When We Dream
 - Anne Pätzold - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
New Adult
570 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-96635-056-3
Ersterscheinung: 30.04.2020

When We Dream

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "LOVE NXT"
Gelesen von Leonie Landa

(171)

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt, in ein ganz normales Mädchen verliebt ...

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten würde sich Ella mit ihren Büchern und ihrem Zeichenblock in ihr Zimmer zurückziehen und die Außenwelt, so oft es geht, vergessen. Doch dann lernt sie Jae-yong kennen. Dass er ein Mitglied der bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt ist, weiß sie nicht. Was sie weiß, ist, dass der junge Mann mit den tiefbraunen Augen ihre Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt ...

Rezensionen aus der Lesejury (171)

Buechermaedl Buechermaedl

Veröffentlicht am 13.01.2021

Ein ganz anderer Musikerroman!

Seit dem Tod ihrer Eltern lebt die 19-jährige Ella gemeinsam mit ihren beiden Schwestern in Chicago. Am liebsten würde Ella sich in ihrem Zimmer, inmitten ihrer heißgeliebten Bücher und ihren Zeichenutensilien, ... …mehr

Seit dem Tod ihrer Eltern lebt die 19-jährige Ella gemeinsam mit ihren beiden Schwestern in Chicago. Am liebsten würde Ella sich in ihrem Zimmer, inmitten ihrer heißgeliebten Bücher und ihren Zeichenutensilien, vergraben und die Außenwelt komplett vergessen. Bis sie durch einen Zufall Jae-yong kennenlernt. Was Ella nicht weiß: Jae-young ist Mitglied der wohl bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt. Auch ohne dieses Wissen beginnt Ellas Herz höher zu schlagen, wenn eine Nachricht von ihm auf ihrem Handy aufploppt….

Anne Pätzold hat mit „When we dream“ einen wunderbaren Beginn einer Trilogie geschaffen.

Der Schreibstil der Autorin hat mich von Beginn an überzeugt. Man fliegt quasi durch die Seiten und das auch noch auf eine humorvolle und wunderbar ausschweifende Art. Dadurch liest sich das Buch sehr schnell und ich war nach einem „kurzen Reinlesen“ ratz-fatz auf Seite 100 angelangt, ohne es bewusst wahrzunehmen.

Was mich aber hauptsächlich überzeugt hat, ist die Thematik der Geschichte. Man kann sich jetzt denken „Warum? Ist doch nur noch eine weitere Rockstargeschichte…“. Aber genau das ist nicht der Fall. Diese Art von Geschichte ist (meiner Meinung nach) wirklich einzigartig!
Der Leser bekommt die Musikindustrie Asiens aufgezeigt, die nunmal ganz anders aussieht, als die typisch europäische oder amerikanische. Ich selbst bin noch nie in irgendeiner Art mit dieser Musikindustrie in Berührung gekommen und habe die vielen neuen Informationen, die sich aus der Geschichte heraus ergeben, gerne in meinen Wissensschatz aufgenommen.
Im Vergleich zu vielen anderen „Rockstargeschichten“ geht es hierbei nicht um eine Liebesgeschichte, die auf viel körperlicher Anziehung beruht. Stattdessen unterhalten sich die beiden Protagonisten Ella und Jea-young sehr viel und der Leser bekommt das Gefühl vermittelt, dass sich hier zwei Seelenverwandte getroffen haben. Wirklich toll!
Zusätzlich hat die Autorin ihre Charaktere aber auch einer Vergangenheit, Selbstzweifeln und durchdringenden Charakterzügen ausgestattet. Und damit bin ich schon bei den Charakteren angelangt.

Ella war mir schnell sympathisch. Sie zeichnet und liest gerne, meidet zu viele Menschen und strotzt nicht vor Selbstbewusstsein. Nicht jede ihrer Entscheidungen war für mich zu hundert Prozent nachvollziehbar, aber bisher hat das noch keine Sympathiepunkte gekostet.
Auch von Jae-young war ich von Anfang an positiv überrascht. Ihm ist der Ruhm nicht zu Kopf gestiegen und durch seine Gefühle, sowohl positive als auch negative, spürt man, dass er nicht nur einer Marionette der asiatischen Musikindustrie ist.

Und schlussendlich noch ein paar Worte zur Handlung.
Mir hat die Handlung wirklich gut gefallen. Es wurde kontinuierlich ein Spannungsbogen aufgebaut, ohne, dass es langweilig wurde. Die aufkommenden Gefühle von Ella konnte man als Leser wirklich gut nachempfinden. Einen großen Pluspunkt gibt es außerdem für die Harry-Potter-Liebe der beiden Protagonisten. Ich freue mich immer wieder, wenn sich irgendwo HP-Anspielungen in Büchern befinden.
Neben der asiatischen Musikindustrie kommt gegen Ende der Geschichte außerdem ein weiteres, wichtiges Thema zur Sprache. Der Umgang mit dem Tod. In diesem Teil noch ein wenig kurzgefasst, aber ich bin überzeugt, dass darauf in den Folgeteilen noch eingegangen wird.
Ich glaube, ich verrate auch nicht zu viel, wenn ich sage, dass das Buch mit einem gemeinen Cliffhanger endet (was bei einer Trilogie nicht selten ist). Ich hatte augenblicklich das Bedürfnis, meine Nase in Teil II zu stecken.

„When we dream“ ist eine Geschichte, die ich auf jeden Fall weiterempfehlen werde und die eindeutig zur Kategorie „Wohlfühlbücher“ zählt. Ich freue mich schon sehr, die Folgeteile zu lesen und wieder in die Welt von Jae-young und Ella abtauchen zu können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

philosophyofbooks philosophyofbooks

Veröffentlicht am 12.01.2021

Viele Schwächen

Obwohl so viele von diesem Buch schwärmen, kann ich es leider nicht nachvollziehen. Der Anfang war ganz gut und das Ende auch, aber ansonsten hat mich dieses Buch leider nicht unterhalten. Mir fehlte einfach ... …mehr

Obwohl so viele von diesem Buch schwärmen, kann ich es leider nicht nachvollziehen. Der Anfang war ganz gut und das Ende auch, aber ansonsten hat mich dieses Buch leider nicht unterhalten. Mir fehlte einfach die Spannung und die großen Gefühle. Es war langatmig und hat sich sehr gezogen. Und das Ende war ja irgendwie vorherzusehen...
Die Charaktere finde ich toll und auch die Nachrichten zwischen Ella und Jae-yong fand ich zum Teil sehr unterhaltsam. Doch leider fehlte mir wie gesagt das Feuer zwischen den beiden.
Der Schreibstil war gut und auch schön zu lesen. Und das Cover ist natürlich wunderschön!
Aber die Story konnte mich leider nicht überzeugen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabineslesewelt Sabineslesewelt

Veröffentlicht am 11.01.2021

So ein toller Auftakt

Worum geht es?

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt in ein ganz normales Mädchen verliebt ...

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ... …mehr

Worum geht es?

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt in ein ganz normales Mädchen verliebt ...

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten würde sich Ella mit ihren Büchern und ihrem Zeichenblock in ihr Zimmer zurückziehen und die Außenwelt, so oft es geht, vergessen. Doch dann lernt sie Jae-yong kennen. Dass er ein Mitglied der bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt ist, weiß sie nicht. Was sie weiß, ist, dass der junge Mann mit den tiefbraunen Augen ihre Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt ...

Meinung
Als die Buchreihe angekündigt wurde, habe ich sie ohne zu zögern auf meine Merkliste gesetzt. Ich tauche gerne in fremde Kulturen ein.
Die Autorin hat einen wundervollen, lockeren Schreibstil. Man kann sie so gut in die Handlung hineinversetzen, bekommt ein Bild über die Welt und auch nur mit einer Sicht konnte ich mir ein Bild von Jay-Young machen.
Ich mag Ella wirklich. Sie ist sehr sturköpfig, macht sich über alles Gedanken und Sorgen. Versucht, das zu machen, was richtig ist, geht aber nicht wirklich auf ihre Leidenschaft das Zeichnen ein.
Jay-Young ist berühmt, aber ist am Boden geblieben, liebt die Musik und ist seinen Fans dankbar für seinen Erfolg. Er liebt Bücher genau wie Ella und diese Leidenschaft führt sie zueinander.
Die Handlung hat mir unglaublich gut gefallen. Man konnte beide Protagonisten wirklich gut kennenlernen, sich ein Bild von ihnen machen und auch die Dynamik zwischen ihnen hat mir wirklich gut gefallen. Mir hat es so gut gefallen, wie rücksichtsvoll und verständnisvoll Jae ist und Ella das Tempo bestimmen lässt.
Mir hat das Setting wirklich gut gefallen. Chicago ist eine echt schöne Stadt und ich wäre jetzt wirklich gerne dort und in Südkorea und das Essen probieren.
Auch ihre Schwestern Liv und Mel, und ihre beste Freundin Erin sind mir unglaublich sympathisch und mag sie wirklich sehr. Von denen könnte es auch noch Bücher geben, hätte damit kein Problem
Das ganze Buch ist so wundervoll geschrieben, zeigt aber auch die Probleme und Schatten Seiten des Erfolges. Das stört mich an manchen Rockstarbüchern, dass vieles verharmlost dargestellt wird.
Das Ende, ja es war zu erwarten, weil sowas geht nie lange gut und das Internet verbreitet Dinge sehr schnell.
Und auch, wenn es am Ende einen Cliffhanger gibt und ich unbedingt will, wie es mit den beiden weitergeht, hab ich Jae-Youngs Aussage so süß gefunden. Da will ich aber nicht weiter Spoilern.

Cover
Diese Farben und das ganze Cover. Es ist schlicht, anders und genau deswegen passt es so gut zur Geschichte.
Fazit
Ein wundervoller Auftakt einer Reihe, auf die ich mich lange gefreut habe und ich nicht enttäuscht wurde. Ich war am Anfang skeptisch wegen dem K-Pop Thema, aber ab der ersten Seite konnte das Buch mich sofort überzeugen und ich mag mich in die Charaktere und das Setting verliebt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Anni90 Anni90

Veröffentlicht am 07.01.2021

Grandioser Auftakt

Obwohl ich When we Dream schon einmal gelesen habe, schafft es dieses Buch es trotzdem mich wieder komplett zu fesseln. Ich konnte es wie schon beim ersten Mal nicht aus der Hand lesen und bin nur so durch ... …mehr

Obwohl ich When we Dream schon einmal gelesen habe, schafft es dieses Buch es trotzdem mich wieder komplett zu fesseln. Ich konnte es wie schon beim ersten Mal nicht aus der Hand lesen und bin nur so durch die Geschichte geflogen. Ich habe beim Lesen oft die Zeit vergessen und war so sehr in die Geschichte abgetaucht, dass ich nicht mehr ansprechbar war. Alles um mich herum wurde komplett ausgeblendet und ich hatte nur noch Augen für diese wundervollen Zeilen.

Ella und Jae-yong sind jetzt schon zu einem meiner Lieblingspärchen avanciert. Beide Charaktere sind so sympathisch, dass sie mir nach kürzester Zeit ans Herz gewachsen sind.

Der Einblick in die koreanische Musikszene empfand ich als sehr interessant und hat mich direkt dazu verführt mir diese auch mal anzuhören.

Der Cliffhanger am Ende hat mich auch wieder sehr mitgenommen. Er war sehr gelungen und natürlich möchte man wissen, wie es nun mit den beiden weiter geht.
Zum Glück lag dieses Mal aber schon Teil zwei griffbereit neben mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookish_summary bookish_summary

Veröffentlicht am 07.01.2021

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt, in ein ganz normales Mädchen verliebt ...

Inhalt:

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt, in ein ganz normales Mädchen verliebt ...

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr ... …mehr

Inhalt:

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt, in ein ganz normales Mädchen verliebt ...

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten würde sich Ella mit ihren Büchern und ihrem Zeichenblock in ihr Zimmer zurückziehen und die Außenwelt, so oft es geht, vergessen. Doch dann lernt sie Jae-yong kennen. Dass er ein Mitglied der bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt ist, weiß sie nicht. Was sie weiß, ist, dass der junge Mann mit den tiefbraunen Augen ihre Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt ...



Meine Meinung:

Wenn ich ehrlich bin, hat mich das Buch anfangs nicht ganz so angesprochen, weil ich zu der Zeit noch nichts mit K-Pop zu tun hatte und es mich bis dahin auch nicht interessiert hat. Allerdings habe ich nach einer Weile meine Meinung geändert und war nach den ganzen positiven Stimmen sehr gehypt darauf. An dieser Stelle entschuldige ich mich für mein vorheriges Desinteresse. Ich hatte ja keine Ahnung, was mir entgehen würde. ;)

Der Einstieg fiel mir wirklich leicht, man lernt Ella gleich kennen und fliegt aufgrund des wunderbar lesbaren Schreibstils nur so durch die Seiten. Ella war mir von Anfang an sympatisch und ich konnte mich (fast erschreckend) gut mir ihr identifizieren. Sie mag keine großen Menschenmengen, liebt Bücher und Zeichnen über alles und obwohl sie normalerweise eher ruhig ist, hat sie einen guten Humor und trifft genau meine Ironie. Ich fand es toll, sie durch die Story zu begleiten und konnte mir alles gut vorstellen. Zu Jae-yong reicht eigentlich der Platz nicht aus, um zu beschreiben, wie großartig er ist. Trotz seines Ruhms ist er dennoch ein normaler junger Mann, der unter der ganzen Verantwortung leidet und sich trotzdem nur selten beklagt. Er versteht Ella auf eine Weise, die zu Tränen rührt und die beiden sind für mich ein absolutes Traumpaar. Endlich mal wieder ein Love-interest, der mit einer sanften und guten Art punkten kann und nicht der Bad Boy schlechthin ist. Ihre Geschichte wirkt absolut nicht unrealistisch und mir haben besonders ihre Gespräche gut gefallen. Nichts ist irgendwie künstlich herbeigeführt, sondern man erlebt diese Story, als ob es die eigene wäre. Ich mochte, dass sich ihre Gefühle langsam entwickelt haben und sie nichts überstürzen. Obwohl ihre Kommunikation auch größtenteils über Textnachrichten fungiert, kann man alles nachvollziehen und freut sich zusammen mit Ella, wenn ich ihr Handy eine neue Nachricht anzeigt.

Auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet, besonders Ellas Schwestern haben mir dabei gefallen. Liv ist aufgeweckt und fröhlich, aber ich konnte Melanie mit ihrer ernsten Art auch sehr gut verstehen. Ich hoffe, dass man im nächsten Teil noch etwas mehr von Erin - Ellas bester Freundin - mitbekommt, aber bisher finde ich sie auch sympatisch. Alle Personen haben eine Geschichte, die sie so macht, wie sie sind und das bekommt nicht jeder Autor/jede Autorin so hin.

Ab und zu sind mir besonders zum Schluss hin ein paar Grammatik- und Rechtschreibfehler aufgefallen, aber das ist nur eine Kleinigkeit und keiner ist perfekt. Für mich hat das dem Buch keinen Abbruch getan und ich glaube, jeder hat mittlerweile gemerkt, wie angetan ich von der Story bin. Man erfährt einiges über die K-Pop-Branche, was für mich als echter Neuling sehr interessant war und damit auch für Leute, die sich nicht damit auskennen, vielversprechend sein könnte.



Mein Fazit:

Dieses Buch verspricht großartige Lesestunden und nach dem fiesen Cliffhanger zum Schluss, werde ich gleich mit Band zwei beginnen. Ein etwas anderes New Adult Buch, mit einer Protagonistin, die trotz Problemen nicht so schnell aufgibt und einem jungen Mann, in den man sich einfach verlieben muss (Ich meine, er ist Bücherwurm!). Ich freue mich aufs Weiterlesen und vergebe verdiente 5/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

When We Dream von Anne Pätzold

Abspielen

Autor

Anne Pätzold

Anne Pätzold - Autor
© Simone Belack

Anne Pätzold wurde 1997 geboren und lebt in Hamburg. Sie ist ausgebildete Buchhändlerin, und ihre große Leidenschaft sind Bücher, Bananenbrot und Südkorea. Wenn ihr euch mit Anne über das Schreiben, das Lesen oder K-Pop austauschen wollt, findet ihr sie auf Instagram (@annelovesbooks). Sie freut sich, von euch zu hören!

Mehr erfahren

Sprecherin

Leonie Landa

Leonie Landa - Sprecher
© Elbshot

Leonie Landa arbeitet seit ihrem elften Lebensjahr als Schauspielerin und Sprecherin. Bekannt ist Sie unter anderem aus „Rote Rosen“ und dem „Großstadtrevier“, sowie als Sprecherin von Prinzessin Anne in „The Crown“ und diversen Hörbüchern, wie „Liebes Kind“, „Beim Leben meiner Schwester“ und „Finding Back To Us“.

Mehr erfahren
Alle Verlage