Truly
 - Ava Reed - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
642 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-069-3
Ersterscheinung: 27.05.2020

Truly

Ungekürzt
Gelesen von Bettina Storm, Julian Horeyseck

(178)

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld – so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere …

Auftakt der IN-LOVE-Trilogie von Erfolgsautorin und Leser-Liebling Ava Reed

Rezensionen aus der Lesejury (178)

canisminorart canisminorart

Veröffentlicht am 11.07.2020

Absolutes Wohlfühlbuch ♥

INHALT (Klappentext)
Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld - so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen ... …mehr

INHALT (Klappentext)
Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld - so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere...


MEINE MEINUNG
Als ich hörte, dass es eine Signieraktion zum Reihenauftakt gibt, musste ich direkt (m)ein Exemplar bestellen. Ich liebe einfach die Bücher von Ava Reed! Funfakt: Ich feier ihre Werke schon eine Ewigkeit und habe vor ein paar Wochen erst mitbekommen, dass sie ursprünglich auch aus dem Saarland kommt, als ich bei Instagram ein wenig mit ihr geredet habe. Aber wieder zurück zum Buch.

Truly kam am Releaseday bei mir an. Da ich wegen der Geburt meiner Tochter im Krankenhaus lag, konnte ich erst nach meiner Entlassung mit dem Band anfangen. So lange musste ich bei Instagram einen großen Bogen um Rezensionen etc. machen, um mich nicht vorab schon zu spoilern. Und glaubt mir, das war nicht immer ganz so einfach. Aber das Warten hat sich so was von gelohnt!

Im Reihenauftakt treffen wir auf die Protagonisten Andie und Cooper. Zuerst dachte ich das gesamte Buch ist aus der Sicht unserer weiblichen Protagonistin geschrieben, da es lange nur um sie und ihre Geschichte geht. Später folgen allerdings auch Kapitel aus Coopers Sicht.

Mit Andie konnte ich sofort gedanklich Schritt halten. Sie ist ein nettes Mädchen und mit ihrer tollpatschigen Art einfach nur zum liebhaben! Manchmal war sie mir aber auch als etwas zu lieb beschrieben mit dem ganzen "ich kümmer mich um meinen Vater und meinen Bruder als einzige Frau im Haus". Vielleicht hab ich so was aber auch einfach nur schon zu oft in Romanen gelesen.

Cooper hingegen stellt sich direkt als verschlossen und distanziert da. Allerdings merkt man nach und nach, dass sein Herz eigentlich butterweich ist. Nur die Geschehnisse der Vergangenheit ließen ihn für einige Menschen eine Mauer um sich herum aufziehen. Aber mehr verrate ich hier auch nicht. Wichtig ist mir nur zu sagen, dass ich zwiegespalten bin was ihn angeht. Ich find ihn nicht blöd, aber er hat für mich auch kein Potential zum Bookboyfriend. Er ist ein Neutrum... wie die Schweiz :D

An der Story muss ich eigentlich auch nicht wirklich rummäkeln. Ava hat die Geschichte flüssig und locker erzählt. Alles wurde zum Ende hin aufgeklärt und ich saß nicht (wie bei sooo vielen anderen New Adult Romanen) in meinem Bett und dachte mir DAS war jetzt das große Geheimnis oder wie? Nein. Hier gibt es einerseits keinen großen Knall, aber andererseits kann denke ich jeder verstehen, warum die Protagonisten so handeln, wie sie es tun. Es war einfach stimmig.

Da TRULY im LYX Verlag erschienen ist, muss ich gar nicht mehr so viel zum Cover sagen oder? Wer mich, meinen Blog oder meinen Instagramkanal nun schon länger verfolgt der weiß, dass ich die Cover des Verlages mega finde! Ich kann mich wirklich an keins erinnern, das mir nicht gefallen hat!

Aber selbst die beste Optik bringt nichts, wenn der Inhalt nicht stimmt. Jedes Coveropfer wie ich wird meine Aussage unterschreiben können. Gott sei dank wurde ich bei TRULY nicht enttäuscht.


FAZIT
TRULY ist ein ruhiger New Adult Roman ohne riesiges Drama, aber dennoch einfach wunderschön. Für mich ein absolutes Wohlfühlbuch. Ich freue mich allerdings schon richtig auf Band 2 MADLY, in dem es um Powerfrau June und Mason geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

s_readinglove s_readinglove

Veröffentlicht am 11.07.2020

Wunderschön. Sympathisch. Fesselnd.

Das Buch handelt zum einen von Andie (Andrada), welche ihr Mutter vor zwei Jahren verloren hat, weshalb sie ihrer Familie mit ihrem College-Fonds auf der Ranche geholfen hat. Jetzt ist sie endlich ihrer ... …mehr

Das Buch handelt zum einen von Andie (Andrada), welche ihr Mutter vor zwei Jahren verloren hat, weshalb sie ihrer Familie mit ihrem College-Fonds auf der Ranche geholfen hat. Jetzt ist sie endlich ihrer besten Freundin June hinterher auf die Harbour Hill, um den gemeinsamen Traum zu verwirklichen. Mit kaum Geld, keinen Job und keiner Bleibe… Zum anderen handelt das Buch von Cooper (Lane), der sehr gerne zeichnet und dies auch studiert. Außerdem arbeitet er im Club seines besten Freundes Mason, mit dem er auch gemeinsam mit noch einem Kumpel eine Männer- WG hat. Allerdings hat er keine leichte Vergangenheit…

Meiner Meinung nach ist das Buch ein wunderbares Wohlfühlbuch, das ich am liebsten immer und immer wieder lesen würde. Es gab wirklich sehr viele schöne Zitate, beispielsweise die an jedem Kapitel Beginn. Die Charaktere waren mir alle bis auf Owen super sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Den Schreibstil fand ich auch sehr flüssig und fesselnd, wodurch es mir immer sehr schwer viel nach einem Leseabschnitt aufzuhören um mich mit einer lieben Person (mit der ich es gemeinsam gelesen habe) auszutauschen. Meinungen von wegen, das Buch hat keine Handlung kann ich absolut nicht verstehen, da ich finde, dass das Buch perfekt ist wie es ist und nicht jedes Buch total viel Spannung und Action braucht um eine Handlung zu haben. Richtig toll fand ich auch die ganzen Kleinigkeiten, wie die Popcorn- Sache, welche die Geschichte schön abgerundet haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MARY1983 MARY1983

Veröffentlicht am 09.07.2020

Auftakt einer Liebesgeschichtenreihe

Super schönes Cover, weiß und der Titel angedeutet( nicht alle Buchstaben sind ganz vorhanden). Farben petrol und magenta; veredelt glänzend und geprägt. Eine sehr persönliche Widmung an ihre Freundinnen ... …mehr

Super schönes Cover, weiß und der Titel angedeutet( nicht alle Buchstaben sind ganz vorhanden). Farben petrol und magenta; veredelt glänzend und geprägt. Eine sehr persönliche Widmung an ihre Freundinnen gibt schon einen kurzen Einblick auf die Story.
Figuren sind: Andie, Cooper, eigentlich Lane, Mason, Dylan, June; Andie und June kommen eigentlich aus Montana und ihr großer Wunsch ist endlich in Erfüllung gegangen, sie studieren in Seattle.
Wie das bei diesen Young-Adult-Romanen üblich ist, handelt auch dieses Buch von Freundschaft, Liebe, Zukunftsangst, verpassten Chancen aber auch von Schuld.
Es ist schnell zu lesen, hat mir die Zugfahrt versüßt. Viele der Charaktere lernt man nur so im "Vorbeilaufen" kennen. Da es sich um einen Auftakt einer Reihe handelt, werte ich das aber erstmal nicht negativ.
Es als "absolutes Lesehighlight", wie auf dem Klappentext beschrieben zu bezeichnen finde ich übertrieben.
Punkte ziehe ich für die ewige Klischeebenutzung ab.
Ich freue mich darauf bald mehr zu erfahren, rechne fest damit, dass das nächste Buch sich dann genauer mit Mase beschäftigt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_bookupbaby _bookupbaby

Veröffentlicht am 09.07.2020

Flüssiger Schreibstil

Wieder eine Rezension, die mir nicht gerade leicht gefallen ist.
Der Grund? Ich habe mir schlichtweg mehr von der Geschichte erhofft. Gerade weil es so angepriesen wurde und einfach überall auf #bookstagram ... …mehr

Wieder eine Rezension, die mir nicht gerade leicht gefallen ist.
Der Grund? Ich habe mir schlichtweg mehr von der Geschichte erhofft. Gerade weil es so angepriesen wurde und einfach überall auf #bookstagram zu sehen war.

Andie zieht zum Studieren in eine neue Stadt. Das Problem? Sie hat weder Job noch Wohnung. Dafür aber lernt sie auf der Suche nach ersterem Cooper kennen, der ihrem bereits chaotisches Leben noch das Sahnehäubchen aufsetzt.

Andies Schüchternheit war für mich ein Konzept des Buches, das schwer zu greifen war. Ich meine, welche schüchterne Person geht darauf auch immer ein? Das hat Andies Charakter für mich weniger glaubhaft gemacht.
Wobei mir meine Meinung schon leid tut, denn jemand, der sich vielleicht besser in Andie hineinversetzen konnte oder sich mehr mit ihr identifizieren konnte, sieht das vielleicht komplett anders.

Ebenfalls war das extreme und selbstbewusste Gegenteil von Andie, sprich ihre beste Freundin June, auf Dauer eher anstrengend.

Dagegen fand ich Andie sehr sympathisch. Cooper habe ich zudem gemocht. Auch wenn ich mir mehr Offenheit von ihm gewünscht hätte, war der Einblick in seine Gedanken wirklich schön und aufschlussreich. Und mir hat die Art gefallen, wie er über Andie dachte. Das hat meine Meinung von ihm aufgewertet.

Mason, Coopers bester Freund, hat eine heitere und leichte Atmosphäre in das Buch gebracht. Auf seine Geschichte bin ich wirklich gespannt.

Der Schreibstil von Ava Reed war wirklich schön ausgeschmückt. Und ich hatte viel Spaß am Lesen, denn durch den flüssigen Erzählstil ließ sich die Geschichte wie Butter runterlesen. Spätestens zu dem Zeitpunkt, als der Plot richtig Fahrt aufnimmt, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es in einem durch gelesen.

Viele Aspekte waren mir persönlich einfach zu stereotypisch oder klischeehaft, da kann ich aber nicht weiter drauf eingehen, da ich sonst womöglich spoilern würde.

Aber ich freue mich auf die nächsten Teile, auch wenn ich mich nicht gut in Andie hineinversetzten konnte.
Ich glaube sogar, dass es der Autorin anhand ihres Buchs vielleicht ähnlich ging. Deshalb kann ich mir durchaus vorstellen, dass die nächsten Teile eher glaubhafter werden. Allerdings kann es durchaus sein, dass ich im folgenden Teil die gleiche Kritik Anhang June haben werde, nur eben nicht wegen ihrer Schüchternheit sondern ihres leider schon (für mich) aufgesetzten Selbstbewusstseins. Aber Mason könnte das mit seiner Art ausgleichen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

katze-kitty katze-kitty

Veröffentlicht am 08.07.2020

schöne ab

Nachdem sie sich nach Tod ihrer Mutter einigermassen gefangen hat, fängt Andie ihr Studium an. Sie nimmt einen Nebenjob in einer Bar an und lernt dort Mason, Jack und Cooper kennen. Andie übernachtet ... …mehr

Nachdem sie sich nach Tod ihrer Mutter einigermassen gefangen hat, fängt Andie ihr Studium an. Sie nimmt einen Nebenjob in einer Bar an und lernt dort Mason, Jack und Cooper kennen. Andie übernachtet bei ihrer besten Freundin June im Wohnheim , doch leider fliegt das auf und sie muss nun sehen, wo sie eine Bleibe findet…in ihrer Not übernachtet sie in der Bar….

„Truly“ ist der erste , aber abgeschlossene Teil einer Trilogie von Ava Reed. Es ist ein typischer New Adult Roman, der sehr flüssig zu lesen ist. Beide Hauptprotagonisten, sowohl Andie als auch Cooper , haben ihre Probleme und finden auf Anhieb nicht zu einander. Die beiden sind mir sehr sympathisch , aber auch die anderen Charaktere allen voran Mason , Jack und June mag ich sehr.

Die Geschichte ist aus Andies Sicht geschrieben und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Allein am Ende gibt es ein Kapitel doppelt, das aus noch einer anderen Sicht heraus geschrieben ist. Das war meiner Meinung nach total überflüssig und ich hab den Sinn dahinter auch nicht verstanden.

Sonst hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich auch schon auf den nächsten Teil in dem es um Mason geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Ava Reed

Ava Reed - Autor
© Ava Reed

Ava Reed wird schon immer von Büchern begleitet. Das Haus ohne etwas zu lesen verlassen? Unvorstellbar. Schließlich entdeckte sie auch das Schreiben und Bloggen für sich und kann sich nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Ava Reed lebt mit ihrem Verlobten in Frankfurt am Main. Weitere Informationen unter: www.avareed.de und auf Instagram (avareed.books) und Facebook (facebook.com/AvaReed/)

Mehr erfahren

Sprecherin

Bettina Storm

Bettina Storm - Sprecher
© Alexander Kern

Bettina Storm absolvierte ihr Schauspielstudium 2009 in Linz. Nach Engagements quer durch die deutsche Theaterlandschaft und Gastspielen mit der Uraufführung des Monodramas "Schlafen Fische?" auf internationalen Theaterfestivals lebt sie heute in Köln und arbeitet mit Begeisterung am Mikrofon.

Mehr erfahren

Sprecher

Julian Horeyseck

Julian Horeyseck - Sprecher
© Julian Horeyseck

Julian Horeyseck, geboren 1981, spielte schon während seiner Schauspielausbildung am Hamburger Schauspielstudio Frese an verschiedenen Hamburger Bühnen, unter anderem am St. Pauli Theater und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Nach 4 Jahren Theater in Hamburg, Kiel, Hildesheim und Innsbruck lebt er mittlerweile in Köln und ist als freischaffender Schauspieler und Sprecher tätig.

Mehr erfahren
Alle Verlage