Someday, Someday
 - Emma Scott - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Liebesromane
916 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-188-1
Ersterscheinung: 15.02.2022

Someday, Someday

Ungekürzt
Teil 3 der Serie "Only Love"
Gelesen von Julian Tennstedt, Tim Schwarzmaier
Übersetzt von Inka Marter

(60)

Kann die Liebe eine gebrochene Seele heilen?

Max hat es geschafft, von der Straße wegzukommen, und sich ein ganz neues Leben aufgebaut. Der Job als Pfleger für Pharma-Mogul Edward Marsh scheint ein Glücksfall zu sein. Doch Max hat nicht mit dem Netz aus Geheimnissen gerechnet, das die Familie Marsh umgibt. Und noch weniger mit Silas Marsh – Erbe des Pharma-Imperiums und so kalt wie Eis. Aber Max sieht den Schmerz und den Selbsthass in seinen Augen – sieht, wie er sich verzweifelt gegen die Gefühle wehrt, die zwischen ihnen aufkeimen. Doch nur, wenn Silas zu seinem wahren Selbst steht, hat ihre Liebe eine Chance.

Herzzerreißend und authentisch erzählt

Rezensionen aus der Lesejury (60)

jinney_buecherliebe jinney_buecherliebe

Veröffentlicht am 23.05.2022

Schmerz, Leid und ganz große Gefühle ❤️

»ɪʀɢᴇɴᴅᴡᴀɴɴ ɪsᴛ ᴋᴇɪɴ ᴡᴏᴄʜᴇɴᴛᴀɢ. ᴇs ᴋᴏᴍᴍᴛ ɴɪᴄʜᴛ ᴇɪɴғᴀᴄʜ sᴏ. ᴅᴜ ᴍᴜssᴛ ᴇs ᴅɪʀ sᴄʜᴏɴ ʜᴏʟᴇɴ. «
-----
Someday, Someday ist der dritte Band der Only-Love-Trilogie von Emma Scott. Und was soll ich sagen: Sie hat ... …mehr

»ɪʀɢᴇɴᴅᴡᴀɴɴ ɪsᴛ ᴋᴇɪɴ ᴡᴏᴄʜᴇɴᴛᴀɢ. ᴇs ᴋᴏᴍᴍᴛ ɴɪᴄʜᴛ ᴇɪɴғᴀᴄʜ sᴏ. ᴅᴜ ᴍᴜssᴛ ᴇs ᴅɪʀ sᴄʜᴏɴ ʜᴏʟᴇɴ. «
-----
Someday, Someday ist der dritte Band der Only-Love-Trilogie von Emma Scott. Und was soll ich sagen: Sie hat es wieder mal geschafft, dass ich komplett in der Story versunken bin.

Bereits in Band 2 konnte man Max kennenlernen. Er ist ein wunderbarer Mensch, der sein Herz auf der Zunge trägt. Er hat die Gabe für jeden die richtigen Worte zu finden. Seine Stärke färbt auf andere Menschen ab und mit seiner wundervollen Art schleicht er sich in jedes Herz❤️

Silas hat eine wirklich heftige Vergangenheit, die ihn noch immer verfolgt. Er ist stark, weiß diese Stärke aber nicht richtig einzusetzen. Bis Max ihm vor Augen führt, dass er alles schaffen kann, wenn er nur kämpft und sich öffnet.

Die beiden sind zusammen einfach zauberhaft und ich kann nicht in Worte fassen, wie sehr mich ihre Geschichte berührt und gefesselt hat. Gleichzeit hat sie mich schockiert und wütend gemacht. Was die beiden durchmachen mussten ist unfassbar grausam. Und ich kann und will diese Handlungen einfach nicht nachvollziehen oder verstehen! #loveislove 🏳️‍🌈

Auch die Nebencharaktere fand ich wirklich toll. Besonders Eddie, Daniel, Rachel und Faith habe ich super gerne gemocht. Natürlich kommt auch Darlene in einigen Szenen vor, die in Band 2 die Hauptprotagonistin war. 🤗

Emma Scott hat mit dieser Geschichte eine Lovestory erschaffen, die wunderbar zeigt, das Liebe, Liebe ist.

Ich habe es einfach sehr geliebt und habe es in einem Rutsch durchgelesen😊

Für mich ein Lebenshighlight für das ich am Liebsten alle Sterne vergeben würde, die man in einer Wolkenlosen Nacht betrachten kann. Aber da mein System so nicht funktioniert, gebe ich 5+++/5 ⭐️

Danke Emma für diese Geschichte ❤️🧡💛💚💙💜

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

WriteMeANovel WriteMeANovel

Veröffentlicht am 09.05.2022

Emotional, Authentisch, Highlight

In seinem jungen Leben hatte Max es nicht leicht. Zuhause hat man ihn rausgeworfen und um zu überleben verkauft er sich und er nimmt Drogen. Er schafft es von beidem wegzukommen und erlernt einen Beruf. ... …mehr

In seinem jungen Leben hatte Max es nicht leicht. Zuhause hat man ihn rausgeworfen und um zu überleben verkauft er sich und er nimmt Drogen. Er schafft es von beidem wegzukommen und erlernt einen Beruf. Aber der Job in der Notaufnahme zerrt an seinen Kräften. Als der Pharma-Mogul Edward Marsh einen persönlichen Pfleger sucht bewirbt er sich und bekommt den Job. Er hat jedoch nicht mit Silas Marsh, dem Sohn und Erben dieses Imperiums gerechnet. Silas ist kalt und abweisend, denn er musste auf grausamste Weise lernen seine Gefühle zu unterdrücken. Denn Silas verfolgt eigene Pläne und dafür muss er seinem Vater genügen. So scheint ihre Liebe keine Chance zu haben, oder doch?

Schon wieder ist eine Reihe von Emma Scott zu Ende und wie schon so oft ist es ein Highlight. Ich fand die Only -Love Reihe richtig gut und so habe ich mich auf den letzten Band gefreut. Während die beiden Vorgänger knapp am Highlight vorbei geschrammt sind, hat dieses volle 5 Punkte bekommen.
Ich mochte dieses Buch so gerne und ein Grund dafür sind die zwei Hauptpersonen. Max hat man schon kennengelernt. Als ich anfing zu lesen, dachte ich er wäre eine neue Person, bis mir irgendwann ein Licht aufging und mir einfiel, dass er bereits in „Forever right now“ eine Rolle spielte. Gleich zu Beginn hat mir sein Schicksal das Herz gebrochen. Bei manchen Szenen musste ich schlucken, da das was er erlebt hat unglaublich ist, und das nicht auf die gute Art. Von Anfang an hab ich gehofft, dass alles gut für ihn wird, denn er gibt anderen Menschen so viel von sich und will nichts zurück.
Genau wie Max hat auch Silas schreckliches erlebt, worunter er heute noch leidet. Erst nach und nach erfährt man, was mit ihm passiert ist- was er erleben musste. Seine Erinnerungen zu lesen war so krass und grausam, dass ich mich gefragt habe, wie man einem Menschen sowas antun kann. Danach zu lesen, dass diese Camps keinesfalls fiktiv oder der Vergangenheit angehören, ist unglaublich grausam. Umso besser war zu lesen wie Max und Silas miteinander umgehen und sich gegenseitig die Zeit geben die sie brauchen.
Auch die Nebencharaktere waren authentisch. Ich mochte Silas Bruder Eddie und auch Faith waren tolle Personen. Wobei ich auch Eddie und seine Sprechweise toll fand.
Emma Scott erschafft mit ihrem Schreibstil tolle Personen, bei denen jede Gefühlsregung bei einem ankommt. Ich mochte es wie sie einem auf einer Seite zum Lachen brachte und auf der nächsten zum Weinen. Es war toll sich in der Geschichte zu verlieren und zu lesen bis man merke, das Buch ist zu Ende. Das Highlight dieser Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

behind_the_cover behind_the_cover

Veröffentlicht am 18.04.2022

"Du weißt, was ich über >zu spät< denke."
"Du meinst, man kann neu anfangen?"
~Max und Silas, S.169

Inhalt:
Max hat es geschafft, von der Straße wegzukommen, und sich ein ganz neues Leben aufgebaut. ... …mehr

"Du weißt, was ich über >zu spät< denke."
"Du meinst, man kann neu anfangen?"
~Max und Silas, S.169

Inhalt:
Max hat es geschafft, von der Straße wegzukommen, und sich ein ganz neues Leben aufgebaut. Der Job als Pfleger für Pharma-Mogul Edward Marsh scheint ein Glücksfall zu sein. Doch Max hat nicht mit dem Netz aus Geheimnissen gerechnet, das die Familie Marsh umgibt. Und noch weniger mit Silas Marsh - Erbe des Pharma-Imperiums und so kalt wie Eis. Aber Max sieht den Schmerz und den Selbsthass in seinen Augen - sieht, wie er sich verzweifelt gegen die Gefühle wehrt, die zwischen ihnen aufkeimen. Doch nur, wenn Silas zu seinem wahren Selbst steht, hat ihre Liebe eine Chance.


Meinung:
Emma Scott ist bei mir zu einem Garant für unglaublich berührende Geschichten geworden.

Und besonders die Geschichte von Max und Silas hat mich umgehauen und mit sich gerissen.

Sowohl Max als auch Silas sind unglaublich fantastische Charakter, die mich von der ersten Sekunde an berührt haben.
Beide sind für sich starke Charaktere, die beide viel durchmachen mussten.

Ihre Geschichte trifft mitten ins Herz.
Es ist tiefgreifende, dramatisch und kann einem das Herz ganz schnell brechen.

Alles beginnt ganz sacht, doch recht schnell wird klar wie dramatisch das ganze wird. Danach leidet man einfach mit und hofft bis zum Schluss, das alles ein gutes Ende nehmen wird.

All das wird unterstützt von einem fabelhaften Schreibstil, der sich super leicht lesen lässt und hilft sich den Charakteren näher zu fühlen.

5 von 5 Sterne ⭐️

"Heißt es nicht Narcotics Anonymos?"
"Mit Sonnenbrille fällst du ehrlich gesagt mehr auf."
~ Silas und Max, S.59

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

blumiges_buecherparadies blumiges_buecherparadies

Veröffentlicht am 12.04.2022

Herzensbuch

Bei diesem Buch dachte ich mir nur, warum lag es jetzt über mehrere Monate auf meinem SuB und warum habe ich dieses Buch nicht schon viel früher angefangen? Diejenigen, die "Forever Right Now" gelesen ... …mehr

Bei diesem Buch dachte ich mir nur, warum lag es jetzt über mehrere Monate auf meinem SuB und warum habe ich dieses Buch nicht schon viel früher angefangen? Diejenigen, die "Forever Right Now" gelesen haben, werden sich garantiert an den netten und lieben Sponsor Max erinnern, um den es in diesem Band geht.
Nun lernt man ihn in einer anderen Umgebung in San Francisco kennen, mit der er in der Vergangenheit und Kindheit schon einige schlimme Erlebnisse hatte. Dadurch konnte man ihn besser verstehen und ich war dadurch umso mehr beeindruckt, von dem was er jetzt alles geleistet hat und was zu einem wundervollen Menschen er nun geworden ist. Als Gegenpart hat man Silas, dessen Sexualität ebenfalls von seiner Familie nicht akzeptiert wird. Allerdings haben sich die beiden vollkommen anders entwickelt durch die fehlende Akzeptanz derer Familien und es ist so herzzerreißend, was die beiden alles erlebt haben müssen in ihrem Leben und wie stark sie gekämpft haben. Für mich war es ein Buch voller Emotionen und ich habe das Buch wirklich sehr geschätzt und geliebt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rose27 Rose27

Veröffentlicht am 11.04.2022

Herzensbuch

*Inhalt:* „Someday Someday“ ist der dritte Band der „Only Love“-Reihe von Emma Scott. Übersetzt wurde die Geschichte von Inka Marter. Die LGBTQ+ Geschichte ist am 28.01.2022 bei LYX erschienen.
Die Geschichte ... …mehr

*Inhalt:* „Someday Someday“ ist der dritte Band der „Only Love“-Reihe von Emma Scott. Übersetzt wurde die Geschichte von Inka Marter. Die LGBTQ+ Geschichte ist am 28.01.2022 bei LYX erschienen.
Die Geschichte kann unabhängig von den beiden anderen Teilen gelesen werden.

Endlich hat Max sein Leben wieder im Griff. Er hat es geschafft von der Straße und den Drogen wegzukommen und möchte nun anderen Menschen helfen. Die Arbeit im Krankenhaus nimmt ihn mehr mit als gedacht, weswegen er die Chance ergreift als privater Pfleger für den Pharma-Mogul Edward Marsh zu arbeiten. Dessen Sohn und Erbe Sila hat mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen. Doch Max sieht ihm seine Zerrissenheit an und will ihm helfen. Er versucht ihm zu helfen, wobei dabei mehr zwischen ihnen entsteht. Doch Silas wehrt sich dagegen. Für ihn steht einiges auf dem Spiel. Gibt es für die beiden eine Chance und kann Silas seine Vergangenheit verarbeiten und hinter sich lassen?



*Meinung:* Ich mag das Cover. Es ist ziemlich schlicht und passt gut zu den anderen Covern der Reihe. Ehrlich gesagt habe ich die ganze Zeit auf ein emotionales LGBTQ+ Buch gefreut und konnte es kaum erwarten diese Geschichte von Emma Scott zu lesen. Ich wurde auch nicht enttäuscht! Von manchen habe ich gehört, dass es nicht emotional genug wäre. Da kann ich persönlich nicht zustimmen. Mich hat dieses Buch berührt. Wer sich ein bisschen mehr mit LGBTQ+ auseinander gesetzt hat, der weiß, dass es in dem Bereich noch viel Verbesserungspotenzial gibt. Leider muss man sich heute noch outen und leider haben auch noch zu viele Leute Probleme mit Menschen, die sich als nicht Hetero definieren. Diese Geschichte ist mehr als nur eine normale Liebesgeschichte von zwei Männern. Sie zeigt viele gesellschaftliche Probleme auf, die real sind und die es auf der ganzen Welt gibt. Hier geht es um weit mehr als nur ein Liebespaar, dass seine Gefühle versteckt. Es zeigt mehrere unterschiedliche Wege auf und spricht unter anderem die Themen Drogen und Autismus an. Auch das Thema Arbeit als Pflegepersonal wird hier ein bisschen integriert. Ich möchte nicht groß spoilern, weswegen ich diesmal nicht so groß auf den Inhalt eingehen werde. Ich rate dazu die Triggerwarnung zu lesen, wenn jemand bestimmte Inhalte nicht lesen kann oder möchte. Max und Silas sind für mich ein Traumpaar. Ich habe mich in die beiden verliebt. Noch Wochen nach dem Lesen denke ich immer wieder gerne an die beiden zurück. Besonders Max habe ich ins Herz geschlossen. Seine Vergangenheit war nicht einfach und doch hat er die Kurve bekommen. Er weiß was er will und kommuniziert klar seine Grenzen. Dafür hat er meinen vollen Respekt. Ihn im Umgang mit Silas Bruder Eddie zu erleben hat mein Herz immer wieder zum Schmelzen gebracht. Er ist zu jedem respektvoll und nett. Sila mochte ich auch gerne. Ab und zu hätte ich ihn gerne geschüttelt, aber je mehr man über seine Vergangenheit erfährt, desto mehr habe ich ihn und seine Reaktionen verstanden. Für ihn steht viel auf dem Spiel und er hat mit einigem zu kämpfen. Die Familienkonstruktionen fand ich hier auch gelungen und interessant. Besonders Eddie habe ich ins Herz geschlossen.



*Fazit:* Ich habe mich in Max und Silas verliebt! Diese Geschichte greift einige wichtige Themen auf und gibt ihnen Raum. Noch Wochen nach dem Lesen denke ich an die beiden und ihre Geschichten zurück. Für mich ist es definitiv ein Jahreshighlight und sogar mehr. Diese Geschichte hat es zu meinen All Time Favourites geschafft!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren

Sprecher

Julian Tennstedt

Julian Tennstedt - Sprecher
© Julian Tennstedt

Der Berliner Sprecher Julian Tennstedt begann neben seinem Psychologiestudium mit dem Synchronisieren. Er ist beispielsweise in "Blair Witch" als James (James Allen McCune), in "The Amanzing Spider-Man" als Flash (Chris Zylka) und in "The Protector" als Hakan Demir (Çagatay Ulusoy) zu hören. Daneben spricht er in einigen Hörspielreihen mit – unter anderem bei "Sherlock Holmes" und "Gruselkabinett" von Titania Medien – und ist als Werbesprecher unterwegs.

Mehr erfahren

Sprecher

Tim Schwarzmaier

Tim Schwarzmaier - Sprecher
© André Röhner

Tim Schwarzmaier, geb. 1990, stammt aus einer Schauspielerfamilie und ist in München aufgewachsen. Er synchronisiert seit seiner Kindheit und sprach Daniel Radcliffe als Harry Potter in den ersten beiden Potter-Verfilmungen. Heute kennt man seine Stimme durch unzählige Animeserien, genauso sprach er zuletzt aber z. B. auch Gustav Lindh als Aaron in der vielgelobten ARD-Reihe "Einfach Liebe – Onlinedates und Neuanfänge" und Lee Jung-jae in der Hauptrolle als "Seong Gi-hun" in der …

Mehr erfahren
Alle Verlage