Fadeaway
 - Anabelle Stehl - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
690 Minuten
ISBN: 978-3-96635-118-8
Ersterscheinung: 26.04.2021

Fadeaway

Ungekürzt
Teil 2 der Serie "Away-Reihe"
Gelesen von Corinna Dorenkamp, Julian Horeyseck, Hannah Schepmann

(41)

Die Vergangenheit hinter sich lassen – das ist Kyras größter Wunsch, als sie ihr Psychologiestudium in Berlin beginnt. Auch wenn sie nicht vergessen kann, was geschehen ist, so will sie sich von nun an dafür einsetzen, dass andere nicht das gleiche Schicksal ereilt wie sie. In einem feministischen Podcast macht sie daher regelmäßig auf Missstände an ihrer Uni aufmerksam. Niemand weiß, dass sie diejenige ist, die hinter dem erfolgreichen Format steckt – niemand bis auf Milan, der plötzlich in ihrem Aufnahmestudio steht und der ihr Herz gefährlich höher schlagen lässt. Dabei ist Milan genau die Sorte Mann, die Kyra eigentlich meiden wollte ...

Teil 2 der New-Adult-Trilogie von Anabelle Stehl

Rezensionen aus der Lesejury (41)

_buecher_lese_liebe _buecher_lese_liebe

Veröffentlicht am 06.05.2021

Tolles Buch sehr emotional

Ich finde diesen Teil um längen besser als Band 1. Ich fand hier hat man eine wirkliche Entwicklung der Charaktere gesehen Zudem haben mir die Charaktere wesentlich besser gefallen.

Erstmal zum Schreibstil. ... …mehr

Ich finde diesen Teil um längen besser als Band 1. Ich fand hier hat man eine wirkliche Entwicklung der Charaktere gesehen Zudem haben mir die Charaktere wesentlich besser gefallen.

Erstmal zum Schreibstil. Ich kann wirklich mega gut in das Buch rein und es hat mich direkt gefesselt. Ich fand es extrem wichtig das fie Podcast folgen auch geschrieben wurden und man so mitbekommen konnte worüber Kyra sprechen will.

Ich finde auch das Hauptthema des Buches wichtig. #neinheisstnein ist hier die Devise. Ich finde @anabellestehl hat es wunderbar geschafft dieses schwierige Thema in ein Buch zu packen. Zudem fand ich aber auch die anderen Themen die in den Podcast vorkommen extrem wichtig #norasism #lgbtq🌈 usw wird immer wichtiger in der heutigen Zeit und finde diese Themen können auch wunderbar in Büchern aufgenommen werden.

Ich finde aber auch die Entwicklung von Kyra mega schön. Das sie endlich den Mut hatte ihr Thema öffentlich zu machen und auch den Rückhalt erhalten hat den sie verdiente.

Auch die Endwicklung von Milan sehr schön. Das er dann auch noch zu Kyra gehalten hat fand ich sehr gut.

Ich mochte dieses Buch sehr gerne und werde mir auch den 3. Teil der Reihe holen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FionaH FionaH

Veröffentlicht am 05.05.2021

Authentisch und gefühlsvoll mit einem sehr wichtigen Thema

Ich habe schon Anabelles Stehls ersten Roman dieser Reihe gelesen und war von diesem nicht restlos überzeugt. Bei dem zweiten Teil, merkt man jedoch eindeutig, wie sich die Autorin schreibtechnisch weiterentwickelt ... …mehr

Ich habe schon Anabelles Stehls ersten Roman dieser Reihe gelesen und war von diesem nicht restlos überzeugt. Bei dem zweiten Teil, merkt man jedoch eindeutig, wie sich die Autorin schreibtechnisch weiterentwickelt hat.

Kyra, durfte man schon im ersten Bank ein bisschen kennenlernen. Jedoch ist es nicht weiter schlimm, wenn man nun erst mit dem zweiten Band einsteigt. Ich finde den Schreibstil wirklich sehr schön und bewegend. Man fühlt mit Kyra mit und kann ihre Entwicklung und ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen. Die Geschichte ist durch und durch authentisch.
Milan ist ebenso ein sehr interessanter Charakter und ich finde es schön wie sich die Beziehung zwischen den beiden entwickelt hat.

Der Wechsel zwischen den Perspektiven finde ich auch sehr gelungen. Das macht die Geschichte sehr spannend und abwechslungsreich, weil man sich in beide Protagonisten gut hineinversetzen kann.

Und auch das Thema welches hier angesprochen wird ist sehr aktuell, wichtig und es wird in der Geschichte sehr sensibel damit umgegangen. Einfach toll! Die Geschichte hat viel Tiefgang und ich kann sie wärmstens weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rici91 Rici91

Veröffentlicht am 03.05.2021

Jahreshighlight 2021!

Kyra ist eine starke Persönlichkeit. In Breakaway hat man schon einen kleinen Einblick darein bekommen, aber hier wurde schon in den ersten Kapiteln deutlich, wie Kyra mit dem Geschehenen umgeht. Ob es ... …mehr

Kyra ist eine starke Persönlichkeit. In Breakaway hat man schon einen kleinen Einblick darein bekommen, aber hier wurde schon in den ersten Kapiteln deutlich, wie Kyra mit dem Geschehenen umgeht. Ob es die richtige oder falsche Art ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Für sie war es die richtige Entscheidung und sie konnte ihr Leben weiterleben.

Bis Milan in ihr Leben getreten ist.

Er hat ihr auf vielen Verschiedenen Ebenen geholfen, wieder zurück ins Leben zu finden. In ihr richtiges Leben. Und er selbst hat auch einiges dadurch gelernt. Nämlich dass es wichtigeres gibt als den Sport. Auch wenn er einem noch so viel bedeutet wie Milan.

Beide erfahren Dinge, die sie manches anders sehen lassen. Und beiden hilft Kyras Podcast, die Dinge im richtigen Licht zu sehen.

Und am Ende hat Kyra mehr erreicht, als sie sich hat denken können, als sie die Idee zu dem Podcast hatte.



Lange ist es her, dass ich ein Buch in nur 3 Tagen gelesen habe. Aber ich konnte Fadeaway einfach nicht weglegen. Das Thema welches darin aufgriffen wird, sollte nicht nur in diesem Buch thematisiert werden. Feminismus ist ein sehr wichtiges Thema und ich finde es einfach super, wie es umgesetzt wurde. Es sind so viele verschiedene Sichtweisen erzählt worden. Einem begegnet dieses Thema so oft, manchmal bringt man die Geschichten gar nicht damit in Verbindung. Kyra hat in dem Buch etwas geschafft, was weitreichende Folgen hat. Positive Folgen. Nicht nur für sie, sondern für viele Frauen auf der Welt. Und am Ende schafft sie es sogar, dass Miri sich öffnet. Mit einer Geschichte, dir dafür gesorgt hat, dass sich mein Herz zusammenzieht.

Wir bräuchten eine Menge solcher Kyras in der „echten“ Welt.

Bis Juli müssen wir uns noch gedulden, bis wir Miris ganze Geschichte lesen können. Aber bis dahin ….

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lina_1995 Lina_1995

Veröffentlicht am 30.04.2021

Lesehighlight - Sehr ausdrucksstarker Roman mit wichtigen Themen und einer sehr starken Protagonistin

*Worum geht es:*

Im zweiten Band der Trilogie handelt es sich diesmal um die Protagonisten Kyra, welche wir im ersten Band schon einmal kurz kennenlernen durften. Sie ist die kleine Schwester von Noah ... …mehr

*Worum geht es:*

Im zweiten Band der Trilogie handelt es sich diesmal um die Protagonisten Kyra, welche wir im ersten Band schon einmal kurz kennenlernen durften. Sie ist die kleine Schwester von Noah und Elias. Hier geht es nun um ihre Geschichte. Wie wir bereits aus dem ersten Teil am Ende erfahren haben, ist Kyra nur knapp einer Vergewaltigung entkommen, wenn da nicht ihr Bruder Elias gewesen wäre. Da ihr feministische Themen am Herzen liegen und sie anderen Frauen helfen und bestärken möchte, startet sie einen Podcast, wo sie Frauen mit den unterschiedlichsten Problemen eine Stimme gibt. Sie lernt währenddessen Milan den attraktiven Handballspieler immer näher kennen und muss sich ihrer Vergangenheit stellen. Dadurch wird ihr klar, dass sie zwar die Geschichte der anderen Frauen erzählt, aber nicht ihre eigene – dies findet sie den Frauen gegenüber nicht fair. Und so kommt es, dass sie zum Ende des Buches ihre eigene Geschichte erzählt und ihre Vergangenheit verarbeitet.

*Schreibstil:*

Wie auch schon bei ihrem ersten Buch ist der Schreibstil ein sehr angenehmer, welchem man auf jeden Fall leicht folgen kann. So ist auch hier das Lesen des Buches auch abends vor dem Zubettgehen ohne weiteres möglich. Sie hat das Buch wieder in zwei "Erzählstränge" aufgeteilt - aus der Sicht von Kyra und aus der Sicht von Milan. So werden dem Leser die Gedanken und Gefühle der beiden noch nähergebracht. Im Gegensatz zum ersten Teil weiß man hier schon, was Kyra zugestoßen ist, da es im ersten Teil am Ende schon angesprochen wurde. Jedoch erfährt man erst im Laufe des Buches, was genau passiert ist – also mit Details. Es ist auf jeden Fall, wenn man sowas selbst erfahren musste, schon sehr triggernd. Trotzdem ist das Buch super schön geschrieben und man hat auch hier wieder die Hintergrundrecherche von Anabelle Stehl bemerkt, da sie sehr detailliert alles beschreiben kann und man genau weiß, wie sich Kyra oder auch Milan fühlen.

*Meinung:*

Ich fand das Buch klasse! Ich habe es in einem „Rutsch“ durchgelesen und fand die Story richtig klasse. Auch fand ich es gut, dass Anabelle Stehl sich hier Themen zu eigen gemacht hat, die derzeit auch im wahren Leben eine besondere Aufmerksamkeit genießen. Jedoch noch nicht so viel, als dass man sie komplett ändern kann. Am Ende gibt es noch einen kleinen „Cliffhanger“, der mich sehr neugierig auf die Geschichte von Miriam, die beste Freundin von Kyra, macht. Daher bin ich auf jeden Fall gespannt, wie das Abschlussband ist.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Anabelle Stehl hier auch wieder ein super gutes Buch gelungen ist, welches einen in die Geschichte zieht, sodass man gar nicht wirklich aufhören möchte es zu lesen. Ich bin begeistert und werde das Buch auf jeden Fall rereaden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tinis_buecherwelt_und_mehr Tinis_buecherwelt_und_mehr

Veröffentlicht am 28.04.2021

Absolutes Wohlfühlbuch

"Breakaway" war 2020 für mich ein Wohlfühlbuch, welches jedoch auch etwas Luft nach oben hatte. Aber ich habe mich in der Clique aus Berlin so wohl gefühlt, dass ich mich sehr darauf gefreut habe, auch ... …mehr

"Breakaway" war 2020 für mich ein Wohlfühlbuch, welches jedoch auch etwas Luft nach oben hatte. Aber ich habe mich in der Clique aus Berlin so wohl gefühlt, dass ich mich sehr darauf gefreut habe, auch den zweiten Band "Fadeaway" zu lesen. Bücher in der eigenen Heimat zu lesen, finde ich immer besonders toll, da es doch einige Schauplätze gibt, die ich kenne und mir die einzelnen Szenen dazu noch bildlicher vorstellen kann als nur durch das Geschriebene.

In diesem Buch geht es um Kyra, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und positiv in die Zukunft zu blicken. Sie beginnt ihr Psychologie Studium und  bemerkt gleich am ersten Tag Zustände, die sie so nicht hinnehmen möchte. Motiviert startet sie einen Podcast, in welchem sie die Themen anspricht, die sie bewegen und ihren Hörern eine Stimme gibt. Keiner weiß, wer sie wirklich ist - außer Milan, der ihr plötzlich so sehr unter die Haut geht, obwohl sie genau das verhindern müsste.

Ich muss ehrlich sagen, dass dieser Band ein richtiges Highlight für mich geworden ist. Durch "Breakaway" wissen wir ja vorher schon, was Kira widerfahren ist - in diesem Teil setzen wir uns aber damit noch einmal richtig auseinander. Ich konnte jedes Mal, wenn Kyra sich damit beschäftigt hat, spüren, wie tief sie das Geschehene getroffen hat und wie sehr sie das alles nur vergessen möchte. Es zeigte auf eine leichte, aber dennoch sehr emotionale Art und Weise, wie wichtig es ist, sich mit Dingen auseinanderzusetzen, die einem widerfahren sind, da sie uns sonst irgendwann einholen werden, so wie es bei Kyra passiert ist.

Als Charakter mag ich Kyra unglaublich gern. Sie ist mutig und stark, kämpft jeden Tag gegen ihren inneren Dämon und auch, wenn es einige Zeit gedauert hat, zeigt sie den Menschen, die ihr wichtig sind, dass es ihr eben nicht gut geht - sie gesteht sich Schwäche ein und das macht sie in meinen Augen nur noch stärker. Auch wenn sie in manchen Situationen sehr impulsiv reagiert hat, macht gerade das sie noch wesentlich authentischer. Sie ist für ihre Freunde da und lässt niemanden im Stich, was sie als Charakter sehr sympathisch macht.

Milan hingegen war mir zwar nicht unsympathisch, aber man merkte schon, dass für ihn Handball an erster Stelle steht und alles andere erst danach kommt, was ihn zuerst etwas oberflächlich wirken lies. Aber ich mochte es, wie er Kyra einfach nicht aus dem Kopf bekam und sie mit ihrem Podcast ohne Kompromisse unterstützt hat. Ich brauchte meine Zeit, um mit Milan als Charakter warm zu werden, aber im Endeffekt finde ich, dass er doch perfekt zu Kyra passt und die beiden sich wunderbar ergänzen.

Auch "Fadeaway" ist wieder leicht geschrieben, dass man schnell durch die Seiten fliegt. Aber nicht nur das ließ mich das Buch in fast einem Rutsch durchlesen. Denn Anabelle Stehl schafft es durch kurze dramatischere Momente durchweg eine Spannung aufrecht zu erhalten, dass man das Buch einfach nicht zur Seite legen kann.

Ich für meinen Teil kann sagen, dass dieses Buch ein Highlight geworden ist. Ein Wohlfühlbuch mit ganz viel Tiefe und Emotionen, welches ich nicht so schnell vergessen werde. Definitiv eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Anabelle Stehl

Anabelle Stehl - Autor
© Steffen Thumstädter 

Anabelle Stehl wurde 1993 in Bad Kreuznach geboren und liebt Geschichten und Bücher seit frühster Kindheit. Für ihr Germanistikstudium zog sie nach Leipzig und anschließend für den Master in Linguistik nach Irland. Mittlerweile lebt, schreibt und arbeitet Anabelle in ihrer Lieblingsstadt Leipzig. Auf Instagram ist sie unter dem Namen @anabellestehl zu finden. 

Mehr erfahren

Sprecherin

Corinna Dorenkamp

Corinna Dorenkamp - Sprecher
© Julia Buck

Corinna Dorenkamp, 1981 in Köln geboren und aufgewachsen, feierte 2019 ihr 30jähriges Mikrofonjubiläum, da sie schon als 8-jährige ihre ersten Rollen bekam. Neben den Hörbüchern ist sie u.a. in der Werbung zu hören, oder als Peggy Olson in „Mad Men“ oder gleich vierzehn verschiedenen Charakteren in der Emmy-ausgezeichneten Serie „Orphan Black“. Seit 2016 schreibt sie auch Dialogdrehbücher und arbeitet als Synchronregisseurin.

Mehr erfahren

Sprecher

Julian Horeyseck

Julian Horeyseck - Sprecher
© Julian Horeyseck

Julian Horeyseck, geboren 1981, spielte schon während seiner Schauspielausbildung am Hamburger Schauspielstudio Frese an verschiedenen Hamburger Bühnen, unter anderem am St. Pauli Theater und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Nach 4 Jahren Theater in Hamburg, Kiel, Hildesheim und Innsbruck lebt er mittlerweile in Köln und ist als freischaffender Schauspieler und Sprecher tätig.

Mehr erfahren

Sprecherin

Hannah Schepmann

Hannah Schepmann - Sprecher
© Hannah Schepmann

Hannah Schepmann, Jahrgang 1995, stammt aus einer beliebten Schauspieler- und Sprecherfamilie, die in Bergisch Gladbach lebt. Sie kam schon früh mit dem Sprechen in Berührung und hat z.B. bei YODA ICH BIN! ALLES ICH WEISS! mitgewirkt und ZEITENZAUBER von Eva Völler mit viel Tiefe und überzeugenden Emotionen eingelesen.

Mehr erfahren
Alle Verlage