The Light in Us
 - Emma Scott - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
677 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-036-5
Ersterscheinung: 30.08.2019

The Light in Us

Ungekürzt
Gelesen von Louis Friedemann Thiele, Julia von Tettenborn
Übersetzt von Inka Marter

(142)

Du bist das Licht in meiner Dunkelheit, Charlotte ...
Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Violinistin, als die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen blinden jungen Mann an. Noah Lake war Extremsportler und Fotograf, bis er bei einem Unfall sein Augenlicht verlor und sich von der Welt zurückzog. Mit jedem gescheiterten Versuch, Charlotte zu vergraulen, schleicht sich die junge Frau mehr in Noahs Herz und reißt die Mauern ein, die er um sich errichtet hat. Doch um wirklich zu leben – und zu lieben – müssen sie sich gemeinsam ihren inneren Dämonen stellen …
"Atemberaubend, wunderschön, einzigartig" MARYSE'S BOOK BLOG 

Rezensionen aus der Lesejury (142)

Nadinesbuecherwelt Nadinesbuecherwelt

Veröffentlicht am 07.04.2020

Lest dieses Buch!

Vor dem Lesen habe ich bereits einige positive Meinungen zu dem Buch gehört und war dadurch nur umso gespannter auf die Geschichte! Tatsächlich bin ich dennoch ohne große Erwartungen an das Buch herangegangen, ... …mehr

Vor dem Lesen habe ich bereits einige positive Meinungen zu dem Buch gehört und war dadurch nur umso gespannter auf die Geschichte! Tatsächlich bin ich dennoch ohne große Erwartungen an das Buch herangegangen, weil ich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, mich zu sehr auf ein Buch zu freuen, das scheinbar von allen geliebt wird. Diesmal habe ich es ebenfalls geliebt.

Charlotte ist eine sympathische Protagonistin, in deren Situation man sich gut hineinversetzen kann. Zu Beginn hatte ich wirklich Schwierigkeiten, vielleicht, weil am Anfang alles sehr schnell ging. Doch das legt sich nach der kurzen Einführung und man beginnt, sowohl sie, als auch ihre Freunde ins Herz zu schließen. Besonders gut gefallen hat mir auch ihre Leidenschaft und die Art, wie sie damit umgeht. Es hat mich definitiv neugierig auf den weiteren Verlauf gemacht und sobald sie eine Entscheidung traf die ihr bisheriges Leben auf den Kopf stellen sollte, war ich Feuer und Flamme für die Geschichte!

Noah war für mich ein noch interessanterer Charakter, was vor allem daran lag, dass er so ganz anders war als Charlotte oder auch ich selbst es wären. Man merkt schnell, dass er ein Adrenalinjunkie ist und am liebsten immerzu die Welt bereisen würde. Als man ihn jedoch kennenlernt, ist er das Gegenteil davon, lebt völlig in sich gekehrt und abgeschottet vom Rest der Welt. Herauszufinden, was ihn so bedrückt und die Leute um ihn herum abweisen lässt, hat unheimlich großen Spaß gemacht!

Da das alles für mich ein Abenteuer war, gerade weil ich den Klappentext nicht gelesen habe, würde ich auch jedem von euch raten, diesen nicht zu lesen und euch einfach unvoreingenommen auf das Buch zu stürzen. Es wird womöglich auch für euch das ein oder andere verändern. Bei mir hat dieses Buch das jedenfalls geschafft. Ich habe das Gefühl, ein paar Dinge anders zu sehen als vorher.

Die Liebesgeschichte schleicht sich in angenehmem Tempo heran und wirkt dabei keine Sekunde lang aufgesetzt oder falsch. Überhaupt hatte ich während des Lesens die ganze Zeit das Gefühl, dass all das wirklich so passieren könnte und es absolut authentisch ist. Auch die Gefühle und Ausbrüche, die die Charaktere erleben, haben mich mitreißen können und mich die ein oder andere Träne gekostet. Ab einem bestimmten Punkt konnte ich nicht anders, als mich um die Charaktere zu sorgen.

Auch die Nebencharaktere haben natürlich ihren Teil geleistet, denn ohne die wäre die Geschichte ebenfalls nicht das, was sie ist. Besonders gut gefallen haben mir Charlottes Freunde, die immerzu an ihren Fähigkeiten festgehalten haben und auch Lucien habe ich sofort ins Herz geschlossen! Zuletzt lernt man aber auch Noahs Familie kennen und selbst die habe ich einfach geliebt. Auch wenn es natürlich immer wieder Situationen gibt, in denen man unsympathische Charaktere kennenlernt, der Effekt war es allemal wert.


Fazit:

Wahrscheinlich konntet ihr bereits herauslesen, was ich euch damit sagen will. Lest dieses Buch. Wenn ihr Liebesgeschichten mögt, müsst ihr es lesen. Wenn ihr traurige Geschichten mögt, müsst ihr es lesen. Und ja, wenn ihr glückliche Geschichten mögt, müsst ihr es ebenfalls lesen. Es ist wunderschön und hat mich auf eine Reise mitgenommen, mit der ich einfach nicht gerechnet habe. Es hat mich auf andere Art fühlen lassen, als ich es bisher getan habe und das aus einem ganz bestimmten Grund. Diesen solltet ihr allerdings selbst entdecken. Entdeckt die Charaktere, ihre Launen und Gefühle und ihre wunderbare Art einfach selbst. Ich verspreche euch, ihr werdet es nicht bereuen! Von mir gibt es 5 Federn und eine Extraauszeichnung, was auch sonst?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 06.04.2020

Wenn Musik dir die Augen öffnet...

Charlotte ist eine Vollblutmusikerin bis ihr Bruder plötzlich verstirbt. Seit seinem Tod, kann sie die Musik nicht mehr fühlen. Um weiterhin in New York leben zu können, hat sie zwei Jobs. Doch selbst ... …mehr

Charlotte ist eine Vollblutmusikerin bis ihr Bruder plötzlich verstirbt. Seit seinem Tod, kann sie die Musik nicht mehr fühlen. Um weiterhin in New York leben zu können, hat sie zwei Jobs. Doch selbst mit diesen kann sie kaum genug Geld für die Miete in einer WG aufbringen. Bis Charlotte ein neuer Job angeboten wird. Sie soll die Assistentin eines Blinden sein und ihn in Alltag unterstützen. Um endlich aus der WG zu kommen, zieht sie bei Noah, ihrem Chef, ein. Noah ist erst seit kurzem blind und will sein neues Leben gar nicht akzeptieren. Charlotte kann das nicht verstehen, da sie der Meinung ist, dass blind sein besser ist, als gar nicht zu leben. Mit einem kleinen Schritt nach den anderen, schafft sie es Noah zu zeigen, dass das Leben wertvoll ist. So kommen sich auch die beiden näher. Aber Noah will sein altes Leben nicht aufgeben...

Das Cover gefällt mir eigentlich ganz gut. Ich hätte mir vielleicht etwas nicht ganz so schlichtes gewünscht. Dafür finde ich den Titel des Buches perfekt ausgewählt. Die Geschichte der beiden Charaktere von Charlotte und Noah wird abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt. So erhält man einen guten Einblick in die Welt eines Blinden, aber auch wie es einem geht, jemand Blindes als Freund zu haben.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Auch wenn ich es teilweise etwas naiv bzw kindisch fand, war es trotzdem sehr gefühlvoll. Man konnte sich sehr gut in beide Charaktere hineinversetzen und versteht nun auch Blinde etwas besser. Auch die romantische Geschichte ist schön erzählt, auch wenn sie eher nebensächlich ist. Aber das ist ja das Schöne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chronikskind Chronikskind

Veröffentlicht am 06.04.2020

Schöne Geschichte

Die erste Dilogie der Autorin ("All In") hat mich wahnsinnig begeistert. Umso neugieriger war ich natürlich auf ihre nächsten Bücher. Und auch hier hat sie mich nicht enttäuscht, wenn es auch nicht ganz ... …mehr

Die erste Dilogie der Autorin ("All In") hat mich wahnsinnig begeistert. Umso neugieriger war ich natürlich auf ihre nächsten Bücher. Und auch hier hat sie mich nicht enttäuscht, wenn es auch nicht ganz so genial war wie die anderen.
Ich hatte hohe Erwartungen an die Geschichte, schlicht weil die Autorin mich bisher überzeugt hat. Ich war mir schon bewusst, dass dieses Buch nicht unbedingt an die Emotionalität von "All In" heran kommt, aber zumindest im Ansatz hatte ich mir das erhofft. Und das hat die Autorin auch wirklich gut geschafft. Ich hatte auch schon mal ein Buch mit einer ähnlichen Idee, aber die beiden gingen vom Inhalt her doch weit auseinander.
Charlotte hat mir wirklich gut gefallen. Endlich mal eine Protagonistin, die nicht dem üblichen Klischee entspricht und auch für sich einsteht. Okay, vor allem in Bezug auf sich und ihre Karriere hätte sie ein bisschen fordernder sein können, aber ich konnte die Entwicklungen nachvollziehen. Am meisten hat mich wohl ihre natürliche Art überzeugt.
Noah ... tja, am Anfang unsympathisch, dann mit jeder Seite sympathischer. Ich fand, dass die Autorin seine Gefühle und Gedanken wirklich gut dargestellt hat. Allerdings fand ich die Einblicke recht kurz, er hat nicht allzu viele Erzählparts, da hätte ich mir doch noch ein paar mehr gewünscht.
Die Handlung selbst fand ich fesselnd. Ich hab das Buch praktisch in einem Rutsch verschlungen. Einige Sachen konnte man sich denken, aber es hat mich nicht gestört, weil mich die Entwicklung der Protagonisten einfach in ihren Bann gezogen hat.
Aber irgendwas hat gefehlt. Nach Beenden hatte ich irgendwie das Gefühl, dass einfach etwas fehlte - und leider weiß ich immer noch nicht, was. Es war spannend, fesselnd, emotional... eigentlich alles da und dann doch wieder nicht.
Das Ende hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn es etwas kurz war. Da wird aber der zweite Band noch Abhilfe schaffen, denn der beleuchtet das noch ein wenig näher. Da freue ich mich schon drauf.

Mein Fazit
Charlotte und Noah haben mich in ihren Bann gezogen. Sie haben mich als Protagonisten unglaublich gut gefallen und es war spannend, ihre Entwicklungen zu verfolgen. Die Handlung hat mich gefesselt, ich hab das Buch in einem Rutsch verschlungen. Aber irgendwas hat mir am Ende gefehlt und ich weiß immer noch nicht, was das ist. Ich freue mich jedenfalls auf die Novelle.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

cissa84 cissa84

Veröffentlicht am 06.04.2020

Wunderschön

Es war ein wundervolles Buch mit einer wichtigen tiefen Botschaft, die unter die Haut geht.
Ich habe mich von Anfang an in Noah verliebt und Charlotte war mir von Anfang an sympathisch. Ich habe mit beiden ... …mehr

Es war ein wundervolles Buch mit einer wichtigen tiefen Botschaft, die unter die Haut geht.
Ich habe mich von Anfang an in Noah verliebt und Charlotte war mir von Anfang an sympathisch. Ich habe mit beiden absolut alles gespürt und Emmas Scotts Schreibstil in einfach perfekt

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nathaluffl Nathaluffl

Veröffentlicht am 05.04.2020

The Light in us

Meinung:

Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen ... …mehr

Meinung:

Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen Mann an, der sein Augenlicht bei einem Unfall verloren hat. Noah Lake war Fotograf und Extremsportler, immer auf der Jagd nach dem nächsten Adrenalinrausch. Nun stößt er alle Menschen von sich, unfähig, sein Schicksal anzunehmen. Doch Charlotte ist entschlossen, ihm zu beweisen, dass das Leben noch so viel mehr zu bieten hat ...

Meinung:

Meine ersten Bücher von Emma Scott waren die Bücher " Bring down the Stars" und " Light up the sky". Die gut waren, aber durch der so guten Bewertung über diese Dilogie habe ich auch mehr erwartet und war auch etwas enttäuscht. Aber ich habe es nochmal mit diesem Buch probiert und OMG es hat mich UMGEHAUEN! Es war so emotional. Ich habe so viel geweint, aber es war noch so viel mehr. Es hat mich nachdenklich gemacht über das Leben, über Träume und über so viel mehr. Es hat mir gezeigt worauf es wirklich ankommt. Und ich weiß nicht warum, aber es hat mich dazu gebracht wieder zu schreiben. Meiner Leidenschaft nachzugehen...
Und die Charaktere waren so toll. Wie sehr ich manchmal lachen musste. Ich konnte mir alles so gut vorstellen. Ich habe mit ihnen gelacht und mit ihnen geweint. Und wow, Emma Scott, ich dachte nicht dass du mich vom Hocker reißen würdest. Ich finde die ganze Geschichte gut, aber das Ende ,fand ich, hat meiner Meinung etwas geschwächelt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren

Sprecher

Louis Friedemann Thiele

Louis Friedemann Thiele - Sprecher
© Niklas Berg

Louis Friedemann Thiele ist professioneller Sprecher und leiht zahlreichen Synchronprojekten u.a. Schauspielern wie Ed Westwick und Andrew Garfield seine Stimme. Einem breiten Publikum ist er vor Allem aus der Serie "Game of Thrones" bekannt, in der er die Rolle „Gendry“ spricht. Eigentlich ist er täglich im TV und Radio zu hören, sei es in der Werbung oder als Kommentarstimme in Dokumentationen. In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher Surfer und findet in der Natur die nötige Ruhe …

Mehr erfahren

Sprecherin

Julia von Tettenborn

Julia von Tettenborn - Sprecher
© Bettina Malik

Julia von Tettenborn, 1973 geboren in Bremen, ist ausgebildete Schauspielerin. Neben der Schauspielerei ist sie in zahlreichen Hörbüchern, Hörspielen, Dokumentationen und Synchronisationen von Filmen zu hören. Außerdem betreibt sie ein Figuren- und Maskentheater in Köln. Ihre warme und sehr ausdrucksstarke Stimme ist wie geschaffen für gefühlvolle Hörbücher.

Mehr erfahren
Alle Verlage