Right Now (Keep Me Warm)
 - Anne Pätzold - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
572 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-96635-178-2
Ersterscheinung: 01.04.2022

Right Now (Keep Me Warm)

Ungekürzt
Teil 2 der Serie "On Ice"
Gelesen von Leonie Landa, Robert Knorr

(41)

Eine Liebesgeschichte in der Welt des Eiskunstlaufs: mitreißend, zum Träumen und wunderschön

Marleigh hat Angst. Angst davor, ihre Wohnung zu verlassen. Doch als sie nach sechzig Tagen innerhalb ihrer eigenen vier Wände gezwungen ist, zum ersten Mal wieder nach draußen zu gehen, trifft sie ausgerechnet auf Aaron – den Eiskunstläufer, dessen Videos sie während der letzten Wochen über Wasser gehalten und ihr geholfen haben, die Realität wenigstens für einen kurzen Augenblick zu verdrängen. Was Marleigh jedoch nicht ahnt: Aaron, der ihr mit seinen Filmen so viel Mut und Hoffnung gegeben hat, leidet selbst. Denn seit seinem Unfall vor sechzig Tagen hat er sich nicht mehr aufs Eis getraut ... 

Teil 2 der ON ICE-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Anne Pätzold

Rezensionen aus der Lesejury (41)

behind_the_cover behind_the_cover

Veröffentlicht am 27.06.2022

"Was, wenn ... Wenn schon zu viel kaputt ist?"
~Marleigh, S. 362

Inhalt:
Marleigh hat Angst. Angst davor, ihre Wohnung zu verlassen. Doch als sie gezwungen ist, zum ersten Mal seit Wochen wieder nach ... …mehr

"Was, wenn ... Wenn schon zu viel kaputt ist?"
~Marleigh, S. 362

Inhalt:
Marleigh hat Angst. Angst davor, ihre Wohnung zu verlassen. Doch als sie gezwungen ist, zum ersten Mal seit Wochen wieder nach draußen zu gehen, trifft sie ausgerechnet auf Aaron - den Eiskunstläufer, dessen Videos sie an den dunkelsten Tagen über Wasser gehalten und ihr geholfen haben, die Realität wenigstens für einen kurzen Augenblick zu verdrängen. Was Marleigh jedoch nicht ahnt: Aaron, der ihr so viel Mut und Hoffnung gegeben hat, leidet selbst. Denn seit seinem Unfall vor drei Monaten hat er sich nicht mehr aufs Eis getraut ...

Meinung:
Ich hab nicht erwartet was diese Geschichte mir beim lesen alles geboten hat. Dieses Buch ist beim lesen zu einem Wohlfühlort geworden.
Und einige Themen hier haben in mir total nachgehallt und einige Zitate gehen mir nicht mehr aus dem Kopf. Vorallem diese Zitate haben mir viel gegeben und genau das kam unglaublich unerwartet.

Marleighs und Aarons Geschichte hat eine unfassbare gefühlstiefe und ist so ruhig erzählt und hat doch diese Momente in denen es einem leid tut was sie durchstehen müssen.

Beide Protagonisten habe ich ins Herz geschlossen und konnte mich schnell in ihrer Welt einfinden. Zudem viel es mir auch leicht sie besser kennenlernen, da ihre inneren Monologe sehr aufschlussreich waren.

Besonders schön fand ich es wie sie sich gegenseitig geholfen haben bei ihren Problemen, sich auffangen konnten und sie Gefühle füreinander entwickeln.

Die Handlung hat mich vollkommen in die Welt von Marleigh und Aaron abtauchen lassen und es hat an nichts gefehlt, viele lustige Momente, ergreifende innere Monologe, romantische Momente und ganz viele ich-leide-mit-der-Protagonistin-mit-Momente.

Das ich den Schreibstil von Anne Pätzold liebe ist ja bereits klar nach so vielen Büchern, die sich alle so gut lesen lassen. Sie entführt mich immer wieder in eine wundervolle romantische Geschichte und erzählt diese mit ganz viel Feingefühl.

Eindeutig mein Favorit der Diologie, da mich alles an dieser Geschichte gepackt hat.

5 von 5 Sterne 🌟

"Keiner von uns ist perfekt. Wir bestehen alle nur aus Chaos."
"Sternenstaub. Wir bestehen aus Sternenstaub. Wir sind Sterne."
~ Marleigh und Aaron

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jo-Henni Jo-Henni

Veröffentlicht am 13.05.2022

Dounts!

Klappentext
Eine Liebesgeschichte in der Welt des Eiskunstlaufs: mitreißend, zum Träumen und wunderschön

Marleigh hat Angst. Angst davor, ihre Wohnung zu verlassen. Doch als sie nach sechzig Tagen innerhalb ... …mehr

Klappentext
Eine Liebesgeschichte in der Welt des Eiskunstlaufs: mitreißend, zum Träumen und wunderschön

Marleigh hat Angst. Angst davor, ihre Wohnung zu verlassen. Doch als sie nach sechzig Tagen innerhalb ihrer eigenen vier Wände gezwungen ist, zum ersten Mal wieder nach draußen zu gehen, trifft sie ausgerechnet auf Aaron - den Eiskunstläufer, dessen Videos sie während der letzten Wochen über Wasser gehalten und ihr geholfen haben, die Realität wenigstens für einen kurzen Augenblick zu verdrängen. Was Marleigh jedoch nicht ahnt: Aaron, der ihr mit seinen Filmen so viel Mut und Hoffnung gegeben hat, leidet selbst. Denn seit seinem Unfall vor sechzig Tagen hat er sich nicht mehr aufs Eis getraut ...

Cover und Schreibstil
Was für wunderschönes und farblich so traumhaft gestaltet Cover welches mich direkt angesprochen hat. Ich fand den ersten Teil schon so perfekt und der zweite Teil hat mich echt aus den Socken gehauen. Ich bin hin und weg aber was erwartet man auch vom Lyx Verlag.
Ich finde die kleinen Details wie die Schneeflocken machen es echt zu etwas besonderem welches ein besonderen Platz in meinem Regal bekommt.
Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen aber ich habe bei der Autorin auch nix anderes erwartet. Ich habe alle ihre Werke gelesen und geliebt!

Inhalt und Fazit
Ich habe jede Seite und jede Zeile geliebt weil Anne ist nicht die Autorin mit den schockierende Momenten, die einen Atemlos zurück lassen. Sondern sie ist die mit den leisen Momenten, die ich so unfassbar fühle. Es ist als würde man genau das mit den Protagonisten erleben und durch ihre Probleme mit ihnen durchgehen. Es ist alles so greifbar und ehrlich, so menschlich und ehrlich. Ich kann es kaum beschreiben aber ich liebe ihre Art Geschichten zu erzählen. Ich freue mich jedesmal wenn ein neues Buch von ihr kommt. Es ist jedesmal ein bisschen wie nach Hause kommen.
Es geht in dem Buch um Geheimnisse, darum das die Welt manchmal ein bisschen kacke ist und wie man damit klar kommt. Es geht darum das der Weg den man geht nicht immer nur gerade sein muss.
Es geht darum sich selber zu finden wenn man sich mal aus den Augen verloren hat. Es geht aber auch darum das man Hilfe annehmen kann.
In dem Teil geht es um Aaron, den wir im ersten Teil schon kurz kennengelernt haben.
Wir treffen auch kurz Jules wieder, was mich sehr gefreut hat.
Marleigh ist eine tolle Protagonistin, mit viel Humor, Liebe zum Leben und Dounts. 😂
Die Geschichte der beiden hat mir wirklich sehr gut gefallen und mir viel Freude bereitet.
Wie beiden gemeinsam ihre vermeintlich Schwächen entdecken und damit umgehen. Das ist echte Größe und hat mich wirklich berührt.
Ich danke dem Lyx Verlag für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 21.04.2022

Warmherzig, gefühlvoll, ruhig

*Inhalt*
Marleigh ist zum Studieren von zu Hause ausgezogen. Doch seit Monaten hindert sie ihre Angst daran, ihre Wohnung zu verlassen. Doch dann bleibt ihr keine andere Möglichkeit, als rauszugehen, um ... …mehr

*Inhalt*
Marleigh ist zum Studieren von zu Hause ausgezogen. Doch seit Monaten hindert sie ihre Angst daran, ihre Wohnung zu verlassen. Doch dann bleibt ihr keine andere Möglichkeit, als rauszugehen, um einen Termin wahrzunehmen. Dabei trifft sie dann auf Aaron, der sich nach einem Unfall nicht mehr auf das Eis traut. Die beiden lernen sich näher kennen und merken schnell, dass der jeweils andere mit etwas zu kämpfen hat...

*Meine Meinung*
Nicht nur das Cover hat es mir so richtig angetan, weil die Farben toll sind und es perfekt zu dem ersten Band passt. Auch der Inhalt dieses zweiten Bandes konnte mich absolut überzeugen und begeistern.

Die Handlung beginnt schon sehr interessant und hat direkt meine Neugier geweckt. Das Thema Angst ist hier allgegenwärtig und wird einem einfühlsam, gefühlvoll und nachvollziehbar auf zwei verschiedene Arten näher gebracht. Doch natürlich sorgt es auch für Spannung, weil ich wissen wollte, was Marleigh genau geschehen ist, wie Marleigh ihr Leben in die Hand nimmt, Aaron kennen lernt und generell einfach damit umgeht. Gleiches gilt natürlich auch für den Erzählstrang rund um Aaron.
Doch was mich am meisten begeistert hat, ist einfach die Umsetzung der Geschichte. Sie verströmt so viel Ruhe und Wärme, dass ich mich trotz des schweren Themas richtig wohl gefühlt habe in der Geschichte. Sie schlägt einfach genau das richtige Tempo an, ist warmherzig und gefühlvoll und es gibt kein unnötiges Drama. Nichts wird hier überhastet dargestellt, sondern es wird sich einfach so viel Zeit genommen, wie es braucht. Dadurch wirkt die Geschichte einfach sehr authentisch und realistisch. Es werden kleine Schritte gemacht, nichts wird überhastet, das habe ich in der Geschichte wirklich geschätzt.

Marleigh und Aaron fand ich einfach großartig und sie waren mir beide auf Anhieb sympathisch. Die Dynamik und Harmonie zwischen ihnen hat einfach gestimmt und ist ans Herz gegangen. Die Geschichte zwischen war einfach herzerwärmend und richtig süß.
Auch die anderen Protagonisten fand ich einfach nur toll, lebendig und authentisch. Es gab eine neue Protagonistin in der Geschichte, die ich ebenfalls einfach nur fantastisch fand und gerne mehr über sie lesen würde.
Schön war auch, dass die Protagonisten aus dem ersten Band noch Eingang in die Geschichte gefunden hatten. Zwar nicht so viel, was ich wiederum irgendwie schade fand, aber es war trotzdem toll, sie noch einmal zu erleben.

Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr zugesagt. Nicht nur, dass sich das Buch flüssig lesen ließ und ich wunderbar in die Geschichte eintauchen konnte, sondern vor allem das Gefühl, die Wärme und die Emotionen haben hier gestimmt. Davon hat die Geschichte gelebt und ich konnte so auch emotional komplett abgeholt werden. Das Setting und die Atmosphäre haben mir ebenfalls gut gefallen und für einen Wohlfühlfaktor trotz des ernsten Themas gesorgt. Das Zusammenspiel all dieser Faktoren, das Thema Angst, die Wärme, die Ruhe und das Gefühl, haben einfach eine perfekte Mischung ergeben und das Buch zu etwas ganz besonderem gemacht.

Insgesamt also eine wirklich großartige und liebenswerte Geschichte, die ans Herz geht und mich komplett begeistern konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Breathtakingbookworld Breathtakingbookworld

Veröffentlicht am 20.04.2022

Vielschichtig und voller Emotion

Inhalt

Schon seit zwei Monaten hat Marleigh ihre Wohnung nicht verlassen, obwohl sie nichts lieber täte als endlich wieder normal zu leben und zur Uni zu gehen. Aber sobald sie nur daran denkt lähmt sie ... …mehr

Inhalt

Schon seit zwei Monaten hat Marleigh ihre Wohnung nicht verlassen, obwohl sie nichts lieber täte als endlich wieder normal zu leben und zur Uni zu gehen. Aber sobald sie nur daran denkt lähmt sie die Angst und Magenschmerzen tauchen auf. Eine der einzigen Ablenkungen ihres momentanen Lebens sind die Videos von Aaron Reid, die sie durch ganz besondere Gefühle berühren. Nachdem Marleigh auf dem Weg zur Uni eine Panikattacke bekommt ist genau der sofort zur Stelle und unterstützt sie. Mit dieser Begegnung beginnt eine seltsame Freundschaft, die zwei Menschen miteinander vereint, die das Gleiche fühlen. Und es wird noch mehr, denn sowohl Marleigh als auf Aaron geht der andere nicht mehr aus dem Kopf. Bei Marleigh kann Aaron zum ersten Mal seit 3 Monaten einfach er selbst sein, ohne Angst verurteilt oder bemitleidet zu werden. Denn nach einem Unfall auf dem Eis kann er dieses nicht mehr betreten ohne von lähmender Furcht eingeholt zu werden.



Meine Meinung:

Seitdem Anne Pätzold die NXT Reihe geschrieben hat und mich damit abholen konnte, liebe ich ihre Bücher. Ich bewundere ihren Schreibstil, der so perfekt, so emotional ist und jedes einzelne Gefühle bei mir ankommen lässt. Bei ihren Büchern kann man lachen und genauso gut weinen, weil sie einem so nahe gehen.

Ich mag das Cover sehr gerne. Die Farbe ist toll und ich mag die Hände die verbunden sind und irgendwie gut zur ganzen Geschichte passen.


Ich kann meine Gefühle, die ich gegenüber Marleigh empfinde gar nicht richtig ausdrücken, denn sie sind so vielschichtig und tief wie ihr Charakter selbst. Während man anfangs noch unvorbereitet in die Handlung und in Marleighs Welt voller Angst und Panikattacken geworfen wird lernt man doch schnell, warum sie da sind und wobei sie ausgelöst werden. Dabei ist es komplexer als man vielleicht denkt und ich kann gar nicht sagen wie sehr ich mit ihr mitgelitten habe. In jedem angsterfüllten Gedanken und jedem Gedanken, dass sie selbst von sich enttäuscht ist, ist mir Marleigh immer mehr ans Herz gewachsen. Denn sie ist eine so liebevolle, lustige und sympathische Protagonistin. Ich habe mich in ihren Gedanken und ihrem Verhalten oft selbst wiedergefunden und mit ihr sympathisiert. Ihre Gedanken dazu neue Leute kennenzulernen und keinen Anschluss zu finden hat in mir einfach das gleiche Gefühl ausgelöst. Ich habe selten eine Protagonistin erlebt, von der ich sagen kann dass ich die gleichen Ängste habe. Marleighs unbeholfene und schüchterne Art hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich fand es toll zu sehen, wie sie es geschafft hat ein bisschen aus ihrem Schneckenhaus rauszukommen. Ihre Wandlung fand ich perfekt, denn sie war realistisch und auf keinen Fall so, als wäre alles durch den richtigen Mann erledigt. Sie hat einen Selbstheilungsprozess durchlebt bzw. begonnen und ich habe diese Anfänge gerne miterlebt.

Bei Aaron fand ich es sehr faszinierend, wie er eine Fassade um sich herum aufgebaut hat. In seinem Inneren wütet ein Sturm voller Verzweiflung, Angst und auch etwas Selbsthass. Die Vorstellung aufs Eis zu gehen bereitet ihm Panik und das merkt man einfach in jeder seiner Handlungen und jedem Gedanken. Ich mochte ihn sehr, denn auch er hatte eine sehr reale Art und war vielschichtig. Er hat Marleigh auf wirklich perfekte Art und Weise ergänzt und seine ruhige und verständnisvolle Seite hat mir so gut gefallen. Zudem war er wirklich niedlich und seine Freude über seine Nachrichten und Begegnungen mit ihr waren zum niederknien. Man hat bemerkt, wie wichtig sie ihm geworden ist und wie er selbst wieder beginnt aufgeschlossener und lebensfroher zu werden. Auch seine Wandlung habe ich gerne beobachtet und fand sie gelungen.


Right Now beeindruckt mit einem Tsunami an Gefühlen. Mein Herz hat geklopft und mein Baum war voller Schmetterlinge, denn ich habe jeden einzelnen, noch so kleinen Moment mit Aaron und Marleigh mitgefühlt. Von Panikattacken bis hin zu Donutdates hat mir alles an diesem Buch gefallen. Das ist schon sehr lange nicht mehr vorgekommen. Ich war von Seite 1 an im Bann der Geschichte. Die Liebesgeschichte der beiden ist gefühlvoll, romantisch und vorsichtig und in einem sehr langsamen und vorsichtigen Tempo. Was sehr zum Inhalt und zur Hintergrundgeschichte gepasst hat. Zu sehen wie sich Marleigh angefangen hat bei Aaron sicher zu fühlen und Aarons Nervosität und Freude bei ihren Nachrichten zu bemerken, ist Goldwert.

Anne Pätzold hat das Thema Angststörungen und Panikattacken auf eine sehr bewusste Weise in das Buch eingebaut und es mit Wichtigkeit und Vorsicht behandelt. Ich fand es wirklich sehr intensiv und berührend und manchmal auch etwas bedrückend. Es hat sich sehr real angefühlt und ich musste wirklich das ein oder andere Mal schlucken und pausieren, weil es sich so echt und erdrückend angefühlt hat. Dafür wirklich in großes Lob. Auch Aarons Ängste wurden wahrgenommen und in den Vordergrund gestellt, was ich gut fand.

Auch sonst konnte mich die Handlung wirklich mitreißen. Ich habe die Gespräche wirklich genossen, denn sie waren eine perfekte Mischung aus Ernsthaftigkeit und Belanglosen, was die Story auch etwas aufgelockert hat. Besonders ihre Donut-Dates habe ich genossen, da ich es als etwas ganz Besonderes angesehen habe und ich das einfach nur süß fand. Gegen Ende, als alles noch gefühlintensiver wurde, war ich geschockt von den Ereignissen und auch die Aufdeckungen sind mir sehr nahegegangen. Ich hab den Fehler gemacht, das Buch in der Öffentlichkeit zu lesen und ich musste meine Tränen wirklich unterdrücken. Es war einfach absolute Perfektion.



Fazit

Voller Bauchkribbeln und Herzklopfmomente haben sich Aaron und Marleigh in mein Herz geschlichen und sich mit ihrer ruhigen und gefühlsintensiven Geschichte dort eingenistet. Voller wichtiger Themen und einer Ladung Emotion schreibt sich Anne Pätzold mal wieder in mein Herz.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michelleslittlebookworld Michelleslittlebookworld

Veröffentlicht am 15.04.2022

Eine wunderbare gefühlvolle Geschichte voller Emotionen

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Ich habe schon viele verschiedene Meinungen über das Buch gehört, ... …mehr

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Ich habe schon viele verschiedene Meinungen über das Buch gehört, manche lieben es und anderen ist es viel zu ruhig. Ich kann ganz klar sagen, das ich zur ersten Kategorie gehöre.
Ich war zunächst skeptisch gegenüber der Right Now Dilogie, weil sie so ganz anders war als die Love NXT Reihe, die ich absolut geliebt habe. Und ja sie unterschieden sich voneinander, alleine schon deshalb, weil die Right Now Bücher Young Adult sind. Was sich aber nicht geändert hat, sind die Gefühle die sich für mich beim lesen der Bücher einstellen. Anne Pätzold schafft es mit jedem ihrer Charaktere mir ans Herz zu gehen und Marleighs und Aarons Geschichte bildet da keine Ausnahme.
Marleigh hat mit ihrem ganzen Wesen einfach mein Herz berührt. Sie ist so voller Angst und ständiger Anspannung, das ich sie am liebsten in den Arm genommen hätte. Ihre Panik vor der Welt war praktisch greifbar, aber auch ihr Wunsch einfach wie alle anderen zu sein. Deshalb war es ganz wundervoll ihren Weg und ihre Entwicklung zu verfolgen.
Auch Aaron hätte ich mehr als einmal gerne in den Arm genommen. Er macht ebenfalls gerade eine schwere Zeit durch und nach seinem Unfall ist er voller Sorgen und Ängste. Dabei vergisst er kurzeitig wie stark er ist, eigentlich wie stark sie beide sind und das sie dies nur erkennen müssen.
Trotz all ihrer Probleme finden die beiden zueinander und man spürt einfach, dass sie sich ergänzen wie zwei Teile eines Puzzles. Sie geben sich gegenseitig Halt und Unterstützung, ziehen sich aus der Dunkelheit und gehen zusammen ins Licht und es war einfach nur schön ihre Entwicklung zu verfolgen.
Insgesamt ist Right Now eine wunderbare und gefühlvolle Geschichte, die von ruhigen Momenten und tiefen Emotionen lebt. Es ist mir gar nichts anderes übrig geblieben als Marleigh und Aaron in mein Herz zu schließen und deswegen bekommt das Buch volle Punktzahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Anne Pätzold

Anne Pätzold - Autor
© Simone Belack

Anne Pätzold wurde 1997 geboren und lebt in Hamburg. Sie ist ausgebildete Buchhändlerin, und ihre große Leidenschaft sind Bücher, Bananenbrot und Südkorea. Wenn ihr euch mit Anne über das Schreiben, das Lesen oder K-Pop austauschen wollt, findet ihr sie auf Instagram (@annelovesbooks). Sie freut sich, von euch zu hören!

Mehr erfahren

Sprecherin

Leonie Landa

Leonie Landa - Sprecher
© Elbshot

Leonie Landa arbeitet seit ihrem elften Lebensjahr als Schauspielerin und Sprecherin. Bekannt ist Sie unter anderem aus „Rote Rosen“ und dem „Großstadtrevier“, sowie als Sprecherin von Prinzessin Anne in „The Crown“ und diversen Hörbüchern, wie „Liebes Kind“, „Beim Leben meiner Schwester“ und „Finding Back To Us“.

Mehr erfahren

Sprecher

Robert Knorr

Robert Knorr ist ausgebildeter Schauspieler, Sprecher, Sänger sowie Tänzer und hat bereits in großen Musicalproduktionen wie "Wicked – Die Hexen von Oz" und "Kinky Boots" mitgespielt. Als Synchronsprecher ist er u. a. aus der Serie "Titans" als die Stimme von Beast Boy, aus "Blues Clues & You!" als die Stimme von Josh oder aus "Tiny Pretty Things" als die Stimme von Shane bekannt. In seiner Freizeit treibt Robert leidenschaftlich gern Sport, singt, geht spazieren oder kümmert sich …

Mehr erfahren
Alle Verlage