Save Me
 - Mona Kasten - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
669 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-127-0
Ersterscheinung: 30.09.2020

Save Me

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Maxton Hall Reihe"
Gelesen von Milena Karas, Michael-Che Koch

(593)

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz – schon bald keine andere Wahl …

Sexy, mitreißend und glamourös – die Bestseller-Trilogie von Mona Kasten endlich auch als ungekürztes Hörbuch!

Rezensionen aus der Lesejury (593)

start_living start_living

Veröffentlicht am 25.11.2020

Hilfe, warum wird dieses Buch gehyped?

Ich hoffe, ich werde für diese Rezension nicht gelyncht. Die Maxton Hall - Reihe stieß bei einer breiten Leserschaft auf große Begeisterung. Viele Leser lieben diese Bücher über alles - umso erstaunter ... …mehr

Ich hoffe, ich werde für diese Rezension nicht gelyncht. Die Maxton Hall - Reihe stieß bei einer breiten Leserschaft auf große Begeisterung. Viele Leser lieben diese Bücher über alles - umso erstaunter war ich, als ich den ersten Band der Reihe beendet hatte und die ganzen positiven Rezensionen überhaupt nicht nachvollziehen konnte.

Nun, dann lasst mich mal erklären.

Ruby sollte als starke Protagonistin dargestellt werden: fokussiert, ehrgeizig, durchsetzungsstark. So erscheint sie auch anfangs, doch je mehr Seiten ich las, desto mehr stellte sich heraus, dass dies nur Eigenschaften sind, die Ruby sich selbst zuschreibt, die sie aber nicht wirklich ausmachen. Beispiel: Wenn man jemandem schon eine zweite Chance gibt und ihm mitteilt, dass es seine letzte ist, dann lässt man sich nicht weiterhin schlecht behandeln, sondern zieht einen Schlussstrich und gibt der Person nicht noch eine dritte, wie Ruby es tut. Äußerlich wollte sie ein Rückgrat haben, in Wirklichkeit fiel sie aber in sich zusammen wie Pudding.

Was die beiden Charaktere ineinander sehen? Das weiß ich auch nach dem zweiten Buch nicht. James erscheint hauptsächlich oberflächlich und Ruby hauptsächlich langweilig. Beide Protagonisten sind blass und farblos gezeichnet und besitzen keinerlei Tiefe. Ich konnte mit keinem der beiden mitfühlen und würde das, was die beiden haben, weder als Liebe, noch als Beziehung bezeichnen. Als Leser denke ich, dass die beiden sich in ihren ganzen Facetten überhaupt nicht kennen, aber was sie an der äußerst leblosen Höhle des jeweils anderen so gut finden, dass sie ihr Gegenüber "lieben", bleibt mir rätselhaft. Da waren keinerlei Funken, die ich auch nur hätte erahnen können.

Von den Klischees fange ich gar nicht erst an.

Die Probleme, die die Autorin zwischen den beiden aufbaut, habe ich ziemlich früh vorhergesehen. Man muss kein Psychologe sein um zu erkennen, dass mangelnde Kommunikation und eine oberflächlich geführte Beziehung ungesund sind und zu einer Beziehung führen, die so nicht funktionieren kann.

Auch die Nebencharaktere, wie z.B. Amber, die von vielen Lesern geliebt wurde, bleiben wie die Protagonisten flach, eintönig und leblos. Ich sah keinerlei Tiefe in ihnen.

Wir halten fest: die Dynamik der Charaktere und ihre Beziehungen zueinander bieten keinerlei Spannung.

Leider muss ich dazu sagen, dass auch die Handlung keine Spannung aufbaut. Man sollte ja meinen, dass sie sich um die verhängnisvollen Geheimnisse, die Ruby erfährt, dreht, aber nachdem ich von dem x-ten Ball, dessen Planung und die überaus wichtige Entscheidung, welches Motto denn umgesetzt werden sollte las, wurde mir klar, dass ich die Spannung vergessen konnte. Rubys Leben ist einfach so unglaublich langweilig und auch James' ist nicht wirklich spannender.

Und als endlich etwas passierte, geschah dies nur, um das Buch mit einem Cliffhanger enden zu lassen.

Die 1,5 Sterne gibt es für das schöne Cover und den Schreibstil, der immerhin flüssig ist. Alles andere an diesem Buch war für mich ein kompletter Reinfall.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisaaa14 Lisaaa14

Veröffentlicht am 21.11.2020

Eine zauberhafte Geschichte voller Gefühl und Liebe

"𝖶𝗂𝖾𝗌𝗈 𝗓𝖾𝗋𝖻𝗋𝗂𝖼𝗁𝗌𝗍 𝖽𝗎 𝖽𝗂𝗋 𝖽𝖾𝗇𝗇 𝖪𝗈𝗉𝖿 ü𝖻𝖾𝗋 𝖽𝗂𝖾 𝖹𝗎𝗄𝗎𝗇𝖿𝗍 𝗐𝖾𝗇𝗇 𝗐𝗂𝗋 𝗃𝖾𝗍𝗓𝗍 𝗁𝖺𝖻𝖾𝗇?"


Inhalt:

Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das ... …mehr

"𝖶𝗂𝖾𝗌𝗈 𝗓𝖾𝗋𝖻𝗋𝗂𝖼𝗁𝗌𝗍 𝖽𝗎 𝖽𝗂𝗋 𝖽𝖾𝗇𝗇 𝖪𝗈𝗉𝖿 ü𝖻𝖾𝗋 𝖽𝗂𝖾 𝖹𝗎𝗄𝗎𝗇𝖿𝗍 𝗐𝖾𝗇𝗇 𝗐𝗂𝗋 𝗃𝖾𝗍𝗓𝗍 𝗁𝖺𝖻𝖾𝗇?"


Inhalt:

Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß - etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl ...



Meine Meinung:

𝑆𝑎𝑣𝑒 𝑚𝑒 ist der erste Teil der Maxton-Hall Trilogie von Mona Kasten und hat mich einfach total verzaubert.

Der Klappentext verspricht ja schon eine ziemlich turbulente und dramatische, vielleicht sogar kitschige Geschichte, was total mein Ding ist!

Ich habe super leicht in die Geschichte hineingefunden, vor allem da auf den ersten Seiten auch schon ziemlich viel passiert ist. Zunächst war ich ein bisschen überfordert von Rubys Ordnungsfimmel, habe mich aber erstaunlich schnell daran gewöhnt und sie einfach liebgewonnen. Es ist eins der vielen Dinge, die diese Geschichte zur der machen die sie ist.

James mochte ich von Anfang an überhaupt nicht, aber im Laufe der Geschichte ist er mir durch seine Gedanken und die Einblicke, die er den Lesern hinter seine Fassade erlaubt, unglaublich solle ans Herz gewachsen. Außerdem glaube ich, dass er auch meine imaginäre Bookboyfreind-Liste gestürmt hat. *Schmacht. Ich will auuuuch!!🥺🥰

Zu Anfang stand ich dem Thema Oxford eher kritisch gegenüber, doch im Nachhinein finde ich den Zusammenhang einfach grandios!

Das Ende des Buchs hat mich mit einem sehr sehr SEHR fiesen Cliffhanger zurückgelassen und ich kann es kaum erwarten, Ruby und James dorthin zu begleiten wohin auch immer sie ihre Reise in den nächsten Bänden führen mag☺️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BiblioJess BiblioJess

Veröffentlicht am 19.11.2020

Bin völlig begeistert und verzaubert! Starke Charaktere!

Planung, Zielstrebigkeit, unsichtbar bleiben, für Oxford vorbereiten. Das ist Rubys Leben. Geld, Macht, Partys, ständiger Alkoholrausch und arrogantes Gehabe. Das ist es, was James ausmacht – zumindest ... …mehr

Planung, Zielstrebigkeit, unsichtbar bleiben, für Oxford vorbereiten. Das ist Rubys Leben. Geld, Macht, Partys, ständiger Alkoholrausch und arrogantes Gehabe. Das ist es, was James ausmacht – zumindest oberflächlich. Ruby und James könnten nicht weniger miteinander gemein haben und Ruby tut alles, um möglichst viel Abstand zu seiner Welt zu halten. Doch dann erfährt sie ungewollt etwas, das den Ruf seiner Familie zerstören könnte, und ehe sie sich versieht, wird sie immer weiter in James’ Welt hineingezogen.


WOW. Ich bin restlos begeistert von Save me! Ich hab vor dem Lesen nicht gedacht, dass mich das Buch so in seinen Bann zieht. Ich hatte Angst, dass es mir vielleicht mittlerweile zu „Jugendbuchmäßig“ ist, aber weit gefehlt! Ich kann nur Lob über dieses Buch aussprechen!

Mona Kastens Schreibstil ist wunderwunderschön – mitreißend, emotional, und gleichzeitig so „locker“, dass ich ohne es richtig gemerkt zu haben, durch die Seiten gerauscht bin. Huch, schon wieder 100 Seiten weiter!

Der Plot ist vielleicht auch nichts komplett neu Erfundenes (aber im ernst, es gab auch irgendwie alles schonmal in irgendeiner Form), aber es wurde hier so so so wunderbar umgesetzt, dass ich nichts(!) Negatives über die Geschichte sagen kann. Man lernt Ruby und James (und auch einige tolle Nebencharaktere!) nach und nach kennen; die Infos über sie und ihre Lebensumstände werden immer mal wieder eingestreut, während die Handlung voranschreitet. Das hat mir unglaublich gut gefallen. Die Entwicklung der Geschichte und der Annährung zwischen Ruby und James ist sowohl von der Art und Weise, als auch vom Tempo perfekt und ich fand immer alles realistisch, nachvollziehbar, und ich wurde einfach immer mehr verzaubert.

Und kommen wir zu den Charakteren! Ich war restlos begeistert von Ruby – so eine starke, selbstbewusste Persönlichkeit und so reif für ihr Alter (im Ernst, sie ist 17. Manche Protagonist*innen verhalten sich mit Ende 20 noch nicht so vernünftig). Sie weiß was sie will, und wird nicht sofort naiv und wirft all ihre Prinzipien über Bord, wenn sie auf einen attraktiven Kerl stößt. Aber sie ist auch nie unfair oder gemein oder so. Sie ist herzensgut, hilfsbereit und immer in der Lage, ihr Verhalten zu reflektieren, und sich auch einzugestehen, wenn sie blöd reagiert hat. Ich LIEBE Ruby. Solche jungen Protagonistinnen braucht es!

Und James – er ist die perfekte Version von „außen ein Bad Boy und unausstehlich, aber in Wahrheit steckt ein weicher Kern dahinter“. Ich finde es toll wie ich nach und nach hinter seine Fassade blicken kann und es ist SO gut umgesetzt, weil ich durch seine Backstory sein Verhalten wirklich verstehen kann. Ja, es kam vor, dass ich scheiße fand, was er gesagt oder getan hat, keine Frage. Aber ich konnte fast immer nachvollziehen, wie es dazu kam. Bei all dem Druck, dem fehlenden Halt, der Härte, denen er ausgesetzt ist, ist es kein Wunder, dass es so in ihm drin aussieht. Und man lernt auch eine so wundervolle Seite an ihm kennen, von der ich ganz hin und weg bin und die immer präsenter wurde.

Das einzige, was ich anmerken könnte, ist, dass ich gern ein paar mehr Kapitel aus James’ Sicht gehabt hätte. Ansonsten hab ich gar keine Kritik.

Ich hab mich in Ruby und James und ihre Geschichte verliebt, wie ich es vorher nicht für möglich gehalten hätte. Ich kann gar nicht anders als volle und nachdrückliche 5 Sterne zu geben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Xkatereads Xkatereads

Veröffentlicht am 17.11.2020

Tolle Charaktere

„Während sie ihr Leben in die Hand nimmt, werde ich wie eine Spielfigur hin und her gerückt. Während sie lebt, existiere ich nur. Wir passen nicht zusammen.“ - Mona Kasten, in `Save Me´

✨Rezension✨

Kurzbeschreibung:

Sie ... …mehr

„Während sie ihr Leben in die Hand nimmt, werde ich wie eine Spielfigur hin und her gerückt. Während sie lebt, existiere ich nur. Wir passen nicht zusammen.“ - Mona Kasten, in `Save Me´

✨Rezension✨

Kurzbeschreibung:

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten. Und doch sind sie füreinander bestimmt. Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß - etwas, was den Ruf von James' Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl ...

-

Mona Kasten hat einen einzigartigen lockeren Schreibstil, den ich unglaublich toll finde. Schon ab der ersten Seite hat sie mich in eine komplett andere Welt hineingezogen. Ich habe mich sofort in ihre Figuren schockverliebt. Sie beschreibt Ruby von Anfang an als eine so starke Persönlichkeit, dass sie für mich etwas ganz Besonderes wurde. James dagegen würde man am liebsten die ganze Zeit nur anschreien wollen, aber gleichzeitig lockert er das Buch so enorm auf, dass ich oft schmunzeln musste.
Mona Kasten hat aus einer weit verbreiteten Idee (bad boy trifft schüchternes Mädchen) ein unglaublich tolles Buch geschrieben mit liebenswerten Charakteren. Ich freue mich schon sehr darauf Band 2 und 3 zu lesen.

Eine ganz klare Kaufempfehlung!
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MissSari MissSari

Veröffentlicht am 11.11.2020

Willkommen an der Maxton Hall

SAVE ME von Mona Kasten hat mir in den letzten Tagen so manches Lächeln beschert, aber auch so manche Träne.

*** SPOILER*** ***SPOILER***

Ruby Bell hat in ihrem letzten Jahr auf der Maxton Hall nur ein ... …mehr

SAVE ME von Mona Kasten hat mir in den letzten Tagen so manches Lächeln beschert, aber auch so manche Träne.

*** SPOILER*** ***SPOILER***

Ruby Bell hat in ihrem letzten Jahr auf der Maxton Hall nur ein Ziel - ein Studium in Oxford. Gemeinsam mit ihrer Freundin Lin arbeitet sie hart für ihre guten Noten und hält Privates und Schulisches strikt getrennt. Doch als sie ein Geheimnis der beliebtesten Zwillinge der Maxton Hall erfährt, muss sie ihren Status als Unsichtbares Mädchen aufgeben und sieht sich gezwungen mit dem gutaussehenden Playboy James Beauford interagieren zu müssen.
Als er nach einem Streich, der aus dem Ruder läuft, ins Veranstaltungskomitee geschickt wird, welches Ruby leitet, ist das Chaos komplett. Während sie merkt, dass James tief in seinem Herzen ein ganz anderer Mensch ist als er vorgibt zu sein, brauen sich bereits dunkle Wolken über den beiden zusammen.

Mona Kasten hat es mal wieder geschafft. Ein super packender Auftakt zu einer neuen Reihe. Doch dieses Buch ist so viel mehr als nur ein Liebesroman, er beschäftigt sich mit heiklen Themen, wie zum Beispiel Drogen-/Alkoholkonsum um mit Trauer umzugehen und vielem mehr. Sie geht das Thema auf eine denkbar andere Art und Weise an und lässt dabei Welten kollidieren, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren

Sprecher

Milena Karas

Milena Karas - Sprecher
© Frank Trompetter

Milena Karas, 1982 in Köln geboren, studierte am Hamburger Schauspiel-Studio Frese. Seit ihrem Abschluss 2006 hat sie in zahlreichen TV-Produktionen mitgewirkt, u.a. in Der letzte Bulle, Dr. Psycho oder Geld Macht Liebe. Zuletzt stand sie unter der Regie von Sönke Wortmann für seine neue Komödie Das Hochzeitsvideo vor der Kamera. Außerdem ist Milena Karas bei Live-Lesungen zu hören, z.B. regelmäßig auf dem Harbour Front Literatur Festival in Hamburg und auf der Lit.Cologne.

Mehr erfahren

Sprecher

Michael-Che Koch

Michael-Che Koch - Sprecher
© Mike Flinzner

Michael-Che Koch, Jahrgang 1973, hat an verschiedenen deutschen Bühnen gespielt (u.a. Schauspiel Düsseldorf, Schauspiel Bonn) und bei diversen Filmen und Serien mitgewirkt. Vor allem aber arbeitet er als Sprecher für verschiedene TV-Stationen, synchronisiert Filme, Serien und Computerspiele, ist die Station-Voice mehrerer Sender und in zahlreichen Hörspielen und Hörbüchern zu hören.  

Mehr erfahren
Alle Verlage