Bad At Love
 - Morgane Moncomble - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
696 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-068-6
Ersterscheinung: 30.09.2020

Bad At Love

Ungekürzt
Gelesen von Lisa Stark, Benedikt Hahn
Übersetzt von Ulrike Werner-Richter

(200)

Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist?

Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklichen Erinnerungen an ihre Vergangenheit ein. Doch nicht nur das: Azalée lernt auch ihren neuen Nachbarn Eden kennen. Er ist sexy und geheimnisvoll, und auch wenn sie sich geschworen hat, niemals Gefühle für einen Mann zu entwickeln, berührt er sie auf eine Weise, die ihre Welt mit jedem Tag ein bisschen mehr ins Wanken bringt …

Rezensionen aus der Lesejury (200)

Yvib00kl0ve Yvib00kl0ve

Veröffentlicht am 10.05.2022

Bad at love

Meinung:
Bad at love ist definitiv noch so ein Highlight für mich. Eden hat nicht nur Azalées Herz erobert, sondern auch meins.
Mit Azalée wurde man auch mit jedem Wort wärmer und man hat sehr mit ihr ... …mehr

Meinung:
Bad at love ist definitiv noch so ein Highlight für mich. Eden hat nicht nur Azalées Herz erobert, sondern auch meins.
Mit Azalée wurde man auch mit jedem Wort wärmer und man hat sehr mit ihr mit gefühlt.
Die Geschichte ist einfach überwältigend und tiefgreifend. Ich habe geweint, war schockiert, aber man konnte auch teilweise über den Humor lachen. Es werden wichtige und auch tabuisierte Themen aufgegriffen. Morgane hat es sehr berührend aufs papier gebracht.
Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die gerne emotionales New Adult lesen, aber keine Lust auf Klischees und unnötiges Drama haben.
Aber liest euch bitte die Triggerwarnung vorher durch, sie ist nicht zu unterschätzen.

Fazit:
Emotional, berührend, tiefgründig und aufwühlend

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SarahWants2Read SarahWants2Read

Veröffentlicht am 21.04.2022

Bad At Love

Worum geht es?: Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklichen Erinnerungen ... …mehr

Worum geht es?: Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklichen Erinnerungen an ihre Vergangenheit ein. Doch nicht nur das: Azalée lernt auch ihren neuen Nachbarn Eden kennen. Er ist sexy und geheimnisvoll, und auch wenn sie sich geschworen hat, niemals Gefühle für einen Mann zu entwickeln, berührt er sie auf eine Weise, die ihre Welt mit jedem Tag ein bisschen mehr ins Wanken bringt

Der Schreibstil: Das Buch hat mich gefesselt. Das Schreibstil ist einfach genial. Es kann Momente zum Schmunzeln und Lachen, und dann waren wieder sehr emotionale Momente zum Weinen.

Die Hauptfiguren: Azalée und Eden waren beide authentisch. Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Ich finde es besonders schön, dass beide nach einer gewissen Zeit sich dem Anderen öffnen und jeder sich dem Anderen anvertraut.



Endfazit: Ein sehr emotionales Buch. Dieses Buch ist eines meiner Jahreshighlights! Gerade der Aspekt mit dem Feminismus hat mich durchaus positiv überrascht. Ich möchte aber an dieser Stelle hinzu sagen, dass das keine leichte Lektüre ist.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

An dieser Stelle möchte ich eine Triggerwarnung aussprechen. Es werden u. A. Themen wie Vergewaltigung, Misshandlung im Kindesalter, Slutshaming und Mobbing angesprochen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tines_bookworld tines_bookworld

Veröffentlicht am 18.04.2022

Kämpfe, wenn deine Vergangenheit deine Zukunft bedroht.

_"Daher entschied ich mich, mich selbst zu retten, anstatt darauf zu warten, dass jemand anderes es für mich tun würde."_

Dieses Buch lag aus unerfindlichen Gründen viiiiiel zu lange auf meinem SuB - ... …mehr

_"Daher entschied ich mich, mich selbst zu retten, anstatt darauf zu warten, dass jemand anderes es für mich tun würde."_

Dieses Buch lag aus unerfindlichen Gründen viiiiiel zu lange auf meinem SuB - ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und es bekommt seinen verdienten Platz bei den Jahreshighlights 2022! Hier nun 7 Gründe dafür:

1. Die Charaktere stehen für sich ein. Wenn sie sich in einer kritischen, zermürbenden Situation befinden, verkriechen sie sich nicht im Bett und weinen eine Woche. Nein, gerade Azalée kämpft sich jedes Mal zurück, versucht ihre Vergangenheit nicht über ihre Zukunft gewinnen zu lassen. Absolutes Badass-Girl!

2. Man redet miteinander. Konflikte werden ausgetragen, man ist nicht sofort beleidigt und es entsteht somit kein unnötiges Drama. Eine gesunde Kommunikation ist genau das, was das Buch hier präsentiert.

3. Der Umgang mit sensiblen Themen. Ja, Vergewaltigung, Mobbing, Suizid spielen eine Rolle, dazu gibt es ebenso eine Triggerwarnung. Es sind auch wirklich keine leichten Themen, ich musste regelmäßig bei diesen Szenen das Buch kurz beiseite legen, um einmal durchzuatmen. Morgane Moncomble hat dafür aber einen perfekten Umgang gefunden, nicht breit präsentiert, aber auch nicht klein geredet. So etwas darf kein Tabu sein!

4. All die Gefühle, die das Buch bei mir hervorgerufen hat. Ich habe geweint, gelacht, hätte schreien können und habe manchmal kaum zu atmen gewagt. Ich habe mich verliebt, gehasst, wollte mit Azalée manchen Idioten gehörig die Meinung geigen und hätte mich aber auch gerne mit ihr zurückgezogen. Das Buch ist wirklich absolut unglaublich.

5. Azalée und Eden. Einzeln und zusammen. Ich konnte mich mit den Charakteren so gut identifizieren und habe sie tief in mein Herz geschlossen. Trotz ihrer harten Vergangenheiten können sie die kleinen Momente des Lebens schätzen. Klar, auch sie machen Fehler, aber sie stehen dafür ein. Ganz zu schweigen davon, dass sie zusammen ein wahres Traumpaar sind. Sie haben sich immer den Rücken gestärkt, aber auch Probleme angesprochen. Ihre Liebe füreinander war unglaublich inspirierend und vielleicht weine ich immer noch ab und zu aus Glück, die beiden kennengelernt zu haben.

6. Die Handlung. Das Buch ist jetzt kein Actionthriller, man sollte also keine krassen Plottwists oder ähnliches erwarten, doch das braucht die Geschichte auch gar nicht. Besonders die Bewältigung von Azalées Vergangenheit und ihrer Traumata, die damit einhergingen, spielen eine große Rolle und sollten nicht unterschätzt werden. Ihre täglichen Kämpfe, ihr Herz wieder zu öffnen, haben mich als Leser genauso mitgenommen wie blutige Feldschlachten. Gerade, wenn es darum geht, dass Kämpfe auch verloren werden und kein Mensch ewig stark sein kann, nimmt einen das ziemlich mit.

7. Die Message des Buches. Um hier noch ein Zitat anzubringen: _"Auf jeden Fall solltest du wissen, dass dein Eingeständnis, wie tief du getroffen bist, keine Schwäche ist. Mach deinen Schmerz bitte nicht kleiner, als er ist. Du hast ein Recht darauf, dass es dir schlecht geht, Azalée."_ Ich denke, mit diesem Zitat sollte alles gesagt sein.

Mehr kann ich leider nicht in Worte fassen, wie viel mir dieses Buch bedeutet und wie sehr ich es liebe. Wirklich, lest es und überzeugt euch selber. Wie bereits gesagt, ist "Bad At Love" eines meiner diesjährigen Highlights und bekommt somit natürlich 5+/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schlaflosleser Schlaflosleser

Veröffentlicht am 11.03.2022

Es gibt Begegnungen, die ein Leben verändern können…

Diese Geschichte hat mich unheimlich berührt und mich kaum los gelassen.
Morgane Moncomble versteht es kritische gesellschaftliche Themen aufzugreifen und sehr tiefgründig und emotional darüber zu schreiben.
Hier ... …mehr

Diese Geschichte hat mich unheimlich berührt und mich kaum los gelassen.
Morgane Moncomble versteht es kritische gesellschaftliche Themen aufzugreifen und sehr tiefgründig und emotional darüber zu schreiben.
Hier gibt es keine Tabus und es wird nichts beschönigt, sondern nüchtern beschrieben. Somit ist dies sicher alles andere als eine seichte Liebesgeschichte, doch die Triggerwarnung bereitet euch ja vor.

Die taffe Azalée Green schlägt sich in NY mit einem Jobs im Cafe ihrer Freundin durch, seitdem sie 4 Jahre zuvor ihre Heimat verlassen hat. Der Tod ihrer Mutter zwingt sie jedoch zur Rückkehr über die sie alles andere als erfreut ist. Zuviele schmerzhafte Erinnerungen aus ihrer Kindheit und Jugend prägen diesen Ort. Völlig überstürzt ist sie deshalb damals auch geflohen, nicht einmal ihre besten Freunde wussten davon. Wie werden sie wohl auf sie reagieren, wenn sie nun wieder einfach auf der Bildfläche erscheint.
Wenigstens wohnt im Haus nebenan ein interessanter, sexy Typ, auch wenn sie kein wirkliches Interesse hat. Doch Eden Weiss ist nicht wie jeder x-beliebige Kerl, seine geheimnisvolle Ausstrahlung zieht Azalée förmlich an.
Da er ein Teil ihrer ehemaligen Clique geworden ist, treffen sie unweigerlich öfter aufeinander. Mit ziemlich interessanten Wortduellen fordern sie sich gegenseitig heraus und bemerken dabei kaum wie sie sich näher kommen.
Die Autorin erzählt hier wunderbar und einfühlsam die traurige Geschichte um Azalée und ihre Freunde. Die Vergangenheit der jungen Schönheit erdrückt sie schier und wirft weite Schatten selbst nach so vielen Jahren. Immer nach aussen tough und schlagfertig probiert Azalée sich zu behaupten gegen ihre Ängste.
Der Einzigste, der ihr direkt in die Seele schaut ist anscheinend Eden. Erstaunt und gleichzeitig ängstlich registriert sie das, doch sie kann kaum aus ihrer Haut, zu sehr belastet sie ihre Vergangenheit, besonders als ihr Stiefvater „Pete“ eines Abends aus dem nichts vor ihr auftaucht.
Diese Begegnung wirft sie völlig aus der Bahn und sie bekommt Panikattaken. Doch Eden ist an ihrer Seite und hilft und beschützt sie, auch wenn sie nicht versteht warum. Sie würde es so gern geniessen, doch sie kann nicht…

Euch erwartet eine sehr dramatische und herzzerreißende Geschichte einer jungen Frau, die den Kampf gegen ihre Dämonen ausfechten muss. Es war wirklich sehr bewegend dieses Buch zu lesen, selbst Tage später denke ich noch darüber nach. Passt auf euch und eure Lieben auf 💕

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rici91 Rici91

Veröffentlicht am 03.03.2022

Zwei verletzte Herzen finden zusammen

Als Azalee in ihre Heimatstadt zurückkehrt, merkt sie sehr schnell, dass die Leute sie noch genauso abfällig anschauen und schlecht über sie reden wie vor vier Jahren. Es hat sich nichts geändert. Auf ... …mehr

Als Azalee in ihre Heimatstadt zurückkehrt, merkt sie sehr schnell, dass die Leute sie noch genauso abfällig anschauen und schlecht über sie reden wie vor vier Jahren. Es hat sich nichts geändert. Auf Aze, wie sie von ihren Freunden genannt wird, trifft der Spruch „die Zeit heilt alle Wunden“ leider nicht zu. Das, was sie in ihrer Kindheit erlebt hat, kann niemals richtig heilen. Doch verdrängen ist auch keine Lösung. Das Einzige, was sich nicht geändert hat, ist das Verhältnis zu ihren damaligen Freunden, obwohl sie all die Jahre keinen Kontakt hatten. Die Clique nimmt sie auf und behandelt sie, als wäre nie etwas gewesen. Allerdings gibt es da jemand neues. Eden, der zufällig auch ihr Nachbar ist. Er weiß von alle dem, was damals passiert ist nichts und genau das ist es, was Aze immer wieder in seine Nähe zieht, dabei hat sie sich geschworen, nie wieder einen Mann für mehr als eine Nacht an sich ranzulassen.

Über Eden kann man nicht so viel sagen, ohne zu spoilern. Der Start ins Leben war für ihn alles andere als einfach, weshalb er stolz auf das sein kann, was er erreicht hat. Durch seine Erlebnisse in der Kindheit, hat er ein großes Aggressivitätsproblem entwickelt, was ihm leider immer wieder in die Quere kommt. Als Aze neben ihm ins Haus einzieht, ist er sehr neugierig auf sie, denn er hat ihre Mutter noch kennengelernt und möchte unbedingt wissen, wie ihre Tochter ist und was sie dazu bewogen hat, damals die Stadt zu verlassen. Er versucht alles ihr zu zeigen, dass sie ihm vertrauen kann.

Dieses Buch beschäftigt mich auch jetzt noch, obwohl ich danach schon wieder andere Bücher gelesen habe. Aber die Themen, die dort behandelt wurden, lassen einen nicht so schnell los. Aze und Eden sind zwei tolle Charaktere, mit denen man sehr schnell warm wird und deren Geschichten einem direkt ans Herz gehen. Aber trotz der teilweise traurigen Stellen, gibt es auch viel zum Lächeln und Schmunzeln. Vor allem eine Person ist dafür am meisten verantwortlich: Faith. Ihr wollt wissen wer das ist? Dann lest das Buch ♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Morgane Moncomble

Morgane Moncomble - Autor
© Morgane Moncomble

Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme.

Mehr erfahren

Sprecher

Benedikt Hahn

Benedikt Hahn - Sprecher
© Simon Veith

Benedikt Hahn (*1984 in Herten) absolvierte von 2008 bis 2012 sein Schauspielstudium an der Arturo Schauspielschule in Köln und arbeitete parallel als Sprecher für das Kinomagazin auf nrw.tv. Er gehörte drei Jahre zum Ensemble der Comedy Show »Geierabend« im WDR, steht in Kurzfilmen, TV- und Webserien sowie zahlreichen TV-Spots vor der Kamera. Als Sprecher ist er regelmäßig in Fernseh-, Synchron-, Games- und Werbe-Produktionen zu hören. So spricht er zum Beispiel die Titelrolle in dem …

Mehr erfahren
Alle Verlage