Hope Again
 - Mona Kasten - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
744 Minuten
ISBN: 978-3-96635-045-7
Ersterscheinung: 28.06.2019

Hope Again

Ungekürzt
Gelesen von Milena Karas

(215)

Die Again-Reihe geht weiter!

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben – schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie seit ihrer Kindheit Nacht für Nacht wachhalten. Je näher sie ihn kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen – und desto mehr wünscht Everly sich, die unsichtbare Grenze, die sie von Nolan trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahenden Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat …

Teil 4 der Erfolgsreihe von Bestseller-Autorin Mona Kasten

Rezensionen aus der Lesejury (215)

Mona-Kasten-fan333 Mona-Kasten-fan333

Veröffentlicht am 16.09.2020

Das BESTE Buch der Again-reihe

Ich haben dieses Buch vor 5 Monaten bekommen und inzwischen 10 Mal durchgelesenen und jedes mal war das Lessen mit so viel Spannung verbunden wie beim ersten mal. Ich finde Hope again war das beste buch ... …mehr

Ich haben dieses Buch vor 5 Monaten bekommen und inzwischen 10 Mal durchgelesenen und jedes mal war das Lessen mit so viel Spannung verbunden wie beim ersten mal. Ich finde Hope again war das beste buch von Mona kasten.

Ich Find auch die Schreibweise bewundern, wie sie alles so bildlich beschreiben kann ist echt toll. Die art der Geschehnisse ist auch eine andere als bei den andren Büchen was das buch in meinen Augen noch mal besser macht.

All so ich liebe das buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

anwaltsliebling88 anwaltsliebling88

Veröffentlicht am 31.08.2020

Highlight der Again-Reihe

*Inhalt*
In "Hope again" von Mona Kasten geht es um Everly Penn, die sich geschworen hatte, sich niemals zu verlieben, da sie mitansehen musste, wie ihre Mutter von ihrem Vater tyrannisiert wurde. Doch ... …mehr

*Inhalt*
In "Hope again" von Mona Kasten geht es um Everly Penn, die sich geschworen hatte, sich niemals zu verlieben, da sie mitansehen musste, wie ihre Mutter von ihrem Vater tyrannisiert wurde. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass Nolan Gates, ihr Dozent, nicht nur charmant, intelligent und sexy ist, sondern es auch schafft, dass sie bei ihm all ihre dunklen Gedanken vergessen kann. Doch nicht nur Everly hat düstere Geheimnisse und eine Vergangenheit, die sie verfolgt. Hinter Nolans positiven und offen Art und seiner Liebe zur Literatur steckt noch viel mehr...

*Meine Meinung*
Die "Again"-Reihe von Mona Kasten hat für mich von Band 1 an etwas von "nach Hause kommen", sobald ich in die Welt der Clique in Woodshill eintauche. Auch in diesem Band kommt dieses Gefühl auf und schafft dadurch eine totale Wohlfühlsatmosphäre. Durch die locker-leichte und sehr angenehme Sprache von Mona Kasten fliegt man geradezu über die Seiten und versinkt ganz und gar in der Geschichte.

Das Cover des Buches ist im Stil der Cover der anderen Bände gehalten. Die mintfarbene Grundfarbe gefällt mir gut, allerdings bin ich persönlich kein großer Freund davon, "echte Menschen" auf dem Cover abgebildet zu sehen. Aber das ist natürlich Geschmackssache. ;-)

Die Charaktere sind zum großen Teil die schon altbekannten, bei denen es sich anfühlt, als würde man liebgewonnene Freunde wiedertreffen. Everly und Nolan gefallen mir als Protagonsiten am besten aus allen Bänden der Reihe. Sie sind durch und durch sympathisch und man fühlt und fiebert von Anfang an mit ihnen mit.

Die "Vorgeschichten" der beiden Protagonisten finde ich gut und nachvollziehbar erzählt und gut in die gegenwärtige Handlung einbezogen. Sie erklären sehr schlüssig, wie Everly und Nolan zu den Menschen geworden sind, die sie sind und warum sie wie handeln. Auch die Thematik der "Lehrer/Schüler-Beziehung" ist gut dargestellt und beschrieben und macht die Geschichte ein wenig besonders.

Sehr gut und kurzweilig finde ich, dass Mona Kasten an einigen Stellen der Geschichte Chatverläufe bzw. E-Mails eingefügt hat, über die Everly und Nolan zu einem großen Teil kommunizieren. Das hat die Erzählung immer wieder aufgelockert und war angenehm zu lesen.

*Fazit*
Für mich persönlich ist dieses Buch das beste der ganzen "Again"-Reihe. Wie immer tolle Sprache und absolut sympathische Charaktere, das typische "Woodshill"-Flair und eine runde, spannende und schöne Geschichte. Mir fällt kein einziger Kritikpunkt ein, außer evtl. dem Cover. ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Books_can_heal Books_can_heal

Veröffentlicht am 26.08.2020

Der stärkste Band der Again-Reihe

Mit "Hope Again" erschien der vierte Einzelband der Again-Reihe von Mona Kasten.

Was Euch erwarten wird:

Everly Penn ist sich sowas von sicher: Sie wird sich nie verlieben können und auch nie eine romantische ... …mehr

Mit "Hope Again" erschien der vierte Einzelband der Again-Reihe von Mona Kasten.

Was Euch erwarten wird:

Everly Penn ist sich sowas von sicher: Sie wird sich nie verlieben können und auch nie eine romantische Beziehung pflegen. Von schlaflosen Nächten und ihrer Vergangenheit geplagt, geht sie durch das Leben. Doch dann trifft sie auf Nolan Gates, der niemand anderes ist als ihr Dozent. Dieser ist charmant; offenherzig und freundlich. Er weckt Gefühle in Everly und desto näher sich die beiden kommen, desto stärker besteht die Gefahr, dass sie dabei die Grenzen überschreiten. Was Everly jedoch nicht ahnt: Hinter Nolans Lebenslust und Euphorie; hinter seiner Leidenschaft für die Literatur, befindet sich ein dunkles und äußerst trauriges Geheimnis.
Und gerade das könnte zum Verhängnis ihrer frischen Liebe werden...

Zu den Protagonisten:

Noch nie konnte ich mich mit einer Protagonistin so gut identifizieren. Everly Penn ist eine freundliche und warmherzige Studentin mit einem großen Talent im Bereich der Literatur. Sie wird von schlaflosen Nächten geplagt und ihre Vergangenheit scheint sie einfach nicht loslassen zu können. Bereits in jungen Jahren ist ihr Schlimmes widerfahren. Everly ist nicht sehr redegewandt und macht lieber dicht. Sie ist es gewohnt die Menschen von sich weg zu stoßen. Hinter ihrer Fassade kann sie sich verstecken und findet einen Rückzugsort. Everly ist ein sehr verschlossener Mensch und was ihre eigenen Entscheidungen betrifft, ist sie meist eher unentschlossen. Ihre Mutter ist ihr ein und alles und für sie würde Everly zunächst auch alles Erdenkliche tun. Zu Beginn geht sie hoffnungslos und orientierungslos; fast ziellos durch ihr Leben. Mit der Zeit lernt sie sich anderen zu öffnen und andere zu lieben.

Nolan Gates macht von außen hin einen nahezu makellosen Eindruck. Er sieht nicht nur gut aus, nein, er ist auch noch die Sympathie und Empathie in Person. Nolan ist verständnis- und respektvoll, er ist weltoffen und nimmt sich für alles und jeden Zeit. Aber auch der doch so perfekte Nolan Gates hat schwere Zeiten hinter sich. Diese haben ihn nicht nur geprägt, sondern auch stark beeinflusst. Er ist vorsichtiger, vor allem in der Liebe und ihn plagen Ängste. Nolan konnte nie so richtig mit seiner Vergangenheit abschließen, er traute sich nicht und ist vor ihr und den Problemen weggerannt. In solchen Situationen ist selbst er nicht besonders redegewandt und offen. Leider zerstört er damit so manches Verhältnis. Jedoch beginnt auch er zu lernen, was er wirklich will und was ihm wichtig ist und dafür kämpft er.

Zur Geschichte:

Hands down.
Für mich hat "Hope Again" das Battle um den besten Band der Again-Reihe für sich entschieden.
Das Potenzial ist weitreichend verfügbar gewesen und wurde voll und ganz ausgelastet.
Das Setting ist wie immer das mir persönlich sehr sympathische Städtchen Woodshill gewesen.
Und ich habe es geliebt, Wohlfühlfaktor hoch zehn! :-)
Die Geschichte ist kurz gesagt atemberaubend und unvergesslich gewesen.
Besonders berührt hat mich die Nebenhandlung, in welcher Everlys Vergangenheit und familiäre Situation thematisiert wurde.
Es war erschreckend echt und schmerzvoll, aber auch sehr emotional; tiefgehend und intensiv mitanzusehen.
Die Liebesgeschichte von Everly und Nolan hat auf einer ganz anderen Ebene stattgefunden.
Gerade durch das langsame Näherkommen; den Schritt-für-Schritt-Prozess hat sich die Beziehung der beiden noch vertrauter und natürlich auch um einiges intensiver angefühlt.
Hierbei gab es viele spannende Szenen; viele Wendepunkte und zwischendurch konnte ich auch viel Enttäuschung unter den Charakteren spüren.
Die beiden mussten nicht nur ihre persönlichen Grenzen austesten und ihre individuellen Ängste dabei überkommen.
Sie mussten sich auch den festen Regeln einer Universität stellen.
Everlys und Nolans Liebesgeschichte hatte alles, was es gebraucht hat, sodass ich nun von mir aus sagen kann:
"Hope Again" ist der beste Band der Reihe!
Vielleicht nicht mit dem größten Vorsprung überhaupt, aber es sind eben die Kleinigkeiten die so manch eine Geschichte zum Glänzen bringen können! ;-)

Zur Authentizität der Charaktere:

Mona Kasten hat (mal wieder) alles richtig gemacht. Sie hat auch unserem perfekten Herrn Gates menschliche Schwächen verpasst, wodurch sie mich von seiner Echtheit, aber vor allem von seiner Unvollkommenheit überzeugen konnte.
Jeder Charakter hat mich individuell begeistern, sowie unterhalten können.

Zum Thema und dessen Umsetzung:

Hoffnung; Liebe; Offenheit und Vertrautheit.

Mona Kasten widmet sich besonders den Gefühls- und Gedankenwelten eines Indivduums, welches viel durchlebt hat und viel Schmerz erfuhr.
Unsere Protagonisten halten für so einiges hin:
Selbstfindung; Überwindung eines Traumas; Zielsetzung; Wiederfinden der eigenen Hoffnung und des Vertrauens...

Die meisten Themen sind schwierig; schwerwiegend und verletzend. Sie sind aber auch lehrend und in gewisser Weise hilfreich. Denn durch die realistischen Handlungen der Charaktere kann man lernen und sich Notizen machen.
Was ein klärendes und offenes Gespräch bewirken kann ist für manche von uns vielleicht unbegreiflich, bis wir selbst die Zügel in die Hand nehmen.
Augen zu und durch.

Schreibstil und Cover:

Mona Kastens Schreibstil ist wunderbar und einzigartig. Sie schreibt mit einer bewundernswerten Leichtigkeit und kann dabei gut unterhalten.
An Emotionen und Tiefe fehlt es bei ihr nie.
Wenn ich ihre Bücher lese, tauche ich in eine neue Welt ein und vergesse Raum und Zeit.
Das Cover passt natürlich perfekt zu den anderen Covern. Bei diesem Cover gefällt mir die Farbgrundlage, der Minntton ausgesprochen gut.

Mein Fazit:

"Hope Again" ist ein Herzensroman und mein persönlicher Favorit.
Es gibt nichts, was ich an diesem Buch nicht liebe.
Somit handelt es sich hierbei um eine ganz glasklare Empfehlung!
Lest dieses Buch und verliert Euch darin! <3

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

book_lover730 book_lover730

Veröffentlicht am 16.08.2020

Again Again Again

*Klappentext*

Sie wollte sich niemals verlieben - doch seine Worte verändern alles

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent ... …mehr

*Klappentext*

Sie wollte sich niemals verlieben - doch seine Worte verändern alles

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen - und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat ...


*Cover und Schreibstil*

Das Cover von "Hope Again" ist passend zu den vorherigen Teilen schlicht aber trotzdem ansprechend gestaltet.
Der Schreibstil war für mich, wie bisher immer bei Mona Kasten, schnell und flüssig zu lesen :)


*Charaktere*

Die Protagonisten, Nolan und Everly, mussten in dieser Geschichte einige neue Situationen kennenlernen, sowohl positive als auch negative.
Everly hat sich zum ersten Mal in ihrem Leben richtig verliebt und auch direkt ihren ersten Liebeskummer mitgenommen. Dennoch hat sie etwas positives daraus geschöpft und gelernt, sich nicht unter kriegen zu lassen.
Nolan musste lernen, über seine schwierige Vergangenheit zu reden und sich dieser auch zu stellen.


*Handlung / Eigene Meinung*

Ich muss um ehrlich zu sein zugeben, dass ich das Buch einige Wochen beiseite legen musste, weil es mich einfach nicht mehr gereizt hat. Ich finde den Anfang ziemlich zäh, da kaum etwas passierte.
Nachdem ich circa die ersten 250 Seiten hinter mir hatte, hat mich die Leselust richtig gepackt!
Die Handlung hat Fahrt aufgenommen und zwischen den Protagonisten ist mehr passiert. Nolan und Everly verbringen mehr Zeit miteinander und bauen eine Beziehung zueinander auf. Darauf folgen ein paar Hochs und Tiefs, die der Geschichte Spannung verleihen.

:SPOILER: ACHTUNG SPOILER :SPOILER:

Ich war sogar einmal kurz traurig, als erwähnt wurde, dass Isaac und Sawyer Schwierigkeiten miteinander haben. Mir tat es total leid, dass Isaac so unter Liebeskummer gelitten hat, weil die beiden mein absolutes Lieblingspaar der Again-Reihe sind. Zum Glück sind am Ende alle Probleme beseitigt! 🤗

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Haihappen_Uhaha Haihappen_Uhaha

Veröffentlicht am 11.08.2020

"Ich kann nicht"-kann ich nicht mehr lesen

Ich liebe die Covergestaltung der ganzen AGAIN Reihe sehr. Die Farben sind schön, die Pärchen süß und es sieht nicht kitschig, sondern ziemlich modern, stylisch aus.

Handlung: Everly ist in ihren Dozenten ... …mehr

Ich liebe die Covergestaltung der ganzen AGAIN Reihe sehr. Die Farben sind schön, die Pärchen süß und es sieht nicht kitschig, sondern ziemlich modern, stylisch aus.

Handlung: Everly ist in ihren Dozenten Nolan verliebt und schmachtet ihm schon seit einer ganzen Weile hinterher. Auch er scheint ihr nicht mehr länger widerstehen zu wollen und so kommen die beiden sich näher, obwohl eine Beziehung zwischen den beiden verboten ist. Außerdem gibt es natürlich jede Menge anderer Probleme (oder auch nicht wirklich) die das Happy End dieser große Liebe verhindern.

Meinung: Ich bin sprachlos, durcheinander und weiß nicht recht was ich von dem Buch halten soll. Vielleicht vorweg für alle Fans der Reihe, das ist meine eigene, persönliche Meinung.

Vom Klappentext gefiel mir der Band der Reihe am Besten. Es hat sich sehr vielversprechend angehört. Schon nach den ersten 50 Seiten wollte ich nicht mehr weiterlesen. Dennoch schaffte es Mona trotz vieler nerviger Szenen und Charaktereigenschaften mich am Ball zu halten. Besonders nach dem ersten Kuss, hab ich mir einfach erhofft, die Story könnte doch noch die Kurve kriegen und mir gefallen. Doch erstmal zu den Dingen, die mir gefallen haben. Blake. Ja das war das Beste an dem Buch. Diesen coolen Typ hab ich einfach gefeiert und mich ständig gefragt, wieso Everly die Augen vor ihm verschließt. Super sympathisch, tolle Freundschaft zwischen den beiden, die Mona da geschaffen hat. Auch hat mir die Sogkraft der Geschichte gefallen, denn obwohl sie unnötig in die Länge gezogen wurde und natürlich, wie oft für das Genre total vorhersehbar war, wollte ich das Buch irgendwann nicht weglegen und einfach beenden. Aber auch weil ich eine Rezension dazu abgeben wollte. Schön waren auch die Wiedersehen mit den alten Bekannten aus der Clique. Diese Momente haben mir gefallen, genauso wie die Atmosphäre bei Everlys Mutter und den Familientreffen.

Bisher hat mir Monas Schreibstil immer sehr gut gefallen, weil er locker und schnell zu lesen war. Hier ist mir jedoch negativ aufgefallen, dass viele unnötige Details erwähnt wurden, um die Anzahl der Wörter im Buch zu steigern. Zum Beispiel wurde in vielen Sätzen detailreich erklärt wie Everly in ein Zimmer kommt. Beispiel: "Ich streckte die Hand nach dem Türgriff aus, drehte am Knauf, zog an der Tür, machte einen Schritt nach dem anderen und trat vorsichtig in das Zimmer". Das war die kurze Zusammenfassung. Man könnte einfach scheiben, sie betrat das Zimmer, ob sie dabei auf Zehenspitzen gelaufen ist oder Schweißausbrüche hatte oder sonst was, interessiert mich nicht! Wenn es um Gefühle geht ist es was anderes, diese will ich wissen, aber bei sowas wäre mir weniger lieber gewesen. Einige Sätze wurden auch ziemlich schwülstig geschrieben, wie "die Sterne funkeln am Firmament." What?

Die ganze Story wurde aber nicht nur vom Schreibstil unnötig verlängert, sondern auch vom Verhalten der Charaktere. Es wird schnell klar in welche Richtig die Story geht und wird schnell langweilig, doch anstatt es einfach zu beenden, wurde ein ständiges Hin- und Her beider Charaktere eingebaut. Zuerst kommt von ihr der Satz "ich kann nicht", obwohl sie die ganze Zeit scharf auf ihn ist, dann können beide plötzlich nicht, dann doch und am ende kann er wieder nicht. WTF? Was soll das? Es gab eigentlich kaum Probleme, die der Liebe im Weg standen, das Problem waren sie selbst. Gegen Ende hab ich sogar gehofft, dass sie mit Blake zusammen kommt, da ich es einfach nicht mehr ertragen habe. Beide haben sich nicht gut getan. Das erste mal wünschte ich mir KEIN Happy End. Beide wären glücklicher ohne einander, meiner Meinung nach. Vor allem von Nolan habe ich mehr Reife erwartet. Dann kamen auch noch Sprüche von ihm wie, er habe beim Erotikroman von Dawn geheult. Da konnte ich ihn als Mann nicht mehr ernst nehmen.

Mir hat auch der Bezug zur Lovestory gefehlt. Es kam mir vor, als würde die Geschichte in der Mitte der beginnen und die Lovestory ist schon im vollem Gange. Wann hatte Everly Zeit sich zu verlieben, wie war das erste Kennenlernen, wann hat sie die Gefühle bemerkt?? Das war alles schon da. Als hätte ich was überlesen. Eigentlich ist die Liebe nur dadurch entstanden, dass Everly sich auf die belanglosesten Dinge was eingebildet hat und sich was zusammenfantasiert hat. Sie hat alles zweideutig von Nolan wahrgenommen, sich gleich als was besonderes gefühlt. Sie hat sich Dinge/Gefühle eingebildet, die gar nicht da waren.

UND dann, kamen wieder so Szenen, die in allen Mona Kasten Bücher vorkommen, die mich wieder unheimlich aufgeregt haben. Unnötiges, voreiliges Kennenlernen der Eltern des Loveinterest's, obwohl beide noch "nur" befreundet sind, Eltern sind das Hauptproblem aller Probleme und die meisten Eltern sind kacke. Dann wird der Loveinterest auch noch sofort mit zur Familie genommen, weil man ja sonst keine Freunde hat.

Diese 3 Punkte haben mir gezeigt, dass Monas Bücher immer nach dem gleichen Prinzip aufgebaut sind. Kennt man eins, kennt man alle.

FAZIT: Schwierig. Es hatte wie immer bei Mona eine bestimmt Sogkraft, so dass ich das Buch unbedingt beenden wollte, doch eigentlich hat mir die Liebesgeschichte und Protagonisten nicht gefallen. Es war mir zu konstruiert, gewollt, vorhersehbar, langweilig. Auch der Schreibstil hat mir diesmal nicht so gut gefallen. Die Nebencharaktere, besonders Blake mochte ich dagegen gerne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren

Sprecher

Milena Karas

Milena Karas - Sprecher
© Frank Trompetter

Milena Karas, 1982 in Köln geboren, studierte am Hamburger Schauspiel-Studio Frese. Seit ihrem Abschluss 2006 hat sie in zahlreichen TV-Produktionen mitgewirkt, u.a. in Der letzte Bulle, Dr. Psycho oder Geld Macht Liebe. Zuletzt stand sie unter der Regie von Sönke Wortmann für seine neue Komödie Das Hochzeitsvideo vor der Kamera. Außerdem ist Milena Karas bei Live-Lesungen zu hören, z.B. regelmäßig auf dem Harbour Front Literatur Festival in Hamburg und auf der Lit.Cologne.

Mehr erfahren
Alle Verlage