All in - Zwei Versprechen
 - Emma Scott - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
602 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-005-1
Ersterscheinung: 30.08.2019

All in - Zwei Versprechen

Ungekürzt
Teil 2 der Serie "All-In-Duett"
Gelesen von Polly Nolden, Konrad Krüger

(222)

Zu lieben ist das größte Wagnis, das Einzige, was zählt ...

Vom ersten Moment an wusste Theo, dass Kacey die Eine für ihn war. Doch sie gehörte zu dem einen Menschen, für den er alles tun, alles aufgeben würde. Theo war für Kacey bestimmt, doch sie nicht für ihn. Als ihrer beider Leben entzweigerissen wird und Kacey den Halt zu verlieren droht, ist er es, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt. Vereint in ihrem Schmerz entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit zwischen ihnen, die beiden den Mut gibt, wieder an ihre Träume zu glauben. Doch als klar wird, dass ihre Gefühle weit über Freundschaft hinausgehen, stehen sie vor der größten Herausforderung: ihre Versprechen einzulösen und der Liebe eine Chance zu geben.

Rezensionen aus der Lesejury (222)

Rapunzels_Turm Rapunzels_Turm

Veröffentlicht am 05.04.2021

Noch emotionaler als Band 1

Gestaltung
Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich mag die Farben und die Verbindung zum ersten Band.

Schreibstil
Der Schreibstil ist perfekt für diese Geschichte. Ich konnte sofort wieder darin versinken ... …mehr

Gestaltung
Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich mag die Farben und die Verbindung zum ersten Band.

Schreibstil
Der Schreibstil ist perfekt für diese Geschichte. Ich konnte sofort wieder darin versinken und ungehindert bis zum Ende lesen. Der Schreibstil sollte euch auf jeden Fall keine Probleme bereiten. Er lässt alles ein wenig authentischer wirken und ist sehr flüssig, lebendig, angenehm.

Handlung
Die Handlung gefiel mir sogar noch ein Stückchen besser als im ersten Band. Mit dem Wissen über den ersten Band ist die Handlung noch viel emotionaler. Mir gefällt wirklich gut, dass sich die Charaktere Zeit lassen, wodurch die Geschichte um einiges authentischer ist.

Figuren
Die Figuren kennt man bereits aus dem ersten Band und auch dort habe ich sie schon ins Herz geschlossen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und ihren Schmerz fühlen. Sie sind lebendig, nicht so klischeehaft und ganz besonders emotional. Ich mochte es sehr wie sie agieren.

Fazit
Der perfekte Abschluss einer tragischen Liebesgeschichte, die in einem emotionalen Neubeginn endet. Ich habe es geliebt die Figuren auf ihrem Weg zu begleiten. Der Schreibstil und der Handlungsverlauf sind toll. Wer den ersten Band geliebt hat, wird auch diesen Band lieben. Klare Leseempfehlung für alle, die in einer Liebesgeschichte versinken wollen, die wahrhaftig das Herz berührt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buch_begeistert buch_begeistert

Veröffentlicht am 30.03.2021

Wunderschön, aber kommt nicht am Band 1 ran

Nach Band 1 ist es mir unheimlich schwer gefallen den zweiten Band zu lesen. Da mir der erste Teil wirklich das Herz gebrochen hat und es zu einem Herzenbuch geworden ist! Man weiß was einem in dem zweiten ... …mehr

Nach Band 1 ist es mir unheimlich schwer gefallen den zweiten Band zu lesen. Da mir der erste Teil wirklich das Herz gebrochen hat und es zu einem Herzenbuch geworden ist! Man weiß was einem in dem zweiten Teil der Dilogie erwartet, was es einem dennoch nicht leichter macht. Für mich ist das Buch wirklich schön und besonders, aber es konnte mein Herz nicht ganz heilen. Ich habe mich echt schwer damit getan, den Verlauf der Geschichte zu akzeptieren.

Vorweg muss ich sagen, dass es Emma Scott wieder geschafft hat einen zu berühren. Der Schreibstil ist locker und leicht, sodass man sofort im Geschehen drin ist. Das Setting finde ich zu Band 1 fast schöner. Die pulsierende musikalische Stadt New Orleans, war ein interessanter Kontrast zu dem doch tristen Las Vegas.
Die Geschichte nimmt einen mit in eine Welt voll Trauer und Schmerz. Und zeigt einem auf was ein Mensch erleiden muss, wenn man den Halt und den Glauben an das Leben verliert, aber auch dass trotz aller Schicksalsschläge, die Liebe und das Glück auf einen warten.

Kacey muss einen schweren Verlust erleiden und man kämpft echt mit den Tränen, weil man ihren Schmerz so sehr spüren kann. Sie kapselt sich ab, zieht sich zurück und verliert sich. Den einzigen kleinen Trost findet sie in ihrer Musik, in der sie all ihre Erinnerungen und Gefühle reinbringt. Theo ist ihr Anker. Er schafft es ihr neuen Mut und Halt zu geben. Er hilft ihr loszulassen und an die Liebe zu glauben.
Theo der auch schwer mit allem zu kämpfen hat, zieht sich vor allen zurück. Aber trotz seinem großen Verlust, versucht er für seine Mitmenschen stark zu sein. Er ist liebevoll, verständnisvoll und aufopfernd. Er möchte es allen recht machen, vergisst dabei aber sich selbst.
Die Verbundenheit die zwischen Theo und Kacey entsteht ist schön und besonders. Sie helfen sich gegenseitig aus der Trauer und schaffen es sich zu verwirklichen und neu anzufangen.

Schade finde ich, dass Kacey die Trauer viel zu schnell überwunden hat und dass die Gefühle die aufkommen so stark hervorgehoben werden, dass alles was davor war unbedeutend gewirkt hat. Auch am Ende gibt es ein paar Gedankengänge und Vorkommnisse die mich gestört haben und für mich unnötig sind.

Alles in allem ein tolles tiefgründiges Buch, dass aber für mich nicht an Band 1 rankommt. Band 2 hätte ich persönlich nicht gebraucht! Aber ich verstehe das Emma Scott irgendwie ein Happy End für die Charaktere wollte.
Die Message im Buch finde ich dennoch wirklich schön. Es ist nie zu spät einen Neufang zu wagen und an die Liebe zu glauben. Denn die Liebe gewinnt immer! Sie lässt einen alles überstehen!
Wie es im Buch so schön heißt: „Wo es Ruinen gibt, gibt es Hoffnung auf Schatz“

4,5 / 5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

franzi2503 franzi2503

Veröffentlicht am 26.03.2021

Gelungene und emotionale Fortsetzung

Die Rezension kann Spoiler zum ersten Teil der Reihe enthalten!

Inhalt:
In „All In – Zwei Versprechen“ geht es um Kacey und Theo, die mit Jonahs Tod beide einen geliebten Menschen verloren haben. In ihrer ... …mehr

Die Rezension kann Spoiler zum ersten Teil der Reihe enthalten!

Inhalt:
In „All In – Zwei Versprechen“ geht es um Kacey und Theo, die mit Jonahs Tod beide einen geliebten Menschen verloren haben. In ihrer Trauer geben sie sich gegenseitig Halt, doch kann sich daraus vielleicht mehr entwickeln?

Meine Meinung:
Wie viele andere war auch ich der Geschichte gegenüber zuerst eher kritisch. Im 1. Teil hat man sich so an Kacey und Jonah gewöhnt, dass es einem einfach komisch vorkam sich jetzt auf Kacey und Theo einzulassen. Doch ich muss sagen, Emma Scott hat das wunderbar gelöst.
Ich möchte hier jetzt nicht zu viel verraten, aber dadurch, dass sich die Gefühle der beiden wirklich langsam aufbauen, konnte ich mich Schritt für Schritt auf die beiden einlassen. Gut finde ich auch, dass Jonah und die Lücke, die er hinterlassen hat immer wieder thematisiert wird. Ich konnte mich sowohl in Kacey, als auch in Jonah gut hineinversetzen und ihre Gefühle nachvollziehen. So konnte ich dann auch verstehen, wie es zu der Beziehung zwischen den beiden kommt.
Kacey haben wir ja schon im 1. Teil gut kennengelernt. Mir hat es gut gefallen, hier jetzt auch mehr über Theo zu erfahren. Ich mag ihn wirklich gerne und er tut für seine Familie und Freunde wirklich alles.
Der Schreibstil von Emma Scott war wie immer wirklich toll und emotional. Sie schafft es einfach jedes Mal mich als Leser zu berühren. Auch in diesem Buch werden wieder wichtige Themen angesprochen. Einmal ist da natürlich die Trauer und wir sehen, wie unterschiedlich die Menschen damit umgehen. Später kommen jedoch noch weitere Themen dazu, die ich jetzt hier nicht verraten möchte, die mir aber wirklich gut gefallen haben.

Fazit:
Insgesamt hat mir „All In – Zwei Versprechen“ wieder total gut gefallen. Ich kann es Jedem empfehlen, dem der 1. Teil der Reihe gefallen hat und denke, dass man Kacey und Theo wirklich eine Chance geben sollte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jutta1608 jutta1608

Veröffentlicht am 13.03.2021

Tolle Fortsetzung

Dieses Buch hat ich unfassbar tief berührt. Es hat mein Herz gebrochen. …mehr

Dieses Buch hat ich unfassbar tief berührt. Es hat mein Herz gebrochen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dorothea84 Dorothea84

Veröffentlicht am 12.03.2021

dramatisch

Theo wusste vom ersten Moment an das Kacey die eine für ihn war. Doch gehörte sie zu dem einzigen Menschen für den er alles tun würde. Sogar seine große Liebe aufgeben. Als sein Bruder stirbt, versuchen ... …mehr

Theo wusste vom ersten Moment an das Kacey die eine für ihn war. Doch gehörte sie zu dem einzigen Menschen für den er alles tun würde. Sogar seine große Liebe aufgeben. Als sein Bruder stirbt, versuchen beide ihr Leben weiterzuleben. Als Kacey den Halt verliert kommt Theo ihr zu Hilfe und zwischen ihnen knüpft sich ein Band, dass mit jedem Tag stärker wird. 

Schon im ersten Band war die Atmosphäre teilweise recht düster und dramatisch. Dieses Mal ist sie es noch dunkler oder besser gesagt trauriger. Man leiden vor allem mit Kacey. Bei Theo will ich im eher in den Arsch treten, mein nein zu sagen. Theo und Kacey Wechsel sich ab und erzählen ihre Geschichte. Man verfolgt voller Hoffnung die Geschichte der beiden. Die sich es nicht gerade leicht machen. Manch mal denke ich jetzt, und dann wieder nicht. Es dauert, aber es wird nicht langweilig. Die Geschichte ist sehr traurige und dramatisch mit der Zeit wird es zu einer romantischen und liebevollen Geschichte deren Charaktere eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchlaufen, die man selten miterlebt. Die Atmosphäre wechselt Schrittweise zu, sie wird immer heller und strahlt fast schon pure Liebe aus. Tolle zweiter Teil, einer berührenden Geschichte. 

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage