Dunbridge Academy - Anytime
 - Sarah Sprinz - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

19,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
736 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-210-9
Ersterscheinung: 28.09.2022

Dunbridge Academy - Anytime

Ungekürzt
Teil 3 der Serie "Dunbridge Academy"
Gelesen von Yeşim Meisheit, Nicolás Artajo

(148)

Jedes Mal, wenn ich ihn ansehe, weiß ich es. Ich bin angekommen

Eine einzige Nacht genügt, und Olive Hendersons Leben liegt in Scherben. Nach einem verheerenden Brand im Internat zwingen ihre schweren Verletzungen sie, das Schuljahr zu wiederholen – ganz ohne ihre Freund:innen, die gemeinsam in die Abschlussklasse starten. Ebenfalls neu in ihrer Stufe und fest entschlossen, alles an der DUNBRIDGE ACADEMY zu hassen: Colin Fantino. Der New Yorker wäre überall lieber als in seinem schottischen Exil. Doch Olive blickt hinter seine Fassade und fühlt sich mit jedem Riss in Colins harter Schale mehr zu ihm hingezogen. Bis sie den wahren Grund für seinen Schulwechsel erfährt …

Teil 3 der DUNBRIDGE-ACADEMY-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Sarah Sprinz

Rezensionen aus der Lesejury (148)

_christinaaa_ _christinaaa_

Veröffentlicht am 23.09.2023

Schönes Hörbuch

Die Geschichte von Colin und Olive hat mich gut unterhalten und ich habe das Hörbuch gerne gehört. …mehr

Die Geschichte von Colin und Olive hat mich gut unterhalten und ich habe das Hörbuch gerne gehört.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookmedworld bookmedworld

Veröffentlicht am 21.09.2023

Grumpy meets Angrybird

Anytime ist der letzte und finale Band der Dunbridge Academy. In diesem sind Olive und Colin die Hauptprotagonisten. Bereits das Ende vom Vorgänger deutet auf den Beginn von Olives Geschichte, der Klappentext ... …mehr

Anytime ist der letzte und finale Band der Dunbridge Academy. In diesem sind Olive und Colin die Hauptprotagonisten. Bereits das Ende vom Vorgänger deutet auf den Beginn von Olives Geschichte, der Klappentext gibt einen guten Geschmack auf die Gefühle, denn der Schicksalsschlag hat bittere Spuren hinterlassen. Lediglich Colin’s Vorgeschichte war unbekannt. Doch die Autorin beginnt das Buch aus seiner Perspektive und mit seiner Vorgeschichte. Unterschiedliche Schicksale, die Berührungspunkte aus unterschiedlichen Hintergründen haben, und letztendlich aufeinandertreffen. Grumpy Colin und angry Olive - eine einzigartige Liebesgeschichte.

Wie immer ist der Schreibstil der Autorin einfach nur ein Traum, so malerisch, so poetisch, so bildhaft, aber auch spannend, fesselnd und gefühlvoll. Gepaart mit einer spannenden Handlung fliegen die Seiten nur vor sich hin. Ich habe wirklich jede Seite geliebt und sehr gerne gelesen. Weil sowohl Olive als auch Colin eine fesselnde Wirkung auf mich hatten. Die Geschichte beginnt mit Colin’s Story, damit wir zum Berührungspunkt von Colin und Olive gelangen. Beide sind unterschiedliche Charaktere, haben jedoch eines gemeinsam: ihre Gefühle. Beide sind geplagt von der Wut und Enttäuschung, werden von ihnen erfüllt und in Besitz genommen. Denn die Vergangenheit lässt ihnen keine andere Wahl. Diese Gefühle verbinden sie beide sehr, auch wenn sie aus unterschiedlichen Gründen entstanden sind.
Olive kommt in den ersten beiden Bänden als ein eher unsympathischer Mensch rüber, aber durch ihre Geschichte lernen wir sie richtig kennen und merken, dass sie kein Unmensch ist. Es sind die Umstände und Situationen, die sie so kalt erscheinen lassen, die eher zum Selbstschutz dienen als Trotz. Aber insgeheim ist sie ein herzlicher Mensch, der sich um seine Liebsten sorgt. Colin versteht Olive sehr gut und hilft ihr, ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. So kommen sich beide näher und verlieben sich letztlich auch ineinander. Colin gibt das typische Bild eines verwöhnten Sohnes, der aus einer wohlhabenden Familie stammt. Obendrauf benimmt er sich auch so, dass er eher wie ein "bad boy" rüberkommt, es in Wahrheit aber nicht ist. Colin ist viel mehr als seine Wut und verletzten Gefühle. Dies wird insbesondere an jene Stellen deutlich, wo sein emotionaler Schwachpunkt zur Sprache kommt. Da merkt man, dass er durchaus ein gefühlvoller Mensch ist. Was mir ebenfalls positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass Sarahs Charaktere ein Alleinstellungsmerkmal haben. Es gibt überwiegend eine Besonderheit, die sie auszeichnet und von anderen unterscheidet. Sei es eine psychische oder physische Einschränkung oder ein bestimmter Charakterzug. Es gibt immer etwas, das aus der Reihe tanzt und so diese langhaltend in Erinnerung erhalten lässt. Ihre beide Protagonisten sind sehr facettenreich und tiefgründig wie vielschichtig gestaltet, weshalb sie sehr authentisch und wie echte Menschen rüberkommen. Auch ihre Gedanken und Handlungen lässt die Autorin nachvollziehbar darstellen, was mir ermöglichte, eine bessere Bindung zu ihnen aufzubauen. Was nicht zuletzt an der doppelten Perspektive der Erzählung liegt.

Die Handlung an sich hat keine besonderen Intrigen, erzählt lebhaft von den Strapazen des Lebens, den Höhen und Tiefen. Von unerfüllten Wünsche und intensiven Gefühle. Obwohl beide Protagonisten ziemlich jung sind, benehmen sie sich sehr reif. Es gibt kein Hin und Her, man geht auf Missverständnisse ein und nennt das Kind beim Namen. Das mochte ich sehr. Klar, zwischendrin wirft die Autorin das ein oder andere Häppchen, damit wir ein Gefühlschaos erleben und etwas zum Greifen haben, das uns am Ball kleben lässt. Auch kommen Klischees auf, aber in ihrer Gesamtheit gut überschaubar. Besonders gegen Ende nimmt Sarah uns die Luft zum Atmen und lässt uns bangen. Denn so einfach können wir unser Happy End ja nicht bekommen, richtig? Ebenfalls schön fand ich, dass auch die Protagonisten aus den Vorgängerbände vorkommen und wir so nebenbei mitbekommen, wie es mit ihnen weitergeht. Auch wenn das Buch intensive und ernste Themen beinhaltet, die einem unter die Haut gehen könnten, war es für mich der beste Zeitpunkt, diese Geschichte zu lesen. In dem Moment habe ich sie gebraucht und so gehört das Buch zur 3G-Kategorie: gekauft, gelesen und geliebt. Und für mich eindeutig der beste Teil der Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecher_wurm_de buecher_wurm_de

Veröffentlicht am 03.09.2023

Jahres Highlight

…mehr

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Magic_Vanilla Magic_Vanilla

Veröffentlicht am 06.08.2023

Krönender Abschluss der Reihe

Inhalt:

Eine einzige Nacht hat dafür gesorgt, dass Olives Leben nie mehr so sein wird wie früher.
Nachdem sie bei einem Brand im Internat schwere Verbrennungen erlitten hat, kämpft sie sich Schritt für ... …mehr

Inhalt:

Eine einzige Nacht hat dafür gesorgt, dass Olives Leben nie mehr so sein wird wie früher.
Nachdem sie bei einem Brand im Internat schwere Verbrennungen erlitten hat, kämpft sie sich Schritt für Schritt ins Leben zurück und freut sich auf die Rückkehr an die Dunbridge Academy, doch dann der Schock: Olive wird nicht wie geplant in die zwölfte Klasse gehen, sondern das elfte Schuljahr wiederholen, ohne ihre Freunde.
Auch Colin Fantino, ein neuer Schüler aus New York, wird die elfte Klasse besuchen und er und Olive geraten immer wieder aneinander, bis sie irgendwann feststellen, dass der anfängliche Hass langsam zu etwas anderem wird…
Doch Colin hat ein dunkles Geheimnis, das besonders Olive nicht erfahren sollte.

Charaktere:

Mit Colin habe ich mich ehrlich gesagt etwas schwer getan, er war zwar schon sympathisch, aber ich dachte mir einfach so oft, wieso er das jetzt getan/gesagt hat. Olive habe ich schon in den vorherigen Bänden in mein Herz geschlossen und somit habe ich mich sehr gefreut, dass das Buch unteranderem aus ihrer Sicht geschrieben wurde fand ich super.

Schreibstil:

Den Schreibstil fand ich nach wie vor sehe angenehm zu lesen, was mir aber aufgefallen ist ist, dass sich einige Wörter oder sogar ganze Sätze durch das ganze Buch sehr oft wiederholt haben (bspw. das Wort naiv).

Meinung:

Leider hat mir dieser Band der Reihe am schlechtesten Gefallen, die Geschichte war an sich sehr spannend und hat mich von Anfang an gepackt, aber auch das hin und her zwischen Colin und Olive die ganze Zeit fand ich echt anstrengend… Trotz allem war es aber ein guter Abschluss der Reihe :)

Fazit:

Ein schöner und sehr emotionaler letzter Band der Dunbridge Academy Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

noras_buecherwolke noras_buecherwolke

Veröffentlicht am 31.07.2023

Ein schöner Abschluss

𝗗𝘂𝗻𝗯𝗿𝗶𝗱𝗴𝗲 𝗔𝗰𝗮𝗱𝗲𝗺𝘆 - 𝗔𝗻𝘆𝘁𝗶𝗺𝗲 𝘃𝗼𝗻 𝗦𝗮𝗿𝗮𝗵 𝗦𝗽𝗿𝗶𝗻𝘇 | 𝗡𝗲𝘄 𝗔𝗱𝘂𝗹𝘁 | 𝟱⭐️

Nach allzu langer Zeit habe ich es endlich geschafft den letzten Band der Reihe zu lesen und ich wurde vollkommen positiv überrascht. Der ... …mehr

𝗗𝘂𝗻𝗯𝗿𝗶𝗱𝗴𝗲 𝗔𝗰𝗮𝗱𝗲𝗺𝘆 - 𝗔𝗻𝘆𝘁𝗶𝗺𝗲 𝘃𝗼𝗻 𝗦𝗮𝗿𝗮𝗵 𝗦𝗽𝗿𝗶𝗻𝘇 | 𝗡𝗲𝘄 𝗔𝗱𝘂𝗹𝘁 | 𝟱⭐️

Nach allzu langer Zeit habe ich es endlich geschafft den letzten Band der Reihe zu lesen und ich wurde vollkommen positiv überrascht. Der Schreibstil von Sprinz, die tollen Protagonisten und das wunderschöne Setting an der Academy haben das Buch einfach toll gestaltet und zum wohlfühlen gebracht.

Am Anfang der anderen Bände hatte ich mit Olive bedenken gehabt, aber sie hat im Nachhinein so eine Wandlung hinterlegt, sodass man ihre Gedanken und Handlungen verstehen und nachvollziehen konnte. Letztendlich wollte sie nur den Schein waren, ihre Familie halten und das Feuer mit dem zusätzlichen Druck vergessen. Umso mehr wächst sie auch sich heraus und man kann sie nur in den Arm nehmen. Wenn ich an Colin denke, dann zeigt er oft seine rebellische Seite, aber auch nur um genügend Aufmerksamkeit zu bekommen. Auf der anderen Seite tut er mir wahnsinnig leid, er macht mich sehr traurig und man spürte deutlich, wie zerrissen er ist.

Die Dynamik und die Handlung um Olive und Colin hätten nicht besser passen können, da beide an sich festhalten konnten und sich stärkten, was wiederum viel Vertrauen beanspruchte. Allgemein fand ich schön zu lesen, dass die Beziehung und Annäherung zwischen den Beiden eher slowly war und jeder Zeit für sich bekam. Durch den Perspektivenwechsel von dem Protas bekam man nochmal einen besseren Einblick in die Gefühlswelt. Auch wenn es eher langsam zu ging, war es für ein reines runterkommen und man wollte trotzdem wissen, wie es ausgeht und endet.

Schade, dass nun die Reihe und das Leben an der Academy vorbei ist, aber das Buch kann ich jeden ans Herz legen.💙

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarah Sprinz

Sarah Sprinz - Autor
© Sarah Sprinz

Sarah Sprinz wurde 1996 in Tettnang geboren. Für ihr Medizinstudium verschlug es sie nach Aachen, bevor sie zurück an den Bodensee zog. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich während langer Spaziergänge am Seeufer zu neuen Geschichten inspirieren und träumt von ihren nächsten Reisen nach Kanada und Schottland. Sie liebt Schreibnachmittage im Café, Ahornsirup und den Austausch mit ihren Leser:innen auf Instagram (@sarahsprinz).

Mehr erfahren

Sprecherin

Yeşim Meisheit

Ye?im Meisheit - Sprecher
© Yesim Meisheit

Schon als Jugendliche stand Yeşim Meisheit auf der Theaterbühne und vor der Kamera. Nach ihrem Studium der Kommunikationswissenschaft und Linguistik an der TU Berlin fand sie sich bald auch hinter dem Mikrofon wieder und hat seitdem in zahlreichen TV- und Radio-Spots sowie Hörspielen und Hörbüchern mitgewirkt.

Mehr erfahren

Sprecher

Nicolás Artajo

Nicolás Artajo - Sprecher
© Steffen Roth

Nicolás Artajo, Jahrgang 1985, steht seit seinem dritten Lebensjahr vor der Kamera und spielte seitdem in über 25 Filmen mit. 2001 begeisterte er die Jury des Deutschen Synchronpreises, die ihn für den Film "Billy Elliot" nominierte. 2009 spielte er den Prinzen in der Märchenverfilmung "Schneewittchen" und mit "Slumdog Millionär" erreichte er 2010 den 2. Platz beim Deutschen Hörbuch Publikumspreis (Hörkules). Seit 2011 moderiert Nicolás Artajo die erfolgreiche Bastelsendung …

Mehr erfahren
Alle Verlage