180 Seconds - Und meine Welt ist deine
 - Jessica Park - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
746 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-96635-035-8
Ersterscheinung: 20.12.2019

180 Seconds - Und meine Welt ist deine

Ungekürzt
Gelesen von Dagmar Bittner
Übersetzt von Hannah Brosch

(69)

180 Sekunden können dein ganzes Leben verändern ...

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert ...

Der große Self-Publishing-Erfolg aus den USA!

Rezensionen aus der Lesejury (69)

Maya-Rottenmeier Maya-Rottenmeier

Veröffentlicht am 27.01.2020

Locker leicht zu lesen

Dieses Buch zeigt, wie kostbar Leben ist.

Um was es geht:
Allison gerät unversehens in ein Sozialexperiment, das genau 180 Sekunden dauert und ihr Leben komplett auf den Kopf stellt. Ihr Gegenüber, Esben, ... …mehr

Dieses Buch zeigt, wie kostbar Leben ist.

Um was es geht:
Allison gerät unversehens in ein Sozialexperiment, das genau 180 Sekunden dauert und ihr Leben komplett auf den Kopf stellt. Ihr Gegenüber, Esben, mit dem sie so lange Augenkontakt halten muss, spürt ebenfalls etwas Großes und Echtes, was in genau in diesen drei Minuten geschieht. Können beide, deren Welten nicht unterschiedlicher sein könnten, sich ihren Gefühlen stellen und einen Weg zueinanderfinden?

Die Protagonisten:
Allison Dennis wurde durch einige Pflegefamilien gereicht und ist traumatisiert. Abgeschottet und vom Leben komplett überfordert, zieht sie sich zurück und verbietet sich jede Form von Spaß und Leichtigkeit und umgibt sich mit Dunkelheit und Einsamkeit. Ihr Stiefvater Simon ist immer für sie da, ebenso wie ihre beste Freundin Steffi. Allisons Gedanken sind zu Beginn des Buches voller Zweifel und Argwohn, jedem Fremden gegenüber. Sie liebt es zu lesen und einfach nur Zeit mit sich selbst zu verbringen. Ihre Entwicklung in dieser Geschichte ist beachtlich und geht an wenigen Stellen zu schnell. Meistens ist sie für mich nachvollziehbar.

Esben Baylor ist ein sexy Social-Media-Star, der Hashtag-Trends setzt und über ziemlich viele Follower verfügt. Er ist ein offenherziger und ehrlicher Charakter, der mir vom ersten Zusammentreffen an gefällt. Seine Schwester Kerry habe ich ebenso ins Herz geschlossen.

Die Umsetzung:
Der bildgewaltige Schreibstil liest sich locker und leicht und fängt mich mit den ersten Buchstaben ein. Frau Park gelingt es perfekt, mir die Stimmungsbilder von Allison fühlbar zu präsentieren. Ich bin bei ihr und erlebe alles mit. Die 180 Sekunden werden für mich gefühlt in Echtzeit geschildert und ich bin voll dabei. Gänsehaut und Kribbeln begleiten mich, so nahe gehen sie mir. Die Geschichte nimmt im hinteren Verlauf eine dramatische Wendung, die mein Herz bluten lässt. Und es greift mich wohl deshalb so heftig an, weil dieses Buch sonst sehr rosarot ist. Nicht am Anfang, aber der Grundtenor ist rosafarben. Die körperlichen Annäherungen zwischen Allison und Esben werden scheu und zaghaft beschrieben. An dieser Stelle gehen für mich einige Emotionen verloren, weil sie meist im passiven Erzählstil geschildert werden. Da hätte die Autorin mehr herausholen können. Es gibt keine expliziten Szenen.

Mein Fazit:
180 Seconds – und meine Welt wird deine, ist ein gefühlvoller Liebesroman, in den ich wunderbar eintauchen konnte und mich beim Lesen wohlgefühlt habe. Die Figuren sind vielschichtig beschrieben und erreichen etwas Tiefe. Dieses Buch ist meiner Meinung nach wunderbar für junge Erwachsene geeignet.

Aus erklärten Gründen vergebe ich 4 emotionale Sterne von 5 und eine absolute Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ivybooksbaum ivybooksbaum

Veröffentlicht am 27.01.2020

Interessante Idee, aber teils zu extrem dargestellt

Was denkst du, können drei Minuten dein Leben verändern? 3 Minuten, 180 Sekunden. Genau diese Zeit sitzen sich Esben und Allison gegenüber und schauen sich in die Augen ohne auch nur ein einziges Wort ... …mehr

Was denkst du, können drei Minuten dein Leben verändern? 3 Minuten, 180 Sekunden. Genau diese Zeit sitzen sich Esben und Allison gegenüber und schauen sich in die Augen ohne auch nur ein einziges Wort zu reden. Vor allem Allison durchlebt dabei eine reine Achterbahn der Gefühle, denn durch ihre Vergangenheit fällt es ihr schwer sich Menschen zu öffnen oder gar ihnen zu vertrauen. Doch diese drei Minuten ändern ihr Leben komplett.

Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und es ließ sich super nebenbei hören. Die Stimme der Erzählerin war recht angenehm.

Die Vergangenheit von Allison ist wirklich sehr traurig und hat mich sehr berührt. Es ist schrecklich was ihr passiert ist. Doch durch Esben macht sie einen großen Wandel durch und schafft es wieder richtig Fuß zu schaffen. Besonders ihr Vater Simon habe ich ins Herz geschlossen. Er ist ein sehr herzlicher Mensch und gibt alles um Allison glücklich zu machen.

Esben ist ein sehr offener Mensch, der in der Öffentlichkeit steht und sehr viel Gutes tut. Ihn plagt auch etwas aus seiner Vergangenheit, aber dies nimmt nicht überhand. Es ist zwar eine schlimme Geschichte, aber ich finde es gut, dass bei ihm eher das positive im Vordergrund gehalten wird.

Es gibt zwar ein paar Nebencharaktere, aber auf die wird nicht groß eingegangen. Das finde ich aber auch nicht weiter schlimm. Denn Allison, ihr Vater sowie ihre beste Freundin und Esben sowie seine Schwester sind schon interessant genug. Sie bieten ein weites Spektrum an Persönlichkeiten.

Die Geschichte hat viele Zeitsprünge, wodurch sich alles etwas holprig anfühlt. Man verpasst vor allem in der Anfangsphase zwischen Allison und Esben sehr viel. Dadurch konnte ich keine sehr große Bedingung zu der Beziehung der beiden aufbauen. Noch dazu kommt, dass es echt kitschig gehalten ist.

Ich finde die Idee mit den 180 Sekunden eigentlich echt interessant, aber ich kann nicht nachvollziehen wie man nur aus den Blicken all das lesen können soll, was Allison bei Esben liest. Entweder ist das echt sehr weit hergeholt oder ich kann einfach nicht so gut in Menschen lesen.

Das Ende hat mich sehr enttäuscht. Es war einerseits sehr emotional aber anderseits sehr aufgebauscht. Besonders die Rolle der Social Media Welt fand ich einfach viel zu krass. Für mich sehr unrealistisch.

Eine interessante Idee mit viel Kitsch und einer überzogenen Social Media Welt. Man konnte es gut nebenher hören, aber das Buch zu lesen und sich nur auf die Geschichte zu konzentrieren wäre mir wahrscheinlich an manchen Stellen sehr schwergefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Salti_79 Salti_79

Veröffentlicht am 27.01.2020

Ich schenk Dir mein Herz

Inhalt:

Manchmal passiert das Unerwartete. Manchmal bringt dich jemand dazu, deine eigenen Regeln zu brechen.

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht ... …mehr

Inhalt:

Manchmal passiert das Unerwartete. Manchmal bringt dich jemand dazu, deine eigenen Regeln zu brechen.

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert ...

Meine Meinung:

Wie schön war denn bitte diese Geschichte? Sie holt einen auf den Boden der Tatsachen zurück und lässt einen kurz innehalten und durchatmen.

Ich muss gestehen, das mich die geringe Bewertung dieses Buch anfangs etwas abgeschreckt hat. Zum Glück ließ ich mich dadurch nicht beeinflussen, denn sowohl die LP als auch der Klappentext sagten mir eigentlich sehr zu. Und ich habe es nicht bereut. Die Geschichte rund um Epsen und Allison hat mich sehr berührt und emotional wirklich sehr erschüttert.

Ja, es ist an einigen Stellen unglaubwürdig, und ja es geht im sozialen Medien Bereich auch nicht immer so freundlich und hilfsbereit zu, da kommt die Schattenseite meiner Meinung nach etwas zu kurz, ab für mich ging es viel mehr um Allison und ihren Weg aus der Einsamkeit. Wenn ein Mensch sein Grundvertrauen an andere verloren hat, wie willst du es schaffen da wieder raus zu kommen? Epsen war für mich anfangs etwas schwammig, Allison dagegen sehr viel präsenter. Er war für mich nicht greifbar, was sich aber im Laufe der Geschichte geändert hat. Charakterlich auch definitiv ein Highlight war Simon, es war toll mit anzusehen, wie viel Geduld er mit seiner Tochter hatte, und wie er am Ende dafür belohnt wurde.

Die Charaktere dieses Buch, haben mich zu 100% überzeugt. Authentisch, mit einer ungeheureren Tiefe und starken Emotionen erzählt Jessica Park hier eine Geschichte, die es verdient erzählt zu werden. Es hat mich wirklich berührt und mich sehr zum Nachdenken animiert.

Es gab Dramatik, emotionale Konflikte, Liebe, Freundschaft, Ängste und zeigt viel Gefühl!

Die Autorin schreibt modern, authentisch und mit viel Charme und Witz. Ich mag ihren Schreibstil sehr und nach diesem Buch, kann man gespannt sein, was da noch so kommen wird.

Fazit:

Eins meiner Buch Highlight 2020, ich liebe es! Mein Herz hat es tatsächlich ergrifffen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dielesebrille dielesebrille

Veröffentlicht am 27.01.2020

Eine sehr berührende Geschichte

Meine Meinung:

Ein soziales Experiment, das alles verändert. Was kann mit 2 Menschen passieren, die sich 180 Sekunden gegenübersitzen und die ganze Zeit Augenkontakt halten?
Darum geht es in "180 Seconds" ... …mehr

Meine Meinung:

Ein soziales Experiment, das alles verändert. Was kann mit 2 Menschen passieren, die sich 180 Sekunden gegenübersitzen und die ganze Zeit Augenkontakt halten?
Darum geht es in "180 Seconds" - und bei diesem Klappentext konnte ich einfach nicht anders, ich musste diese Geschichte lesen. Ich war wahnsinnig neugierig, was die Autorin daraus machen würde und im Nachhinein muss ich sagen, dass es mich persönlich absolut überzeugt hat.

Im Zentrum der Handlung steht Allison. Ihr Leben bestand aus ständig wechselnden Pflegefamilien und sie findet sich nur schwer in einem familiären Umfeld zurecht. Das alles hat sie geprägt und sie ist eher zurückgezogen, hat ungewöhnliche Ängste und ist wahnsinnig unsicher. Ich fand es toll, dass die Autorin mal eine derartige Protagonistin thematisiert hat, eine, die Probleme und Sorgen hat und es eben auch nicht wirklich einfach hatte im Leben.
Und als sie dann durch Zufall bei diesem Experiment landet und Esben kennenlernt, der im Gegensatz zu ihr wahnsinnig geselliger und sozialer Mensch ist, prallen da eigentlich zwei Welten aufeinander. Aber er sieht etwas in ihr und das, was als Experiment begann, nimmt ein ungeahntes Ende...

Ich habe am Anfang wirklich keine so rechte Idee gehabt, auf was das Buch eigentlich hinauslaufen würde. Aber je weiter ich mit Lesen kam, umso klarer wurde es und die Umsetzung hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich in vielerlei Facetten berührt, mein Herz zum Schmelzen und gleichzeitig zum Zerbrechen gebracht. Es konnte mich emotional absolut packen und es liefert einfach so viele Aspekte, über die man zum Nachdenken gebracht wird. Sei es Allisons Vergangenheit, ihr neues Leben, Esbens Vergangenheit und das, was ihn zu dem gemacht hat, wer er heute ist. Und dann ist da ja noch Allisons Adoptivdad, der so ein wahnsinnig toller Charakter ist, ganz ehrlich. Ich hab mich total in ihn verliebt, er ist einfach nur wunderbar. Außerdem ist da ihre beste Freundin Steffi und die Geschichte, die sich hier noch versteckt hat, hat mein Herz zum Bluten gebracht.

Die Charaktere in diesem Buch passen einfach wunderbar zusammen und ich fand es toll, wie die Autorin mich mit der Geschichte berühren konnte. Und sei es auch nur der Nebenpart im Bezug auf Cassie (wenn ihr es lest, werdet ihr wissen, was ich meine). Ganz ehrlich, an dem Punkt war ich mir selbst sicher: jeder sollte jemanden wie Esben in seinem Leben haben.
Der Klappentext hat definitiv gehalten, was er versprochen hat und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Vielleicht wirkt es am Anfang ziemlich lasch, oder für manch einen ist es zu viel Klischee. Ich habe es einfach nur geliebt. Es ist authentisch, es ist lebendig und es vermittelt so viel Gefühl, dass man sich das Seufzen beinahe nicht verkneifen kann. Und es greift so viele Themen auf, die gleichzeitig so wichtig sind und die hier einen perfekten Rahmen gefunden haben. Noch dazu liest es sich sehr gut und der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen.
Ich kann es euch nur empfehlen und ans Herz legen.

Fazit:
★★★★★
Mir persönlich hat das Buch wahnsinnig gut gefallen und ich es empfand es als sehr tiefgründig. Dafür gibt es hier nun direkt volle 5 Sternchen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laraundluca Laraundluca

Veröffentlicht am 27.01.2020

180 Seconds - Und meine Welt ist deine

Inhalt:

180 Sekunden können dein ganzes Leben verändern ...

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ... …mehr

Inhalt:

180 Sekunden können dein ganzes Leben verändern ...

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr leicht zu lesen, flüssig und locker, so dass die Seiten nur so dahin fliegen.

Die Handlung hat mir gut gefallen. Eine süße und emotionale Geschichte, ein bisschen kitschig.

Allisons Verhalten konnte ich meistens nachvollziehen, aber manchmal hat sie auch vollkommen unrealistisch gehandelt. Sie hat mich etwas gespalten.

Alles in allem eine süße und nette Geschichte, schön zum Abschalten, aber wirklich kitschig. Wen das nicht stört, der wird sich mit der Geschichte wohlfühlen.

Fazit:

Eine süße und emotionale Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jessica Park

Jessica Park lebt in New Hampshire, wo sie einen großen Teil ihrer Zeit damit verbringt, über Rocker-Jungs und ihre Gitarren, stark koffeinhaltige Getränke und Traumurlaube in den Tropen nachzudenken. Bei den seltenen Gelegenheiten, bei denen sie imstande ist, sich auf andere Dinge zu konzentrieren, schreibt sie. Weitere Infos unter: www.jessicapark.me

Mehr erfahren

Sprecher

Dagmar Bittner

Dagmar Bittner - Sprecher
© Oliver Otto

Dagmar Bittner lebt als freie Sprecherin in Nürnberg. Mit ihrer vielseitigen, authentischen Stimme sprach sie bereits über 100 Hörbücher unterschiedlichster Genres, wobei sie besonders gern die Geschichten selbstbewusster, aufgeweckter und frecher junger Frauen in Liebes- und Fantasyromanen erzählt. Neben Hörbüchern ist sie auch in zahlreichen Werbespots, Synchronproduktionen und Hörspielen zu hören - unter anderem als Kiki in der Spürhasen-Bande.

Mehr erfahren
Alle Verlage