Bring Down the Stars
 - Emma Scott - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
570 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-006-8
Ersterscheinung: 04.12.2020

Bring Down the Stars

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Beautiful-Hearts-Duett"
Gelesen von Gabrielle Pietermann, Max Felder
Übersetzt von Inka Marter

(214)

"Sie sagt, sie liebt meine Seele. Doch meine Seele ... bist in Wirklichkeit du!"

College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von dessen Freund Weston stammen. Und obwohl Autumn sich stark zu Connor hingezogen fühlt, spürt sie auch zu Wes eine unerklärliche, tiefe Verbindung. Während ihre verwirrenden Gefühle Autumn zunehmend in Seelennot bringen, verstricken die beiden Freunde sich immer weiter in ihrer gut gemeinten Täuschung. Und als Connor nach einem Streit mit seiner Familie eine folgenschwere Entscheidung trifft, steht plötzlich noch viel mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel ...

Auftakt des BEAUTIFUL-HEARTS-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (214)

Loreen Loreen

Veröffentlicht am 08.01.2021

Wenn die Gefühle jegliche Logik überschatten

Emma Scott ist eine interessante Autorin und "Bring me down the stars" war der erste Roman, den ich von ihr gelesen habe.

*Inhalt* Eine Dreieckstragödie auf dem College. Die Studentin Autumn hat gleich ... …mehr

Emma Scott ist eine interessante Autorin und "Bring me down the stars" war der erste Roman, den ich von ihr gelesen habe.

*Inhalt* Eine Dreieckstragödie auf dem College. Die Studentin Autumn hat gleich zwei Verehrer, die die junge Frau interessant finden. Einer der beiden ist Connor. Sportlich, reich und eine frohnatur, während Wes, sein bester Freund, das Gegenstück zu ihm darstellt. Zwar ist auch er sportlich, jedoch wird er im allgemeinen eher als launisch empfunden. Doch Wes ist auch wortbegabt, also verhilft er seinem Freund dabei seine Gedanken in Worte zu fassen. Seine eigenen Gefühle ignoriert er dabei, doch ob ihm das nicht das Bein bricht, bleibt abzuwarten.

*Cover* Das Cover ist viel zu schön und fröhlich gestaltet in Anbetracht der Themen, die dieses Buch behandelt.

*Handlung* Auch wenn ich mir im ersten Moment schon denken konnte wie die Geschichte endet, wurde ich negativ überrascht. Keine Sorge ich werde nicht spoilern, aber für mich hat es mehr und mehr gewirkt, als ob die Autorin sich immer mehr in unsinnige Handlungen verstrickt hat, nur um ein Ende zu schaffen, das so keiner erwarten würde. Hat sie auch hinbekommen, jedoch musste ich mich durch das letzte Viertel des Buches quälen.

Es schien, als ob die Charaktere irgendwann jeglichen Sinn für Logik verloren haben und einfache Lösungsansätze für Probleme schlichtweg ignoriert haben. Auch die eigentliche Handlung, die Dreiecksliebe, verliert an Bedeutung und wirkt bestenfalls wie ein hingeschobener Grund für die weitere Handlung.

*Die Charaktere*
Wes ist ein Charakter mit viel Potential und alle erkennen dies, nur er selbst nicht. Er ist tiefgründig, aber neigt aus Schuldgefühlen dazu sich selbst das Leben schwer zu machen. Für mich war er zu Beginn wirklich ein interessanter Charakter, doch er scheint für mich gar keine Entwicklung zu machen und nicht wirklich erwachsen zu werden. Das ist schade gewesen. Auch hat die Autorin einige Charactertrails, erwähnt und dann sie wieder zum Vorschein bringen lassen.

Über Autumn lässt sich ähnliches sagen. Sie ist für mich irgendwie ein bisschen naiv gewesen und die Art und weise wie sie mit der Trennung ihres letzten Freundes umgeht, entspricht meiner Meinung nach kaum dem wie sie beschrieben wird. Vielmehr scheint sie zu stark impulsiven Handeln zu neigen, was für mich auch an einigen Stellen so wirkte, als ob dies genutzt wurde, um die Story einfach weiter zu verstricken.

Über Connor kann ich gar nicht so viel sagen. Er ist ganz lieb und scheint auch irgendwie etwas tiefsinniges hinter sich zu verbergen, wenn man ganz lange danach sucht, aber ich konnte von Anfang an nicht warm werden mit dem Sunnyboy, der an den Erwartungen seiner Eltern unter druck gerät. Und ich muss ehrlich sagen, als er seinen Eltern sein "Verantwortungsbewusstsein" beweist, habe ich kurz überlegt das Buch abzubrechen.

Fazit: Ich persönlich kann die guten Bewertungen hinter diesem Buch nicht so ganz nachvollziehen, aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Meiner Meinung nach ist dieses Buch absolut nicht für Menschen geeignet die neben den Gefühlen, auch ein bisschen Logik und Vernunft hinter den Handlungssträngen wünschen. Es scheint zwar noch einen zweiten Teil zu geben, aber ich hege keine großen Hoffnungen darin, dass er großartig besser ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Anna_K_Rhodes Anna_K_Rhodes

Veröffentlicht am 08.01.2021

Wunderschön, emotional, gefühlvoll

Ich habe die Beautiful Hearts Dilogie von Emma Scott beendet. Und ... was soll ich sagen ... ich bin begeistert 🥰

Die Geschichte um Autumn, Weston und Connor hat mir das Herz fast zerrissen.
Als der erste ... …mehr

Ich habe die Beautiful Hearts Dilogie von Emma Scott beendet. Und ... was soll ich sagen ... ich bin begeistert 🥰

Die Geschichte um Autumn, Weston und Connor hat mir das Herz fast zerrissen.
Als der erste Teil „Bring down the Stars“ zu Ende war, war ich so froh, auf @cindy_schreibt gehört zu haben. Denn ich konnte direkt mit Band 2 „Light up the Sky“ weitermachen. Und darüber war ich soooo froh 😅

Diese unglaublich fein gesponnene Dreiecksbeziehung wird von Emma Scott so feinfühlig und emotional beschrieben, dass ich das Gefühl hatte mittendrin zu stecken. Ich konnte die Handlungen der Protagonisten zu jedem Zeitpunkt nachvollziehen, auch wenn ich sie alle manchmal hätte schütteln mögen 🙈

Ich kann diese beiden wunderschönen Bücher nur jedem empfehlen, der eine Extraportion Emotionen genauso liebt, wie ich.

Davon abgesehen sind beide Bücher auch noch so schön, dass meine 4 jährige Tochter sagte: „Mama, deine Bücher sind sooo hübsch.“

Beide Bände bekommen 6 von 5 Sternen 🌟

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dreamchronicles dreamchronicles

Veröffentlicht am 06.01.2021

Gemischte Gefühle..

Nach vielen guten Rezensionen über das Buch habe auch ich endlich "Bring down the stars" von Emma Scott gelesen und es hat mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen.

Eigentlich bin ich sehr schnell ... …mehr

Nach vielen guten Rezensionen über das Buch habe auch ich endlich "Bring down the stars" von Emma Scott gelesen und es hat mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen.

Eigentlich bin ich sehr schnell warm geworden mit dem Buch. Auch die Idee hinter der Story hat mir am Anfang gut gefallen. Der Schreibstil ist richtig toll. Das war mein erstes Buch von Emma Scott und ich bin definitiv überzeugt.
Die Protagonistin fand ich anfangs echt super und konnte mich gut mit ihr identifizieren. Sie ist auf der Suche nach Romantik, Liebe und Hingabe. Plötzlich fühlt sie sich jedoch zu gleich zwei Jungen hingezogen, die unterschiedlicher kaum sein können.
Ich habe aber sehr schnell gemerkt, dass Unehrlichkeit, Lügen und Heimlichtuerei in dem Buch eine große Rolle spielen. Das sind Werte, mit denen ich wirklich überhaupt nichts anfangen kann... Die Charaktere aus dem Buch handeln zwar ohne böse Absichten, aber gestört hat mich die Unehrlichkeit trotzdem. Im Laufe des Buches wirft die Protagonistin dann auch noch ihre eigenen Überzeugungen über den Haufen...
Ich habe gemerkt, dass ich mehr und mehr Abstand genommen habe von der Geschichte. Dieser Umschwung ist ca. 50 Seiten vor Ende des Buchs passiert. Bis dahin hätte ich noch gesagt, dass es wirklich richtig gut ist. Der Meinung bin ich jetzt leider nicht mehr. Das Ende, das viele so berührt hat, hat mich deshalb gar nicht mehr mitgenommen.

Ich habe aber jetzt schon ein paar Mal gehört, dass einigen der zweite Teil besser gefallen hat. Deshalb freue ich mich jetzt darauf. Der erste Teil als Einzelner hat meiner Meinung nach auch wenig Aussagekraft. Bin gespannt was im nächsten Teil noch passiert

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ChristinaD ChristinaD

Veröffentlicht am 03.01.2021

Gefühlvollste Geschichte aller Zeiten

Dieses Buch wurden binnen von 1,5 Tagen verschlungen.
Solch eine intensive und gefühlvolle Geschichte eines Buches habe ich lange nicht mehr in den Händen gehabt.
Ich habe Tränen vergossen bei diesem ... …mehr

Dieses Buch wurden binnen von 1,5 Tagen verschlungen.
Solch eine intensive und gefühlvolle Geschichte eines Buches habe ich lange nicht mehr in den Händen gehabt.
Ich habe Tränen vergossen bei diesem Buch.


Es muss es gelesen zu haben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

myriam0610 myriam0610

Veröffentlicht am 20.12.2020

Eine lyrische Dreiecks-Beziehung

Wen liebt man wirklich? Die wunderschöne und emanzipierte Autumn will sich keinesfalls wieder verlieben nachdem ihre letzte Beziehung auf Grund eines Betrugs gescheitert ist. Doch sie kann dem perfekten ... …mehr

Wen liebt man wirklich? Die wunderschöne und emanzipierte Autumn will sich keinesfalls wieder verlieben nachdem ihre letzte Beziehung auf Grund eines Betrugs gescheitert ist. Doch sie kann dem perfekten Mann nicht wiedersehen, der ohne dass sie es ahnt, aus zwei Männern besteht: Dem charmanten, wohlhabenden und immer gut gelaunten Connor und seinen tiefschichtigen und emotionalen besten Freund Weston. Doch beide Männer lieben sich wie Brüder und würden alles füreinander geben, wie können sie dies in Einklang bringen mit der Tatsache, dass sie beide dieselbe Frau lieben und ihr die ganze Zeit etwas vormachen indem der eine poetische Lyrik dichtet und ihre romantische Seele befeuert während der andere der offizielle Mann an ihrer Seite ist?

Ein schöner New Adult Roman, der tiefgreifend ist und einen bewegt. Er ging viel zu schnell vorbei und eines vorweg: Man muss direkt Band 2 hinterherlesen!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren

Sprecherin

Gabrielle Pietermann

Gabrielle Pietermann - Sprecher
© Chris Hirschhäuser

Gabrielle Pietermann, geboren 1987, ist eine deutsche Synchronsprecherin. Man kennt sie als deutsche Stimme von Emma Watson alias Hermine Granger in den Harry Potter-Filmen sowie Emilia Clarke (Game of Thrones) und Selena Gomez. Neben der Synchrontätigkeit liest sie auch Hörbücher und wirkt in Hörspielen und Kurzfilmen mit.

Mehr erfahren

Sprecher

Max Felder

Max Felder - Sprecher
© Max Felder

Max Felder wurde 1988 in München geboren und ist die deutsche Synchron-Stimme von Taylor Lautner (Twilight) und Rupert Grint (als Ron Weasley in den Harry Potter-Filmen). Sein Filmdebüt gab Max Felder als Anton in der Verfilmung von Erich Kästners Pünktchen und Anton. Zudem ist er ein beliebter Hörbuchsprecher.

Mehr erfahren
Alle Verlage