehr fesseln und erreichen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Leisa Rayven

Leisa Rayven - Autor
© Stephanie Do Rozario

Leisa Rayvens größte Leidenschaft war schon immer das Schreiben. Obwohl sie eigentlich Schauspielerin werden wollte, begann sie früh eigene Theaterstücke zu schreiben, die außer ihren Freunden (vermutlich, weil sie eine Rolle ergattern wollten!) niemand gut fand. Mit ihrem Debütroman Bad Romeo gelang ihr dann der internationale Durchbruch als Liebesromanautorin. Sie lebt in Australien zusammen mit ihrem Mann, zwei Söhnen, drei Katzen und einem Känguru namens Howard (ob Howard …

Mehr erfahren
Alle Verlage