All Saints High - Die Prinzessin
 - L. J. Shen - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
750 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-032-7
Ersterscheinung: 27.03.2020

All Saints High - Die Prinzessin

Ungekürzt
Gelesen von Louis Friedemann Thiele, Karo Rieper
Übersetzt von Anja Mehrmann

(36)

All Saints High – das heißeste College der gesamten Westküste!

Als sie vierzehn Jahre alt war, zerstörte Daria Followhill aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Sylvia Scully. Seitdem vergeht kein Tag, an dem sie ihre Tat nicht bereut. Sie erhält ihre Chance auf Wiedergutmachung drei Jahre später, als sie erfährt, dass Sylvias Zwillingsbruder Penn von seiner Mutter auf die Straße gesetzt wurde. Kurzerhand überredet sie ihre Eltern, Penn für sein letztes Highschooljahr bei sich aufzunehmen – nicht ahnend, dass sie damit mehr als nur ihr Herz aufs Spiel setzt ...

Der Auftakt der "All Saints High"-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen.

Die "All Saints High"-Reihe:
1. Die Prinzessin
2. Der Rebell (erscheint am 28.07.2020)
3. Der Verlorene (erscheint am 30.12.2020)

Rezensionen aus der Lesejury (36)

LeseratteBEA LeseratteBEA

Veröffentlicht am 10.04.2020

Wenn Hass und Liebe aufeinandertreffen

#All Saints High – Die Prinzessin#

_Im Alter von 14 Jahren hat Daria einen großen Fehler gemacht. Sie hat das Leben von Silvia zerstört, seither plagen sie Schuldgefühle. Vier Jahre später ist sie ein ... …mehr

#All Saints High – Die Prinzessin#

_Im Alter von 14 Jahren hat Daria einen großen Fehler gemacht. Sie hat das Leben von Silvia zerstört, seither plagen sie Schuldgefühle. Vier Jahre später ist sie ein angesehenes und beliebtes Mädchen, aber keiner ihrer sogenannten Freunden weiß wie es wirklich in ihr aussieht. Dann verliert Penn, der Zwillingsbruder von Silvia, sein Zuhause und nun will Daria ihm helfen. Sie sorgt dafür das ihre Eltern ihn bei sich aufnehmen, aber Penn hasst sie abgründig tief und das lässt er sie täglich spüren. Trotzdem entwickelt Daria Gefühle für ihn._

Für mich war es das erste Buch welches ich von L. J. Shen gelesen habe. Inzwischen weiß ich das diese Reihe auf einer anderen Reihe basiert, aber diese muss man nicht zwingend gelesen haben um diesem Buch folgen zu können. Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen, er war flüssig und fesselnd. Die Geschichte selbst hat mich neugierig auf ihre anderen Bücher gemacht und mit Sicherheit werde ich auch diese Reihe noch lesen. Besonders schön fand ich das die einzelnen Kapitel mit einer Art Gedicht begonnen wurden, welche die Gefühle von Daria und Penn spiegelten. Man hatte immer im Vorfeld schon so eine Ahnung in welche Richtung es gehen würde. Dadurch das die Geschichte abwechselnd aus Sicht von Daria und Penn geschrieben wurde, war man immer ganz nah an den beiden dran.

Die Geschichte selbst hat mich vom ersten Moment an in den Bann gezogen und gleich beim Prolog hat mich Daria auf ihre Seite gezogen. Ich fühlte mit ihr, konnte sie verstehen, während ich kein Verständnis für Silvia, aber noch weniger für Darias Mutter aufbringen konnte. Im Laufe der Geschichte verstand ich Silvia ein bisschen besser, aber auch das änderte sich später wieder. Ich kam mit den beiden nicht klar.

Daria selbst ist ein verletztes Mädchen das eine Mauer um sich rum aufgebaut hat und hinter diese Fassade konnte lediglich ihr Vater blicken. Dann tritt Penn wieder in ihr Leben und er kann in ihr Lesen wie in einem Buch. Er sieht hinter die Fassade, weiß genau was in ihr vorgeht und kann sich mega gut in sie rein versetzen. Ich liebe ihn dafür, aber Daria macht es Angst. Aber auch Penn hat Angst und wie Daria plagen ihn Schuldgefühle.Es geht ihm besser wenn er diese rauslässt und so kommt es das er Daria mehr wie einmal sehr verletzt. Zwischen den beiden entwickelt sich eine regelrechte Hassliebe und man spürt wie sehr die Funken sprühen, aber eben auch das so vieles zwischen ihnen steht. Im Laufe der Zeit entwickeln sich beide weiter und es ist mega spannend wie sich die beiden verändern, wie sich ihr Leben verändert, aber auch wie die Umgebung auf die beiden reagiert. Man ist dann einfach nur gespannt wie sich alles fügen wird und auch da gibt es dann die ein oder andere Überraschung.

Die Charaktere im gesamten haben mir richtig gut gefallen. Meine absoluter Liebling neben Daria und Penn war Darias Vater. Ein herzensguter Mensch der immer für seine Tochter da war und ihr zur Seite gestanden hat, aber nicht nur ihr. Darias Mutter fand ich lange Zeit nur eiskalt und berechnend, aber ich habe mich auch in ihr getäuscht. Sie hat viele Fehler gemacht, obwohl sie es eigentlich nur gut meinte, aber irgendwann kam sie nicht mehr an ihre Tochter ran. Man merkte oftmals das sie aufgegeben hat, das sie selbst darunter leidet und ich hoffte immerzu das die beiden es irgendwann schaffen würden miteinander zu reden, das Daria ihrer Mutter irgendwann einmal die Chance geben würde über alles zu reden. Lediglich Gus und Silvia kam ich nicht wirklich nahe, beide waren einfach nur hinterhältig und gemein. Silvia hätte die Chance gehabt einen Schlussstrich zu ziehen, aber leider war sie so vom Hass zerfressen, dass sie diese nicht nutze, allerdings hat sie gegen Ende der Geschichte ihre Fehler erkannt, das machte sie mir dann ein bisschen sympathischer und gibt die Hoffnung das vielleicht, eines Tages doch noch alles gut wird. Alle Charaktere haben sich weiterentwickelt und das hat mir richtig gut gefallen.

Auch wenn am Ende dann alles einen Tick zu schnell gegangen ist, mich hat die Geschichte mitgenommen und sie konnte mich fesseln. Die Geschichte hat mich bewegt, sie hat mich zum Nachdenken gebracht und ich konnte mit Daria/Penn lachen, aber auch weinen. Ich freue mich schon heute auf Band zwei der Reihe und bin gespannt ob man dann auch wieder ein bisschen was von Daria und Penn lesen wird.

*Von mir gibt es 4,5 Sterne und eine Leseempfehlung.*

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

alles_aber_ich alles_aber_ich

Veröffentlicht am 09.04.2020

Drama Baby

Daria ist die strahlende Highschool-Prinzessin aber niemand macht sich die Mühe hinter die Fassade zu sehen bis plötzlich Penn wieder vor ihr steht. Doch alles ist falsch, denn sie sind komplett gegensätzlich. ... …mehr

Daria ist die strahlende Highschool-Prinzessin aber niemand macht sich die Mühe hinter die Fassade zu sehen bis plötzlich Penn wieder vor ihr steht. Doch alles ist falsch, denn sie sind komplett gegensätzlich. Arm gegen reich, intakte Familie gegen zerstörte Familie.

Ich habe die Geschichte die hinter diesem Buch steckt geliebt. Ja es ist ein ständiges Auf und Ab. Ja die Charaktere wirken bis auf den Vater und die Schwester alle irgendwie nicht sonderlich sympatisch und gestört sind sie auch irgendwie alle.
Aber jeder hat sein Päckchen zu tragen, niemand will es sich mit den Menschen die man lieben muss (Familie) verscherzen, vorallem wenn sich niemand die Mühe macht dahinter zu sehen und herauszufinden warum man so ist.

Ich liebe Daria sogar wenn sie ihren Hulk rauslässt, denn sie ist im Endeffekt eigentlich die einzige die wirklich ehrlich ist.
Penn ist eine gebrochene Persönlichkeit und die Geschichte hinter dem Loch in den seinen Shirts ist soo ... Findet es selbst heraus.

Das war das erste Buch der Autorin für mich und ich werde auch noch die Vorgänger-Serie lesen, denn der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es ist keine klassische Highschool-Romanze mit etwas Drama. Es ist ein einziges Drama, es gibt kaum Zeit sich zu erholen, weil selbst wenn etwas positives passiert, ist der tiefe Fall gleich darauf vorprogrammiert.

Das Buch hat mich einige Tränen gekostet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesefreak95 Lesefreak95

Veröffentlicht am 09.04.2020

Geschichte mit viel Gefühl

Vor einigen Jahren hat die junge Daria ihrer Mitstreiterin Silvia das Leben auf eine großartige Möglichkeit zerstört. Diesen Fehler bereut sie bis zum heutigen Tag. Als plötzlich Penn, Silvia´s Zwillingsbruder ... …mehr

Vor einigen Jahren hat die junge Daria ihrer Mitstreiterin Silvia das Leben auf eine großartige Möglichkeit zerstört. Diesen Fehler bereut sie bis zum heutigen Tag. Als plötzlich Penn, Silvia´s Zwillingsbruder vor ihrer Tür steht und ein Dach über den Kopf braucht, sorgt sie dafür, dass er bei ihren Eltern unterkommt. Er kann ihr nicht verzeihen, was sie seiner Schwester angetan hat. Doch die Spannung zwischen den beiden können sie nicht ignorieren. Wie geht’s mit Daria und Penn weiter?

Das Cover und der Klapptext haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Die Idee mit den Gedichten zum Kapitelbeginn finde ich großartig, dadurch wird man neugierig, wie es mit der Geschichte weitergeht.

Die Handlung gefällt mir richtig gut. Das ist mal eine andere Art von Geschichte, da die Protagonisten eher mit ihrer Boshaftigkeit als mit Freundlichkeit sprechen. Dadurch wird der Leser dazu angetrieben, weiterlesen zu wollen.

Die Protagonisten waren mir direkt sympathisch, da sie obwohl sie gebrochen, verstörend und gemein sind, auch gute Seiten haben. Die Art, wie sie miteinander sprechen, macht das Buch umso spannender.

Zum Schluss kann ich nur sagen, dass es eine tolle Geschichte mit viel Gefühl ist, die es sich lohnt zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LustamLesen LustamLesen

Veröffentlicht am 09.04.2020

Keine süße Highschool-Romanze ;-)

ALL SAINTS HIGH – DIE PRINZESSIN ist der erste Teil der ALL SAINTS – REIHE von L. J. SHEN. Wissen sollte man, dass es sich bei dieser Reihe um ein Spin-off der SINNER OF SAINT – REIHE handelt. In dieser ... …mehr

ALL SAINTS HIGH – DIE PRINZESSIN ist der erste Teil der ALL SAINTS – REIHE von L. J. SHEN. Wissen sollte man, dass es sich bei dieser Reihe um ein Spin-off der SINNER OF SAINT – REIHE handelt. In dieser Reihe spielt nun die nächste Generation die Hauptrollen.
Ich war total neugierig auf den Auftakt der neuen Trilogie von L. J. SHEN.
Das COVER mag ich sehr gerne, das gilt aber für nahezu alle Cover von Büchern aus dem LYXverlag. Der KLAPPENTEXT hat mir gut gefallen und mich sehr neugierig gemacht.
HAUPTPROTAGONISTIN DARIA FOLLOWHILL kommt aus einer reichen Familie, ist wunderschön und wahnsinnig beliebt auf der ALL SAINTS HIGH. Man mag glauben, dass sie das perfekte Leben lebt.
Ich muss sagen, dass ich mit DARIA lange Zeit nicht warm geworden bin. DIE PRINZESSIN trifft es schon ganz gut. Ein sympathischer Protagonist war sie für mich den größten Teil des Buches nicht.
PENN steht für so ziemlich alles, für das DARIA nicht steht. Er ist nach dem Tod seiner Mutter erst einmal allein, arm und ohne Zuhause.
Das Buch viele INTERESSANTE und SPANNENDE NEBENCHARAKTERE, aber auch hier sind einige sehr unsympathische Protagonisten dabei.
Der Einstieg in das Buch dürfte nicht ganz so einfach sein, wenn man die SINNER OF SAINT – REIHE nicht kennt. Man begegnet vielen von dort schon bekannten Namen und Figuren und muss sich im Zweifelsfall erst einmal einlesen. Meiner Meinung nach braucht man die Vorgängerreihe zwar nicht zwingend gelesen zu haben, einfacher macht es das einem aber schon.
Die HANDLUNGEN der einzelnen Protagonisten sind für mich nicht immer nachvollziehbar. Das Buch steckt voller Klischees und die Protagonisten reagieren sehr oft vollkommen übertrieben.
Dennoch kann man das Buch kaum aus der Hand legen. Ich wollte permanent wissen, wie es weiter geht.
Sehr SPANNEND GESCHRIEBEN finde ich die Dynamik zwischen DARIA und MELODY (ihrer Mutter).
Insgesamt bietet das Buch diverse Emotionen. RACHE, HASS, WUT, EIFERSUCHT, ANZIEHUNGSKRAFT, HOFFNUNG, VERZWEIFLUNG spielen eine große Rolle.
Der SCHREIBSTIL der Autorin ist sehr gut zu lesen. Sie hat eine sehr moderne Schreibart. Allerdings muss man mit doch sehr eindeutiger und expliziter Sprache zurechtkommen. Mir hat die Wortwahl in diesem Buch nicht immer gefallen. Die Geschichte ist überwiegend aus DARIAS und PENNS Perspektiven geschrieben, was mir sehr gut gefällt, aber auch DARIAS Eltern bekommen nochmal einen Teil.

Alles in allem konnte ich das Buch schlecht aus der Hand legen, es ist aber auch nicht mein Lieblingsbuch der Autorin. ALL SAINTS HIGH – DIE PRINZESSIN ist definitiv keine süße Highschool-Geschichte. Dennoch bin ich sehr gespannt auf die weiteren Teile der Reihe. Von mir gibt es 3,5 von 5 STERNEN.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Serenatime Serenatime

Veröffentlicht am 08.04.2020

Das Buch besitzt unglaublich viel Gefühl

Sinn-off der Sinners of Saint Reihe. Diese muss man aber nicht gelesen haben.

Die Story
Daria hat vor vier Jahren das Leben von Silvia zerstört. Diese Schuldgefühle schleppt sie immer noch mit sich herum. ... …mehr

Sinn-off der Sinners of Saint Reihe. Diese muss man aber nicht gelesen haben.

Die Story
Daria hat vor vier Jahren das Leben von Silvia zerstört. Diese Schuldgefühle schleppt sie immer noch mit sich herum. Selbst als reiches, bildhübsches und beliebtes Mädchen kann sie ihre Tat einfach nicht vergessen. Doch als Penn, der Zwillingsbruder von Silvia, sein Dach über dem Kopf verliert, sorgt Daria dafür, dass ihre Eltern ihn bei sich aufnehmen. Er zeigt ihr jeden Tag, wie sehr er sie hasst. Aber egal wie sehr er sie verspottet, gegen das Kribbeln zwischen ihnen ist sie machtlos.

Der Schreibstil
Das Buch lässt sich sehr leicht und flüssig lesen, da der Schreibstil richtig fesselnd ist. Die Sprache der beiden Charaktere ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, da sie oft sehr harte Worte benutzen, aber das passt auch gut zu ihrer Situation und wirkt in dem Fall nicht übertrieben. Jedes Kapitel wird durch ein kleines Gedicht eingeleitet, welches perfekt zu der Stimmung passt und trotzdem nicht zu viel verrät.

Die Handlung
Auch die Handlung ist, wie der Schreibstil, sehr hart. Man fragt sich immer wieder, wie nur soviel Boshaftigkeit in den Charakteren stecken kann. Aber gerade deshalb bleibt das Buch spannend, denn trotz aller Gemeinheiten schließt man die Charaktere schnell ins Herz und wünscht sich, dass alles gut wird.

Die Charaktere
Die Charaktere sind etwas sehr besonderes, denn obwohl sie kaputt, verstörend, gemein und hinterhältig sind, haben sie auch gute Seiten. Zusammen mit der Menschlichkeit, die man beim Lesen mitbekommt, habe ich die Charaktere schnell liebgewonnen. Im Laufe des Buches machen sie eine unglaubliche Entwicklung durch, ohne dass man den genauen Zeitpunkt der Veränderung bestimmen kann. Genau so sollten Charaktere rüberkommen.

Fazit
Dieses Buch ist einfach wunderschön. Die Story nimmt einen richtig mit und man kann sich oft nicht entscheiden, was man eigentlich fühlt. Genau wie es im echten Leben ist. Trotz der Grobheit in Sprache und Handlung hat mir das Buch sehr gefallen, denn es passt hier fantastisch zu dem Buch und der Story. Ich liebe besonders die kleinen Dinge, die man nebenbei mitbekommt und die einem soviel Gefühl vermitteln.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren

Sprecher

Louis Friedemann Thiele

Louis Friedemann Thiele - Sprecher
© Niklas Berg

Louis Friedemann Thiele ist professioneller Sprecher und leiht zahlreichen Synchronprojekten u.a. Schauspielern wie Ed Westwick und Andrew Garfield seine Stimme. Einem breiten Publikum ist er vor Allem aus der Serie "Game of Thrones" bekannt, in der er die Rolle „Gendry“ spricht. Eigentlich ist er täglich im TV und Radio zu hören, sei es in der Werbung oder als Kommentarstimme in Dokumentationen. In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher Surfer und findet in der Natur die nötige Ruhe …

Mehr erfahren
Alle Verlage