Durch die kälteste Nacht
 - Brittainy C. Cherry - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
553 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-097-6
Ersterscheinung: 17.03.2021

Durch die kälteste Nacht

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Compass"
Gelesen von Yesim Meisheit, Nicolás Artajo

(116)

Ich habe so lang in der Dunkelheit gelebt, dass ich dein Licht fast vergessen hätte

Als ich Kennedy Lost das erste Mal nach all den Jahren wieder begegnete, hätte ich sie fortschicken sollen. Ich hätte ihr sagen müssen, dass sie nie wieder zurückkommen soll und dass ich sie nicht wiedersehen will, weil ich sie nicht brauche. Aber dann erkannte ich, dass sie kurz vor dem Ertrinken war. Ich sah, dass sie von Erinnerungen und Schuldgefühlen auf den Grund gezogen wurde. Die Traurigkeit in mir erkannte dieselbe Traurigkeit in ihr, und ich wusste plötzlich, dass nichts auf der Welt mehr zählte, als Kennedy das Gefühl zu geben, dass selbst dieser Teil von ihr es wert ist, geliebt zu werden – auch wenn mein eigenes Herz daran zerbrechen würde …

Rezensionen aus der Lesejury (116)

Boleynhistoric Boleynhistoric

Veröffentlicht am 14.06.2021

Mein Herz ist gebrochen aber heilt wieder ...

*Cover:*

Ein Traum von Cover – eine Mischung aus Ruhe und Wildheit, so würde ich es beschreiben. Passt einfach zur Geschichte von Kennedy und Jax, denn sie ist auch so

*Schreibstil:*

Ich kann nur immer ... …mehr

*Cover:*

Ein Traum von Cover – eine Mischung aus Ruhe und Wildheit, so würde ich es beschreiben. Passt einfach zur Geschichte von Kennedy und Jax, denn sie ist auch so

*Schreibstil:*

Ich kann nur immer wieder betonen, dass Brittainy die Queen of emotions ist, so auch wieder hier

*Meinung:*

Kennedy Losts Namen passt, finde ich, perfekt zu ihr. Am Beginn der Geschichte erkennt man sofort, dass Kennedy verloren ist, nicht weiß wie es weitergehen soll und keine richtige Perspektive hat. Ihr Verlust ist nicht einfach nur schmerzhaft, es ist wohl eines der schlimmsten Dinge, die einem Menschen passieren kann. Man würde sich hier mehr Verständnis und Mitgefühl vom Ehemann erwarten, aber der ist einfach nur ein Idiot. Sie in dieser Situation so auszunutzen, zu beleidigen und ihr die Schuld für alles zu geben, ist unmenschlich und ungerecht. Sie zieht wieder in die Heimat zurück und trifft auf den mürrischen Jax, mit dem sie früher viel erlebt hat, für den sie viel gefühlt hat und alles ist irgendwie verworren.
Jax ist kein einfacher Mensch, hat er doch ebenfalls Menschen verloren, viel durchlebt, was ein so junger Mensch nicht erleben hätte sollen. Die Vergangenheit und seine Erfahrungen mit Menschen haben ihn zu dem Mann gemacht, der er jetzt ist. Von vielen wird er belächelt, vielen macht er wohl Angst und doch schlummert in ihm einer der herzlichsten und reinsten Mneschen.
Diese beiden zusammen haben so viel mitgemacht, so viel verloren und könnten einander so viel geben, wenn sie endlich die Vergangenheit losließen und zusammen in die Zukunft blicken. Natürlich ist es nicht so einfach aber nach und nach, werden sie sich ihrer Gefühle füreinander wieder bewusst und plötzlich ist es, als wäre alles vorherbestimmt gewesen.

*Fazit:*

Kennedys und Jax Geschichte tut weh aber es lohnt sich den beiden bei der Rückkehr ihrer Liebe zuzusehen. Absoluter Lesegenuss!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_books_to_see_ _books_to_see_

Veröffentlicht am 12.06.2021

Emotionale, Herzzereisende Liebesgeschichte

Durch die kälteste Nacht ist mein erstes Buch von Brittainy C. Cherry und ich habe mich sofort in ihren Schreibstil verliebt
Sie bringt die Gefühle so echt und unfassbar Stark herüber, dass ich die Tränen ... …mehr

Durch die kälteste Nacht ist mein erstes Buch von Brittainy C. Cherry und ich habe mich sofort in ihren Schreibstil verliebt
Sie bringt die Gefühle so echt und unfassbar Stark herüber, dass ich die Tränen nicht aufhalten konnte. Nicht die vor Freude und auch nicht die vor Trauer.
Das Buch hat mich mitgenommen.

In Kennedy und Jax habe ich mich auf anhieb verliebt. Sie wirken auf mich so echt. Beide haben in ihrer Vergangenheit viele schlimmer und traumatische Dinge erlebt die keiner schnell vergessen kann. Aber die beiden geben nicht so schnell auf und versuchen stark zu sein! Sie geben nicht auf und versuchen weiterzuleben! Wie könnte das besser gehen als ZUSAMMEN

Ich hatte gleich am Anfang Tränen in den Augen. Als ich erfahren habe was Kennedy verarbeiten muss und sie nicht einmal die Hilfe ihres Mannes bekommt.
Ein Trauma das mich schockiert hat!

Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist emotional und tiefgründig. Man kann nicht aufhören zu lesen.

Anfangs haben mich die Kapitel mit 12 Jahren und so etwas verwirrt, weil ich nicht genau wusste ob es vor 11 Jahren war oder mit 11 Jahren. Hat sich aber schnell geklärt

Connor hat es mir auch gleich angetan. Ich freue mich schon jetzt auf seine Geschichte

Fazit:
Durch die kälteste Nacht ist für mich eine sehr gefühlsintensive und spannende Geschichte.
5 von 5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Calipa Calipa

Veröffentlicht am 08.06.2021

Mein Fazit zu "Durch die kälteste Nacht"

Emotional hat mich dieses Buch in jeder Faser berühren können. Ich mochte die Stadt, die Nebencharaktere, Jax und auch Kennedy. Ich fand die Triggerwarnungen zu Anfang und auch am Schluss sehr gut. Denn ... …mehr

Emotional hat mich dieses Buch in jeder Faser berühren können. Ich mochte die Stadt, die Nebencharaktere, Jax und auch Kennedy. Ich fand die Triggerwarnungen zu Anfang und auch am Schluss sehr gut. Denn dieses Buch besteht aus vielen Triggern. Und noch mehr Gefühl. Mir sind so oft die Tränen geflossen und ich hab auch ehrlich gesagt kein Problem das zuzugeben, denn das lösen die Bücher von Brittainy C. Cherry bei mir oft aus. Und ich genieße es jedes Mal. Die Autorin versteht sich darauf, wunderbare, schöne und zugleich komplett zerstörte Charaktere zu erschaffen. Und die Geschichten, die diese Charaktere erzählen, geben den Büchern so viel Tiefe und Authentizität das es auf der einen Seite noch schöner, und auf der anderen Seite noch schlimmer ist.

Kennedy und Jax sind mir beide sehr ans Herz gewachsen während des lesens. Und auch viele Nebencharaktere wurden mit so viel Liebe beschrieben, das ich mich wie ein Stiller Begleiter von Kennedy und Jax gefühlt habe, die ebenfalls neu in Havenbarrow ist. Ich konnte und wollte das Buch nicht aus der Hand legen. Man sollte meinen, das es in Liebes Geschichten immer um das selbe geht. Er liebt Sie, Sie liebt ihn, und zum Schluss kommen sie zusammen. Wenn man dieser Meinung ist, sollte man erst recht ein Buch von Brittainy C. Cherry lesen. Die Autorin hat in “Durch die kälteste Nacht” Schicksalsschläge aufgezeigt, die ich niemanden wünsche aber ich trotzdem leider weiß, das es diese gibt. Dieses Authentische gibt nicht nur den Charakteren sondern auch der ganzen Geschichte eine weitere enorme Tiefe.

Wenn du die komplette Rezension lesen möchtest, besuche mich gerne auf meinem Blog :)

https://calipa.de/2021/06/08/durch-die-kaelteste-nacht-von-brittainy-c-cherry-buchrezension/

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CynthiaM94 CynthiaM94

Veröffentlicht am 04.06.2021

Denn die erste Liebe ist nie vergessen

„Durch die kälteste Nacht“ ist der Auftakt der neuen „Compass“-Reihe von Brittainy C. Cherry. Das Buch enthält direkt zu Beginn eine Triggerwarnung und behandelt Themen wie den Tod eines Familienmitglieds, ... …mehr

„Durch die kälteste Nacht“ ist der Auftakt der neuen „Compass“-Reihe von Brittainy C. Cherry. Das Buch enthält direkt zu Beginn eine Triggerwarnung und behandelt Themen wie den Tod eines Familienmitglieds, Panikattacken und sexuelle Belästigung. Zum ersten Mal habe ich auch das Wort „Jagdunfall“ in einer Triggerwarnung gelesen, was mir irgendwie komisch vorkam, da ich das jetzt nicht sonderlich triggernd finde, aber sicherlich wollte man einfach vorsichtshalber alles abdecken.

Zum Inhalt: Jax und Kennedy lernen sich im Ferienlager kennen und obwohl oder vielleicht gerade weil sie nicht unterschiedlicher sein könnten, werden sie beste Freunde. Doch im Laufe der Zeit verlieren sie sich aus den Augen. Bis sie sich, vom Schicksal geführt, nach 15 Jahren wiedertreffen sollen. Beide haben harte Schicksalsschläge wegstecken müssen und schwere Verluste erlitten. Aber beide kämpfen sich zurück ins Leben und finden eine alte Freundschaft wieder und entdecken neue Gefühle.

Das Cover ist farblich wieder ganz toll gestaltet und passt zu den restlichen Büchern, die ich von der Autorin besitze. Brittainy C. Cherry hat hier wieder eine wundervolle Geschichte geschaffen. Die zwei Protagonisten sind wahnsinnig sympathisch und es hat mir in der Seele wehgetan sie leiden zu sehen. Trotzdem muss ich gestehen, dass in diesem Buch mein Herz für die Nebencharaktere schlägt. Die liebe und gütige Joy, die von den anderen Stadtbewohnern so verkannt wird und wie eine Großmutter für Jax ist. Und die witzige Connor, der so zielstrebig ist und Geld verdienen will um seiner Mom zu helfen. Und Yoana, die ebenso einen Verlust erlitten hat wie Kennedy, aber bedingungslos für ihre Schwester da ist.

Das Buch war wieder sehr emotional und hat mich beim Lesen wirklich mitgenommen. Die Zeitsprünge haben mir wirklich gut gefallen und dem Buch eine ganz besondere Dynamik gegeben. Die Spitznamen von Jax und Kennedy füreinander sind einfach nur süß und von so einer Liebe kann jeder nur träumen.

Toll fand ich auch die eingestreuten Fremdwörter wie „Solivagant“ oder „Basorexie“, sie unterstreichen, was für ein faszinierender Charakter Jax ist.

Dieses Buch ist einfach toll, vielleicht sogar mein bisher liebstes von Cherry.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

karosbookshelf karosbookshelf

Veröffentlicht am 31.05.2021

Tolles Buch von der Queen der Emotionen!

„Ich habe so lang in der Dunkelheit gelebt, dass ich dein Licht fast vergessen hätte…“

Jax und Kennedy. Zwei Menschen mit zwei Schicksalsschlägen. Kenndy, die ihr Kind verloren hat und Jax, der seine ... …mehr

„Ich habe so lang in der Dunkelheit gelebt, dass ich dein Licht fast vergessen hätte…“

Jax und Kennedy. Zwei Menschen mit zwei Schicksalsschlägen. Kenndy, die ihr Kind verloren hat und Jax, der seine Mutter verlor. Beiden fühlen sich verantwortlich und schuldig. Früher waren sie einmal beste Freunde, doch der Kontakt brach und damit auch ihre Herzen. Doch das Schicksal bringt sie wieder zusammen, denn beide landen in der Kleinstadt Havenbarrow. Beide wissen erst nicht, wer ihr gegenüber ist, doch als die Erkenntnis einbricht, ist nichts mehr so wie früher. In beiden liegt tiefste Trauer, doch zusammen fühlt jeder ein kleines Stück Geborgenheit. Was genau in den Vergangenheiten der beiden passiert ist und ob sie die Liebe zueinander zulassen können oder nicht, müsst ihr natürlich wie immer selbst lesen.

WOW WOW WOW❤️ Habe ich schon mal gesagt, dass Brittainy C Cherry meine allerliebste Autorin ist? …
Bei ihr stimmt einfach immer alles, angefangen bei den Protagonisten.

Wir lernen zum einen Kennedy kennen. Sie ist eine so starke Frau, die trotz des schlimmen Schicksalsschlags nie die Hoffnung verliert. Ich mochte sie ab Sekunde 1. Das beste was ihr passiert ist, ist, dass sie von ihrem Ehemann losgekommen ist, der wohl mit das größte Arschloch war, der jemals in einem Buch vorgekommen ist. Einfach ekelhaft der Typ🙄 Kennedy ist so voller Liebe und Lebenslust, so so sympathisch.
Jax der auch einen schlimmen Schicksalsschlag erlitten hat, ist in den Jahren leider etwas verbittert. Er meidet Kontakt zu Menschen und ist sehr schnell etwas zu unfreundlich. Doch dies ist nur ein Abwehrmechanismus, denn er denkt, dass er keine Liebe und Zuneigung verdient. Doch tief in ihm schlägt das Herz eines liebevollen, manchmal etwas verpeilten Menschen. Er würde alles für seine Liebsten tun und in Bezug zu Kennedy gibt er sich so viel Mühe☺️
Zur Geschichte kann ich sagen, dass ich sie wirklich toll fand. Es gibt einige Zeitsprünge in die Vergangenheiten der beiden, denn sie waren früher beste Freunde. Kennengelernt haben sie sich im Feriencamp und danach haben sie sich immer Briefe geschrieben. Irgendwann ist der Kontakt abgebrochen und es kamen keine Briefe mehr(Weshalb müsst ihr auch selbst lesen). Ich fand die Handlungen der beiden haben super zu den Schicksalsschlägen gepasst, die sie erleiden mussten. Deshalb ging es in diesem Buch vom Tempo her auch etwas ruhiger zu, aber das war vollkommen passend. Was alles aufgedeckt wird und wie das ganze zusammenhängt fand ich einfach nur gut durchdacht und gut gewählt. Alle Charaktere haben gepasst und vor allem auch Connor und Joy haben einen Platz in meinem Herzen bekommen.
Über C Cherrys Schreibstil rede ich einfach gar nicht erst… phänomenal. Ganz große Liebe🤍

Wie alles aufgelöst wurde und was alles so passiert ist fand ich wie gesagt auch sehr sehr gut! Alles hat seinen Abschluss gefunden und Konflikte, die vielleicht noch nicht aus der Welt geschaffen wurden, wurden es zurecht nicht. Also da hat die Autorin auch ein gutes Gespür gezeigt. Manchmal kann man eben nicht alles klären. Das Ende war perfekt.
Ist es mein Lieblingsbuch von ihr? Sehr schwierig zu sagen… ich glaube „Wie die Ruhe vor dem Sturm“ ist immer noch mein Platz 1. Aber dieses hier ist trotzdem auf jeden Fall ein absolutes Highlight wieder geworden… 5+/5⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren

Sprecherin

Yesim Meisheit

Yesim Meisheit - Sprecher
© Yesim Meisheit

Schon als Jugendliche stand Yeşim Meisheit auf der Theaterbühne und vor der Kamera. Nach ihrem Studium der Kommunikationswissenschaft und Linguistik an der TU Berlin fand sie sich bald auch hinter dem Mikrofon wieder und hat seitdem in zahlreichen TV- und Radio-Spots sowie Hörspielen und Hörbüchern mitgewirkt.

Mehr erfahren

Sprecher

Nicolás Artajo

Nicolás Artajo - Sprecher
© Steffen Roth

Nicolás Artajo, Jahrgang 1985, steht seit seinem dritten Lebensjahr vor der Kamera und spielte seitdem in über 25 Filmen mit. 2001 begeisterte er die Jury des Deutschen Synchronpreises, die ihn für den Film "Billy Elliot" nominierte. 2009 spielte er den Prinzen in der Märchenverfilmung "Schneewittchen" und mit "Slumdog Millionär" erreichte er 2010 den 2. Platz beim Deutschen Hörbuch Publikumspreis (Hörkules). Seit 2011 moderiert Nicolás Artajo die erfolgreiche Bastelsendung …

Mehr erfahren
Alle Verlage