We don’t talk anymore
 - Julie Johnson - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
677 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-232-1
Ersterscheinung: 29.10.2021

We don’t talk anymore

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Anymore-Duet"
Gelesen von Polly Nolden, Tiziano Renz

(31)

Wenn dein Herz in tausend Scherben liegt ...
Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Zwar besuchen beide die elitäre Exeter Academy, aber während Josephine als Tochter reicher Eltern mit Privilegien und Erwartungen aufwächst, muss Archer für seine Chancen und Erfolge kämpfen. Doch als sie bemerken, dass aus ihrer Freundschaft Liebe wird, ändert sich alles zwischen ihnen. Aus Angst, ihre Gefühle könnten nicht erwidert werden, halten Archer und Josephine ihre neuen Empfindungen verborgen. Zu groß ist ihre Sorge, den einen Menschen zu verlieren, der sie vervollständigt. Und dann ist da noch ein dunkler Schatten in Archers Umfeld, von dem Josephine nichts weiß und der all ihre geheimen Träume und Hoffnungen zerstören könnte

Erster Teil des ANYMORE-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (31)

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 18.11.2021

Josephine und Archer


We don’t talk anymore
von Julie Johnson

Hinter diesem Buch steckt eine Geschichte die weiter geht als es den Anschein macht.
Da ich ja bereits etwas von der Autorin gelesen habe und weiß, wie sie ... …mehr


We don’t talk anymore
von Julie Johnson

Hinter diesem Buch steckt eine Geschichte die weiter geht als es den Anschein macht.
Da ich ja bereits etwas von der Autorin gelesen habe und weiß, wie sie ihre Bücher schreibt, habe ich mich umso mehr gefreut, als ich erfahren habe, dass es wieder neuen Lesestoff von ihr gibt. Das Warten hat sich definitiv gelohnt, denn auch diese Geschichte ist wieder mit so viel Liebe geschrieben worden, da kann man sich beim lesen nur wohlfühlen. Der bildhafte und leichte Schreibstil hat mich gedanklich direkt an den Handlungsschauplatz versetzt und ich hatte das Gefühl, all dies mit den beiden Hauptprotagonisten gemeinsam zu erleben. Die Haupt und Neben Protagonisten sind wirklich authentisch und total sympathisch. Durch ihre Art, ihr Tun und Handeln haben sie sich still und heimlich und rasant in mein Herz geschlichen. Ich mochte sie! Die Geschichte hat mich bereits mit den ersten Zeilen gefesselt und in seinen Bann gezogen. Einmal angefangen, hat sich ein regelrechter Suchtfaktor entwickelt, der bis zum allerletzten Wort angehalten hat. Die Geschichte hielt wirklich alles bereit, was ein Leserherz höherschlagen lässt. Ich bin fasziniert von dem Facettenreichtum mit dem mich die Autorin jedes Mal aufs Neue begeistert.
Es ist immer neu, immer berauschend, immer inspirierend, immer vertraut und immer wieder MEHR.
Ich wusste bereits im Vorfeld, dass dieses Buch ein Schatz ist.
Jetzt heißt es gespannt auf Band 2 warten !

Fazit:
Diese Story ist so wundervoll.
Man kann gar nicht aufhören zu lesen.
Man wird von Anfang an abgeholt und bis zum Ende durch das Buch geführt.
Ich kann das Buch sehr gerne empfehlen!







Vielen Dank an den LYX.digital Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

miabioka miabioka

Veröffentlicht am 11.11.2021

So viel Herzschmerz

Anymore Duet

🍂Story:

Josephine ist privilegiert, Archer dagegen kommt aus einer Arbeiterfamilie. Dennoch besuchen beide zusammen die elitäre
Exeter Academy. Wo Archer das nächste Baseball Talent werden ... …mehr

Anymore Duet

🍂Story:

Josephine ist privilegiert, Archer dagegen kommt aus einer Arbeiterfamilie. Dennoch besuchen beide zusammen die elitäre
Exeter Academy. Wo Archer das nächste Baseball Talent werden kann. Josephine dagegen ist introvertiert und fühlt sich im Kreis der Elite nicht wirklich wohl.
Doch beide sind unzertrennlich, bis sie merken das es um mehr als Freundschaft geht. Angst dem anderem seine Gefühle zugestehen und den jeweiligen dann zu verlieren, stellt die Beziehung auf eine besondere Probe. Dazu kommt das Archer ein Geheimnis mit sich herumträgt, dass er besonders Josephine nicht erzählen kann.

🍂Meinung:

Wer Julie Johnsons Bücher kennt, weiß wie Herzschmerz zereisend sie schreiben kann.
Allein schon das Buchcover ist einfach so schön. Dann der Schreibstil, der mich immer in den Bann zieht.
Dieses Mal geht es um zwei beste Freunde und die sich eigentlich mehr als nur auf freundschaftlicher Basis mögen. Aber wie das nun mal so spielt in unterschiedlichen Kreisen, wird es nicht einfach.
Irgendwie war mir am Anfang gar nicht so klar warum Archer zu manch extremen Mitteln greift um Josephine von sich zu stoßen. Aber mit jedem Kapitel bekommt man eine Einsicht warum er so handelt.
Auch Josephines eigene Probleme sind durchaus nicht ohne und ich kann verstehen das sie aus ihrem inneren Gefängnis ausbrechen will.
Manche Nebencharaktere haben mich auf die Palme gebracht. Besonders Archers Brüder und Josephines Eltern. Da sieht man mal warum manche einfach nur scheinheilig sein können und damit auch noch durch kommen.
Eigentlich wird sehr schnell klar, dass beide eigentlich garnicht so unterschiedlich Gefühle haben, nur die Angst den jeweilig anderen durch ein Geständnis zu verlieren.
Es endet natürlich mit einem Cliffhanger den ich nicht leiden kann, denn ich muss jetzt warten bis es weiter geht.
Aber trotzdem ein sehr intensiver Auftakt dieses Duets.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesejunkie_Ela Lesejunkie_Ela

Veröffentlicht am 10.11.2021

Ein mehr als gelungener Auftakt!

Ich danke dem Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Zum Buch:
Wenn dein Herz in tausend Scherben liegt ...

Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, ... …mehr

Ich danke dem Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Zum Buch:
Wenn dein Herz in tausend Scherben liegt ...

Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Zwar besuchen beide die elitäre Exeter Academy, aber während Josephine als Tochter reicher Eltern mit Privilegien und Erwartungen aufwächst, muss Archer für seine Chancen und Erfolge kämpfen. Doch als sie bemerken, dass aus ihrer Freundschaft Liebe wird, ändert sich alles zwischen ihnen. Aus Angst, ihre Gefühle könnten nicht erwidert werden, halten Archer und Josephine ihre neuen Empfindungen verborgen. Zu groß ist ihre Sorge, den einen Menschen zu verlieren, der sie vervollständigt. Und dann ist da noch ein dunkler Schatten in Archers Umfeld, von dem Josephine nichts weiß und der all ihre geheimen Träume und Hoffnungen zerstören könnte

Meine Meinung:
Der mir vertraute Schreibstil hat es mir erneut möglich gemacht, sofort in die Geschichte eintauchen und diese dann in einem Rutsch durchlesen zu können. Er ist flüssig, locker-leicht und modern.

Julie Johnson hat mit Josephine und Archer zwei Charaktere skizziert, die Sympathie und Authentizität ausstrahlen und sie lässt die Geschichte aus deren Sicht in der Ich-Form erzählen. Dadurch bekommt man einen uneingeschränkten Einblick in deren Gedanken und Gefühle und kann so deren Vorgehensweisen perfekt nachvollziehen und nachempfinden.
Zwei der Nebencharaktere, Archers Eltern, runden das Ganze perfekt ab.

Die Geschichte ist ein perfektes Zusammenspiel aus Spannung, Drama, unerwarteten Wendungen und verschiedensten Emotionen, die mit einem Cliffhanger, den ich so nicht habe kommen sehen, endet und mich nun frustriert bis März auf die Fortsetzung warten lässt.

Fazit:
Ein mehr als gelungener Auftakt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tara01092012 Tara01092012

Veröffentlicht am 09.11.2021

unglaublich emotional

Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Zwar besuchen beide die elitäre Exeter Academy, aber während Josephine ... …mehr

Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Zwar besuchen beide die elitäre Exeter Academy, aber während Josephine als Tochter reicher Eltern mit Privilegien und Erwartungen aufwächst, muss Archer für seine Chancen und Erfolge kämpfen. Doch als sie bemerken, dass aus ihrer Freundschaft Liebe wird, ändert sich alles zwischen ihnen. Aus Angst, ihre Gefühle könnten nicht erwidert werden, halten Archer und Josephine ihre neuen Empfindungen verborgen. Zu groß ist ihre Sorge, den einen Menschen zu verlieren, der sie vervollständigt. Und dann ist da noch ein dunkler Schatten in Archers Umfeld, von dem Josephine nichts weiß und der all ihre geheimen Träume und Hoffnungen zerstören könnte

Dieser Verlag hat einfach immer wieder so unglaublich tolle Bücher und wenn man denkt, besser kann es gar nicht mehr werden, wird es wieder besser.
Ein unglaublich schönes und emotionales Buch, welches ich einfach nicht mehr aus den Händen legen konnte. Kaum begonnen, war ich in einer Leseflut gefangen.
Wunderschön, emotional und einfach nur toll.
Klare Kauf- und Lesempfehlung meinerseits.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Natalie86Hosang Natalie86Hosang

Veröffentlicht am 09.11.2021

Atemberaubend schön und emotional

Rezension „We don't talk anymore (Anymore-Duet 1)“ von Julie Johnson



Meinung

Julie Johnson stet seit jeher für herzzerreißende Werke, deren Emotionalität mich immer wieder von den Füßen reißt. In ... …mehr

Rezension „We don't talk anymore (Anymore-Duet 1)“ von Julie Johnson



Meinung

Julie Johnson stet seit jeher für herzzerreißende Werke, deren Emotionalität mich immer wieder von den Füßen reißt. In keinem ihrer Werke schaffte ich es bisher, auf die stürmische Wucht gefasst zu sein.

Auch mit „We don't talk anymore“ gelingt ihr ein spannender Dilogie Auftakt, der es in sich hat, vom ersten bis zum letzten Wort.

Josephine und Archer sind zusammen aufgewachsen, wenngleich auch in unterschiedlichen Schichten, sind sie unzertrennbar. Doch eines Tages wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt… Manchmal ist nur eine Entscheidung falsch…

Julie Johnson versteht sich meisterhaft darauf, meine gesamte Welt, meine Gefühle und mein Inneres auf den Kopf zu stellen, womit sie wieder einmal beweist, wie tiefgreifend ihre Emotionen sind. Aus Sicht beider Protagonisten erzählt sie die Geschichte und ich fühlte gleich die Intensität der beiden.

Ob Gefühle, Träume oder Hoffnungen. Auf Josephine und Archer wartet jedoch noch mehr als das, denn sie stehen vor Bedrohungen, die nicht ohne Narben bleiben. Julie Johnson zeichnet wunderbare Charaktere, die ich gleich ins Herz schloss. Ihre Gedanken und Handlungen sind ehrlich und ließen mich jeden Moment auf einer tiefen Ebene erleben.

Auch die Nebenfiguren ergänzen das Gesamtbild perfekt. So zum Beispiel Archers Eltern, die so liebevoll und erstaunlich waren, trotz eigener Sorgen. Diese Vielschichtigkeit ließ mein Herz höher schlagen und ich verliebte mich in sie alle.

Der Verlauf der Geschichte punktet mit einer Vielzahl unerwarteter Ereignisse und lässt uns am Ende schockiert, ob des überraschenden Chliffhangers, zurück. Mein Herz brennt für die Fortsetzung, welche ich kaum erwarten kann. Julie Johnson legt uns hier einen absolut berührenden Juwel dar.



Fazit

Josephine und Archer sorgen im Auftakt des ersten Bandes der „Anymore Duet“ Dilogie nicht nur für Spannung und herzzerreißende Momente, sondern auch einer emotionalen Intensität, der man kaum standhalten kann. Julie Johnson legt hier einen Juwel aufs Papier und glänzt auf ganzer Linie. Teil 2 wird sehnsüchtig erwartet.



❄️❄️❄️❄️❄️ 5/5 Eiskristalle

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Julie Johnson

Julie Johnson - Autor
© Julie Johnson

Julie Johnson lebt in Boston und schreibt dort am liebsten junge, gefühlvolle Liebesgeschichten. Wenn sie mal nicht an ihrem Schreibtisch zu finden ist, sammelt sie mit ihrem Reisepass neue Stempel, trinkt mehr Kaffee als ihr guttut, versucht ihrer wachsenden Netflix-Must-Watch-Liste Herr zu werden oder postet Bilder ihres Hundes auf Instagram. Mehr Informationen unter: www.juliejohnsonbooks.com

Mehr erfahren
Alle Verlage